EndschalldÀmpfer JX Motor

Hier gibt es technische Dinge, die nicht eindeutig einem Fahrzeug zugeordnet werden können....

Moderatoren: gvz, jany, Staff

VW_T3_Fahrer_Alex
Mit-Leser
BeitrÀge: 18
Registriert: 14.04.2018, 21:01
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Magnum / Multivan
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1

EndschalldÀmpfer JX Motor

Beitragvon VW_T3_Fahrer_Alex » 03.07.2018, 18:47

Hallo Zusammen,

da bei meinem VW T3 der EndschalldÀmpfer am durchrosten ist wird es nun Zeit diesen zu tauschen.

Es gibt ja zwei verschiedene Varianten vom JX EndschalldÀmpfer, einmal den gesteckten (Absorberauspuff) und den geschraubten (Kammernauspuff) der neueren Modelle.

Anbei ein Bild auf dem man den Unterschied gut sehen kann. (Oben Absorber-, unten KammernendschalldÀmpfer)
Quelle: AutoBild

Bei mir ist der gesteckte eingebaut, aber habe mir ĂŒberlegt gleich auf den geschraubten Kammernauspuff umzurĂŒsten, da ich gerne die MotorgerĂ€usche im Innenraum leiser bekommen möchte..


Dazu hÀtt ich jetzt noch ein paar Fragen...

1. Ist der Kammernauspuff (geschraubter JX Auspuff) leiser, hat er eine bessere schalldÀmmende Wirkung?

2. Herrscht dann ein arg erhöhter AbgasrĂŒckstau / druck?
Wenn ja, ist dies schlecht fĂŒr den Turbolader, die Leistung des Motors?

3. Ist der Rohrdurchmesser vom Kammernauspuff anders?


Noch irgendwelche Bedenken, Anregungen?


Danke schonmal fĂŒr eure Antworten!



MfG
Alex
DateianhÀnge
Rund-um-den-Auspuff-729x486-2e761da68169770c.jpg

Benutzeravatar
bernd68
Harter Kern
BeitrÀge: 1650
Registriert: 27.01.2014, 19:14
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 92 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 5

Re: EndschalldÀmpfer JX Motor

Beitragvon bernd68 » 03.07.2018, 22:19

Moin,

die geschraubte Variante ist leiser. Um ihn zu montieren brauchst Du andere Halter als bei der gesteckten Variante. Hosenrohr muss auch neu. Der Rohrduchmesser ist soweit ich weiß identisch.
Ob der JX damit anders lĂ€uft? Noch nie was dazu gehört. Ich wĂŒrde sagen nein. Der Motor dĂŒrfte davon nix merken und der Turbolader auch nicht.

Ich hab zwei mit gesteckter Variante und einen mit geschraubter. Ist da ein Unterschied im GerÀuschpegel? :gr Noch nie drauf geachtet.
Innen spĂŒrt man den Unterschied im Vergleich schon ....ABER, das liegt am Ausbau und an schalldĂ€mmenden Maßnahmen an der Karosserie. Hier wĂŒrde ich ansetzten, hier liegt das grĂ¶ĂŸte Potential.

Gruß Bernd

Benutzeravatar
TottiP
Harte Nuss
BeitrÀge: 8406
Registriert: 11.09.2008, 20:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Totti Spezial
Leistung: genug
Motorkennbuchstabe: ???
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Landkreis PAF
Kontaktdaten:

Re: EndschalldÀmpfer JX Motor

Beitragvon TottiP » 04.07.2018, 06:40

Der Auspuff Ă€ndert das AußengerĂ€usch, innen merkst Du davon nichts. Nachteil der geschraubten Variante: schwerer, was zu Lasten der Gummilager geht.
Gruß, Totti
Tell me and I forget. Teach me and I remember. Involve me and I learn

http://www.bulli-totti.de Bild

Ich reagiere auf PNÂŽs nur noch wenn eine Rufnummer angegeben wird!
:g5

VW_T3_Fahrer_Alex
Mit-Leser
BeitrÀge: 18
Registriert: 14.04.2018, 21:01
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Magnum / Multivan
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1

Re: EndschalldÀmpfer JX Motor

Beitragvon VW_T3_Fahrer_Alex » 04.07.2018, 17:58

Danke fĂŒr die Antworten! :g5

@Bernd68
Das ich andere Halter brauche habe ich bereits gesehen, das sollte kein Problem werden.
Warum muss das Hosenrohr getauscht werden, wenn der Rohrdurchmesser ja gleich?

Danke fĂŒr den Hinweis, was fĂŒr DĂ€mmmaßnahem kannst du noch empfehlen?
Habe bereits auf dem Motorraumdeckel und die SchrÀge einen DÀmmvlies angebracht, hat auch schon einiges bewirkt..


@TottiP
Da ich sowieso den Auspuff erneuern muss, werde ich nun mal einen geschraubten Kammernauspuff einbauen.
Ein leiseres AußengerĂ€usch ist ja auch schon was erfreuliches.
Die Halterungen muss ich ja eh neu machen, da kann ich gleich noch die Gummipuffer mit ersetzen.



MfG
Alex

Benutzeravatar
neujoker
Antik-Inventar
BeitrÀge: 17326
Registriert: 05.10.2004, 23:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 2WD Atlantic; 4WD MV
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: BA

Re: EndschalldÀmpfer JX Motor

Beitragvon neujoker » 04.07.2018, 18:09

Schau dir das noch mal genau an, denn auf der linken Seite ist einiges anders in Bezug auf die AufhÀngungsteile. Und manches ist da schwer oder nur teuer zu bekommen.
Das sog. Hosenrohr muss deshalb neu, weil dir an deinem der Flansch fĂŒr die 3 Schrauben fehlt. Schau dir zum Vergleich mal die beiden Seiten an:
https://volkswagen.7zap.com/de/rdw/typ+ ... 251-35025/
https://volkswagen.7zap.com/de/rdw/typ+ ... 251-36000/

Spar dir die MĂŒhe.
Ich wĂŒnsche allen unfall- und störungsfreie Fahrt mit dem VW-Bus
Joachim
Wann lernen Nutzer zu ihren Fragen auch vernĂŒnftige Angaben zu machen? :roll:
Irren ist menschlich; ich antworte nicht mehr auf PN, also nix mit Privatberatung, fragt im Forum

FrÀnkie
Harter Kern
BeitrÀge: 1418
Registriert: 24.06.2013, 07:16
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Joker
Leistung: 75+?
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Bei Dresden

Re: EndschalldÀmpfer JX Motor

Beitragvon FrĂ€nkie » 14.07.2018, 08:18

Ob die billigen -Flansch-Auspuffe wirklich mit Kammern sind? :gr

Außen dĂŒrfte weit mehr GerĂ€usch von ESP und Motormechanik kommen als dass man den Auspuff wahrnimmt.

Ich wĂŒrde mir die MĂŒhe auch nicht machen. Wenn ich nicht zwingend mĂŒsste, wĂŒrde ich die Stehbolzen am Turbo nicht lösen mĂŒssen, was meist im Ausbohren endet....

Benutzeravatar
yamsun
Inventar
BeitrÀge: 3180
Registriert: 04.06.2011, 12:37
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: WoMo
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: 88271

Re: EndschalldÀmpfer JX Motor

Beitragvon yamsun » 14.07.2018, 08:37

Hi,

Wenn das Hosenrohr noch gut ist, und man es am Turbo nicht lösen will, kann man es auch nah am Esd abschneiden und einen Flansch fĂŒr die geschraubte Esd-Version anschweißen.
Über Sinn oder Unsinn muss jeder selbst entscheiden.

GrĂŒĂŸe
Bild

RetroLogic
Poster
BeitrÀge: 105
Registriert: 23.06.2016, 10:35
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Futura Multivan
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1

Re: EndschalldÀmpfer JX Motor

Beitragvon RetroLogic » 19.07.2018, 23:01

VW_T3_Fahrer_Alex hat geschrieben:Hallo Zusammen,
2. Herrscht dann ein arg erhöhter AbgasrĂŒckstau / druck?
Wenn ja, ist dies schlecht fĂŒr den Turbolader, die Leistung des Motors?


Soweit ich weiß ist der JX ein Motor mit Stauaufladung. Das bedeutet der Turbolader wird durch den Druckunterschied zwischen AbgaskrĂŒmmer und Auspuff angetrieben. Je höher der Druckunterschied ist, umso leichter tut sich der Turbolader. Das heißt nach dem Lader sollte möglichst wenig Gegendruck im Rohr vorherrschen. Ein möglichst gerader Auspuffverlauf, großer Rohrdurchmesser ohne Hindernisse und Bögen mit großen Radien sind da vorzuziehen. Daher ist auch der AbsorberschalldĂ€mpfer besser als der ReflexionsschalldĂ€mpfer bzw. KammerschalldĂ€mpfer, denn man kann quasi "grad durchschaun" - es gibt keine Hindernisse. Beim KammerschalldĂ€mpfer dagegen entsteht ein höherer Abgasgegendruck durch die Kammern und der fĂŒhrt zu einem Leistungsverlust der aber wahrscheinlich eher gering ausfĂ€llt, und möglicherweise nicht alle Drehzahlregionen betrifft. Dem OXI-Kat schreibe ich die selbe "negative" Wirkung zu. Mag sein, dass sich die maximale Leistung bei Drehzahl 4800 dabei nicht Ă€ndert. Die alleine sagt aber auch nix aus ĂŒber das Verhalten des Motors ĂŒbers ganze andere Drehzahlband. Das wird definitiv durch jegliche Änderung im Abgasstrang bei beeinflusst.

Im ĂŒbrigen können die SchalldĂ€mpfer mit dem Absorberprinzip eher die höhere Töne gedĂ€mpft werden. Der Motor klingt damit also dumpfer, weil die tieferen Töne quasi da bleiben. Der KammerschalldĂ€mpfer dagegen ist einer auf Reflexion basierender SchalldĂ€mpfer. Er dĂ€mpft eher die tiefen Töne. Beide prinzipien in Serie oder in einem SchalldĂ€mpfer kombiniert kann gezielt zur LĂ€rmbekĂ€mpfung eingesetzt werden. Wenn man sich mit Sound ein bisschen auskennt, dann kann man mit Hilfe der GrĂ¶ĂŸe, Bauart usw. gezielt auf bestimmte Frequenzbereiche "einwirken" und somit auch Soundtuning mit universellen SchalldĂ€mpfern betreiben.


ZurĂŒck zu „Allg. Technikfragen - VerstĂ€ndnis“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast