Auspuff muss ab, Schrauben sitzen fest - welches Werkzeug?

Hier gibt es technische Dinge, die nicht eindeutig einem Fahrzeug zugeordnet werden können....

Moderatoren: gvz, jany, Staff

Untertouri
Mit-Leser
Beiträge: 47
Registriert: 19.03.2008, 18:31
Modell: keinen
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0
Wohnort: dingenskirchen

Auspuff muss ab, Schrauben sitzen fest - welches Werkzeug?

Beitragvon Untertouri » 31.05.2016, 21:18

Hallo,

an meinem WBX (MV-Motor) muss der komplette Auspuff ab. Die Schrauben an den Zylindern sitzen b√∂se fest, ich spr√ľhe sie seit Tagen mit WD40 ein. Bei dem allerersten Versuch mit der 13er Nuss ist mir direkt der Schraubenkopf abgerissen. Alle restlichen Schrauben sitzen noch drin, aber da sind die K√∂pfe nicht mehr ansatzweise M13, eher M11-M12.
Ich habe mich durch zahlreiche Tipps gelesen und bin nun noch ratloser als zuvor. Welches Werkzeug nehme ich am besten?

Mutternsprenger, zB https://www.amazon.de/Silverline-PC70-Muttersprenger-Satz-2-teilig/dp/B000LFXN94/ref=pd_cp_60_1?ie=UTF8&refRID=QKJXQG3F8YQH6093PJW2?

Schraubenausdreher, zB https://www.amazon.de/JTENG-Schraubenausdreher-Set-Entfernen-besch%C3%A4digter-Schrauben/dp/B01AA6O7FM/ref=pd_cp_60_4?ie=UTF8&refRID=QKJXQG3F8YQH6093PJW2?

Handschlagschraubendreher, zB https://www.amazon.de/KS-Tools-515-1003-Hand-Schlagschraubendreher-Satz-11-teilig/dp/B001NYZSTK/ref=pd_sim_60_6?ie=UTF8&dpID=51gzmiPjtEL&dpSrc=sims&preST=_AC_UL160_SR154%2C160_&refRID=9623E3HCA1XX2CZ61JQ4?

Hammer und Meißel? Wenn ja: Welchen Meißel?

Ich bin √ľberfragt, will aber ungern achtmal das Falsche bestellen. Achso, zu den Links: Ich kaufe dann nat√ľrlich √ľber den Forumsbutton. Und ich muss nicht die g√ľnstigen Teile kaufen, gebe f√ľr Werkzeug gern auch mehr aus - aber ich finde nichts.

Ich danke Euch f√ľr Eure Hilfe!!

Bus-Froind
Harter Kern
Beiträge: 1756
Registriert: 12.02.2013, 09:37
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 95 PS
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Wolfsburg

Re: Auspuff muss ab, Schrauben sitzen fest - welches Werkzeug?

Beitragvon Bus-Froind » 31.05.2016, 22:46

Es gibt N√ľsse mit einem Linksdrall zum "auf-die-Schraube" klopfen. Mir f√§llt die Bezeichnung im Moment nicht ein.
Suche bei google mit "Schraubenausdreher" bringt passende Bilder.
Damit greifst du aussen an, alles was innen anfassen soll, braucht einen Bohrer und birgt hohes Risiko.
Wärme hilft auch, geh am besten davon aus, dass die Stehbolzen `raus kommen und nimm neue.
Es gibt daf√ľr (f√ľr die Kr√ľmmerflansche) auch welche mit verschiedenen Gewinden zur Reparatur.

Viel Erfolg
Burkhard

Fränkie
Harter Kern
Beiträge: 1435
Registriert: 24.06.2013, 07:16
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Joker
Leistung: 75+?
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Bei Dresden

Re: Auspuff muss ab, Schrauben sitzen fest - welches Werkzeug?

Beitragvon Fr√§nkie » 01.06.2016, 08:07

Ich w√ľrde versuchen die Muttern zu sprengen....wenn du rankommst mit dem verlinkten Werkzeug, geht aber auch mit m kreuzmeissel.
Der Trick ist, dass du damit die Muttern weitest, und die so nicht mehr so fest auf dem Gewinde sitzen...

Bei den Schrauben kannst du versuchen auf das abgerissene St√ľck eine Mutter aufzuschwei√üen, dann hast du was zum drehen und du bringst gezielt w√§rme in den Rest Schraube.. Aber erst drehen wenn die Mutter kalt ist, gern auch eisrostl√∂ser verwenden....
Ansonsten ausbohren, dann nachschneiden oder helicoil.....

F√ľr die Zukunft w√ľrde ich Schrauben wo es m√∂glich ist gegen Stehbolzen tauschen....

Viel Erfolg.

Untertouri
Mit-Leser
Beiträge: 47
Registriert: 19.03.2008, 18:31
Modell: keinen
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0
Wohnort: dingenskirchen

Re: Auspuff muss ab, Schrauben sitzen fest - welches Werkzeug?

Beitragvon Untertouri » 01.06.2016, 08:38

Vielen Dank Euch beiden!

Verstehe ich es richtig, dass ich dann mit der Schraube, bei der der Kopf abgerissen ist, ein Problem habe, weil ich die im Grunde aufbohren muss? Schweißen kann ich nicht und habe leider auch kein Gerät dazu (der Motor liegt auch im Keller eines Mietshauses mit empfindlichen Nachbarn... :roll: :-) )

Burkhard, meinst Du so etwas? https://www.amazon.de/KRAFT-SCHRAUBENAUSDREHER-SCHRAUBEN-AUSDREHER-9-19mm/dp/B007JI5XT4/ref=pd_sim_60_2?ie=UTF8&dpID=51b9g5sDI4L&dpSrc=sims&preST=_AC_UL160_SR160%2C160_&refRID=YQEWED0AX21CZXKJ32EE

Bus-Froind
Harter Kern
Beiträge: 1756
Registriert: 12.02.2013, 09:37
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 95 PS
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Wolfsburg

Re: Auspuff muss ab, Schrauben sitzen fest - welches Werkzeug?

Beitragvon Bus-Froind » 01.06.2016, 08:50

Untertouri hat geschrieben:Burkhard, meinst Du so etwas?

Richtig.

Mit dem ausbohren kann man sich viel Stress einhandeln, deshalb w√§re es f√ľr mich letzte Wahl.
Mit der Hand genau die Mitte treffen und gerade bohren... ein Abenteuer.
W√§rme (Mini-Gasbrenner f√ľr ein paar Euro >google) hilft auch, weil sich Alu mehr ausdehnt als Stahl.
Dann Eisspray auf den Stahl und das ein paar Mal.
Dann die fette Wapuzange und evtl. auch einen kleinen Ruck Richtung "fest".
Allgemein w√ľrde ich mich nicht an einer Schraube festbei√üen, solange ich keinen Platz habe wegen der Flansche.
Geht nat√ľrlich nicht, wenn alle gammelig sind.

luckypunk
Inventar
Beiträge: 3515
Registriert: 24.01.2010, 20:57
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Womo
Leistung: 115 PS
Motorkennbuchstabe: 2E
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Erlangen

Re: Auspuff muss ab, Schrauben sitzen fest - welches Werkzeug?

Beitragvon luckypunk » 01.06.2016, 09:23

Ab ner gewissen Gr√∂√üe und Zug√§nglichkeit kann es auch helfen die Mutter anzubohren, entweder von oben oder von der Seite. Da reicht schon ein kleines Loch, muss nicht mal durchg√§ngig sein. Das nimmt Spannung aus dem Material. Oder mit ner sehr d√ľnnen Flex oder S√§ge einen Schlitz reinfr√§sen, auch das hilft manchmal schon. So mach ich zB die fette Mutter an der Hinterachsnabe ab: mit nem Dremel anschlitzen, dann ein Schlag mit dem Meisel in die Kerbe, und locker ist sie.
2E Luftansaug im rechten Ohr http://www.bulliforum.com/viewtopic.php?f=75&t=81806

"Mir kommt kein Auto ins Haus in dem man nicht Kacken, Schlafen, Kochen und mit soviel Gepäck reisen kann!"


Benutzeravatar
Aragor
Stammposter
Beiträge: 294
Registriert: 30.10.2005, 19:24
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Bluestar
Leistung: 92 PS
Motorkennbuchstabe: SS
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Haldern
Kontaktdaten:

Re: Auspuff muss ab, Schrauben sitzen fest - welches Werkzeug?

Beitragvon Aragor » 01.06.2016, 12:19

Ich w√ľrde auch erst alles andere Versuchen, ich hab das grad hinter mir. Da ist alles gescheitert (inkl. Mutter aufschweisen/warm machen etc.) , bei 2 Stehbolzen klappe das ausbohren aber beim 3 ist der Bohrer "weggelaufen" und nachdem das halbwegs gerettet schien brach die Aufnahme am Kopf weg = Motor zerlegen.

Benutzeravatar
Henri
Stammposter
Beiträge: 661
Registriert: 17.08.2011, 22:58
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 51 kw
Motorkennbuchstabe: 1V
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: 63456

Re: Auspuff muss ab, Schrauben sitzen fest - welches Werkzeug?

Beitragvon Henri » 02.06.2016, 23:31

Beim Schwei√üen vs. Ausbohren ist die Erfolgschance 9 zu 1. Bohren w√ľrde ich sein lassen. Vielleicht kennst du jemanden mit einem Schwei√üger√§t oder schreibst wo du herkommst, ggf. kann dir ja jemand behilflich sein. Bei der Auspuffdemontage kommt man um die Technik eigentlich gar nicht drumrum.

Lg
Schraubst du Turbo an Diesel rennt Diesel wie Wiesel

Paul S.
Harter Kern
Beiträge: 1297
Registriert: 15.01.2013, 09:10
Aufbauart/Ausstattung: T3

Re: Auspuff muss ab, Schrauben sitzen fest - welches Werkzeug?

Beitragvon Paul S. » 03.06.2016, 09:12


Mit dem ausbohren kann man sich viel Stress einhandeln, deshalb w√§re es f√ľr mich letzte Wahl.
Mit der Hand genau die Mitte treffen und gerade bohren... ein Abenteuer.


Ich hatte das Problem mal an nem luftgek√ľhlten Motor...Schraube abgerissen.
Ich hab die Mutter runter (Mutternsprenger, aufgemei√üelt) und mir dann eine Zentrierhilfe gebaut, also ein St√ľck Rundstahl mit Sackloch und M8 Gewinde, genau zentrisch eine 2mm Bohrung*. Das Teil dann auf den verbleibenden Stehbolzen aufgeschraubt und dann eben mittig mit 2mm vorgebohrt, und weiter bis hin zum Kernlochdurchmesser. Astrein.

*Hatte da grad Praktikum und mir das Teil auf ner Drehbank gebaut - ohne geht's net
Mein T3 Fuhrpark:
90er Kommunaldoka, JX mit vinreeb-WLLK
90er Doka Tristar 2WD, DJ

Bus-Froind
Harter Kern
Beiträge: 1756
Registriert: 12.02.2013, 09:37
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 95 PS
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Wolfsburg

Re: Auspuff muss ab, Schrauben sitzen fest - welches Werkzeug?

Beitragvon Bus-Froind » 03.06.2016, 09:45

@PaulS:
Coole Idee!
Wenn man erst das kleine Loch bohrt und dann das f√ľr das Gewinde, kriegt man das auch ohne Drehbank hin.
Muss ja nicht `mal ein rundes Etwas sein. Hauptsache passt an der fraglichen Stelle hin.

luckypunk
Inventar
Beiträge: 3515
Registriert: 24.01.2010, 20:57
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Womo
Leistung: 115 PS
Motorkennbuchstabe: 2E
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Erlangen

Re: Auspuff muss ab, Schrauben sitzen fest - welches Werkzeug?

Beitragvon luckypunk » 03.06.2016, 10:04

Wenn man dann noch nen linksbohrer nimmt....oft schon lockert sich durch das manipulieren und Wärme Entwicklung das Teil und dreht sich mit raus. Vorher und zwischendrin ein paar Schläge mit nen kleinen Hämmerchen, das lockert auch schon ein wenig den Rost in den Gewindegängen. Wenn allen nun hilft einen entsprechenden torx bit rein treiben und ausdrehen.
2E Luftansaug im rechten Ohr http://www.bulliforum.com/viewtopic.php?f=75&t=81806

"Mir kommt kein Auto ins Haus in dem man nicht Kacken, Schlafen, Kochen und mit soviel Gepäck reisen kann!"


Paul S.
Harter Kern
Beiträge: 1297
Registriert: 15.01.2013, 09:10
Aufbauart/Ausstattung: T3

Re: Auspuff muss ab, Schrauben sitzen fest - welches Werkzeug?

Beitragvon Paul S. » 03.06.2016, 11:26

Bus-Froind hat geschrieben:Wenn man erst das kleine Loch bohrt und dann das f√ľr das Gewinde, kriegt man das auch ohne Drehbank hin.
Muss ja nicht `mal ein rundes Etwas sein. Hauptsache passt an der fraglichen Stelle hin.


Stimmt...m√ľ√üte auch gehen.
Mein T3 Fuhrpark:
90er Kommunaldoka, JX mit vinreeb-WLLK
90er Doka Tristar 2WD, DJ

Benutzeravatar
ergster
Inventar
Beiträge: 2588
Registriert: 14.04.2009, 12:22
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: DOKA
Leistung: 75 PS
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Ecke Dortmund

Re: AW: Auspuff muss ab, Schrauben sitzen fest - welches Werkzeug?

Beitragvon ergster » 03.06.2016, 14:14

Funzt aber auch nur wenn noch was steht wo man was aufschrauben kann. Mir rei√üt sowas eigentlich immer b√ľndig ab.

Hab bisher aber immer durch aufschweißen einer Mutter den Rest raus bekommen.

Richtig draufhalten, volle Kanne dass so gerade die Mutter heile bleibt dass die Nuss noch drauf passt und dann rausdrehen wenns nicht mehr Gl√ľht is da meine Vorgegensweise.

Kauf dir n gebrauchtes Elektra Beckum o.ä. du wirst dich nachher fragen wie man ohne leben konnte.
Wer V sagt . . .
Muss auch W sagen

Gr√ľ√üe
ergster

Fränkie
Harter Kern
Beiträge: 1435
Registriert: 24.06.2013, 07:16
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Joker
Leistung: 75+?
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Bei Dresden

Re: Auspuff muss ab, Schrauben sitzen fest - welches Werkzeug?

Beitragvon Fr√§nkie » 05.06.2016, 16:22

Von Technolit gibt es einen ausbohrsatz mit zentrierh√ľlsen und linksbohrern....

Wenn der Kopf abgerissen ist lass die Schraube sein, Bau erst mal den Rest ab, dann kannst du immernoch zu jemanden mit schweissgerät gehen.

Viel Erfolg.

Das eigentliche Geheimniss der Schrauberei ist alte vermurkste Schrauben aufzukriegen.....

Paul S.
Harter Kern
Beiträge: 1297
Registriert: 15.01.2013, 09:10
Aufbauart/Ausstattung: T3

Re: AW: Auspuff muss ab, Schrauben sitzen fest - welches Werkzeug?

Beitragvon Paul S. » 05.06.2016, 21:16

ergster hat geschrieben:Funzt aber auch nur wenn noch was steht wo man was aufschrauben kann. Mir rei√üt sowas eigentlich immer b√ľndig ab.


...deswegen die Mutter sprengen, aufmeißeln - und nicht abreißen :mrgreen:
Mein T3 Fuhrpark:
90er Kommunaldoka, JX mit vinreeb-WLLK
90er Doka Tristar 2WD, DJ

Benutzeravatar
Henri
Stammposter
Beiträge: 661
Registriert: 17.08.2011, 22:58
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 51 kw
Motorkennbuchstabe: 1V
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: 63456

Re: Auspuff muss ab, Schrauben sitzen fest - welches Werkzeug?

Beitragvon Henri » 05.06.2016, 21:50

Problem ist halt beim Bohren, wenn man einmal nebendranbohrt, ist das Gewinde fertig und aufschweißen kann man dann nicht mehr. Außerdem geht ja nach dem Bohren dann der Spaß los, die festgegegammelten Gewindereste aus der Bohrung zu pfriemeln, mit dem Gewindeschneider klappt das bei Sacklöchern ja oft nicht ganz reibungslos... Andersrum, wenn die 25. Mutter die man aufgeschweißt hat, erfolglos abgerissen ist oder die Schraube nochmal weiter unten abgerissen ist, kann man immer noch bohren und hat nichts kaputtgemacht. Deswegen ist meine Reihenfolge grundsätzlich immer 1. schweißen und 2. bohren. Aber das ist glaub ich Geschmackssache wie man seine rostigen Schrauben entfernt. Ich bin jedenfalls voll bei ergster :mrgreen:
Schraubst du Turbo an Diesel rennt Diesel wie Wiesel

Zottel93
Mit-Leser
Beiträge: 48
Registriert: 02.03.2018, 13:44
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Kasten
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Pfalz

Re: Auspuff muss ab, Schrauben sitzen fest - welches Werkzeug?

Beitragvon Zottel93 » 10.10.2018, 08:19

Bei meinem 1er Golf hab den abgerissenen Stehbolzen angebohrt und danach eine Vielzahn-Nuss reingekloppt. Voeher aber viel Zeit lassen, Wärme, WD40....

Fränkie
Harter Kern
Beiträge: 1435
Registriert: 24.06.2013, 07:16
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Joker
Leistung: 75+?
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Bei Dresden

Re: Auspuff muss ab, Schrauben sitzen fest - welches Werkzeug?

Beitragvon Fr√§nkie » 15.10.2018, 08:55

Mit dem Reinkloppen des Vielzahn kann man den Stehbolzen auch weiten. √Ąhnliches Problem wie bei den Linksausdrehern.


Zur√ľck zu ‚ÄěAllg. Technikfragen - Verst√§ndnis‚Äú

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast