Diebstahlschutz per GPS? Was nutzt ihr zur GPS-Absicherung?

Hier gibt es technische Dinge, die nicht eindeutig einem Fahrzeug zugeordnet werden können....

Moderatoren: gvz, jany, Staff

Benutzeravatar
udoman29
Mit-Leser
BeitrÀge: 6
Registriert: 13.03.2019, 07:57
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia-Helsinki
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Deutschland

Diebstahlschutz per GPS? Was nutzt ihr zur GPS-Absicherung?

Beitragvon udoman29 » 05.04.2019, 10:07

Hey,

ich habe vor ca. einem Monat GPS Tracker in meinem Bus eingebaut. Bis jetzt bin ich absolut zufrieden, aber da es viel ĂŒber GPS Jammer gesprochen wird, wĂŒrde ich gerne eure Meinungen hören.
Falls ihr auch GPS in eure Autos habt, was nĂŒtzt ihr zur GPS-Absicherung?

Danke

Gruß Udoman

Benutzeravatar
JX_JOSCHI
Inventar
BeitrÀge: 3129
Registriert: 01.10.2012, 10:22
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camper
Leistung: 69
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Bayrisch-Schwaben und Oberschwaben

Re: Diebstahlschutz per GPS? Was nutzt ihr zur GPS-Absicherung?

Beitragvon JX_JOSCHI » 05.04.2019, 12:49

Servus Udoman,
GPS kannst du nicht gegen Jammer schĂŒtzen.
Du kannst nur zusÀtzlich Alternativen verwenden wir z.b. GSM Ortung (nicht so genau und Funklöcher machen es einem dann auch schwer).
Wenn die Karre aufgeladen wird und ein Jammer zum Einsatz kommt hat man halt Pech.
Wird die Karre auf eigener Achse entwendet hat man anderweitigen Diebstahlschutz nicht umgesetzt (Alarmanlage, Pedalsperre, geheime Todschalter o.Ă€., Schaltung sperren, ...). Da das eher vorkommt als aufladen gilt es immer zuerst da ansetzen. GPS ist nett obendrauf aber bringt ja nur was wenn schon weg.
Ich nutze den GPS tracker oft um schöne StellplĂ€tze abzuspeichern. Ne SMS vom tracker mit Standort aufs Handy dann weiß ich nach dem Urlaub wieder wo wir Mal gestanden sind.
GrĂŒĂŸe, joschi
the worst day on the track is better than the best day at the office

Bild
T3 Klappdachcamper 2WD: fĂ€hrt und macht Spaß(KLICK)
T3 Hochdachsyncro 4WD: wird irgendwann mal fertig gebaut

tekafoxmar
Mit-Leser
BeitrÀge: 8
Registriert: 13.03.2019, 08:53
Modell: T1
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0

Re: Diebstahlschutz per GPS? Was nutzt ihr zur GPS-Absicherung?

Beitragvon tekafoxmar » 15.04.2019, 15:20

Hallo zusammen,

soweit ich weiß die GPS Peilsender bieten die Möglichkeit trotz GPS Jammer die Positionen zu bestimmen. Welches GPS hast du denn?

Benutzeravatar
JX_JOSCHI
Inventar
BeitrÀge: 3129
Registriert: 01.10.2012, 10:22
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camper
Leistung: 69
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Bayrisch-Schwaben und Oberschwaben

Re: Diebstahlschutz per GPS? Was nutzt ihr zur GPS-Absicherung?

Beitragvon JX_JOSCHI » 15.04.2019, 19:35

Servus,
Die Standard GerÀte bekommst du sicher mit jedem Jammer gestört.
Es gibt meines Wissens Anti Jammer (Zusatz-)GerÀte, welche das Antennensignal filtern. Kosten aber sich ein paar Tacken.
GrĂŒĂŸe, joschi
the worst day on the track is better than the best day at the office

Bild
T3 Klappdachcamper 2WD: fĂ€hrt und macht Spaß(KLICK)
T3 Hochdachsyncro 4WD: wird irgendwann mal fertig gebaut

brvondg
Stammposter
BeitrÀge: 287
Registriert: 22.04.2015, 21:30
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: BlueStar
Leistung: 92 PS
Motorkennbuchstabe: SS
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Schlitz/Hessen
Kontaktdaten:

Re: Diebstahlschutz per GPS? Was nutzt ihr zur GPS-Absicherung?

Beitragvon brvondg » 15.04.2019, 22:14

Abend,

wenn man eine Alarmanlage drin hat die mit GPS und GSM gekoppelt ist, dann wird es fĂŒr einen Dieb schon etwas schwieriger.
Wird nur GPS gestört, dann kann die Alarmanlage ja trotzdem einen Alarm senden. Will das ein Dieb auch noch verhindern, dann mĂŒsste er eigentlich alle Mobilfunknetze stören. Die GerĂ€te sind dann schon etwas teuerer.

Mein Tipp ist eigentlich nur:
Macht es einen Dieb nur so schwer wie möglich. So das er beim Auskundschaften schon keinen Bock mehr auf die Kiste hat. Um die Ecke steht bestimmt eine Luxuskiste die weniger gesichert ist.
=========================================
FIZ-o-Matic
Fahrzeugorientierte Informationen schnell, einfach und bequem.
https://fiz-o-matic.net

Benutzeravatar
udoman29
Mit-Leser
BeitrÀge: 6
Registriert: 13.03.2019, 07:57
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia-Helsinki
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Deutschland

Re: Diebstahlschutz per GPS? Was nutzt ihr zur GPS-Absicherung?

Beitragvon udoman29 » 17.04.2019, 14:02

Danke fĂŒr die RĂŒckmeldungen.

tekafoxmar hat geschrieben:Hallo zusammen,

soweit ich weiß die GPS Peilsender bieten die Möglichkeit trotz GPS Jammer die Positionen zu bestimmen. Welches GPS hast du denn?


Ich habe den Professional Finder von Paj und habe eigentlich tolle Erfahrungen mit dem Teil gemacht. Ich habe nachgefragt und von paar Bekannten wurde das auch bestĂ€tigt. Das GerĂ€t hat eine externe Antenne fĂŒr GSM und GPS, welche einen perfekten Empfang ermöglicht. Dadurch sollte fĂŒr einen Dieb schon etwas schwieriger werden, seinen Ziel zu erreichen. Ich wollte aber trotzdem nachfragen, ob es noch etwas zur GPS Absicherung gibt.
Ich bin auch der Meinung, dass man möglichst schwer dem Dieb machen soll, damit er keine Lust mehr um den Wagen zu klauen hat.
Und danke noch mal fĂŒr eure Antworte.

tekafoxmar
Mit-Leser
BeitrÀge: 8
Registriert: 13.03.2019, 08:53
Modell: T1
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0

Re: Diebstahlschutz per GPS? Was nutzt ihr zur GPS-Absicherung?

Beitragvon tekafoxmar » 18.04.2019, 09:39

Da kann ich dir leider nicht helfen :-(
Über Paj Gps habe ich auch schon mal gehört und dabei nichts Negatives.
Der muss gut sein. Mein bester Freund hat das GPS Tracker von Paj letztes Jahr gekauft und habe oft von ihm gehört, wie zufrieden er mit dem Tracker ist. Er hatte sogar einmal den Fall, wo der Dieb anscheinend versucht hatte das Auto zu klauen (der hat Audi a3). Mitten in der Nacht hat er einen ErschĂŒtterungsalarm bekommen und zum GlĂŒck schnell genug gewesen. Wie er erzĂ€hlt hat, GPS war abgemacht und in ca. 50 Meter Radius auf die Straße geworfen, die TĂŒr war aufgebrochen. Ich kann leider nicht nennen welches GPS Tracker von PAJ er genau hat und ob das auch ein Professional Finder ist, aber dass er super zufrieden mit dem GerĂ€t ist, weiß ich genau.

Benutzeravatar
ALXdon
Mit-Leser
BeitrÀge: 1
Registriert: 20.03.2019, 11:52
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0

Re: Diebstahlschutz per GPS? Was nutzt ihr zur GPS-Absicherung?

Beitragvon ALXdon » 07.05.2019, 13:47

Da kann ich nur zustimmen. Ich habe nicht nur positives ĂŒber Paj GerĂ€te gehört, sondern auch selber gute Erfahrung ĂŒber das GerĂ€t gemacht. Ich habe zwar keinen Professional Finder, habe aber den Power Finder in Betrieb. Perfektes Ortungssystem, einfache Installation und ganz einfacher Einbau. Ich bin begeistert von dem Teil. Ich fĂŒhle mich ganz sicher und wĂŒrde den GPS Finder noch mal kaufen. I

Benutzeravatar
Trulla
Mit-Leser
BeitrÀge: 27
Registriert: 28.08.2018, 10:39
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: California
Leistung: 70
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1

Re: Diebstahlschutz per GPS? Was nutzt ihr zur GPS-Absicherung?

Beitragvon Trulla » 08.05.2019, 08:32

Irgendwie kommt mir dieser Thread wie eine nette kleine Spamsammlung zur Lobhudelei eines bestimmten Herstellers vor, oder tÀusche ich mich da?

tekafoxmar
Mit-Leser
BeitrÀge: 8
Registriert: 13.03.2019, 08:53
Modell: T1
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0

Re: Diebstahlschutz per GPS? Was nutzt ihr zur GPS-Absicherung?

Beitragvon tekafoxmar » 08.05.2019, 12:17

Meinst du? :gr DarĂŒber habe ich nicht gedacht.

Benutzeravatar
Trulla
Mit-Leser
BeitrÀge: 27
Registriert: 28.08.2018, 10:39
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: California
Leistung: 70
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1

Re: Diebstahlschutz per GPS? Was nutzt ihr zur GPS-Absicherung?

Beitragvon Trulla » 08.05.2019, 13:19

meine ich...

Benutzeravatar
udoman29
Mit-Leser
BeitrÀge: 6
Registriert: 13.03.2019, 07:57
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia-Helsinki
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Deutschland

Re: Diebstahlschutz per GPS? Was nutzt ihr zur GPS-Absicherung?

Beitragvon udoman29 » 10.05.2019, 10:32

Ich weiß nicht, wer was hier meint und wer Spamsammlung macht, das sehe ich aber ein bisschen anders. Ich glaube nicht, dass die Erfahrungen zu teilen und Fragen zu stellen, die Lobhudelei fĂŒr irgendwelchen Hersteller bedeutet.
Nett wĂ€re von dir, wenn du eine Antwort zur meiner Frage hĂ€ttest, wofĂŒr ich dieses Thread erstellt habe.
Das ist aber natĂŒrlich freiwillig.
Wenn man aber keine Antwort hat, muss man auch nichts ausdenken.

Benutzeravatar
Trulla
Mit-Leser
BeitrÀge: 27
Registriert: 28.08.2018, 10:39
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: California
Leistung: 70
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1

Re: Diebstahlschutz per GPS? Was nutzt ihr zur GPS-Absicherung?

Beitragvon Trulla » 10.05.2019, 10:59

Es geht nicht um Fragen und Antworten, sondern es geht darum, Antworten u.U. zu hinterfragen. Mehr sage ich jetzt nicht mehr dazu, es ist jedem selbst ĂŒberlassen, was er glaubt und was nicht.

Zu Deiner Frage - wie will man GPS absichern? - wie will man das tun, wenn man nur den Innenraum beeinflussen kann, nicht aber das Drumherum? Ist der Störsender nur stark genug, gibts keine Meldung mehr nach außen (gilt auch fĂŒr die sms). Alles eine Frage des Aufwands. Je schwerer man es demzufolge dem bösen Buben macht, desto besser, also Pedalfessel (meine erste Wahl), Lenkradkralle (scheinbar leicht zu sabotieren), Radkralle, dann kann das GPS funktionieren oder nicht, der Dieb ĂŒberlegt es sich vielleicht und geht zum nĂ€chsten Bus.

Um nun aber noch ganz konkret zu werden, Du kannst eine Richtantenne einbauen, die dann aber auch immer exakt positioniert sein muß, dann hast Du vielleicht eine Chance gegen den Jammer.

Benutzeravatar
udoman29
Mit-Leser
BeitrÀge: 6
Registriert: 13.03.2019, 07:57
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia-Helsinki
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Deutschland

Re: Diebstahlschutz per GPS? Was nutzt ihr zur GPS-Absicherung?

Beitragvon udoman29 » 14.05.2019, 14:03

Ich stimme dir voll und ganz zu, dass man Sachen hinterfragen sollte. Aber hier geht es natĂŒrlich um Fragen und Antworten. Vor allem wollen wir unsere Erfahrungen miteinander austauschen, damit wir eine zutreffende Meinung bilden können. Nur durch substanzlose Anschuldigungen ist eine Meinungsbildung nicht möglich. Ich habe eine Frage gestellt und jedem steht es frei, drauf zu antworten.
Es versteht von sich selbst, dass die Diebe mit der Technikentwicklung ebenfalls schlauer und gerissener werden. Dies ist aber kein Grund, uns durch die moderne Technik nicht abzusichern. Ich habe GPS Tracker gekauft und bin ich damit sehr zufrieden :-)

Benutzeravatar
SeYeR
Stammposter
BeitrÀge: 359
Registriert: 05.10.2013, 02:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: BUS
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Rhede

Re: Diebstahlschutz per GPS? Was nutzt ihr zur GPS-Absicherung?

Beitragvon SeYeR » 14.05.2019, 17:27

Einen GPS Tracker erwaten die Diebe ja nicht automatisch.
Solange man den Besitz Wechsel so unangenehm wie möglich macht hat man grĂ¶ĂŸere Chancen das der Bus am Ende noch am selben Ort steht. Pedalfessel, Tot Schalter, TĂŒr sicherungs Bleche, zusatz Riegel, Alamanlage und auch ein Tracker gehören halt dazu. Wenn mittels Abschlepper und Jammer abgeholt wird hat man fast keine Möglichkeit das zu verhindern.
Den bus am Boden anketten ist ein wenig ĂŒbertrieben genau so wie der Versuch einen Jammer. Einstz zu verhindern.

Bei uns ist ein TK103b mit einer Blau SIM im Einsatz + ein wenig extra Eigensicherung. :mrgreen:

Muss halt reichen.

Gruß

Benutzeravatar
Trulla
Mit-Leser
BeitrÀge: 27
Registriert: 28.08.2018, 10:39
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: California
Leistung: 70
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1

Re: Diebstahlschutz per GPS? Was nutzt ihr zur GPS-Absicherung?

Beitragvon Trulla » 15.05.2019, 09:16

Hallo,

TK103b

Ich habe den gleichen und der funktioniert auch soweit super. Nur das mit dem Vibrationssensor will nicht. Ich dachte, man muß da einen externen Sensor anschließen, also habe ich einen in China oder wo bestellt und wollte den vorgestern anschließen, allein, es gibt irgendwie keine Anschlußmöglichkeit.

Angeblich soll es einen Steckplatz neben dem 10er-Stecker geben, aber da ist bei mir ein USB-Anschluß. Weißt Du zufĂ€llig, ob Du so einen Vibrations-Anschluß hast, bzw. funktioniert Dein Vibrationsalarm?

Benutzeravatar
SeYeR
Stammposter
BeitrÀge: 359
Registriert: 05.10.2013, 02:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: BUS
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Rhede

Re: Diebstahlschutz per GPS? Was nutzt ihr zur GPS-Absicherung?

Beitragvon SeYeR » 15.05.2019, 17:58

Hi. Probiere mal den befehl sensitivityPASSWORT 2

Ist soweit ich weiß eingebaut. Meiner löst aus wenn ich die tĂŒr zuschlage

Benutzeravatar
Trulla
Mit-Leser
BeitrÀge: 27
Registriert: 28.08.2018, 10:39
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: California
Leistung: 70
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1

Re: Diebstahlschutz per GPS? Was nutzt ihr zur GPS-Absicherung?

Beitragvon Trulla » 16.05.2019, 09:27

Hallo,

danke fĂŒr den Tipp, leider reagiert er darauf gar nicht, vermutlich kennt er den Befehl nicht. Hier habe ich gerade einen Tracker gefunden, der hat so einen Steckplatz fĂŒr den Vibrationssensor: amazonien.

Und hier findet sich eine Liste der Befehle fĂŒr diverse Tracker: klick.

Falls es jemanden interessiert.


ZurĂŒck zu „Allg. Technikfragen - VerstĂ€ndnis“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 GĂ€ste