Hebebühne gesucht - habt Ihr Ideen?

Hier gibt es technische Dinge, die nicht eindeutig einem Fahrzeug zugeordnet werden können....

Moderatoren: gvz, jany, Staff

Antworten
Benutzeravatar
bullimarin
Stammposter
Beiträge: 737
Registriert: 26.11.2012, 17:01
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan / Caravelle
Anzahl der Busse: 3

Hebebühne gesucht - habt Ihr Ideen?

Beitrag von bullimarin » 26.10.2018, 07:47

Ich will mir eine Scheren-Hebebühne für die Garage zulegen - auch wenn's vielleicht übertrieben ist. Die Anforderungen sind dabei:

- max. Hubhöhe 60 cm
- Tragfähigkeit max 2t
- Ich will unterm Auto arbeiten können, da sollten keine Streben o.ä. stören
- möglichst viel Abstand zwischen den Fahrschienen, um enstprechend viel Platz zum Arbeiten zu haben
- möglichst kompaktes Bedienelement

Hat jemand Erfahrungen mit solchen Teilen? Druckluft ist verhanden, einige Bühne brauchen die Druckluft wohl zum Entriegeln beim Ablassen. Ich habe allerdings gesehen, dass es mobile Bühne gibt, die mit der Bohrmaschine und Spindel angehoben werden. Sowas würde mir eigentlich reichen, weil ich die Bühne nicht täglich benutzen werde und enstprechend kein Pult mit Pumpeneinheit rumstehen muss.

Ich bin gespannt auf eure Ideen und Erfahrungen.

Benutzeravatar
neujoker
Antik-Inventar
Beiträge: 18904
Registriert: 05.10.2004, 23:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 2WD Atlantic; 4WD MV
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: BA

Re: Hebebühne gesucht - habt Ihr Ideen?

Beitrag von neujoker » 26.10.2018, 08:33

Soll dein Bulli damit angehoben werden? Wenn ja, nimm eine mit mehr Tragfähigkeit. Ein Westi hat leer schon 1800 kg.
Welche Arbeiten willst du durchführen? Eine Bühne mit Fahrschienen ist für das meiste hinderlich.
Ein Beispiel: https://hebebuehnen-kroemer.de/mobile-s ... gIysPD_BwE
Für den Bulli brauchst du nur wesentlich dickere Klötze.
Ich wünsche allen unfall- und störungsfreie Fahrt mit dem VW-Bus
Joachim
Wann lernen Nutzer zu ihren Fragen auch vernünftige Angaben zu machen? :roll:
Irren ist menschlich; ich antworte nicht mehr auf PN, also nix mit Privatberatung, fragt im Forum

Benutzeravatar
bullimarin
Stammposter
Beiträge: 737
Registriert: 26.11.2012, 17:01
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan / Caravelle
Anzahl der Busse: 3

Re: Hebebühne gesucht - habt Ihr Ideen?

Beitrag von bullimarin » 26.10.2018, 08:40

Ja, T3 und T4 sollen damit angehoben werden, dann sollte ich mit 3 Tonnen rechnen. Wobei ich jetzt festgestellt habe, dass die meisten Bühnen entweder ca. 1,5 Tonnen oder 3 Tonnen heben.

Die Fahrschienen sind hinderlich, das stimmt. Aber für Säulen ist kein Platz vorhanden. Gibt es noch Alternativen?

puckel0114
Inventar
Beiträge: 4824
Registriert: 14.12.2008, 12:06
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 110 PS
Motorkennbuchstabe: AFN
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Re: Hebebühne gesucht - habt Ihr Ideen?

Beitrag von puckel0114 » 26.10.2018, 09:38

Nein.
Es gibt dann noch bspw den WDW Lift, da ist es aber nicht möglich, am Unterboden zu arbeiten, bzw nur sehr erschwert möglich.
Gruß aus Bielefeld
Volkmar

Paul S.
Harter Kern
Beiträge: 1390
Registriert: 15.01.2013, 09:10
Aufbauart/Ausstattung: T3

Re: Hebebühne gesucht - habt Ihr Ideen?

Beitrag von Paul S. » 26.10.2018, 10:14

Autobild Klassik hat Ideen:
https://www.autobild.de/bilder/rampen-u ... html#bild1

Die von neujoker gekannte Krömer fehlt hier leider, finde ich in der Klasse eine der Favoriten, auch vom Preis her. Und funktioniert ohne Druckluft!
Die braucht z. B. der WDW Lift, und das dauert schon elendig lange bis die Karre oben ist...
Die Apokalypsen der Vergangenheit:
70er: Es droht eine neue Eiszeit - sagen die Wissenschaftler
80er: Waldsterben - in 20 Jahren sind die Mittelgebirge unbewaldet - sagen die Wissenschaftler
90er: Das Ozonloch

p40p40
Stammposter
Beiträge: 904
Registriert: 17.05.2014, 19:20
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: normal
Leistung: 110 PS
Motorkennbuchstabe: AFN
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Rosenheim

Re: Hebebühne gesucht - habt Ihr Ideen?

Beitrag von p40p40 » 26.10.2018, 10:50

Die von neujoker gekannte Krömer gibt es auch Baugleich auch von anderen Hersteller .
Ein Bekannter hat diese Bühne und ist recht zufrieden . Man kommt an die wesentlichen Teile hin .
Sonst kann man ja unter die Räder Böcke stellen und runter lassen .
Ist auch Rollbar , Stange mit Rollen einhaken und Bühne verschieben ganz leicht .
Funktioniert aber nur bei glatten Untergrund , ein kleiner Kieselstein kann das ganze Stoppen !
Würde sie aber nicht gegen meine Säulenbühne tauschen . Wenn ich aber den Platz und höhe nicht habe !
Ist sie Topp !
LG Markus

Benutzeravatar
bullimarin
Stammposter
Beiträge: 737
Registriert: 26.11.2012, 17:01
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan / Caravelle
Anzahl der Busse: 3

Re: Hebebühne gesucht - habt Ihr Ideen?

Beitrag von bullimarin » 26.10.2018, 10:53

Leider fallen aufgrund von Platzmangel bei mir alle "Parallelogramm-Bühnen" aus, weil ich in der Länge nicht genug Platz habe. Interessant finde ich die Variante mit den Böcken unter den Rädern, dann hat man ja tatsächlich wieder Platz am Innenschweller. :dance

Benutzeravatar
BUSbahnhof
Harter Kern
Beiträge: 2396
Registriert: 20.06.2016, 19:28
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Reimo Camper/Bw Doka
Leistung: 64 PS
Motorkennbuchstabe: 1Y
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Südlich von Berlin

Re: Hebebühne gesucht - habt Ihr Ideen?

Beitrag von BUSbahnhof » 26.10.2018, 16:34

Wir haben auf Arbeit auch eine solche Bühne, baugleich der Krömer.
Erwarte nicht zuviel, für Räderwechsel und Bremsen mal ok. Für alles Andere nicht zu empfehlen. Man eckt permanent irgendwo an.
Ist natürlich doof wenn platzlich nichts Anderes passt :kp
Bullige Grüße vom Micky
Lieber Rost statt Plastik!
Bild Bild

Turbofeind
Stammposter
Beiträge: 365
Registriert: 21.07.2016, 16:48
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Doka
Leistung: 45kw
Motorkennbuchstabe: 1x
Anzahl der Busse: 1

Re: Hebebühne gesucht - habt Ihr Ideen?

Beitrag von Turbofeind » 26.10.2018, 22:02

Mahlzeit

Nur so nebenbei. Ich mir ne Grube gebaut 1400 tief 1000 breit 2000 lang. Kann ich alle arbeiten unterm Auto mit erledigen ohne Probleme. Wäre das bei dir keine Alternative ?

Gruss Christian

Fränkie
Harter Kern
Beiträge: 1591
Registriert: 24.06.2013, 07:16
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Joker
Leistung: 75+?
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Bei Dresden

Re: Hebebühne gesucht - habt Ihr Ideen?

Beitrag von Fränkie » 28.10.2018, 10:32

Grube....sollte so lang sein dass man vernünftig raus kommt und dennoch das Auto drauf passt... sonst isses immer Murks...

Warum keine 2 Säulen-Bühne? Dann fahr damit halt nur 60 cm hoch.... :kp die dinger sind mit 1300€ auch relativ preiswert....

Paul S.
Harter Kern
Beiträge: 1390
Registriert: 15.01.2013, 09:10
Aufbauart/Ausstattung: T3

Re: Hebebühne gesucht - habt Ihr Ideen?

Beitrag von Paul S. » 28.10.2018, 11:23

Vielleicht ist die mit den Abmaßen der Garage inkompatibel?
Die Apokalypsen der Vergangenheit:
70er: Es droht eine neue Eiszeit - sagen die Wissenschaftler
80er: Waldsterben - in 20 Jahren sind die Mittelgebirge unbewaldet - sagen die Wissenschaftler
90er: Das Ozonloch

Benutzeravatar
bullimarin
Stammposter
Beiträge: 737
Registriert: 26.11.2012, 17:01
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan / Caravelle
Anzahl der Busse: 3

Re: Hebebühne gesucht - habt Ihr Ideen?

Beitrag von bullimarin » 28.10.2018, 12:08

Eine Grube ist keine Alternative, weil ich ja auch möglichst schnell die Räder abnehmen können will etc. Für die Säulen ist kein Platz. bzw. bekomme ich die Türen im Alltag nicht mehr vernünftig auf.
Die Konstruktion von der Krömer (Joachims Link) sagt mir absolut zu. Von den Maßen passt de Weber KHB-1.000 E am Besten, da sind die Plattformen etwas schmaler und somit der Plattformabstand breiter als bei der Krömer.
Wie Markus schreibt, denke ich, dass bei meinen Platzverhältnissen nicht mehr möglich ist.

Joerg Hugo
Poster
Beiträge: 198
Registriert: 04.07.2009, 07:55
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camping
Motorkennbuchstabe: CS
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Wiesviller

Re: Hebebühne gesucht - habt Ihr Ideen?

Beitrag von Joerg Hugo » 07.11.2018, 12:09

Ich habe eine TwinBusch, welche nach den Bildern der Krömer-Bühne ähnelt:
https://www.twinbusch.de/product_info.p ... cts_id=292

Mit der Bühne bin ich sehr zufrieden und hebe damit Käfer, 2CV, W124, T3 und T4 hoch.

Beim T3 musste ich mir allerdings eine Aufnahmeverlängerung (2 breite Rechteckrohre in 3mm Stärke) besorgen, da beim aufklappen der werkseitigen Auffahrrampen ein Rad geklemmt werden würde und ansonsten ein sicheres Anheben nicht gewährleistet wäre. Die Aufnahmeverlängerung wird rechts und links längs auf die Bühne gelegt und verlängert diese jeweils bis zu den Wagenheberaufnahmen des T3. Da ich einen Gastank habe, verwende ich an jedem Aufnahmepunkt einen dicken und einen dünnen Gummiklotz. Damit das passt, benutze ich noch zwei Auffahrböckchen an der Hinterachse.
Die Rüstzeit ist demnach etwas länger als mit den anderen Fahrzeugen, aber durchaus machbar.

Die Krömer-Bühne ist von den Maßen her nur unmerklich länger als die TwinBusch (1440mm zu 1420mm). Ein sicheres Anheben eines T3 dürfte auch hier nur mit entsprechender Verlängerung möglich sein.

Die Aufnahmeverlängerung verwende ich übrigens auch für Käfer und 2CV (quer), um lediglich das Chassis anzuheben und die Häuschen beim anheben nicht zu verziehen.

Viele Grüße
Jörg

Hannes
Harter Kern
Beiträge: 1539
Registriert: 28.03.2010, 17:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Bundesheer-Hochdach
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1

Re: Hebebühne gesucht - habt Ihr Ideen?

Beitrag von Hannes » 07.11.2018, 16:43

bullimarin hat geschrieben:Eine Grube ist keine Alternative, weil ich ja auch möglichst schnell die Räder abnehmen können will etc. Für die Säulen ist kein Platz. bzw. bekomme ich die Türen im Alltag nicht mehr vernünftig auf.
Was ist mit 2 Stahlschienen am linken und rechten Grubenrand, einen kleinen, 4-rädrigen Laufwagen mit 2 Querschienen und darauf einen Stempelwagenheber, den man links und rechts verfahren kann.

Hat bei uns der Touringclub in seinen Stützpunkten.

Benutzeravatar
bullimarin
Stammposter
Beiträge: 737
Registriert: 26.11.2012, 17:01
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan / Caravelle
Anzahl der Busse: 3

Re: Hebebühne gesucht - habt Ihr Ideen?

Beitrag von bullimarin » 09.11.2018, 08:37

Ich werde das mit einer Scherenhebebühne lösen, das ist im Alltag wohl das umkomplizierteste

Benutzeravatar
bullimarin
Stammposter
Beiträge: 737
Registriert: 26.11.2012, 17:01
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan / Caravelle
Anzahl der Busse: 3

Re: Hebebühne gesucht - habt Ihr Ideen?

Beitrag von bullimarin » 09.11.2018, 08:39

Joerg Hugo hat geschrieben: Beim T3 musste ich mir allerdings eine Aufnahmeverlängerung (2 breite Rechteckrohre in 3mm Stärke) besorgen, da beim aufklappen der werkseitigen Auffahrrampen ein Rad geklemmt werden würde und ansonsten ein sicheres Anheben nicht gewährleistet wäre. Die Aufnahmeverlängerung wird rechts und links längs auf die Bühne gelegt und verlängert diese jeweils bis zu den Wagenheberaufnahmen des T3. Da ich einen Gastank habe, verwende ich an jedem Aufnahmepunkt einen dicken und einen dünnen Gummiklotz. Damit das passt, benutze ich noch zwei Auffahrböckchen an der Hinterachse.
Die Rüstzeit ist demnach etwas länger als mit den anderen Fahrzeugen, aber durchaus machbar.
Kannst du mir davon mal ein Foto zeigen?

Benutzeravatar
neujoker
Antik-Inventar
Beiträge: 18904
Registriert: 05.10.2004, 23:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 2WD Atlantic; 4WD MV
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: BA

Re: Hebebühne gesucht - habt Ihr Ideen?

Beitrag von neujoker » 09.11.2018, 09:28

Joerg Hugo hat geschrieben:....
Die Krömer-Bühne ist von den Maßen her nur unmerklich länger als die TwinBusch (1440mm zu 1420mm). Ein sicheres Anheben eines T3 dürfte auch hier nur mit entsprechender Verlängerung möglich sein......
Messt halt einfach mal den Abstand der Rahmenquerträger des T3 aus. Das sind von Vorderkante vordere Querträger bis Hinterkante hinterer Querträger 1517 +5 mm.
Und man geht beim Anheben nicht unter die Wagenheberaufnahme sondern unter den Querträger.
Ich wünsche allen unfall- und störungsfreie Fahrt mit dem VW-Bus
Joachim
Wann lernen Nutzer zu ihren Fragen auch vernünftige Angaben zu machen? :roll:
Irren ist menschlich; ich antworte nicht mehr auf PN, also nix mit Privatberatung, fragt im Forum

Benutzeravatar
bullimarin
Stammposter
Beiträge: 737
Registriert: 26.11.2012, 17:01
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan / Caravelle
Anzahl der Busse: 3

Re: Hebebühne gesucht - habt Ihr Ideen?

Beitrag von bullimarin » 09.11.2018, 09:37

Okay, verstehe, dann kann ich mir unter besagten Rohre etwas vorstellen.
Den hinteren Querträger nehme ich ja auch immer für die Böcke, aber geht man auch unter den vorderen Querträger? Der ist ja nach unten hin offen :gr

Joerg Hugo
Poster
Beiträge: 198
Registriert: 04.07.2009, 07:55
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camping
Motorkennbuchstabe: CS
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Wiesviller

Re: Hebebühne gesucht - habt Ihr Ideen?

Beitrag von Joerg Hugo » 09.11.2018, 11:45

Ich mache nachher mal ein Bild, allerdings ohne Bus. Der ist im Winterquartier.

Ich hebe übrigens vorne unter die Wagenheberaufnahmen und hinten an den Querträgern neben den Wagenheberaufnahmen an. Die Aufnahmeverlängerung liegt dabei leicht schräg auf der Plattform der Bühne. Das gab noch nie Probleme.

Ich messe die Länge der Aufnahmeverlängerung nachher noch nach.

Joerg Hugo
Poster
Beiträge: 198
Registriert: 04.07.2009, 07:55
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camping
Motorkennbuchstabe: CS
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Wiesviller

Re: Hebebühne gesucht - habt Ihr Ideen?

Beitrag von Joerg Hugo » 09.11.2018, 12:50

Hallo,

hier nun die Bilder:

https://bulliforum.com/download/file.ph ... w&id=14509
https://bulliforum.com/download/file.ph ... w&id=14508

Die beiden Rechteckrohre haben jeweils die Maße 1680 x 120 x 40mm und sind 3mm dick. An den Enden habe ich jeweils noch ein Flacheisen verschweißt, um die Stabilität zu erhöhen. Die Löcher hatte ich gebohrt, um die Rohre hohlraumversiegeln zu können.

Gerade bei Fahrzeugen mit Gastank sollten die Rohre nicht höher als 4cm sein, da es ansonsten eng werden könnte. Eine feine Sache wären noch verschiebbare Drehteller wie bei den Zweisäulen-Hebebühnen. Ich komme in der Praxis aber ganz gut mit den Gummiklötzen klar.

Gruß, Jörg
Dateianhänge
DSC_0091[1].JPG
DSC_0090[1].JPG

Benutzeravatar
bullimarin
Stammposter
Beiträge: 737
Registriert: 26.11.2012, 17:01
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan / Caravelle
Anzahl der Busse: 3

Re: Hebebühne gesucht - habt Ihr Ideen?

Beitrag von bullimarin » 09.11.2018, 19:31

Vielen Dank, jetzt habe ich eine Vorstellung wie das gemeint ist. Dadurch, dass sie nicht an der Bühne befestigt sind, ist das ja auch sehr variabel. Gefällt mir :-)

Antworten

Zurück zu „Allg. Technikfragen - Verständnis“