Westfalia Hochdach vs Westfalia Faltdach

Hier gibt es technische Dinge, die nicht eindeutig einem Fahrzeug zugeordnet werden können....

Moderatoren: gvz, jany, Staff

Antworten
Benutzeravatar
heinvonderwerft
Poster
Beiträge: 112
Registriert: 04.05.2005, 09:57
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Joker / Syncro
Leistung: 90
Motorkennbuchstabe: 1Z
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Lengede
Kontaktdaten:

Westfalia Hochdach vs Westfalia Faltdach

Beitrag von heinvonderwerft » 21.01.2019, 13:09

Hallo
ich habe den (vermutlich dämlichen) Einfall mein Hochdach runter zu nehmen und ein Faltdach zu montieren.
Die erste Frage: ist das möglich?
Die zweite Frage: hat das schonmal einer gemacht?

PS Faltdach hängt bereits unterm Carport

Grüße Hein
Denk an die Umwelt - Fahr mitm Bus

Benutzeravatar
neujoker
Antik-Inventar
Beiträge: 19105
Registriert: 05.10.2004, 23:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 2WD Atlantic; 4WD MV
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: BA

Re: Westfalia Hochdach vs Westfalia Faltdach

Beitrag von neujoker » 21.01.2019, 13:32

Der Dachrahmen ist beim Hochdach-Westfalia komplett anders. Und es fehlt dir eine ganze Menge an Dachhaut. Schau dir das mal ganz genau an.
Ich wünsche allen unfall- und störungsfreie Fahrt mit dem VW-Bus
Joachim
Wann lernen Nutzer zu ihren Fragen auch vernünftige Angaben zu machen? :roll:
Irren ist menschlich; ich antworte nicht mehr auf PN, also nix mit Privatberatung, fragt im Forum

puckel0114
Inventar
Beiträge: 4886
Registriert: 14.12.2008, 12:06
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 110 PS
Motorkennbuchstabe: AFN
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Re: Westfalia Hochdach vs Westfalia Faltdach

Beitrag von puckel0114 » 21.01.2019, 15:52

Möglich ist vieles.
Am besten ist wohl auch der Tausch der Dachhaut.
Gruß aus Bielefeld
Volkmar

Benutzeravatar
heinvonderwerft
Poster
Beiträge: 112
Registriert: 04.05.2005, 09:57
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Joker / Syncro
Leistung: 90
Motorkennbuchstabe: 1Z
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Lengede
Kontaktdaten:

Re: Westfalia Hochdach vs Westfalia Faltdach

Beitrag von heinvonderwerft » 21.01.2019, 18:18

puckel0114 hat geschrieben:Möglich ist vieles.
Am besten ist wohl auch der Tausch der Dachhaut.
Moin,
dieMöglichkeit das gesamteDach zu wechsel ist angedacht, mussnur jemanden finden der dasmacht. Habe daskomplette dach vor Ort
Hein
Denk an die Umwelt - Fahr mitm Bus

puckel0114
Inventar
Beiträge: 4886
Registriert: 14.12.2008, 12:06
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 110 PS
Motorkennbuchstabe: AFN
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Re: Westfalia Hochdach vs Westfalia Faltdach

Beitrag von puckel0114 » 21.01.2019, 18:50

Hab ich schon gemacht.
Aber von Normaldach auf Klappdach.
www.transporterwerk.de
Gruß aus Bielefeld
Volkmar

Benutzeravatar
unsere_emma
Stammposter
Beiträge: 302
Registriert: 27.07.2011, 23:03
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Magnum, Capriblau
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Dreiländereck F/CH/D

Re: Westfalia Hochdach vs Westfalia Faltdach

Beitrag von unsere_emma » 07.02.2019, 20:34

Hi
Und wo finde ich die Bilder zum Dachumbau. Habe deine Seite komplett durchsucht.

Mit freundlichen Grüßen Andre

puckel0114
Inventar
Beiträge: 4886
Registriert: 14.12.2008, 12:06
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 110 PS
Motorkennbuchstabe: AFN
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Re: Westfalia Hochdach vs Westfalia Faltdach

Beitrag von puckel0114 » 07.02.2019, 21:08

Das war vorher ;-)
Davon gibt es leider keine Bilder.
Gruß aus Bielefeld
Volkmar

newt3
Inventar
Beiträge: 3470
Registriert: 02.08.2006, 22:30
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: bus
Leistung: 70
Motorkennbuchstabe: VW

Re: Westfalia Hochdach vs Westfalia Faltdach

Beitrag von newt3 » 08.02.2019, 09:04

Dachhaut tauschen dürfte 'ne brutale Aufgabe sein. das möchtest du nicht bezahlen.

welche konketen Vorteile versprichst du dir vom Aufstelldach?
- paßt vielleicht in deine Garage? Bau vielleicht einen Carport (oder wenn du den hat und ein paar cm fehlen legt ihn höher oder die einfahrt tiefer)
- etwas mhr platz wenn 2 personen oben pennen. ist ein argument aber das hieße man ist zu viert unterwegs und kann den zusätzlichen stauraum da oben sehr gut gebrauchen
- bessere belüftung beim schlafen? bau im hochdach/fahrzeug eine belüftung ein. notfalls aktiv (aber passiv düfte auch schon reichen)
- hast du surfbretter die oben per dachträger aufs klappdach sollen? ist ein argument aber notfalls kannst die beim hochdach auch an die seite hängen. auch eine heckluke im hochdach wäre denkbar falls der kram nicht durch die schiebetür geht. falls es um kanu geht schon schwieriger aber es gibt mehrteilige
- weniger verbrauch: das macht nur bei autobahntempo merkbar was aus und hier sicher auch nicht mhr als nen liter
- windempfindlichkeit: fahrwerk, felgen, spurplatten
- reisegeschwindigkeit: was sparst du an zeit bei 10 oder 15km/h mehr autobahntempo? leistungssteigerung lößt das problem ggf
- ggf mal weniger fährgebühren. wie oft fährt man fähre? wie oft liegt der preissprung genau oberhalb von 208 aber unterhalb von 265? maut das gleiche thema
- durchfahrbeschränkungen: sind ja doch eher selten. wenn welche sind dann mitunter auf 180 oder 200cm dann hast bei aufstelldach meist auch keine chance es sei denn es ist tolerant gebaut. dort wo es de beschränkungen gibt existiert in der nähe meist auch ein womo platz
- parkhaus? wie oft fährt man rein? und oft ist 208cm ja auch schon grenzwertig? klar wenn du täglich mit der karre auf arbeit fährst und hast da ein gutes parkhaus wo er mit klappdach reinginge wäre das ein argument

vorteile hochdach:
- wetterfester
- schwarzübernachten mit mehr als 2 personen fällt weniger auf (weil man kein dach aufklappen muss)
- mehr stauraum (nach dem übernachten einfach alles hochschmeissen). vorne der zusätzliche schrank usw
- immer stehhöhe und keine aufklapperei (oder zulassen bei schlechtem wetter was dann enge bedeutet)
das sind eigentlich alles sehr handfeste vorteile die die obigen sachen kaum aufwiegen
----------
wir haben klappdach, findens gut, haben uns daran gewöhnt. unser erster damals hatte hochdach - war eigentlich besser. war recht windempfindlich was uns ärgerte. daher dann gezielt einen mit klappdach gekauft....nunja dass man das mit der windempfindlichkeit doch deutlich abstellen kann wußten wir damals nicht. das wir beim erneuten tausch des fahrzeugs dann nochmal wieder klappdach genommen haben lag an der regenrinnenproblematik der hochdachwesti's....aber an das problem willst du ja eh dran denk ich mal - ich würde danach wieder das hochdach draufmachen anstelle mir einen dachhautumbau anzutun (und selbst falls die dachhaut eh getauscht werden muss wieder das hochdach draufmachen)
aber nur meine meinung.

Benutzeravatar
heinvonderwerft
Poster
Beiträge: 112
Registriert: 04.05.2005, 09:57
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Joker / Syncro
Leistung: 90
Motorkennbuchstabe: 1Z
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Lengede
Kontaktdaten:

Re: Westfalia Hochdach vs Westfalia Faltdach

Beitrag von heinvonderwerft » 08.02.2019, 13:23

Moin,
Gründe hab ich keine wirklich logischen, ich finds schöner. das ist doch eigentlich Grund genug :)
Das gesamte Innenleben des Hochdachs muss neu gemacht werden, Dachpappen sehen furchtbar aus. Dachluke ist hin. und und und. Nutzen tue ich den Bus auch nicht mehr als Camper daher ist das Hochdach einfach überflüssig. Wird ein Bus mit roter Nummer zum Spass haben.
Wenn der Umfang zu groß wird kommt das alte Dach wieder drauf. ABer die Idee ist geboren, jetzt gehts an die Analyse. Dazu halt die Fragen, obs möglich, obs einer schon gemacht hat und was das fürn Aufwand ist.

Schönes Wochenende
Denk an die Umwelt - Fahr mitm Bus

Benutzeravatar
Butze
Stammposter
Beiträge: 838
Registriert: 07.10.2008, 16:02
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Joker I mit Klappdac
Leistung: 75PS
Motorkennbuchstabe: 1Y
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Anderten, H

Re: Westfalia Hochdach vs Westfalia Faltdach

Beitrag von Butze » 31.08.2019, 19:49

Echter Joker, oder "nur" umgejokert? Vorne noch eine Dachhaut/ Blech drin, oder wirklich ne gerade Platte?

gubbe
Mit-Leser
Beiträge: 12
Registriert: 12.02.2017, 19:03
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camping
Motorkennbuchstabe: DF
Anzahl der Busse: 1

Re: Westfalia Hochdach vs Westfalia Faltdach

Beitrag von gubbe » 02.09.2019, 22:31

Wenn du nur den kleinen Ausschnitt hast, seh ich da eher weniger Probleme (sofern dein Klappdach auch ein Mosaik-Dach ist). Ich habe dieses Jahr das gleiche zusammen mit bullifried hier aus dem Forum gemacht: Hatte vorher ein Fake-Westfalia-Stufenhochdach drauf und den kleinen Ausschnitt.

Das war eine ziemliche Fummelarbeit. Am meisten hat aufgehalten: die Regenrinne wieder fit machen, Löcher bohren (organisiere dir auf jeden Fall eine Westfalia Schablone!), Zeltstoff einfummeln. Wichtig ist, dass alles vollständig ist! Die Einzelteile sind super schwer zu bekommen und meistens recht teuer. Ich kann dir auch eine Anleitung zukommen lassen, bei der alle Teile inkl. Befestigungsmaterial aufgelistet sind.

Ich seh darin nur Vorteile. Ich habe das Klappdach in Verbindung mit dem Dachspoiler/Aufsatz vorne und dem Glasdach im Fahrerhaus.
- besseres Fahrverhalten durch geringe Fahrzeughöhe
- ich komme in alle Tiefgaragen bis 2m rein (ich glaube, der Bus ist je nach Zuladung 2,08m hoch, richtig?)
- mit Dachträgern auf dem Dach kann man noch Surfbretter o.ä. draufladen und kann sie ohne Leiter wieder runternehmen
- bessere Durchlüftung beim Schlafen: das ist nur Zeltstoff, da kommt viel mehr frische Luft rein. Zusammen mit nem Heckklappenaufsteller kann man auch im Sommer in Portugal schlafen
- nur in meinem Fall: Glashubdach im Fahrerhaus ist eine super Aufwertung durch mehr Licht und indirekte Frischluft beim Fahren
- Geschmackssache: ich finde es optisch schöner

Schreib mir gerne, wenn du noch Fragen hast.

Antworten

Zurück zu „Allg. Technikfragen - Verständnis“