MOTORBLÖCKE

Hier gibt es technische Dinge, die nicht eindeutig einem Fahrzeug zugeordnet werden können....

Moderatoren: gvz, jany, Staff

Antworten
WBXsonstNIX
Mit-Leser
Beiträge: 2
Registriert: 18.08.2019, 14:24
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Caravelle
Leistung: 78PS
Motorkennbuchstabe: DG
Anzahl der Busse: 1

MOTORBLÖCKE

Beitrag von WBXsonstNIX » 18.08.2019, 17:54

Hallo allerseits,

ich bin ein ziemlicher Grünschnabel was Bullis angeht.
Ich habe mir eine 1982 Caravelle mit 5Gang Schaltgetriebe zugelegt.
Laut Typenschein soll der eingebaute Motor ein "DG" mit 78PS sein.
Da ich noch §57 Prüfung machen muss hab ich ihn auf die Bühne gestellt Motor,
Getriebe und alles raus was raus musste um mal generell die Karosse abzuchecken.
Als der Motor dann draußen war sah ich als Kennbuchstaben "DF" darauf.

Jetzt zu meiner Frage, kann es sein dass da ein "DG" Motor verbaut ist mit einem "DF" Motorblock?
Also das die Blöcke der beiden Motoren die selben sind?
Oder hat man mich da übers Ohr gehauen und der ganze Bus ist ein ziemlicher Pfusch?

Freue mich auf eure Antworten.

bullifried
Inventar
Beiträge: 2686
Registriert: 11.07.2016, 20:52
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Doka
Leistung: 112Ps
Motorkennbuchstabe: DJ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: etwas südl. von Berlin

Re: MOTORBLÖCKE

Beitrag von bullifried » 18.08.2019, 18:10

Moin,
ja, das kann sein. Kannste vielleicht etwas froh sein, denn dann wurde der schon mal überholt. Eventuell. :kp
Auskunft über etwaige Laufleistung könnte Kompressionsmessung und momentaner Ölverbrauch geben. :g5
:bier

WBXsonstNIX
Mit-Leser
Beiträge: 2
Registriert: 18.08.2019, 14:24
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Caravelle
Leistung: 78PS
Motorkennbuchstabe: DG
Anzahl der Busse: 1

Re: MOTORBLÖCKE

Beitrag von WBXsonstNIX » 18.08.2019, 19:43

Danke für die schnelle Antwort bullifried!
Das beruhigt mich jetzt schon mal ein wenig! :D

Also gut, wenn das mal geklärt ist bleibt "nur" noch die Karosserie :kotz

MfG

Benutzeravatar
neujoker
Antik-Inventar
Beiträge: 20293
Registriert: 05.10.2004, 23:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 2WD Atlantic; 4WD MV
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: BA

Re: MOTORBLÖCKE

Beitrag von neujoker » 18.08.2019, 19:47

Na ja, bei einem DF ist am Block schon einiges anders: Nockenwelle, Zylinderköpfe mit Ventilen und diverse Anbauteile.
Da muss du schon genauer analysieren, denn der Block/Gehäuse als solches ist technisch gleich.
Und Wasserboxer sind frühestens Modelljahr 1983, das im August 1982 beginnt.

edit: Jahrzehnt vertippt und korrigiert
Zuletzt geändert von neujoker am 18.08.2019, 21:49, insgesamt 1-mal geändert.
Ich wünsche allen unfall- und störungsfreie Fahrt mit dem VW-Bus
Joachim
Von mir ev. gesetzte Lieferanten-links sind keine Empfehlung sondern Beispiel für die Verfügbarkeit von Teilen.
Irren ist menschlich; ich antworte nicht mehr auf PN, fragt im Forum

bullifried
Inventar
Beiträge: 2686
Registriert: 11.07.2016, 20:52
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Doka
Leistung: 112Ps
Motorkennbuchstabe: DJ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: etwas südl. von Berlin

Re: MOTORBLÖCKE

Beitrag von bullifried » 18.08.2019, 19:50

Na schick doch mal Bilder. Die Alteingesessenen kennen doch eh alle Stellen. 82 muss nicht unbedingt schlecht heissen. Ich hab hier ne 81-er Pritsche, die sieht stellenweise besser aus, als die 88-er Doka. :kp
Äh, biste Dir da sicher, Achim? Wo 92 alles vorbei war.
:bier

Benutzeravatar
Q-Master
Inventar
Beiträge: 4194
Registriert: 02.06.2007, 22:27
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Caravelle + Kasten
Leistung: 92 PS
Motorkennbuchstabe: SS
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: 31028 Gronau (Leine)

Re: MOTORBLÖCKE

Beitrag von Q-Master » 18.08.2019, 19:51

Joachim,
du meinst bestimmt 1982 und 1983
Gruß Stephan,
der jetzt auch als "Rückwärtsfahrer" unterwegs ist (T5GP)

****
"Some cause happiness wherever they go; others whenever they go."
(Oscar Wilde; 1854-1900; Irisch poet, playwright, novelist, and critic)

Benutzeravatar
14Feuerwehr245
Harter Kern
Beiträge: 1492
Registriert: 28.01.2015, 20:17
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Pritsche
Leistung: 95 PS
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 0

Re: MOTORBLÖCKE

Beitrag von 14Feuerwehr245 » 19.08.2019, 16:48

Hallo wbxsonstnix,

mach mal Fotos vom Motorraum links bei der Zündspule und die Teile die dahinter sind. Leerlaufstabilisierung und Transistorschaltgerät.
Die Leerlaufstabilisierung hatte nur der DJ und der DF, der DG mit 78PS nicht.
Sollte es ein DF mit 60PS sein ist nicht wie beim DG ein Pierburg 2E3 Vergaser eingebaut sondern ein 34 PICT Vergaser verbaut.
Der Getriebekennbuchstabe ist bei der Motorpaarung auch interessant.
Hier gibt es Informationen dazu:
https://www.t3-infos.de/images/T3-Getriebe.pdf

Guten Wirkungsgrad :sun

Schöne Grüße von der Wasserkunst an der Leine
Viktor Wiesel(flink) inc.
VW T3 MV 2,1l Feuerwehr Syncro Pritschenwagen, Hochdach-Halbkastenwagen ( im Aufbau) Bj. '87 '89
VW T3 DG 1,9l Caravelle ( mit H ) & Pritschenwagen Bj. ''87 '90

Antworten

Zurück zu „Allg. Technikfragen - Verständnis“