Wohnmobil Oldtimer Versicherung

Hier gehts um das leidige Thema
STEUER

Moderatoren: tce, Staff

Antworten
Ovali1956
Poster
Beiträge: 100
Registriert: 31.08.2017, 13:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 70 PS
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Aichach

Wohnmobil Oldtimer Versicherung

Beitrag von Ovali1956 » 22.09.2017, 20:54

Servus,
Gibt es aktuell eine Versicherung die Oldtimer versichert bei denen Wohnmobil und Oldtimer im Schein steht?
ADAC wird bei mir wahrscheinlich nichts werden, 10 Tage verplempert und noch keine Doppelkarte

Gruß Tom

Benutzeravatar
bernd68
Harter Kern
Beiträge: 1882
Registriert: 27.01.2014, 19:14
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 92 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 5

Re: Wohnmobil Oldtimer Versicherung

Beitrag von bernd68 » 22.09.2017, 21:11

Hallo Tom,

benutz die Suche oben rechts. Es gibt hier schon einige Diskussionen zur Versicherungsfrage..

Gruß Bernd

Ovali1956
Poster
Beiträge: 100
Registriert: 31.08.2017, 13:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 70 PS
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Aichach

Re: Wohnmobil Oldtimer Versicherung

Beitrag von Ovali1956 » 22.09.2017, 21:32

Das letzt was ich gefunden hab war von 2015

maalik
Stammposter
Beiträge: 316
Registriert: 26.05.2017, 18:11
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Wohnmobil
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1

Re: Wohnmobil Oldtimer Versicherung

Beitrag von maalik » 22.09.2017, 21:41

Alte Leipziger Agentur E. Madau

Benutzeravatar
Domi
Inventar
Beiträge: 3939
Registriert: 11.10.2007, 21:45
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Bus
Leistung: 50
Motorkennbuchstabe: CS
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Kuchen

Re: Wohnmobil Oldtimer Versicherung

Beitrag von Domi » 22.09.2017, 22:45

Schon mal bei der OCC versucht?
Kann ich nur empfehlen die jungs, hatte ihnen als Neukunde gleich nen knapp 10.000 euro schaden verursacht ( seid wann sind smarts so teuer, ist doch nix dran? :gr ) und die Abwicklung war absolut top.
Allerdings ist meiner kein womo.
___________________________________________
Grüße: Domi
85er CS Ex BW

psyke
Mit-Leser
Beiträge: 6
Registriert: 25.07.2017, 13:19
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 75 PS
Anzahl der Busse: 1

Re: Wohnmobil Oldtimer Versicherung

Beitrag von psyke » 23.09.2017, 00:11

http://www.oldie-ts.de

Bei denen war Oldtimer und Camper gleichzeitig kein Problem.

Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk

Dr_Feelgood
Stammposter
Beiträge: 209
Registriert: 02.05.2012, 18:22
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 255 Camper
Leistung: 78 PS
Motorkennbuchstabe: DG
Anzahl der Busse: 1

Re: Wohnmobil Oldtimer Versicherung

Beitrag von Dr_Feelgood » 23.09.2017, 06:55

Hallo,

Ich hatte das gleiche Problem, sogar noch mit LPG. Die OCC waren die einzigen welche den Bus für einen vernünftigen Preis versichern, allerdings musst du einen Erstwagen, Stellplatz und Wertgutachten vorzeigen können.

Viele Grüße,
Simon

Ovali1956
Poster
Beiträge: 100
Registriert: 31.08.2017, 13:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 70 PS
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Aichach

Re: Wohnmobil Oldtimer Versicherung

Beitrag von Ovali1956 » 23.09.2017, 08:27

Ok, danke Euch
hab die drei jetzt mal mit angeschrieben. Wertgutachten, Zweitwagen, Halle zum Unterstellen, Fahrer über 25 (sogar fast 50) ist alles vorhanden und trotzdem ist es ein Drama. Am meisten geht mit ja der ADAC auf die Nerven, wenn sie das mit Wohnmobil nicht haben wollen, dann sollen sie es gleich sagen und nicht mit "individueller Entscheidung" rumhampern und die Leute wochenlang auf Kohlen sitzen lassen

Gruß Tom

maalik
Stammposter
Beiträge: 316
Registriert: 26.05.2017, 18:11
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Wohnmobil
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1

Re: Wohnmobil Oldtimer Versicherung

Beitrag von maalik » 23.09.2017, 09:38

Was spricht denn ansonsten dafür, den Bus wieder als PKW anzumelden? Die Vorteile eines Wohnmobils werden durch die Oldtimer-Einstufung ja überdeckt.

Ovali1956
Poster
Beiträge: 100
Registriert: 31.08.2017, 13:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 70 PS
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Aichach

Re: Wohnmobil Oldtimer Versicherung

Beitrag von Ovali1956 » 23.09.2017, 11:23

Geht denn das?

maalik
Stammposter
Beiträge: 316
Registriert: 26.05.2017, 18:11
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Wohnmobil
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1

Re: Wohnmobil Oldtimer Versicherung

Beitrag von maalik » 23.09.2017, 11:24

Klar, als PKW einstufen geht immer. Einfach zum Tüv fahren, kostet dann halt wahrscheinlich etwas Gebühren. Natürlich solltest du vorher abklären, ob du wirklich das H bekommst. Sonst stehste doof da :D

Benutzeravatar
bernd68
Harter Kern
Beiträge: 1882
Registriert: 27.01.2014, 19:14
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 92 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 5

Re: Wohnmobil Oldtimer Versicherung

Beitrag von bernd68 » 23.09.2017, 13:58

...einfach bei der OCC anrufen und versichern. Hab ich seit Jahren und war eine Sache von wenigen Minuten... :sun

Benutzeravatar
macone
Stammposter
Beiträge: 445
Registriert: 28.02.2015, 20:47
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Weinsberg HD
Leistung: 78 PS
Motorkennbuchstabe: DG
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Paderborn / Bielefeld

Re: Wohnmobil Oldtimer Versicherung

Beitrag von macone » 25.09.2017, 08:23

Die TS Oldie und die OCC wären meine ersten Anlaufstellen. Preislich tun die sich nichts (~20€), hat gerade erst die Anfrage von einem Freund ergeben. Die versichern jedenfalls beide WoMos als Oldtimer.

Ovali1956
Poster
Beiträge: 100
Registriert: 31.08.2017, 13:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 70 PS
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Aichach

Re: Wohnmobil Oldtimer Versicherung

Beitrag von Ovali1956 » 25.09.2017, 14:18

OCC und TS Oldi fehlen noch Angebote. Bis jetzt ist ja diese Eisenbahner Allianz fast unschlagbar im Preis und vor allem ist Camping kein Ausschlußgrund

Ovali1956
Poster
Beiträge: 100
Registriert: 31.08.2017, 13:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 70 PS
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Aichach

Re: Wohnmobil Oldtimer Versicherung

Beitrag von Ovali1956 » 26.09.2017, 10:22

OCC wollte gestern genau wie der ADAC ein Stellungnahme wozu das Fahrzeug benutzt wird und Fotos von allen Seiten. Das wird heute dann nochmal den ganzen Tag in Anspruch nehmen ein ANgebot zu unterbreiten. Allianz braucht auch erst ein OK aus Köln und von den anderen hört man erst gar nichts. Das kann doch alles gar nicht wahr sein oder

Benutzeravatar
bernd68
Harter Kern
Beiträge: 1882
Registriert: 27.01.2014, 19:14
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 92 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 5

Re: Wohnmobil Oldtimer Versicherung

Beitrag von bernd68 » 26.09.2017, 10:36

...überrascht mich jetzt auch. All das gab es bei mir nicht. Ist allerdings auch schon ein paar Jahre her.
Vielleicht sind es negative Erfahrungen die Versicherungen vorsichtig und den Versicherungsabschluss schwierig machen.

Viel Glück.

Gruß Bernd

Benutzeravatar
macone
Stammposter
Beiträge: 445
Registriert: 28.02.2015, 20:47
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Weinsberg HD
Leistung: 78 PS
Motorkennbuchstabe: DG
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Paderborn / Bielefeld

Re: Wohnmobil Oldtimer Versicherung

Beitrag von macone » 26.09.2017, 10:58

Bei der TS Oldie waren ein paar Fotos und eine Wertschätzung meinerseits für ein Angebot nötig. Für die Versicherung musste ich ein offizielles Wertgutachten nachreichen. Die ist bei allen Sonder-KFZ nötig, bei normalen PKW nicht.

Ovali1956
Poster
Beiträge: 100
Registriert: 31.08.2017, 13:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 70 PS
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Aichach

Re: Wohnmobil Oldtimer Versicherung

Beitrag von Ovali1956 » 26.09.2017, 19:17

TS Oldi und OCC haben sich nicht mehr gemeldet und jetzt ist der Bus mit Auflagen bei der Allianz versichert

Benutzeravatar
.Lo.
Mit-Leser
Beiträge: 5
Registriert: 25.06.2018, 22:34
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: California
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1

Re: Wohnmobil Oldtimer Versicherung

Beitrag von .Lo. » 30.08.2019, 23:04

N´Abend,

ich möchte meinen T3-California (demnächst mit H-Kennzeichen) aufgrund der dann deutlich günstigeren Oldtimer-Versicherung (ADAC) bei der Zulassungsstelle als PKW ummelden. (Die ADAC-Oldtimerversicherung versichert keine Wohnmobile sondern nur PKW). Meines Erachtens ist dies die günstigste Art, seinen T3-California mit H-Kennzeichen zu versichern.

Was muss man beachten, wenn ein So.-Kfz/Wohnmobil zum PKW werden soll? Geht das so einfach?

Benutzeravatar
D.Trampedach
Mit-Leser
Beiträge: 6
Registriert: 29.08.2019, 10:04
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Club Joker
Leistung: genug
Motorkennbuchstabe: DG
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Siegen
Kontaktdaten:

Re: Wohnmobil Oldtimer Versicherung

Beitrag von D.Trampedach » 01.09.2019, 14:56

Hi,

2 Dinge darf man in dem Zusammenhang auseinanderhalten. Steuer, und Versicherung.
Es ist beides unabhängig behandelbar.
Entweder Steuer H, Versicherung H, oder Steuer H, Versicherung diverse.
Wohnmobil mit H als Oldtimer versichert z. B. die Allianz,
und da ist gerade für Bulli-Fahrer der Tarif sehr empfehlenswert, den die Agentur Michael Mathias in Siegen anbietet.

Generell möglich (habe ich gemacht) ist auch, H-Eintragung vorzunehmen, und bei der Versicherung
wie gehabt als WoMo weiterlaufen zu lassen. Das erweitert den Nutzungsgrad bei kleinem Kostenunterschied.
Wir wollen ja auch mal verreisen im historischen Camper. Je nach Versicherung wird das schwierig,
wenn der Oldtimerstatus in der Police eingetragen ist.

Gruß, Dirk
Bild
Freue mich über Besuch: https://www.dt-classics.de/

Benutzeravatar
.Lo.
Mit-Leser
Beiträge: 5
Registriert: 25.06.2018, 22:34
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: California
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1

Re: Wohnmobil Oldtimer Versicherung

Beitrag von .Lo. » 01.09.2019, 22:38

D.Trampedach hat geschrieben:Hi,
Wir wollen ja auch mal verreisen im historischen Camper. Je nach Versicherung wird das schwierig,
wenn der Oldtimerstatus in der Police eingetragen ist.
Gruß, Dirk
Ja gut, mit einer Oldtimer-Versicherung (mit PKW-Zulassung) sind die Möglichkeiten möglicherweise eingeschränkt. Bspw. ist bei der ADAC-Oldtimerversicherung (ist nur als PKW möglich) eine jährliche Fahrleistung von max. 9.000 km zulässig.
In meinem Fall habe ich neben dem T3 ein Alltagsfahrzeug, und ich verreise nicht jeden Monat mit dem California. Angesichts des Alters möchte ich ihn auch ein bisschen schonen.

Viel interessanter finde ich gerade die Frage, was der TÜV-Prüfer (GTÜ-Prüfer) bescheinigen muss, damit ich bei der Zulassungsstelle die Umschreibung als PKW machen kann. Geht das so einfach, oder muss ich evtl. die Campingausstattung ausbauen?

Benutzeravatar
D.Trampedach
Mit-Leser
Beiträge: 6
Registriert: 29.08.2019, 10:04
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Club Joker
Leistung: genug
Motorkennbuchstabe: DG
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Siegen
Kontaktdaten:

Re: Wohnmobil Oldtimer Versicherung

Beitrag von D.Trampedach » 02.09.2019, 05:14

Das ist schon klar,
der Zauber fängt aber je nach Versicherung schon damit an,
dass das Thema "Ausland" Probleme macht. Also mal eben nach Holland, oder sonstwo über die ggf nahe Grenze,
ist in dem Fall schon Grauzone...mindestens. Was an der PKW-Eintragung Vorteile bringt, weiß ich ehrlich gesagt nicht.
LG, Dirk
Bild
Freue mich über Besuch: https://www.dt-classics.de/

Benutzeravatar
bernd68
Harter Kern
Beiträge: 1882
Registriert: 27.01.2014, 19:14
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 92 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 5

Re: Wohnmobil Oldtimer Versicherung

Beitrag von bernd68 » 02.09.2019, 07:55

Moin,

ich bin seit Jahren bei der OCC - Ausland (Europa) alles keine Problem. Kilometer sind 10000 im Jahr. Reicht locker - ich fahr in einem Jahr weniger und im anderen mehr - im Durchschnitt komm ich locker hin. Anhänger darf ich auch. Sammlungsversicherung in der LKW, Wohnmobile und normale PKW sind.
Es gibt allerdings bei der OCC verschiedene Verträge was wohl damit zusammen hängt wie alt der Vertrag ist.
Genau nachfragen ist wichtig. Und leider haben selbst die Servicemitarbeiter manchmal verschiedenen Kenntnisstände. Dürfte so nicht sein - ist aber so.
Ich hab mich wirklich durch das Kleingedruckte gekämpft und das würde ich jedem empfehlen damit niemand im Schadensfall mit zu kurzem Hemd da steht.
Sowas mache ich normalerweise nicht - so wie vermutlich wenige. Bei der Oldtimerversicherung hab ich das aber tatsächlich gemacht und die kritischen Punkte angesprochen und das ist bei mir dann explizit vermerkt - "ich darf das".
Z.B hieß es hier in einem Fred bei der OCC darf man mit dem Oldtimer keinen Anhänger ziehen - im Kleingedruckten geschaut und da stand ich darf das. Angerufen - Aussage; Nein; geht nicht. Der Hinweis auf die entsprechende Textpassage veranlasste den Mitarbeiter dazu nachzufragen und dann kann die Aussage das ich es darf. :-)

So kann es gehen und wenn ich mir die verschiedenen Diskussionen hier über Versicherungen anschaue gibt es Unterschiede zumindest in der Wahrnehmung der Versicherten. Dürfte eigentlich nicht sein.
Also, genau durchlesen und genau verhandeln und das Ergebnis schriftlich machen.

Gruß Bernd

Benutzeravatar
burger
Harter Kern
Beiträge: 1725
Registriert: 06.10.2014, 09:12
Modell: keinen
Aufbauart/Ausstattung: -
Leistung: 70-112
Motorkennbuchstabe: XYZ
Anzahl der Busse: 0

Re: Wohnmobil Oldtimer Versicherung

Beitrag von burger » 04.09.2019, 13:55

Naja und um die Sache doch mal auf den Punkt zu bringen, wer mosert dass eine Versicherung nur 8tsd km Fahrleistung/Jahr, keine Anhängerfahrten oder keine Fahrten ins Ausland usw erlaubt und sich dadurch in seiner Entfaltung eingeschränkt fühlt der solle doch bitte eine ganz normale Versicherung für ein Wohnmobil abschließen. Denn genau diese Einschränkungen sind ja der Grund warum die Versicherungen diese Tarife so günstig anbieten. Ich habe auch eine ganz normale Versicherung und zahle 220€/Jahr HP. Und kann hinfahren wo ich will :lol:
Gruß aus OWL,
Markus

Benutzeravatar
macone
Stammposter
Beiträge: 445
Registriert: 28.02.2015, 20:47
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Weinsberg HD
Leistung: 78 PS
Motorkennbuchstabe: DG
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Paderborn / Bielefeld

Re: Wohnmobil Oldtimer Versicherung

Beitrag von macone » 04.09.2019, 19:28

Bei der TS Oldie gibt es keine Einschränkungen, kann ich, wie schon oft geschrieben, bisher nur empfehlen.

Benutzeravatar
.Lo.
Mit-Leser
Beiträge: 5
Registriert: 25.06.2018, 22:34
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: California
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1

Wie wird ein T3 (Wohnmobil) zum PKW?

Beitrag von .Lo. » 06.09.2019, 15:35

So, Freunde, nun war ich bei der GTÜ und habe folgende Auskunft bekommen:

Um den California-Bulli zum PKW werden zu lassen, muss die gesamte Küchenausrüstung incl. Gastank ausgebaut werden. Ein Gutachten, dass das Wohnmobil auch als PKW zugelassen werden kann, kann dann aber nur der TÜV mit einer Vollabnahme machen.

Hat jemand andere Informationen?

Benutzeravatar
bernd68
Harter Kern
Beiträge: 1882
Registriert: 27.01.2014, 19:14
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 92 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 5

Re: Wohnmobil Oldtimer Versicherung

Beitrag von bernd68 » 06.09.2019, 18:14

Moin,

bevor Du jetzt groß was umbaust frag mal hier nach:

http://www.siegen-allianz.de/buero

Und zwar bei Matthias HIrsch. Der ist selber Bulli Fahrer, macht Kaufberatungen und wenn der Dir nicht zu einer Versicherung verhelfen kann...

Gruß Bernd

Antworten

Zurück zu „Steuern“