H-Kennzeichen und TÜV

Hier gehts um das leidige Thema
STEUER

Moderatoren: tce, Staff

Antworten
Trulli
Mit-Leser
Beiträge: 3
Registriert: 27.08.2020, 04:13
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: LKW
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1

H-Kennzeichen und TÜV

Beitrag von Trulli » 04.01.2021, 16:14

Ich - Anfänger.
Habe mir im Sommer einen T3 gekauft. Er hat TÜV bis Januar 2021 und H-Kennzeichen.
Es stehen einige Reparaturen an, wir haben aber erst ab Februar die Halle. Aktuell steht er zur Überwinterung "unter".
Meine Frage: Kann das Probleme mit dem H-Kennzeichen geben, wenn er erst März/April zum TÜV kommt?

Benutzeravatar
bernd68
Harter Kern
Beiträge: 2221
Registriert: 27.01.2014, 19:14
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 92 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 5

Re: H-Kennzeichen und TÜV

Beitrag von bernd68 » 04.01.2021, 16:41

Moin,

aktuelle ist die Frist vier Monate die Du Zeit hast den TÜV zu erneuern ohne mit einer Strafe rechnen zu müssen.
Das H wird wegen einer Fristüberschreitung nicht in Gefahr sein - jedenfalls hab ich noch nie ein Problem deswegen bekommen und ich überzieh die Fristen regelmäßig um Monate weil ich den Überblick verloren habe und/oder das Auto sowieso nur in der Garage/Halle steht.

Es ist Winter! Da verstehen auch die meisten Prüfer wenn man nicht mit seinem Kulturgut bei Salz auf den Straßen zum TÜV fährt.

Gruß Bernd

Benutzeravatar
rubber-duck
Poster
Beiträge: 162
Registriert: 03.12.2016, 20:55
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Transporter
Leistung: 86 PS
Motorkennbuchstabe: DH
Anzahl der Busse: 4

Re: H-Kennzeichen und TÜV

Beitrag von rubber-duck » 04.01.2021, 17:01

Bernd, wo findet sich das mit den aktuell 4 Monaten?
Irgendwie scheint sich das schnell zu ändern. Im November hieß es, das gibt es nicht mehr, nur noch die normalen 2 Monate. Dafür hätte man für eine Nachprüfung 2 Monate statt nur einen Zeit.

@Trulli, ob H oder nicht spielt keine Rolle. Sobald du zu viel überzogen hast, kostet es 20% mehr Prüfgebühr. Das H wackelt nur dann, wenn das Fahrzeug verkommen ist oder nicht H-konform repariert werden.
Wenn du zu lange überziehst, besteht auch die grundsätzliche Gefahr dass es auf irgend eine Weise von den Behörden entdeckt wird, und du eine Aufforderung zur HU bekommst oder sogar ein Zwangsstilllegungsverfahren angedroht. Ist zwar selten, aber nicht ausgeschlossen.

Benutzeravatar
bernd68
Harter Kern
Beiträge: 2221
Registriert: 27.01.2014, 19:14
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 92 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 5

Re: H-Kennzeichen und TÜV

Beitrag von bernd68 » 04.01.2021, 17:09

rubber-duck hat geschrieben:
04.01.2021, 17:01
Bernd, wo findet sich das mit den aktuell 4 Monaten?
Irgendwie scheint sich das schnell zu ändern. Im November hieß es, das gibt es nicht mehr, nur noch die normalen 2 Monate. Dafür hätte man für eine Nachprüfung 2 Monate statt nur einen Zeit.
https://www.mobile.de/magazin/artikel/d ... von-corona

Es sind aktuell wohl wieder vier Monate. Siehe Quelle oben....

Aber den Überblick kann man auch hier verlieren.....

Wenn man mit dem Auto viel fährt würde ich den TÜV zeitnah machen. Aber bei so Oldtimer ist der Winter eher Standzeit - da ist es aus meiner Sicht nicht soooo dramatisch wenn man auf die Schneeschmelze wartet...

Gruß Bernd

Benutzeravatar
rubber-duck
Poster
Beiträge: 162
Registriert: 03.12.2016, 20:55
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Transporter
Leistung: 86 PS
Motorkennbuchstabe: DH
Anzahl der Busse: 4

Re: H-Kennzeichen und TÜV

Beitrag von rubber-duck » 04.01.2021, 17:14

"Allerdings verweist der ADAC darauf, dass es keinen Rechtsanspruch des Fahrzeughalters gab bzw. gibt. Die Handhabung könne dementsprechend regional unterschiedlich sein."

Bei meiner HU wurde diese Fristverlängerung verneint, weil die Prüfstellen nicht dauerhaft geschlossen sind.

Benutzeravatar
bernd68
Harter Kern
Beiträge: 2221
Registriert: 27.01.2014, 19:14
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 92 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 5

Re: H-Kennzeichen und TÜV

Beitrag von bernd68 » 04.01.2021, 17:28

rubber-duck hat geschrieben:
04.01.2021, 17:14
Bei meiner HU wurde diese Fristverlängerung verneint, weil die Prüfstellen nicht dauerhaft geschlossen sind.
Du musst eine höhere Gebühr bezahlen - richtig? Für den erhöhten Prüfaufwand :tl

Mir ging es um das Ticket vom Ordnungsamt - da gelten wohl die vier Monate ....

In jedem Fall dürfte der Themenstarter keine Angst um sein H-Kennzeichen haben - jedenfalls nicht wegen einer Fristüberschreitung.

Gruß Bernd

Antworten

Zurück zu „Steuern“