Doofe frage: T3 Posthochdach - womo eintragen lassen?

Hier gehts um das leidige Thema
STEUER

Moderatoren: tce, Staff

Antworten
Bulli-itschi
Mit-Leser
Beiträge: 10
Registriert: 01.02.2012, 15:32
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Posthochdach
Leistung: TURBO
Motorkennbuchstabe: Jx
Anzahl der Busse: 0

Doofe frage: T3 Posthochdach - womo eintragen lassen?

Beitrag von Bulli-itschi » 25.10.2012, 21:40

Hi leute,

mal eine Frage an euch. Habe einen alten VW Postbus, will eine Westfalia-Ausstattung drin haben.
Momentan ist er Steuerlich ja sehr güntig da LKW-Zulassung, es ist ein ky motor eingetragen.

Eingebaut ist ein JX, den ich demnächst gegen AAZ tauschen möchte und den aaz eintragen möchte.

Was kostet ein AAZ mehr an Wohnmobilsteuer? Hier gibts doch bestimmt welche die sowas haben.
Natürlich habe ich gegoogelt nach Steuerrechner etc. aber das ganze dort ist mir zu schwammig. Ich möchte eine standhafte Erfahrungsmeinung ;-)

Danke euch!

Lg Christian

Benutzeravatar
Rasi
Poster
Beiträge: 69
Registriert: 12.10.2011, 18:51
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Luna WoMo
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Bonn

Re: Doofe frage: T3 Posthochdach - womo eintragen lassen?

Beitrag von Rasi » 25.10.2012, 22:34

Ist das bei nem Womo nicht beinahe banane, welchen Motor du drin hast?
Soweit ich weiß ist die Besteuerung doch nach Gewicht und Schadstoffklasse.

Also beim AAZ dann optimalerweise gelb/ S2?

Benutzeravatar
femoso
Mit-Leser
Beiträge: 48
Registriert: 25.10.2012, 14:02
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Atlantic
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1

Re: Doofe frage: T3 Posthochdach - womo eintragen lassen?

Beitrag von femoso » 26.10.2012, 21:02

Moin,
bei nachträglichen Womo-Eintragungen kann es sein, dass die "steuerliche Seite" so nicht anerkannt wird. Habe diese Erfahrung in ähnlicher Weise selber gemacht, bzw. wurde mir das vom Amt so erklärt...
Beim Kauf meines Busses (org. Westfalia Atlantic) stand im Brief Sonder kfz. Womo bis 2,8t.
Nach der Zulassung bekam ich einen Steuerbescheid von 680 Euronen (Schadstoffklasse E2 nachger.), berechnet nach Pkw-Tabelle...
Ich habe da dann angerufen und der Ämtler hat gemeint, nur wenn es nachweisbar ein ORIGINAL- Wohnmobil ist, gibt es auch die Womosteuer. Grund sei eine Änderung in der Kfz-Steueregelung...
Ansonsten wird nach Pkw besteuert und mit der Womozulassung kann man dann nur noch bei der Versicherung punkten...
Nachdem ich ihm dann Bilder von meinem Bus gemailt habe, mit Typenbescheinigung und zugehörigem VW Prospekt hat er mir geglaubt und meine Schleuder dann als Womo besteuert.

Das war meine Erfahrung, vielleicht hilft es dir weiter...
Am Besten du fragst mal bei der Zulassungstelle bzw. beim Finanzamt vorsichtig an...

Gruß vom Südzipfel Deutschlands :-)

matzepk
Poster
Beiträge: 148
Registriert: 08.06.2011, 17:31
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Womo
Leistung: 70PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Aachen

Re: Doofe frage: T3 Posthochdach - womo eintragen lassen?

Beitrag von matzepk » 27.10.2012, 08:42

Vorteile von der womo zul.

- du könntest dir mehr Sitzte einbauen und dann Leute hinten mitnehmen
- günstige Versicherung
- günstige Steuer im vergleich mit PKW(So bald du die Kriterien erfüllt hast und eingetragen sind wirst du als womo versteuert)
- vorteil gegenüber LKW du darfst Sontags auch Hänger ziehen die schwere sind als eine bestimmte Masse



viele Grüße
Matzepk

DelSol
Stammposter
Beiträge: 675
Registriert: 12.06.2013, 13:56
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 70
Motorkennbuchstabe: GE
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Nürnberg

Re: Doofe frage: T3 Posthochdach - womo eintragen lassen?

Beitrag von DelSol » 01.07.2013, 16:21

Hab jetzt etwas den Durchblick verloren.. :mrgreen:

Also ist es grundsätzlich günstiger den Bus als PKW laufen zu lassen da Wohnmobil
nun nach Gewicht versteuert wird!? Oder bin ich jetzt ganz falsch? :gr

Oh Mann.. wird Zeit das es Feierabend wird.. :bier

Benutzeravatar
orangutanklaus
Poster
Beiträge: 172
Registriert: 24.05.2011, 19:46
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: (Mosaik-) Joker
Leistung: 57 PS
Motorkennbuchstabe: KY
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: München

Re: Doofe frage: T3 Posthochdach - womo eintragen lassen?

Beitrag von orangutanklaus » 03.07.2013, 17:43

Hi,

das kommt darauf an, was für einen Motor du hast. Beim Benziner mit Kat (und vielleicht sogar Kaltlaufregler/Euro2) ist der PKW auf jeden Fall günstiger (ohne Kat kommte es auf den Hubraum an), beim Diesel (ohne Kat/ bis max. Euro1) ist normal die Womo- Zulassung billiger.

Bei meinem (KY) hat das Finanzamt den Bus bei einer Wiederzulassung mal irrtümlich als PKW eingestuft und gleich mal über 600 Euronen von meinem Konto abgebucht. Nach Anruf waren es dann doch wieder "nur" die gewohnten 440€ (toll, dasser auch noch auf 2,8t aufgelastet ist... :-( ).

Aber wenn alles gut geht, gibt es in 2 Jahren das "H", und dann sind es nur noch 192€ :-) ...

Benutzeravatar
furb
Mit-Leser
Beiträge: 35
Registriert: 22.10.2013, 23:04
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: cs
Anzahl der Busse: 2

Re: Doofe frage: T3 Posthochdach - womo eintragen lassen?

Beitrag von furb » 15.11.2013, 15:32

Könnte das jemand nochmal etwas genauer erläutern mit sem "Sonder KFZ Wohnmobil über 2,8 Tonnen".
Ich habe das in meinem Brief und Schein eingetragen. Im Brief wurde das "Sonder KFZ Wohnmobil" durchgestrichen per Hand und durch"Sonder KFZ Wohnmobil über 2,8 Tonnen" ersetzt.

Darf ich jetzt einen LKW mit Wohnmobilausstattung fahren? :D

:kp

Achso war übrigens ein original Joker.

Benutzeravatar
neujoker
Antik-Inventar
Beiträge: 19012
Registriert: 05.10.2004, 23:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 2WD Atlantic; 4WD MV
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: BA

Re: Doofe frage: T3 Posthochdach - womo eintragen lassen?

Beitrag von neujoker » 15.11.2013, 18:02

Punkt 1: Als Wohnmobil würde ich den wieder auf das Seriengewicht oder auf 2600 kg ablasten lassen.
Punkt 2: Die Einstufung des Fahrzeuges in eine Fahrzeugklasse erfolgt durch die KFZ-Zulassungstelle auf Basis eines Gutachtens eine amtlich anerkannten Sachverständigen (TÜV/Dekra)
Punkt 3: Die Steuerbehörde kann nur prüfen, ob die steuertechnisch relevante Innenhöhe gegeben ist.

Und mein Atlantic mit JX und nachgerüstet auf 0425 kostet 270,-- €/Jahr KFZ-Steuer.
Ich wünsche allen unfall- und störungsfreie Fahrt mit dem VW-Bus
Joachim
Wann lernen Nutzer zu ihren Fragen auch vernünftige Angaben zu machen? :roll:
Irren ist menschlich; ich antworte nicht mehr auf PN, also nix mit Privatberatung, fragt im Forum

Benutzeravatar
furb
Mit-Leser
Beiträge: 35
Registriert: 22.10.2013, 23:04
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: cs
Anzahl der Busse: 2

Re: Doofe frage: T3 Posthochdach - womo eintragen lassen?

Beitrag von furb » 15.11.2013, 18:30

Gut, jedoch bin ich jetzt auch nicht wirklich schlauer.

Sollte meine Kiste irgendwann mal fertig sein wird von mir ein H-Kennzeichen angestrebt. Doch bis er wirklich H-tauglich ist dauert es noch etwas ;) Für den Übergang wäre es für mich mich dann interessant, ob ich das mit der LKW Zulassung behalten soll.

Ich habe gehört, dass man kaum noch einen Bus als LKW zugelassen bekommt sobald schon ein Tisch drin ist. Von Schlafbank und Kochzeile ganz zu schweigen. (Es wird dann immer nur "transportiert")

Deshalb bin ich so verwirrt wei bei mir ja theoretisch beides in Kombination möglich ist?!

:kp

matzepk
Poster
Beiträge: 148
Registriert: 08.06.2011, 17:31
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Womo
Leistung: 70PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Aachen

Re: Doofe frage: T3 Posthochdach - womo eintragen lassen?

Beitrag von matzepk » 16.11.2013, 11:13

@ neuer Joker was hast du nach gerüstet damit du auf 270€ pro Jahr an Steuern kommst für einen jx?

Benutzeravatar
orangutanklaus
Poster
Beiträge: 172
Registriert: 24.05.2011, 19:46
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: (Mosaik-) Joker
Leistung: 57 PS
Motorkennbuchstabe: KY
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: München

Re: Doofe frage: T3 Posthochdach - womo eintragen lassen?

Beitrag von orangutanklaus » 19.11.2013, 13:01

furb hat geschrieben:Für den Übergang wäre es für mich mich dann interessant, ob ich das mit der LKW Zulassung behalten soll.

:kp
Hi, wenn ich deinen ersten Beitrag richtig verstehe, ist deiner aber nicht als LKW, sondern (wie auch meiner) als Womo über 2,8t zugelassen. Das wurde früher oft gemacht, weil bis ca. 2005 ein Womo über 2,8 t nur ca.172(?)€ Steuer gekostet hat.
Dies wurde aber geändert und bringt keine Vorteile mehr.
Daher ist, wie schon von neujoker geschrieben, eine Ablastung sinnvoll. Habe ich auch schon seit Jahren vor, aber jetzt lohnt es sich schon bald nicht mehr (nur noch 1,5 J bis H... ;-) )

Benutzeravatar
furb
Mit-Leser
Beiträge: 35
Registriert: 22.10.2013, 23:04
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: cs
Anzahl der Busse: 2

Re: Doofe frage: T3 Posthochdach - womo eintragen lassen?

Beitrag von furb » 20.11.2013, 21:54

Ja das stimmt, jetzt hab ichs endlich verstanden - besten Dank! ;-)

Naja die Ablastung würde jetzt nach "http://www.kfz-steuer.de" von 450€ auf 440€ sinken :tl
Aber beim Saisonkennzeichen (Apr-Okt) kommt man auf 257€ das sind ja schon "fast" 191,73€ :bier

Benutzeravatar
orangutanklaus
Poster
Beiträge: 172
Registriert: 24.05.2011, 19:46
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: (Mosaik-) Joker
Leistung: 57 PS
Motorkennbuchstabe: KY
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: München

Re: Doofe frage: T3 Posthochdach - womo eintragen lassen?

Beitrag von orangutanklaus » 28.11.2013, 13:00

Ok, bei ganzen 10€ Ersparnis im Jahr :tl wars ja gut, das ich das mit der Ablastung bis jetzt nicht geschafft habe (hätte ich selbst auch mal googeln können...).

Antworten

Zurück zu „Steuern“