Lkw zu Pkw

Hier gehts um das leidige Thema
STEUER

Moderatoren: tce, Staff

Antworten
Benutzeravatar
Hegge
Mit-Leser
Beiträge: 20
Registriert: 18.02.2012, 12:51
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Kasten
Leistung: 64 PS
Motorkennbuchstabe: 1Y
Anzahl der Busse: 1

Lkw zu Pkw

Beitrag von Hegge » 19.01.2014, 12:53

Hallo Leute!

Erstmal sorry falls ich das Thema zum 100sten mal anspreche aber ich hab keine passende Antwort finden.
Ich bin im Besitz eines T3 Kasten mit Lkw Zulassung.
In den nächsten Tagen wir ein 1.9 Saugdiesel eingebaut.

Bin mit dem Auto sehr zufrieden aber mir würde eine zweite sitzreihe schon gut gefallen.
Deshalb überlege ich den Bus auf Pkw umzubauen.
Jetzt meine Fragen:

- Hat das schonmal jemand von euch gemacht?
- was muss ich dabei beachten?
- würde sich ein Kat lohnen?
- gibt es Katalysatoren für meinen Motor und was kostet das?

Danke schonmal im voraus!
Hegge

Markus - timeless
Stammposter
Beiträge: 269
Registriert: 02.12.2010, 13:58
Modell: T4
Aufbauart/Ausstattung: lang-hoch
Leistung: 68 PS
Motorkennbuchstabe: ABL
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: LRO

Re: Lkw zu Pkw

Beitrag von Markus - timeless » 19.01.2014, 13:03

Moin Hegge,

ich stehe vor einem ähnlichen Problem. Habe auch einen LKW (Fensterbus) und auf AAZ umgebat und will gern mehr legale Sitzplätze.

Grundsetzlich brauchst Du dort wo Sitze sind Seitenfenster und eine Sprachverbindung nach Vorn, also keine durchgehende hohe Trennwand. Die originalen Sitzbefenstigungs- und Gurtpunkte sollten vorhanden sein. Wenn Du original Sitze/Sitzbänke und Gurt verwendest dürfte der Sache nix im Wege stehen, ABER:

Mit dem 1,9er ohne Kat liegst Du als PKW bei bummelig 736€.

Es gibt verschiedene Oxi-Kats für die original Motoren, und bei Benrd Jäger und co. auch einen der für den AAZ (mit einigen Haken) verfügbar ist. Für den 1,9er Sauger ist mir so nichts bekannt, mag aber mit eben diesem Kat über Jäger, Winkler, Busschmiede und co. aber evtl auch machbar sein. Da liegst Du dann mit eintragung bei min. 800,- und würdest dann mit Euro 2/3 bei 304€ Steuer im jahr liegen.

Da würde ich dann ehr empfehlen auf WoMo umzurüsten. Da zahlst du 430,-/Jahr mit Euro NIX. Ne Multivanbank hinten rein (Bett) und nen kleinen Küchenblock mit Klapptisch und ab gehts.

Oder Du versuchst, eine 2. Stzreihe in den Bully zu bauen, aber so, dass der Laderaum dahinter (Trennwand nicht vergessen) länger ist als der Teil davor. Ist ne ziemlich knapper Sache beim T3, habe das neulich mal ausgemessen. Mit orginal Sitzschienenbefestigung wirds nix, aber etwas vorverstzt könnt es klapen. Das musst Du aber mit Deinem Türprüfer des Vertrauen besprechen ob und wenn ja wie er das abnimmt.

Halt uns mal auf dem Laufenden wie Du Dich entschieden hast!

Gruß Markus

Benutzeravatar
Hegge
Mit-Leser
Beiträge: 20
Registriert: 18.02.2012, 12:51
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Kasten
Leistung: 64 PS
Motorkennbuchstabe: 1Y
Anzahl der Busse: 1

Re: Lkw zu Pkw

Beitrag von Hegge » 19.01.2014, 13:36

Mein Bus ist jetz grade im Winterschlaf deswegen kann ich jetz nicht kucken.
Habe ich denn überhaupt noch die original befestigungen?
Ist ein Kasten ab Werk. Bin mir jetzt gar nicht sicher ob da Bohrungen vorhanden sind für sitzte und Gurte.
In der Schiebetür ist ein Fenster drinne. Würde auf der anderen Seite auch ein womofenster gehen?

Für die Womo-Zulassung brauch ich doch stehhöhe oder?

Danke!
Hegge

Markus - timeless
Stammposter
Beiträge: 269
Registriert: 02.12.2010, 13:58
Modell: T4
Aufbauart/Ausstattung: lang-hoch
Leistung: 68 PS
Motorkennbuchstabe: ABL
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: LRO

Re: Lkw zu Pkw

Beitrag von Markus - timeless » 19.01.2014, 13:39

Ob du bei nem geschlossenen Kasten Die orig. Befestigungspunkt hast weiß ich nicht, wird dir aber sicher jemand sagen können bzw. du guckst nach.

Die brauchst Du aber so oder so, auch wenns nen Womo werden soll. Stehhöhe brauchst du nicht mehr, das ist weggefallen.
Grundsetzlich müsste nen WoMo-Fenster reichen, aber das kann Dir ein Tüvprüfer besser beantworten als ich.

Benutzeravatar
Hegge
Mit-Leser
Beiträge: 20
Registriert: 18.02.2012, 12:51
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Kasten
Leistung: 64 PS
Motorkennbuchstabe: 1Y
Anzahl der Busse: 1

Re: Lkw zu Pkw

Beitrag von Hegge » 19.01.2014, 13:49

Danke!

Wenn ich keine stehhöhe mehr brauche kann ich auch zum womo umbauen! Mal sehen ob ich das hinkriege!

Danke erstmal!

Werd mich melden wie's voran geht.

Hegge

Benutzeravatar
Renke
Poster
Beiträge: 172
Registriert: 01.03.2013, 18:57
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Posti
Leistung: 57
Motorkennbuchstabe: KY
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Westerstede
Kontaktdaten:

Re: Lkw zu Pkw

Beitrag von Renke » 19.01.2014, 22:33

Gugg mal den Link, da ist ne ganz einfache Erklärung.

http://www.dekra.de/de/1479
....es grüßt der renke

Ich hab nen Tinitus im Auge und seh nur Pfeifen ;-)

Bagcabasi
Stammposter
Beiträge: 403
Registriert: 11.03.2013, 23:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: DOKA
Leistung: 115PS
Motorkennbuchstabe: 2e
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Rendsburg

Re: Lkw zu Pkw

Beitrag von Bagcabasi » 21.01.2014, 12:43

Ich hab mit LKW Zulassung hinten eine Sitzbank drin und nicht eingetragen. Bei rund 650 Euro steuern die ich spare und wenn überhaupt einmal im Monat hinten einer sitzt und die Polizei das ein oder 2 mal im jahr merkt. Kostet wegen nicht angeschnallt trotz gurt. Weil die Sitzplätze nicht eingetragen sind 40 Euro. Selbst wenn ich dann noch ein Taxi ruf für meine Gäste spar ich 500 Euro im jahr.
Stimmt ist verboten. Na und?

Benutzeravatar
Hegge
Mit-Leser
Beiträge: 20
Registriert: 18.02.2012, 12:51
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Kasten
Leistung: 64 PS
Motorkennbuchstabe: 1Y
Anzahl der Busse: 1

Re: Lkw zu Pkw

Beitrag von Hegge » 21.01.2014, 13:44

Naja das soll jeder machen wie er denkt. Wenn du da aber an den falschen gerätst hast du ein Problem. Schon durch den Einbau Der Sitzbank kann man dir vorwerfen das du deinen LKW als PKW nutzt. Damit steht dir der Steuervorteil auch nicht zu.
= Steuerhinterziehung

Außerdem sind die Insassen die auf der Bank Sitzen nicht Versichert bei Personenschaden.

Das Is mir einfach zu heiß!

Bagcabasi
Stammposter
Beiträge: 403
Registriert: 11.03.2013, 23:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: DOKA
Leistung: 115PS
Motorkennbuchstabe: 2e
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Rendsburg

Re: Lkw zu Pkw

Beitrag von Bagcabasi » 21.01.2014, 15:11

Das mit der Bank ist nicht ganz richtig. Ich hab in meinem Betrieb über 10 jahre Sprinter LTs und auch T3s mit LKW Zulassung und Bank hinten drin gehabt. Die war immer für die Schlosser für die Pausen gedacht und da hat der TÜV im seltensten Fall überhaupt mal nachgefragt.
O.k. die waren auch immer voll Werkzeug und Eisen. Also Mann konnte sehen das es nicht ein partymobil war. Aber die Bank selbst ist nicht verboten.

Benutzeravatar
Renke
Poster
Beiträge: 172
Registriert: 01.03.2013, 18:57
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Posti
Leistung: 57
Motorkennbuchstabe: KY
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Westerstede
Kontaktdaten:

Re: Lkw zu Pkw

Beitrag von Renke » 21.01.2014, 16:03

Ich hab auch "Posti" mit LKW Zulassung und in den Papieren steht 2 Sitzer.
Da kann ich von jedem Polizisten wegen Steuerhinterziehung angezeigt werden wenn ich mehr Leute mitnehme..
Und wie einer meiner Vorredner sagt, wie sieht es bei einem Unfall aus?
Bei mir ist eine provisorische Bank drinne für den Aufenthalt unterwegs und wurde auch vom TÜV nicht beanstandet.
Wenn ich meinen Gaskocher mitnehme so sollte der während der Fahrt nicht an der Flasche hängen und sicher verstaut sein.
So die Aussage TÜV Nord.
....es grüßt der renke

Ich hab nen Tinitus im Auge und seh nur Pfeifen ;-)

Antworten

Zurück zu „Steuern“