Rost beseitigen und lackieren

Hier sollen Werkstätten die von USERN als gut befunden wurden aufgelistet werden.
Eigenwerbung wird sofort gelöscht.

Moderatoren: tce, Staff

Pfannkuchen
Mit-Leser
Beiträge: 6
Registriert: 14.10.2014, 07:47
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Postbus
Leistung: 72 PS
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 1

Rost beseitigen und lackieren

Beitragvon Pfannkuchen » 28.02.2016, 19:09

Liebe Bulli-Freund_innen,

es ist mal wieder so weit, ich brauche Euren geschätzten Rat. Nachdem wir uns erfolglos in einer Selbsthilfewerkstatt an die Rostbeseitigung gewagt haben und nicht weiteres Geld für sinnlose Aktionen ausgeben wollen, überlegen wir jetzt, wie weiter.

Option 1: Ab in die Fachwerkstatt/ zum Fachmann! Brandenburg, MV, grenznahes Polen kommt alles in Betracht. Habt ihr Tipps/Kontakte zu Werkstätten oder Fachleuten, mit denen ihr gute Erfahrungen gemacht habt, was das Preis-Leistungs-Verhältnis angeht?

Option 2: zu traurig, um es in die Tat umzusetzen, aber wenn es hart auf hart kommt: Bulli verkaufen :-(

Ich bin fĂĽr jeden Hinweis dankbar, auch fĂĽr Links zu bereits existierenden Threads zu Option 1 (hatte leider nicht den Nerv die 5137 Treffer zum Thema Rost durchzugehen...).

Viele GrĂĽĂźe aus Berlin,

herzlichst Euer Pfannkuchen

tempolimit
Stammposter
Beiträge: 294
Registriert: 03.01.2016, 19:31
Modell: keinen
Aufbauart/Ausstattung: T3 Syncro Ă–BH
Anzahl der Busse: 0

Re: RE: Rost beseitigen und lackieren

Beitragvon tempolimit » 28.02.2016, 19:16

Pfannkuchen hat geschrieben:Liebe Bulli-Freund_innen,

es ist mal wieder so weit, ich brauche Euren geschätzten Rat. Nachdem wir uns erfolglos in einer Selbsthilfewerkstatt an die Rostbeseitigung gewagt haben und nicht weiteres Geld für sinnlose Aktionen ausgeben wollen, überlegen wir jetzt, wie weiter.

Option 1: Ab in die Fachwerkstatt/ zum Fachmann! Brandenburg, MV, grenznahes Polen kommt alles in Betracht. Habt ihr Tipps/Kontakte zu Werkstätten oder Fachleuten, mit denen ihr gute Erfahrungen gemacht habt, was das Preis-Leistungs-Verhältnis angeht?

Option 2: zu traurig, um es in die Tat umzusetzen, aber wenn es hart auf hart kommt: Bulli verkaufen :-(

Ich bin fĂĽr jeden Hinweis dankbar, auch fĂĽr Links zu bereits existierenden Threads zu Option 1 (hatte leider nicht den Nerv die 5137 Treffer zum Thema Rost durchzugehen...).

Viele GrĂĽĂźe aus Berlin,

herzlichst Euer Pfannkuchen

Wie schlimm sieht es aus? Muss geschweiĂźt werden? Wo/was muĂź geschweiĂźt werden?

GrĂĽĂźe

Jochen

Gesendet von meinem SM-N910F mit Tapatalk

Pfannkuchen
Mit-Leser
Beiträge: 6
Registriert: 14.10.2014, 07:47
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Postbus
Leistung: 72 PS
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 1

Re: Rost beseitigen und lackieren

Beitragvon Pfannkuchen » 28.02.2016, 19:20

Ja, es muss geschweisst werden. Kleinere Stellen wurden schon gemacht. Ein Teil, das ausgewechselt werden muss, haben wir schon da. Ich mache morgen mal Fotos bei Tageslicht und stell sie rein.

Pfannkuchen
Mit-Leser
Beiträge: 6
Registriert: 14.10.2014, 07:47
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Postbus
Leistung: 72 PS
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 1

Re: Rost beseitigen und lackieren

Beitragvon Pfannkuchen » 29.02.2016, 20:00

Hier jetzt die Fotos zum Rost...

Was ich noch gerne dazu sagen will: der Bulli hat hier und da schon ein paar Beulen und wird sowieso nie wieder tippitoppi aussehen. Unser Ziel ist daher eher den Bus zu erhalten, damit er noch so lange wie möglich gefahren werden kann.
Dateianhänge
DSC_0418.JPG
DSC_0415.JPG
DSC_0412.JPG
DSC_0411.JPG
DSC_0410.JPG
DSC_0407.JPG
DSC_0406.JPG

Benutzeravatar
BananaPancakes
Poster
Beiträge: 51
Registriert: 15.03.2014, 20:24
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Transporter
Leistung: 87
Motorkennbuchstabe: SR
Anzahl der Busse: 1

Re: Rost beseitigen und lackieren

Beitragvon BananaPancakes » 29.02.2016, 21:46

Bin nicht sehr wissend auf diesem Gebiet, aber das sind doch die ĂĽblichen Stellen...

Kopf hoch, und auf keinen Fall verkaufen. Einen Bus verkauft man nicht!

tempolimit
Stammposter
Beiträge: 294
Registriert: 03.01.2016, 19:31
Modell: keinen
Aufbauart/Ausstattung: T3 Syncro Ă–BH
Anzahl der Busse: 0

Re: RE: Re: Rost beseitigen und lackieren

Beitragvon tempolimit » 08.03.2016, 23:30

Pfannkuchen hat geschrieben:Hier jetzt die Fotos zum Rost...

Was ich noch gerne dazu sagen will: der Bulli hat hier und da schon ein paar Beulen und wird sowieso nie wieder tippitoppi aussehen. Unser Ziel ist daher eher den Bus zu erhalten, damit er noch so lange wie möglich gefahren werden kann.


Mit Reinigungsscheiben alles was auf den Fotos nach Rost aussieht bis auf das blanke Blech wegmachen. Dann wie folgt weitermachen.
Blechdopplung (vorher ebenfalls mit CSD-Scheibe entrostet) vorne am Deformationselement mit Liqui Moly Falz Schaber entrosten. Dasselbe mit den Falzen. Also Dichtmasse samt Rost rauskratzen.
Man kann auch mit einem Dremel oder Proxxon-Gerät und den 0,5mm Trennscheiben dafür in die Falze reinschleifen um noch mehr Rost zu erwischen. Man schmiert dabei aber auch Metall über den Rost. Deshalb reicht der Falzschaber soweit man mit Rostegal grundiert.
Mit Silikonentferner sauber machen und dann mit dem Pinsel Rostegal Auto reinlaufen lassen und grundieren.
Rostegal Auto mind. 3 Tage trocknen lassen bevor man die 2 te Schicht Rostegal Auto aufträgt.
Am besten Rostegal in 2 untersch. Farben kaufen, dann lackiert man deckend.
Als Isolierlackschicht Brantho Korrux nitrofest drauf. Danach kann man in Decklack Farbe lackieren.
In die Falze MS-Kleb/Dichtmasse rein. Blechdopplung vorne damit etwas ĂĽberschmieren. Danach wieder Brantho Korrux nitrofest drauf.

http://www.prosol-farben.de/csd-reinigu ... -xt-purple
Spanndorn fĂĽr Bohrmaschine nicht vergessen!

http://www.autoteilemann.de/liqui-moly-falzschaber.html
http://www.autoteilemann.de/liqui-moly- ... stuck.html

http://rostdoc.de/index.php?a=1361

http://www.prosol-farben.de/rostuxspray-nitrofest (= Brantho Korrux nitrofest als Spray)

https://www.conrad.de/de/teroson-ms-939 ... 99116.html

http://www.amazon.de/HaWe-Kartuschen-Pr ... B00BYTDLG6

Wirklich schlimm sieht der T3 nicht aus.

Wichtig die Aufnahmen der Achsschwingen hinten genauer untersuchen. Fensterrahmen unter den Gummis immer wieder prĂĽfen. Je frĂĽher man eingreift umso einfacher geht das Entrosten bzw. SchĂĽtzen gegen Rost.

GrĂĽĂźe

Jochen



Gesendet von meinem SM-N910F mit Tapatalk

Pfannkuchen
Mit-Leser
Beiträge: 6
Registriert: 14.10.2014, 07:47
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Postbus
Leistung: 72 PS
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 1

Re: Rost beseitigen und lackieren

Beitragvon Pfannkuchen » 12.03.2016, 09:31

Hallo Jochen,

vielen Dank für deine Tipps! Ich wünschte ich hätte mal einen Profi wie dich an meiner Seite, mit dem ich ein Wochenende lang an meinem Bus arbeiten könnte. Ich hab eigentlich richtig Lust das alles selbst zu können, da ich aber momentan im sechsten Monat schwanger bin, fallen solche Aktionen die nächste Zeit erst mal aus...und in der Zwischenzeit muss auf jeden Fall was am Bus gemacht werden. Daher bin ich auf der Suche nach einer Werkstatt, die das für mich erledigt - sauber und ordentlich, zu einem fairen Preis.

Viele GrĂĽĂźe und allzeit gute Fahrt!

tempolimit
Stammposter
Beiträge: 294
Registriert: 03.01.2016, 19:31
Modell: keinen
Aufbauart/Ausstattung: T3 Syncro Ă–BH
Anzahl der Busse: 0

Re: Rost beseitigen und lackieren

Beitragvon tempolimit » 12.03.2016, 16:32

@Pfannkuchen

Alles Gute!
Ich hoffe Du findest einen Profi der bereit ist "Rostegal Auto" zu verarbeiten.
Alles andere ist teurer, da mind. Sandstrahlen erforderlich ist.

GrĂĽĂźe

Jochen

Gesendet von meinem SM-N910F mit Tapatalk

p40p40
Stammposter
Beiträge: 809
Registriert: 17.05.2014, 19:20
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: normal
Leistung: 110 PS
Motorkennbuchstabe: AFN
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Rosenheim

Re: Rost beseitigen und lackieren

Beitragvon p40p40 » 12.03.2016, 18:02

Pfannkuchen hat geschrieben:Liebe Bulli-Freund_innen,

Nachdem wir uns erfolglos in einer Selbsthilfewerkstatt an die Rostbeseitigung gewagt haben und nicht weiteres Geld fĂĽr sinnlose Aktionen ausgeben wollen, ĂĽberlegen wir jetzt, wie weiter.

herzlichst Euer Pfannkuchen


Was habt ihr erfolglos Versucht ? FĂĽr welche Aktion habt ihr Geld ausgegeben ?
Mit Werkstätten kann ich leider nicht dienen binn ganz die ander Richtung . Aber es sind ja eigentlich nur Blecharbeiten das müste doch jede noch so kleine Garage hinbringen ( wenn sie will ) Das Problem ist halt es sieht nach wenig aus , und wenn man anfängt dann wird es halt oft mehr . Deshalb verstehe ich auch die Werksatt die keine genaues Angebot abgibt . Du baust ein Teil herunter und siehst 2 neue Löcher aber wo höhrt man dann auf ?
Deine Ăśberschrieft Rost beseitigen u. Lackieren mĂĽste eigentlich heisen Werkstattsuche fĂĽr Rost beseitigen und lackieren .
Viel GlĂĽck bei deiner Suche
LG Markus

tempolimit
Stammposter
Beiträge: 294
Registriert: 03.01.2016, 19:31
Modell: keinen
Aufbauart/Ausstattung: T3 Syncro Ă–BH
Anzahl der Busse: 0

Re: Rost beseitigen und lackieren

Beitragvon tempolimit » 12.03.2016, 21:01

@Pfannkuchen

Mach auf alle Fälle weder nichts selbst am Bus noch zusehend / zuguckend.
Ich selbst arbeite nur mit Atemschutzmaske genauer gesagt Staubfilter + Gasfilter. Dazu noch geeignete Handschuhe. Selbst damit erwischt man noch etwas was direkt ins Blut geht.
Also Schwangerschaft + Stillzeit nichts am Bus machen und auch nicht zugucken.

Wenn Du keine Werkstatt findest. Sollte sich jemand finden lassen der mit CSD-Scheiben das gröbste an Lack und Rost entfernt, Liqui-tec Basic...
http://www.liqui-tech.de/produkt/liqui-tech-basic/
http://www.amazon.de/Kontaktspray-Elekt ... B00BSESG2Q
...drauf sprĂĽht - das polymerisiert - und dann einfach mind. 2 Schichten Prosol rostux nitrofest Spray drĂĽber.

Gesendet von meinem SM-N910F mit Tapatalk

Pfannkuchen
Mit-Leser
Beiträge: 6
Registriert: 14.10.2014, 07:47
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Postbus
Leistung: 72 PS
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 1

Re: Rost beseitigen und lackieren

Beitragvon Pfannkuchen » 24.03.2016, 12:34

Na bravo...die erste Werkstatt hat schon mal 5000€ geschätzt. Das werde ich mir nicht leisten können.
Zum Vergleich werde ich natürlich noch andere Angebote einholen, aber das zieht mich jetzt schon ganz schön runter :-(

puckel0114
Inventar
Beiträge: 4527
Registriert: 14.12.2008, 12:06
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 110 PS
Motorkennbuchstabe: AFN
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Re: Rost beseitigen und lackieren

Beitragvon puckel0114 » 24.03.2016, 13:33

Das wird in anderen Werkstätten nicht viel günstiger werden.
GruĂź aus Bielefeld
Volkmar

Benutzeravatar
Claudia
Stammposter
Beiträge: 252
Registriert: 27.12.2014, 09:47
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Hochdach
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Kiel

Re: Rost beseitigen und lackieren

Beitragvon Claudia » 24.03.2016, 18:54

Moin...

5000€ finde ich ziemlich hoch angesetzt!
Ok, ne komplette vernünftige Lackierung, inkl. aufwendiger Vorarbeiten ist nicht günstig, liegt immer so um die 2500€ -??
Für neue Bleche und Rostbekämpfung erscheint mir der Restbetrag zu hoch.
Du wirst sicherlich noch jm. finden der es gut und gĂĽnstig macht!
Lass es soweit schön machen, dass eine gut zu erhaltene Substanz da ist.
Und wenn du wieder kannst und/oder du liebe Leute hast,die Lust dazu haben, dann mal ihn dir hĂĽbsch an :sun

Schönen Gruß
Claudia
Ein Leben ohne Bulli ist möglich....
aber sinnlos!
Bild

Pfannkuchen
Mit-Leser
Beiträge: 6
Registriert: 14.10.2014, 07:47
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Postbus
Leistung: 72 PS
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 1

Re: Rost beseitigen und lackieren

Beitragvon Pfannkuchen » 24.03.2016, 20:22

Ich bin echt hin und hergerissen... ich hab den Bus knapp 3 Jahre und immer wieder reingesteckt, weil ich weiß ein altes Auto kostet eben (Getriebe rundum erneuert, Bremsen gemacht, Keilriemen, Zahnriemen, Lichtmachschine und vieles mehr insgesamt knapp 3.800€), aber nochmal 5.000 € drauf legen, ist ein ganz schöner Batzen Geld auf einmal. Und verkaufen lässt er sich so warhscheinlich auch nicht besonders gut :-(

Benutzeravatar
TottiP
Harte Nuss
Beiträge: 8406
Registriert: 11.09.2008, 20:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Totti Spezial
Leistung: genug
Motorkennbuchstabe: ???
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Landkreis PAF
Kontaktdaten:

Re: Rost beseitigen und lackieren

Beitragvon TottiP » 24.03.2016, 20:24

5000,- ist durchaus realistisch. Hab heute eine Lieferung bekommen, die allein schon mit knapp 600,- zu Buche schlägt:

Bild
GruĂź, Totti
Tell me and I forget. Teach me and I remember. Involve me and I learn

http://www.bulli-totti.de Bild

Ich reagiere auf PN´s nur noch wenn eine Rufnummer angegeben wird!
:g5

Benutzeravatar
Bulli_Spax
Stammposter
Beiträge: 575
Registriert: 27.09.2011, 16:33
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Mosaik
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: Rost beseitigen und lackieren

Beitragvon Bulli_Spax » 24.03.2016, 20:29

Claudia hat geschrieben:Moin...

Ok, ne komplette vernünftige Lackierung, inkl. aufwendiger Vorarbeiten ist nicht günstig, liegt immer so um die 2500€ -??


Pauschal kann man das nicht sagen. In einer Lackiererei wäre das so der mind. Preis. Dann sind aber schon vorarbeiten erledigt. Sprich der Lackierer lackiert und macht sonst nicht viel mehr am Bus. Kein Spachteln usw.

Somit sind 5000 fĂĽr Vorarbeiten (schweiĂźen, spachteln, material, arbeitszeit) und Lackieren (grundieren, lackieren, material, arbeitszeit) garnicht so teuer.
Resto meines 1982 T3 Bus/ umbau Hochdach, JX 1,6TD
85er BW Funkbus Flecktarn
1971 Kr51/1F Schwalbe
Bild

Benutzeravatar
Muhe
Harter Kern
Beiträge: 1418
Registriert: 26.05.2008, 23:18
Modell: T3
Leistung: 95 PS
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Rost beseitigen und lackieren

Beitragvon Muhe » 24.03.2016, 23:11

TottiP hat geschrieben:5000,- ist durchaus realistisch. Hab heute eine Lieferung bekommen, die allein schon mit knapp 600,- zu Buche schlägt...

Na komm, Totti, normalerweise biegst du sowas doch per Hand zurecht! :mrgreen:

@Pfannkuchen: bloß nicht aufgeben! Wenn du es lernen willst und entsprechende Leidensfähigkeit hast und es auch selber machen möchtest, dann klappt das auch!

(alles lächerlich im Vergleich zum Kinder kriegen und aufziehen ... :mrgreen: )

tempolimit
Stammposter
Beiträge: 294
Registriert: 03.01.2016, 19:31
Modell: keinen
Aufbauart/Ausstattung: T3 Syncro Ă–BH
Anzahl der Busse: 0

Re: Rost beseitigen und lackieren

Beitragvon tempolimit » 25.03.2016, 00:00

@Pfannkuchen:
In 1 Jahr wird es nicht teurer werden eher darfst Du Dir dann zutrauen alles für einen Bruchteil von 5.000,-€ selber zu machen.
Bitte aber in sowas investieren:
https://www.clevisto.com/Schutz-Kopf-At ... 64d4d1cb70

Immer tragen. Beim schleifen, beim reinigen mit z.B. Silikonentferner und beim Lackieren.

GrĂĽĂźe

Jochen


Gesendet von meinem SM-N910F mit Tapatalk

Hacky
Inventar
Beiträge: 3797
Registriert: 02.09.2007, 15:38
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Posti
Leistung: 75 PS
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: bei Hamburg

Re: Rost beseitigen und lackieren

Beitragvon Hacky » 25.03.2016, 10:04

Mit so einem Maulkorb könnte ich nicht gescheit arbeiten... :looser
Lieber mit nem Holzlenkrad in der Brust sterben, als mit Airbag 100 Jahre alt werden!

T3 Posti, AAZ, Bj 92, grĂĽne Unsinnplakette
T3 Pritsche, JX, Bj 90, Rostlaube, grĂĽne Unsinnplakette
/8 230.6 Bj 68
GĂĽldner G40S Bj 67

Benutzeravatar
Claudia
Stammposter
Beiträge: 252
Registriert: 27.12.2014, 09:47
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Hochdach
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Kiel

Re: Rost beseitigen und lackieren

Beitragvon Claudia » 25.03.2016, 10:16

Ich meine, wenn man jemanden findet, der das Schweißen für einen übernimmt, wenn nötig noch ein bisschen spachtelt und schleift und ne gute Grundierung aufbringt, dann ist der Bus in einem erhaltungswürdigen Zustand, Bleche besorgt man selbst -nach und nach... und dem Helferlein kann man auch gut zureichen und ein paar Aufgaben übernehmen, dann kann es zum Einen auch gemeinsam Spaß machen und man kann einige Euronen sparen.

Auf die Komplettlackierung wĂĽrde ich erstmal verzichten und schauen, dass der Rest nach und nach erledigt wird.
Alles schön konservieren und mit Mittelchen deiner Wahl dem Rost keine weitere Chance lassen, sich wieder zu verbreiten.

Wie sieht denn dein Bus eigentlich von innen aus?

Schönen Gruß
Claudia
Ein Leben ohne Bulli ist möglich....
aber sinnlos!
Bild


Zurück zu „Werkstätten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast