Mäuseplage

aktueller Austausch, T5 bezogen

Moderatoren: gvz, tce, Staff

Antworten
Rieseberger
Mit-Leser
Beiträge: 6
Registriert: 03.10.2020, 18:47
Modell: T5
Aufbauart/Ausstattung: DOKA
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1

Mäuseplage

Beitrag von Rieseberger » 04.10.2020, 19:21

Hallo Forumisten,
die Suche zum Mäuseproblem gibt nur Treffer beim T3 und beim Camper. Für mich also nicht brauchbar.
Ich habe eine Doka Baujahr 2015.
Letztes Jahr hat das Drama angefangen, plötzlich war die Schalthebelmanschette zerfressen. Habe dann das ganze Fahrzeug kontrolliert und bin fündig geworden. Unter der Rücksitzbank war alles kurz und klein gefressen. Verbandkasten, Warndreieck, Ladenetze und sämtliche Zurrgurte waren beschädigt. Dazu gab es dann noch Mäusesch..sse on Top und das nicht wenig.
Sofort wurde eine Falle mit Dauerköder aufgestellt. Nach nur 5 min. war die erste Maus erledigt. An diesem ersten Tag habe ich sage und schreibe 5 Mäuse erlegt. Danach wurde es weniger, nur noch ein bis zwei Mäuse täglich und das eine Woche lang. Nach drei Wochen war dann Ruhe und ich habe die Manschette in der Werkstatt erneuern lassen (80 €). Gleichzeitig wurde das Fahrzeug auf Beschädigungen untersucht, mit dem Ergebnis, es ist alles heile und wir haben keine Öffnungen oder defekte gefunden. Toll.
Jetzt war den ganzen Sommer über Ruhe und die Falle ist immer noch Bestandteil meiner Ausstattung. Gott sei dank. In den letzten 2 Tagen hatte ich wieder täglich eine Maus in der Falle. Jetzt wird es Herbst / Winter und sie kommen wieder. Hat irgendwer so etwas schon mal gehabt, oder hat eine Idee, wo die Beister reinkommen?

Mit besten Grüßen
Rieseberger
Rolle links und Abschwung
Mit besten Grüßen
Rieseberger

Benutzeravatar
yamsun
Inventar
Beiträge: 3360
Registriert: 04.06.2011, 12:37
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: WoMo
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: 88271

Re: Mäuseplage

Beitrag von yamsun » 04.10.2020, 23:19

Hi,

Fängst du die ganzen Mäuse im auto?
Also fahren die mit dir durch die Gegend??? :shock:
Wenn ja, kannst du nicht einfach das einmal mausfreie Auto woanders parken? Die werden deinem Bus ja wohl nicht hinterher rennen.
Des Weiteren spielt bei Mäusen das Nahrungsangebot oft eine große Rolle. Wenn es nichts zu finden gibt, ziehen sie weiter.
Aber vielleicht kannst du ja noch was zu deiner Parksituation und der dortigen Umgebung schreiben.

Grüße!
Bild

Benutzeravatar
metallikart
Stammposter
Beiträge: 519
Registriert: 11.01.2019, 13:27
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Doka
Leistung: 115
Motorkennbuchstabe: 2e
Anzahl der Busse: 1

Re: Mäuseplage

Beitrag von metallikart » 05.10.2020, 07:02

Ich glaube mit deinem permament ausgelegten Köder im Auto lockst du die Tiere erst ins Fahrzeug.
Stell die Falle doch mal UNTER das Auto.
Du wirst ja vermutlich immer den selben Stellplatz haben.

Gruss, Christian

heinz1950
Poster
Beiträge: 100
Registriert: 04.09.2016, 17:11
Modell: T5 4Motion
Aufbauart/Ausstattung: CS Komet
Leistung: 131 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1

Re: Mäuseplage

Beitrag von heinz1950 » 05.10.2020, 08:20

Ich hatte mal eine Maus im Auto, als ich am Van See/Türkei übernachtet hatte. Sie saß morgens im Armaturenbrett in dem kleinen Fach über dem Radio, und sie war mindestens so erschrocken wie ich. Sie verschwand auch sofort wieder durch die Schlitze hinten in dem Fach auf Nimmerwiedersehen. Meine Befürchtung, sie könne ein Kabel oder sowas durchgebissen haben, hat sich zum Glück nicht bestätigt.

Nahrungsmittel gab es reichlich im Auto / Camper. Davon wurde sie wohl angelockt.

Rieseberger
Mit-Leser
Beiträge: 6
Registriert: 03.10.2020, 18:47
Modell: T5
Aufbauart/Ausstattung: DOKA
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1

Re: Mäuseplage

Beitrag von Rieseberger » 05.10.2020, 09:03

Guten Morgen,
ich glaube nicht, das ich die Mäuse spazieren fahre, mein Hund würde das bemerken. Die ziehen sich wahrscheinlich erst gegen Abend ins Fahrzeug. Meine Wohnsituation ist allerdings speziell. Ich wohne in der Feldmark, also vollständig von Wiesen, Äckern, Wäldern und Gräben umgeben. Eine Falle unterm Auto hatte ich auch schon, hält die anderen aber nicht davon ab ins Auto zu klettern. Und nein, Nahrung für die Maus ist im Auto nicht vorhanden. Das Auto steht unter dem Carport oder auf unserem kleinen geschottertem Parkplatz, also immer draußen. Das Auto meiner Frau, ein kleiner Seat Mii bleibt unberührt. Dabei wäre der wesentlich besser zu entern, weil er ja eine ganze Ecke tiefer liegt.
Rolle links und Abschwung
Mit besten Grüßen
Rieseberger

heinz1950
Poster
Beiträge: 100
Registriert: 04.09.2016, 17:11
Modell: T5 4Motion
Aufbauart/Ausstattung: CS Komet
Leistung: 131 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1

Re: Mäuseplage

Beitrag von heinz1950 » 05.10.2020, 09:14

Was sagt denn die zuständige Katze dazu? Mit der würde ich mal ein ernstes Wort sprechen und sie ggf. auf Diät setzen. Dann käme sie schon in die Puschen ;-)

Rieseberger
Mit-Leser
Beiträge: 6
Registriert: 03.10.2020, 18:47
Modell: T5
Aufbauart/Ausstattung: DOKA
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1

Re: Mäuseplage

Beitrag von Rieseberger » 05.10.2020, 09:27

:lol: Ja, eine Katze hätte ich wirklich gerne, nicht nur wegen des Mäuseproblems. Bei uns auf dem Grundstück gibt es ab und an Wild geborene Katzen, die die Mäuse, Ratten u.Ä. in Schach halten. Da hat aber unser Hund was dagegen. Das ist ein Dackel mit einem sehr ausgeprägten Jagdinstinkt.
Wenn der etwas anderes Vierbeiniges sieht, schwillt der zur Dogge an. Leider kein Geschäft zu machen. Der Dackel ist Frauchens Liebling, da muss Herrchen parieren.
Rolle links und Abschwung
Mit besten Grüßen
Rieseberger

heinz1950
Poster
Beiträge: 100
Registriert: 04.09.2016, 17:11
Modell: T5 4Motion
Aufbauart/Ausstattung: CS Komet
Leistung: 131 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1

Re: Mäuseplage

Beitrag von heinz1950 » 05.10.2020, 10:08

Im tx-board.de gibt es dazu auch ein paar Beiträge. Da wird auch vor einem Virus gewarnt, das durch Mäusekot übertragen wird !

https://tx-board.de/threads/maeuse-im-b ... en.133256/

Benutzeravatar
neujoker
Antik-Inventar
Beiträge: 20410
Registriert: 05.10.2004, 23:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 2WD Atlantic; 4WD MV
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: BA

Re: Mäuseplage

Beitrag von neujoker » 05.10.2020, 11:42

Ich würde halt mal mein Auto von unten und im Motorraum genauer inspizieren. Schließlich müssen die ja einen Einstieg finden. Da wird irgend wo eine Durchführung nicht mehr richtig mit der Tülle verschlossen sein.
Ansonsten wirken in der Umgebung des Autos Köderboxen mit Rattengift Wunder. Die Mäuse tragen das auch zu ihren Schlafplätzen und Jungen. Du solltest aber den Hund deiner Frau vom "Leichenfressen" abhalten.
Ich wünsche allen unfall- und störungsfreie Fahrt mit dem VW-Bus
Joachim
Von mir ev. gesetzte Lieferanten-links sind keine Empfehlung sondern Beispiel für die Verfügbarkeit von Teilen.
Irren ist menschlich; ich antworte nicht mehr auf PN, fragt im Forum

Benutzeravatar
Trulla
Poster
Beiträge: 61
Registriert: 28.08.2018, 10:39
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: California
Leistung: 70
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1

Re: Mäuseplage

Beitrag von Trulla » 05.10.2020, 12:07

Es heißt, Mäuse passen durch eine Öffnung, deren Durchmesser in etwa dem eines Kulis entspricht. Will heißen, die passen fast überall durch.

In meinem Wohnmobil, steht auf einer Wiese, sind auch (oder hoffentlich jetzt nicht mehr) Mäuse vermutlich durch den Abwasserauslaß (etwa 3 cm Durchmesser) gekommen. Die passen von da dann wohl durch die Siphons...

Sechs Fallen haben letztlich eine Maus gefangen. Und der Ablauf ist zu. Seitdem ist (wohl länger nicht geprüft) Ruhe.

heinz1950
Poster
Beiträge: 100
Registriert: 04.09.2016, 17:11
Modell: T5 4Motion
Aufbauart/Ausstattung: CS Komet
Leistung: 131 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1

Re: Mäuseplage

Beitrag von heinz1950 » 05.10.2020, 12:41

Trulla hat geschrieben:
05.10.2020, 12:07
Es heißt, Mäuse passen durch eine Öffnung, deren Durchmesser in etwa dem eines Kulis entspricht. Will heißen, die passen fast überall durch.
Das kann ich bestätigen. Die Maus, die bei mir in dem kleinen Fach oberhalb von dem Radio im Armaturenbrett saß, verschwand durch die schmalen Schlitze hinten in dem Fach und wurde nie mehr gesehen. Wie sie da durch gepasst hat, war mir ein Rätsel, aber sie hat es geschafft. Ich habe dann ein paarmal heftig auf das Armaturenbrett geschlagen, um sie endgültig zu vertreiben, und das hat offenbar gewirkt.

Am besten wirkt natürlich eine Katze, aber die kann ich nicht monatelang auf Reisen mitnehmen ;-)

Rieseberger
Mit-Leser
Beiträge: 6
Registriert: 03.10.2020, 18:47
Modell: T5
Aufbauart/Ausstattung: DOKA
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1

Re: Mäuseplage

Beitrag von Rieseberger » 11.10.2020, 11:28

Hallo Forumisten.
Danke für Eure Anteilnahme.
Seit letzter Woche wieder 3 Stück gefangen und umgesiedelt. Das Fahrzeug noch einmal zur Überprüfung in die Werkstatt bringen, hmm - nö. Zu teuer.
Selber suchen ?, leider im Moment keine Möglichkeit, keine Grube, keine Bühne. Also werde ich in neue Mäusefallen investieren und 2xtäglich kontrollieren.

In diesem Sinne
Rolle links und Abschwung
Mit besten Grüßen
Rieseberger

Benutzeravatar
Exceer
Poster
Beiträge: 98
Registriert: 28.11.2014, 20:24
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Doka
Leistung: 51 kw
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Karlsruhe Lan

Re: Mäuseplage

Beitrag von Exceer » 11.10.2020, 18:17

Hallo,
die T5 Doka hat an der hinteren Kabinenwand etwa auf halber Fahrzeughöhe 2 Zwangsentlüftungen, die bei serienmäßiger Ausstattung innen von der fest montierten Rücksitzlehne der hinteren Bank und außen von der Bordwand der Pritsche verdeckt werden. Die Dinger solltest du mal freilegen, die Abdeckung ist von innen nur geclipst und ich vermute mal, dass deine Mäuse da reinschleichen.

Grüße
Jochen

p40p40
Harter Kern
Beiträge: 1003
Registriert: 17.05.2014, 19:20
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: normal
Leistung: 110 PS
Motorkennbuchstabe: AFN
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Rosenheim

Re: Mäuseplage

Beitrag von p40p40 » 11.10.2020, 21:05

Weis was gegen Marder vielleicht hilft es auch gegen Mäuse . Und kostet nichts
Fast nichts . Deine Frau hat doch sicherlich einige Nylon Socken und der Liebling der Frau wird auch sicherlich oft gebürstet .
( nicht Du sondern der Hund ) Die Haare in die Socken und die Socken ins Auto wo du die Mäuse fängst . Würde von füllen der Fallen mit Lebensmittel aufhören da du sie wahrscheinlich durch den Geruch anlogst . Ein Fahrzeug Mausdicht zu bekommen geht nur mit einen U-Boot .
Das Erlegen einer Maus mit Fallen und Ködern ist im Urlaub von Vorteil aber auf den Stellplatz zuhause :kp
LG Markus

Rieseberger
Mit-Leser
Beiträge: 6
Registriert: 03.10.2020, 18:47
Modell: T5
Aufbauart/Ausstattung: DOKA
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1

Re: Mäuseplage

Beitrag von Rieseberger » 12.10.2020, 08:07

Moin, moin
@ Jochen: Danke für den Hinweis mit der Zwangsentlüftung. Die hatte ich schon gesucht, aber nicht gefunden. Da werde ich nachher gleichmal den Schraubenschlüssel schwingen und die Rückenlehne ausbauen. Die Werkstatt hatte auch etwas von Zwangsentlüftung gefaselt, aber wohl kein Bock gehabt zu schrauben. :evil:

@ Markus: Ja ja, die lieben Marder. Haben wir auch, musste gerade meinen guten Aufsitzrasenmäher grundüberholen. Die Spritschläuche und der komplette Kabelbaum waren total zerfressen. Der Kerl hat hier total gewütet und ganze Arbeit geleistet.
Die Mäuse füttere ich aber nicht, ich nutze die Kunststoff-Fallen mit dem Dauerköder. Bis zu welcher Entfernung die den Lockstoff aussenden, weiß ich nicht.
Unser Nachbar hat eine Forellenzucht mit mehreren Teichen. Da hatte letztes Jahr ein VW Golf drin geparkt, der war auch nicht Mäusedicht. Muss ein VW-Problem sein.

In diesem Sinne, vielen Dank für Eure Antworten.
Wenn sich hinter der Rückenlehne etwas verdächtiges entdecken lässt, werde ich berichten.
Rolle links und Abschwung
Mit besten Grüßen
Rieseberger

Rieseberger
Mit-Leser
Beiträge: 6
Registriert: 03.10.2020, 18:47
Modell: T5
Aufbauart/Ausstattung: DOKA
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1

Re: Mäuseplage

Beitrag von Rieseberger » 13.10.2020, 08:33

Ich schon wieder,
die Rückenlehne konnte ich zwar noch nicht ganz ausbauen, weil der Heizungsbauer gestern den ganzen Tag da war. Aber die Abdeckung der Zwangsentlüftung konnte trotzdem noch entfernt werden. Wenn dort die Mäuse reingekommen sind, wundert mich das nicht. Scheunentorgroße Öffnungen laden förmlich ein.
Ich habe die Abdeckung jetzt mit einem feinen Gitter verschlossen und zusätzlich noch den Leerraum mit Stahlwolle ausgefüllt. Das sollte ausreichen.

Interessant war auch die Original VW-Ersatzteilnummer. Daneben stand nämlich noch: "Original Mercedes Benz Ersatzteil"
Dateianhänge
DOKA_Maus_02.jpg
Rolle links und Abschwung
Mit besten Grüßen
Rieseberger

Antworten

Zurück zu „T5-Aktuell (BJ ab 2003)“