Neue LDA - "Studentenreparatur" oder lieber neu ? Wo kaufen ?

aktueller Austausch vor dem Posten ruhig mal die SUCHE benutzen!

Moderatoren: gvz, jany, tce, Staff

Antworten
meinneuerbus
Mit-Leser
Beiträge: 2
Registriert: 15.11.2018, 11:28
Modell: keinen
Aufbauart/Ausstattung: Joker
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0

Neue LDA - "Studentenreparatur" oder lieber neu ? Wo kaufen ?

Beitrag von meinneuerbus » 15.11.2018, 12:09

Hallo, die Tage konnte ich endlich meinen ersten Bus abholen. Aus dem vom Verkäufer genannten "Motorschaden" wurde plötzlich nur eine defekte LDA :sun und ich habe daraufhin sofort den Kauf zugesagt. 54PS Joker in braun, 90% original + typische Roststellen

Jetzt muss ich bei immer noch knappem Budget über eine LDA nachdenken. Gebraucht ist doof, kosten auch nicht viel unter 100.- Euro und können morgen kapputt sein.
Im ihhbäi Handelshaus gibt es die aufgeflexten und zugetüddelten für 169.-, vermutlich von Studentenhänden am WG Küchentisch zusammengeflickt.
Pfand mus man auch noch blechen und wie ich höre, bekommt man das nicht immer vollständig zurück.
Wird technisch schon funktionieren, hat aber nicht mein Vertrauen - zumal im saudummen Fall hier jede Versicherung ein "modifiziertes Bauteil" gutachterlich darstellen und befunden lässt. (Ich spreche aus Erfahrung, hatte letztes Jahr im Rahmen des Praktikums 4 Wochen in der Schandesabteilung einer grossen Versicherung gearbeitet, u.a. im Fachbereich "Technische Forensik".)
JEDES ! sichergestellte Fahrzeug (immer dann, wenn Unfallgeschehen mit Todesfolge oder Invalidität) geht inzwischen zur Abwehr von Forderungen durch Spezialistenhände! Und wenn die "etwas finden sollen", ist sowas ein gefundenes Fressen !

Ist mir zu heikel, gerade weil auch der blindeste Sachverständige an dem Teil sofort sieht "da ist rumgebastelt worden".

Alternativen ? Bei Bernd Jäger gibt es neue, in England hat auch jemand welche, wo noch ? und was kosten die ?

Ciao, Felix


ihhbäi vom Moderator geändert. -Jenssss

Benutzeravatar
neujoker
Antik-Inventar
Beiträge: 19118
Registriert: 05.10.2004, 23:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 2WD Atlantic; 4WD MV
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: BA

Re: Neue LDA - "Studentenreparatur" oder lieber neu ? Wo kaufen ?

Beitrag von neujoker » 15.11.2018, 12:19

LDA und 54PS
Da passt was nicht zusammen.
Ich wünsche allen unfall- und störungsfreie Fahrt mit dem VW-Bus
Joachim
Wann lernen Nutzer zu ihren Fragen auch vernünftige Angaben zu machen? :roll:
Irren ist menschlich; ich antworte nicht mehr auf PN, also nix mit Privatberatung, fragt im Forum

Benutzeravatar
TottiP
Harte Nuss
Beiträge: 9868
Registriert: 11.09.2008, 20:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Totti Spezial
Leistung: genug
Motorkennbuchstabe: ???
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Landkreis PAF
Kontaktdaten:

Re: Neue LDA - "Studentenreparatur" oder lieber neu ? Wo kaufen ?

Beitrag von TottiP » 15.11.2018, 12:33

Dein
gibt es die aufgeflexten und zugetüddelten für 169.-, vermutlich von Studentenhänden am WG Küchentisch zusammengeflickt
entbehrt garantiert jeglicher belastbarer Grundlage. :roll:
Das ist eine gängige Praxis, diese Teile zu reparieren und hält auch Deiner Forensik stand.
Recht viel mehr Quellen als die von Dir genannten wirst Du nicht finden, diese Teile werden schon länger nicht mehr von BOSCH produziert, daher: überholen! :kp
Zu den Nachbauten und ihrer Haltbarkeit kann ich mich nicht äußern
Gruß, Totti
Tell me and I forget. Teach me and I remember. Involve me and I learn

http://www.bulli-totti.de Bild

Ich reagiere auf PN´s nur noch wenn eine Rufnummer angegeben wird!
:g5

JoachimK63
Poster
Beiträge: 143
Registriert: 12.07.2017, 23:09
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Bluestar
Leistung: 115 PS
Motorkennbuchstabe: AGG
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: LB

Re: Neue LDA - "Studentenreparatur" oder lieber neu ? Wo kaufen ?

Beitrag von JoachimK63 » 15.11.2018, 13:12

Also ich finde auch dass Du total negativ hier rüber kommst.
Kein Geld ausgeben wollen, aber hier einen riesen Zinnober machen und das was angeboten wird schlechtreden.

Ich hatte 2011 eine der ersten nachgearbeiteten LDAs, weil es damals den Durchbruch gab, dass die Aktivisten dieses Themas endlich eine Firma gefunden hatten, die diese 3-dimensionale Membran nachbilden und vulkanisieren konnte !
Bis zu diesem Zeitpunkt wurden die letzten originalen Dosen für über 300 Euro in der Bucht gehandelt.
Meine LDA hat über diesen Zeitraum einwandfrei funktioniert, den Motor habe ich vor 6 Monaten weiterverkauft und der läuft weiterhin gut.

Und was schon erwähnt wurde: 54PS und LDA passt nicht zusammen. Entweder Saugdiesel ohne LDA oder Turbodiesel mit.

Joachim
Bild

meinneuerbus
Mit-Leser
Beiträge: 2
Registriert: 15.11.2018, 11:28
Modell: keinen
Aufbauart/Ausstattung: Joker
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0

Re: Neue LDA - "Studentenreparatur" oder lieber neu ? Wo kaufen ?

Beitrag von meinneuerbus » 15.11.2018, 14:10

Mag sein, daß ich negativ rüberkomme - ist aber vll. kein Wunder beiden ganzen Verbrechern die sich in der T3 Szene tummeln. Ich habe sachen erlebt.... über ein Jahr nach nem Bus gesucht. Und Verkäufer zwischen vorbestraft und "Freigänger" erleben müssen.
Sorry, mein Scherzlein war wohl zu anspruchsvoll. Im Moment habe ich einen 50+x Bus. Also schreibe ich das auch.

Von daher, Komikzentrum verfehlt, sorry, mein Fehler.

Ich formuliere es einfacher. Die nachgefrickelten LDA sehen scheisse aus mit der rausquellenden Dichtung, stellen ein unkalkulierbares Risiko im Fall der Fälle dar und sind mir für so einen Tüddelkram einfach zu teuer. Wo ist die Begründung ? Repariert 170.-, neu 155 ??. Das versteh ich nicht.

Und Bernd Jäger wird wohl kaum Scheisse verkaufen. Anders gefragt, wenn die reparierten Dinger ok wären, würde er wohl die anbeiten. ODer er tut es nicht aus dem von mir genannten Grund. Weil er seinen Kunden keine Teile verkaufen will, die denjenigen um Hab und Gut bringen falls mal ein Sherlock Holmes irgendeiner Versicherung auf das Auto losgelassen wird.

Kennt jemand die neuen LDA aus England ? 119.- Euro

F

Benutzeravatar
TottiP
Harte Nuss
Beiträge: 9868
Registriert: 11.09.2008, 20:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Totti Spezial
Leistung: genug
Motorkennbuchstabe: ???
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Landkreis PAF
Kontaktdaten:

Re: Neue LDA - "Studentenreparatur" oder lieber neu ? Wo kaufen ?

Beitrag von TottiP » 15.11.2018, 14:19

Deine Entscheidung ist doch schon pro B. Jäger gefallen, was soll die Fragerei?
Unkalkulierbares Risiko - bei einer Gummimembran, die die selbe Wirkung hat wie das optisch ansprechendere original Teil... :tl
Gruß, Totti
Tell me and I forget. Teach me and I remember. Involve me and I learn

http://www.bulli-totti.de Bild

Ich reagiere auf PN´s nur noch wenn eine Rufnummer angegeben wird!
:g5

Benutzeravatar
neujoker
Antik-Inventar
Beiträge: 19118
Registriert: 05.10.2004, 23:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 2WD Atlantic; 4WD MV
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: BA

Re: Neue LDA - "Studentenreparatur" oder lieber neu ? Wo kaufen ?

Beitrag von neujoker » 15.11.2018, 14:27

meinneuerbus hat geschrieben:....Kennt jemand die neuen LDA aus England ? 119.- Euro ...
Denkst du vielleicht, wir recherchieren jetzt noch welche das sein soll?
Ich wünsche allen unfall- und störungsfreie Fahrt mit dem VW-Bus
Joachim
Wann lernen Nutzer zu ihren Fragen auch vernünftige Angaben zu machen? :roll:
Irren ist menschlich; ich antworte nicht mehr auf PN, also nix mit Privatberatung, fragt im Forum

newt3
Inventar
Beiträge: 3474
Registriert: 02.08.2006, 22:30
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: bus
Leistung: 70
Motorkennbuchstabe: VW

Re: Neue LDA - "Studentenreparatur" oder lieber neu ? Wo kaufen ?

Beitrag von newt3 » 15.11.2018, 15:31

ein bernd jäger kocht auch nur mit wasser (und manchmal ganz schön teurem).

die angstmache mit der versicherung etc pp ist auch ein wenig übers ziel hinaus. so ein turbodiesel hat ab werk ca 69 oder 70ps. ohne lda bleiben da 55 oder 60 von übrig er läuft ja immernoch mit ladedruck nur eben ohne die dieselanreicherung.
wo sollen sich diese 10 , 15ps denn tödlich auswirken? schafft es jemand mit seinem bus nicht ordentlich vor dem brummi auf die autobahn und wird beim einscheren abgeräumt sind sicherlich ganz andere sachen schuld als diese lda (derjenige der sich reindrängelt, der andere weil er vielleicht wertvolle zeit nicht zum bremsen genutzt obwohl eine gefahrensituation erkennbar. niemand wird wissen ob du im bus überhaupt vollgas gegeben hast oder gar die frage stellen hättest du es mit 10ps mehr schaffen können). wäre jetzt nur mal ein beispiel.
auf der bahnschranke bleibst wegen 10 15ps zu wenig auch nicht stehen und am berg rückwärts geht es damit auch nicht.

vielleicht wolltest hier deinen background mitteilen aber praxisrelavant im fall LDA ist da NICHTS. (so jedenfalls meine meinung. da gibt es ganz andere bauteile an fahrzeugen).

ich hab vor ca 3 jahren eine lda mit speziellem tape geflickt und die fährt immernoch. vor 2 jahren anders fahrzeug gekauft und gleiche reperatur wieder gemacht, auch die hält noch. materialeinsatz 0€ (oder wenn man das tape halt kaufen muss ca 10€ und vielleicht noch 3 für ein paar schrauben um die lda wieder zusammenzubauen).
bevor ich 150 oder 180€ für eine neue oder reparierte lda ausgebe wechsel ich lieber 3 jahre eher die reifen als andere, pack vorsorglich mal neue bremsschläuche rein (damit dann 15 jahre ruhe ist und eben nirgendwo ne überraschung unterwegs) oder was auch immer.
vielleicht schaust bei deinem joker auch mal die gurtaufnahmen im radhaus an - vielleicht lauern hier schweißarbeiten die im fall des falles über leben und tod entscheiden können.
Zuletzt geändert von newt3 am 16.11.2018, 08:26, insgesamt 1-mal geändert.

Max Power
Harter Kern
Beiträge: 1328
Registriert: 31.01.2013, 12:46
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan JX/Doka 1Y
Leistung: 70/64
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Oberlausitz

Re: Neue LDA - "Studentenreparatur" oder lieber neu ? Wo kaufen ?

Beitrag von Max Power » 15.11.2018, 16:51

Hallo,
meinneuerbus hat geschrieben: Wo ist die Begründung ? Repariert 170.-, neu 155 ??. Das versteh ich nicht.
http://www.bugetti3000.de/de/product_in ... motor.html

Hier gibt es den Überholsatz, aufflexen, löcher bohren , stanzen, wieder zusammenbauen und dann will der Student auch noch was verdienen. ist teuer, stimmt. Wenn es billig sein soll, musst Du es halt selber machen.

Das sieht gebastelt aus mit den Schrauben, da geb ich Dir recht. Halten tut es aber eben auch, ist vielfach erprobt und ist halt die günstigste Variante.

Wo der günstigere Preis für die Nachbauten herkommt, weiss ich auch nicht, müsste man ausprobieren.

Mach Dir mal nicht zuviel Gedanken wegen des Versicherungspraktikums, es gibt schon auch noch die vernünftige Welt hier draussen :g5

Gruss, Max

Relaxo
Stammposter
Beiträge: 760
Registriert: 15.09.2016, 12:26
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 75PS
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 1

Re: Neue LDA - "Studentenreparatur" oder lieber neu ? Wo kaufen ?

Beitrag von Relaxo » 15.11.2018, 16:54

Gegen das aufarbeiten spricht eigentlich nix, werde das auch dem nächst machen weil mein Bestand von guten Dosen verbraucht is.

Mit defekter LDA fahren ist nervig, geht gefühlt schlechter als ein originaler CS. Meine am Straßenrand Reparatur war ein Kabelbinder um die LDA auf Volllast fest zu klemmen, die Regelung erfolgt dann ausschließlich mit dem rechten Fuß in Abhängigkeit der im rechten Spiegel siechbaren Gewitterwolke.

Fränkie
Harter Kern
Beiträge: 1607
Registriert: 24.06.2013, 07:16
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Joker
Leistung: 75+?
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Bei Dresden

Re: Neue LDA - "Studentenreparatur" oder lieber neu ? Wo kaufen ?

Beitrag von Fränkie » 15.11.2018, 17:02

Anders...gäbe es ein Problem mit der Instandsetzungen würdest du hier davon lesen.

Wenn die neue Beim Jäger Bernd Billiger ist als die regenerierte vom Ebay....ist die Entscheidung doch einfach.

Billiger wird’s nur mit Rep-Satz kaufen....

Benutzeravatar
bernd68
Harter Kern
Beiträge: 1928
Registriert: 27.01.2014, 19:14
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 92 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 5

Re: Neue LDA - "Studentenreparatur" oder lieber neu ? Wo kaufen ?

Beitrag von bernd68 » 15.11.2018, 17:25

Moin,

meine Nachbar hat vor drei Jahren die von der Busschmiede gekauft und fährt damit durch die Welt:
https://busschmiede.de/shop/T3-LDA-Memb ... usschmiede

Funktioniert; und zwar einfach so :-bla

DIESES Bauteil und diese Frage ist nun wirklich entspannt zu lösen. Da gibt es andere "Themen" :tl :sun :sun :sun

Viel Spaß mit dem Bulli.

Gruß Bernd

Benutzeravatar
Alexander
Harter Kern
Beiträge: 1805
Registriert: 09.02.2016, 21:10
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Multivan/Kombis/Doka
Anzahl der Busse: 4
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: Neue LDA - "Studentenreparatur" oder lieber neu ? Wo kaufen ?

Beitrag von Alexander » 15.11.2018, 21:10

Hallo Felix,
kauf dir die Neue. Alles andere wird dir bzw. deinem Rechtsempfinden nicht gerecht.
Das du dich über die überstehende Dichtung bei der reparierten Version mokierst, zeigt nur das du dich nicht damit beschäftigt hast wie die LDA eigentlich funktioniert.
Ab er egal.
Bevor du Geld ausgibst solltest du dich allerdings erst einmal ein wenig mit deinem Bus beschäftigen.
Es gibt keinen 54 PS Motor im T3.
Entweder hast du einen Saugdiesel mit 50 PS, der hat dann aber gar keine LDA, brauchst du also auch keine kaufen, oder du hast einen Turbodiesel mit 70 PS. Der hätte dann eine LDA.

Da du ja über ein knappes Budget verfügst, solltest du den Bus vielleicht erst einmal auf Herz Nieren von einem T3-Kenner prüfen lassen.
Ich weiß nicht wie groß dein Budget ist, aber ausgegangen von ~150,- kann es gut sein das du dein Budget mal lieber um Faktor 10 erhöhen solltest.
Ich will deinen Bus nicht schlecht machen, ich kenne ihn ja nicht. Aber ich repariere schon seit 25 Jahren T3. Da hat man einiges gesehen.
Viele Grüße,
Alexander

floflo
Poster
Beiträge: 88
Registriert: 16.06.2009, 09:54
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: California Bj. 89
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Potsdam

Re: Neue LDA - "Studentenreparatur" oder lieber neu ? Wo kaufen ?

Beitrag von floflo » 15.11.2018, 22:22

Ich habe seit paar Jahren die von eBay von "bugetti 3000" - alles super (bis auf die überstehende Membran halt :kp ).

Paul S.
Harter Kern
Beiträge: 1395
Registriert: 15.01.2013, 09:10
Aufbauart/Ausstattung: T3

Re: Neue LDA - "Studentenreparatur" oder lieber neu ? Wo kaufen ?

Beitrag von Paul S. » 16.11.2018, 06:53

Ich verstehe die Fragerei nicht...wenn die überholten deinen ästhetischen Ansprüchen nicht genügen, kauf doch einfach eine neue. Entscheidung ist doch schon gefallen, da ist weitere Beratung doch sinnfrei.
Die Apokalypsen der Vergangenheit:
70er: Es droht eine neue Eiszeit - sagen die Wissenschaftler
80er: Waldsterben - in 20 Jahren sind die Mittelgebirge unbewaldet - sagen die Wissenschaftler
90er: Das Ozonloch

newt3
Inventar
Beiträge: 3474
Registriert: 02.08.2006, 22:30
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: bus
Leistung: 70
Motorkennbuchstabe: VW

Re: Neue LDA - "Studentenreparatur" oder lieber neu ? Wo kaufen ?

Beitrag von newt3 » 16.11.2018, 08:26


Benutzeravatar
TottiP
Harte Nuss
Beiträge: 9868
Registriert: 11.09.2008, 20:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Totti Spezial
Leistung: genug
Motorkennbuchstabe: ???
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Landkreis PAF
Kontaktdaten:

Re: Neue LDA - "Studentenreparatur" oder lieber neu ? Wo kaufen ?

Beitrag von TottiP » 16.11.2018, 08:55

newt3 hat geschrieben:lda reperatur
viewtopic.php?f=1&t=90788&p=671546
Vergiss es :holland


Ist laut seinem Empfinden weder ästhetisch noch sicher genug. Aber nimm es sportlich, ist ja Studentenreparatur und Studenten sind ja meist noch jünger als unsereins... :mrgreen:
Gruß, Totti
Tell me and I forget. Teach me and I remember. Involve me and I learn

http://www.bulli-totti.de Bild

Ich reagiere auf PN´s nur noch wenn eine Rufnummer angegeben wird!
:g5

Alex0069
Poster
Beiträge: 193
Registriert: 12.11.2016, 19:24
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: LLE
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1

Re: Neue LDA - "Studentenreparatur" oder lieber neu ? Wo kaufen ?

Beitrag von Alex0069 » 16.11.2018, 10:47

@ Newt3

Ist das Material ("Tape") aus deinen Reparaturen eigentlich immer noch so Geheim?
Oder hab' ich nur die Veröffentlichung verpasst?

Gruß Alex0069

newt3
Inventar
Beiträge: 3474
Registriert: 02.08.2006, 22:30
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: bus
Leistung: 70
Motorkennbuchstabe: VW

Re: Neue LDA - "Studentenreparatur" oder lieber neu ? Wo kaufen ?

Beitrag von newt3 » 16.11.2018, 11:12

sagen wir's mal so: in der tonlage wirst es von mir nicht erfahren.:hehe :hehe

Alex0069
Poster
Beiträge: 193
Registriert: 12.11.2016, 19:24
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: LLE
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1

Re: Neue LDA - "Studentenreparatur" oder lieber neu ? Wo kaufen ?

Beitrag von Alex0069 » 16.11.2018, 16:26

newt3 hat geschrieben:sagen wir's mal so: in der tonlage wirst es von mir nicht erfahren.:hehe :hehe
Sollte ich zu kurz oder zu oberflächlich rübergekommen sein, Bitte ich Dich in aller Form um Entschuldigung.

Meine Frage ist dann für mich mit "Ja" beantwortet.

Gruß Alex0069

Benutzeravatar
Butze
Stammposter
Beiträge: 838
Registriert: 07.10.2008, 16:02
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Joker I mit Klappdac
Leistung: 75PS
Motorkennbuchstabe: 1Y
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Anderten, H

Re: Neue LDA - "Studentenreparatur" oder lieber neu ? Wo kaufen ?

Beitrag von Butze » 19.11.2018, 10:28

Selten soviel Blödsinn gelesen und damit auch den Beweis, dass du weder die Funktion noch die Wirkung einer LDA verstanden hast.

Ästhetik kann man nicht bewerten, das ist sehr individuell. Läuft hier aber auch wieder auf "wasch mich, aber mach mich nicht nass" raus.

Und deine CSI-Kacke lass ma stecken, dazu Punkt 1 erarbeiten, ggf. näherst du dich dann dem notwendigen Basiswissen um eine Reparatur zeitwertgerecht und technisch einwandfrei durchzuführen. Ist das nicht möglich, T3 wieder verkaufen und besser einen T6 leasen. Sicher ist Sicher.
Erschrecken wäre an der Sache nur, wenn da noch mehr so Unwissende in der "Forensik" stecken und versuchen technische Zusammenhänge zu bewerten, aber ggf. ist gerade deswegen deine Einschätzung genau so.

Früher wurde die LDA mit Teichfolie repariert und hat getan was sie sollte, also mal bitte die Kirche im Dorf lassen.

Und ein T3 ist im übrigen nicht nur Rar, Vintage, Selten, Cool, surfstyle usw. sonder kostet auch GELD :-bla gn8

Benutzeravatar
Railslide
Stammposter
Beiträge: 964
Registriert: 09.02.2017, 06:44
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Transporter
Leistung: 115
Motorkennbuchstabe: ADY
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: HN/HP

Re: Neue LDA - "Studentenreparatur" oder lieber neu ? Wo kaufen ?

Beitrag von Railslide » 19.11.2018, 12:20

Was ist das denn für ein rumgezicke hier? :tl

Wen kratzt es, wie das Ding am Motor aussieht? Spätestens ab da, hätte man hier schließen können.

Form follows function.

zappatista
Mit-Leser
Beiträge: 47
Registriert: 11.06.2015, 16:40
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Transporter
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Bochum

Re: Neue LDA - "Studentenreparatur" oder lieber neu ? Wo kaufen ?

Beitrag von zappatista » 19.11.2018, 13:03

Hallo,

eigentlich wollte ich zu diesem Post gar nichts schreiben, aber jetzt wird der nun schon seit Tagen oben gehalten.

Kann mal jemand diesen unsäglichen Thread schließen/löschen/... es steht doch eh nichts brauchbares drin, oder?

Gruß, Christian

Antworten

Zurück zu „T3-Aktuell (BJ 1979 - 1992)“