Schmorbrand im Sicherungskasten

aktueller Austausch vor dem Posten ruhig mal die SUCHE benutzen!

Moderatoren: gvz, jany, tce, Staff

Antworten
JubiJoker
Mit-Leser
Beiträge: 15
Registriert: 11.02.2017, 10:49
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Jubiläums-Joker
Leistung: 90 PS
Motorkennbuchstabe: GW
Anzahl der Busse: 2

Schmorbrand im Sicherungskasten

Beitrag von JubiJoker » 04.05.2019, 08:25

Hallo zusammen,
letztes Jahr im Sommerurlaub bei 35Grad hat mein Gebläse gestreikt.
Als ich die Sicherung kontrolliert habe, kam eine unschöne Entdeckung zum Vorschein.
Einige Kabelklemmen sind verschmort.

Hätte jemand schon mal ein ähnliches Problem bzw. kann mir jemand die Ursache davon erklären?
Muss ich den kompletten Sicherungskasten austauschen oder reicht es die Kabel frisch anzuklemmen?

Vielen Dank im voraus.
Grüße
Jubijoker
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

bullifried
Harter Kern
Beiträge: 2277
Registriert: 11.07.2016, 20:52
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Doka
Leistung: 112Ps
Motorkennbuchstabe: DJ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: etwas südl. von Berlin

Re: Schmorbrand im Sicherungskasten

Beitrag von bullifried » 04.05.2019, 08:36

Moin,
zwei Möglichkeiten: Die Stecker waren lose und oder es floss zuviel Strom.
:cafe
Ob Du den Kasten weiter verwenden willst, musste selber sehen. Wenn alle Fahnen noch fest am Körper sind und die Sicherungen straff drinne bleiben, ist alles okay.

Benutzeravatar
neujoker
Antik-Inventar
Beiträge: 19025
Registriert: 05.10.2004, 23:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 2WD Atlantic; 4WD MV
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: BA

Re: Schmorbrand im Sicherungskasten

Beitrag von neujoker » 04.05.2019, 09:06

Da scheint schon länger etwas faul zu sein, denn auf die Sicherungspos. 10 gehört normal eine 16A-Sicherung. Dieses orange Teil sieht vom Schmelzleiter deutlich stärker aus.
Du wirst dich wegen des aufgeschmolzenen Sicherungshalters an Pos. 10 nach einem neuen "alten Sicherungsträger" umsehen müssen.
Ich wünsche allen unfall- und störungsfreie Fahrt mit dem VW-Bus
Joachim
Wann lernen Nutzer zu ihren Fragen auch vernünftige Angaben zu machen? :roll:
Irren ist menschlich; ich antworte nicht mehr auf PN, also nix mit Privatberatung, fragt im Forum

Benutzeravatar
Jokeringo
Stammposter
Beiträge: 280
Registriert: 22.03.2013, 16:18
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Joker
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: CS
Anzahl der Busse: 1

Re: Schmorbrand im Sicherungskasten

Beitrag von Jokeringo » 04.05.2019, 11:06

Hallo JobiJoker, wie schon erwähnt wurde da floss zu viel Strom , das ist die Sicherung vom Lüfter und wenn der nicht mehr 100% frei läuft dann zieht er eben mehr Strom und Sicherung + Halter werden heiss,
so war es bei mir auch als ich meinen damals kaufte, ich konnte den Sicherungskasten noch retten , das verschmorte vorne an der Sicherung ist aber noch.
Ich habe ihn seid dem immer nur auf Stufe 2 laufen lassen und damit keine Probleme, wenn er dann absolut nicht mehr will kommt er raus.
Du musst wie geschrieben ihn dir genau anschauen,wenn mehr verschmort ist muss er raus, nicht das du noch einen fetten Kurzschluss bekommst und es brennt, die Kästen gibt es noch neu.

Gruß Ingo
mit 50 gemütlichen PS unterwegs

JubiJoker
Mit-Leser
Beiträge: 15
Registriert: 11.02.2017, 10:49
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Jubiläums-Joker
Leistung: 90 PS
Motorkennbuchstabe: GW
Anzahl der Busse: 2

Re: Schmorbrand im Sicherungskasten

Beitrag von JubiJoker » 04.05.2019, 17:01

Vielen Dank euch für die Beiträge.
Es war und ist tatsächlich eine 16A Sicherung (rot) drin.

Als das Gebläse nicht ging habe ich die Sicherung kontrolliert. Diese dachte ich wäre i.O.
Anschließend das Gebläse ausgebaut und kontrolliert. Freilauf und Motor war i.O.
Dann nochmal genauer gemessen und festgestellt, dass am Gebläse nur 10,5v anliegen.
Auslösegrund war wohl dann doch die Sicherung: Das Schmelzlot war durchgebrannt hatte aber noch leichten Kontakt.
Eurer Erklärung nach könnte diese halb durchgebrannte Sicherung zu dem Wackler geführt haben und dem Schmoren.

Habe jetzt mal alle Stecker kontrolliert und frisch isoliert.
Werde versuchen den Sicherungskasten zu erhalten und im nächsten Urlaub beobachten.
(kleinen Co2 Löscher hab ich mal ins Auto gelegt :holland )

Nochmal vielen Dank euch.

JubiJoker
Mit-Leser
Beiträge: 15
Registriert: 11.02.2017, 10:49
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Jubiläums-Joker
Leistung: 90 PS
Motorkennbuchstabe: GW
Anzahl der Busse: 2

Re: Schmorbrand im Sicherungskasten

Beitrag von JubiJoker » 12.05.2019, 17:28

Hallo,

in zwei Wochen solls in den Urlaub gehen. Den Gebläsekasten muss ich wieder zusammenbauen, nachdem ich die verklebten STellen aufgebrochen habe, um an den Lüftermotor zu kommen.
Zum zusammenbauen benötige ich jetzt folglich ca 10 Klammern, da ich ihn ja nicht wieder zusammenkleben kann.
Allerdings sind diese bei TK-Carparts ausverkauft:
https://tk-carparts.de/klammer-abdeckun ... -321819059

Kennt jemand einen anderen Liferanten?
Habe im Internet nichts finden können.
Langsam wird läuft mir die Zeit zum Urlaub hin weg...

Viele Grüße

bullifried
Harter Kern
Beiträge: 2277
Registriert: 11.07.2016, 20:52
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Doka
Leistung: 112Ps
Motorkennbuchstabe: DJ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: etwas südl. von Berlin

Re: Schmorbrand im Sicherungskasten

Beitrag von bullifried » 12.05.2019, 17:50

Moin,
wieso kannste nicht kleben? Wer oder was hindert Dich dran? :gr
Gruss :bier

JubiJoker
Mit-Leser
Beiträge: 15
Registriert: 11.02.2017, 10:49
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Jubiläums-Joker
Leistung: 90 PS
Motorkennbuchstabe: GW
Anzahl der Busse: 2

Re: Schmorbrand im Sicherungskasten

Beitrag von JubiJoker » 12.05.2019, 17:57

Naja es war beim Auseinanderbauen ein ziemlicher schei* und ging auch nicht 100%ig zerstörungsfrei.
Ein paar Laschen sind abgebrochen.

Mein Gedanke war, dass die Lösung mit den Klammern schöner sei wenn ich zukünftig nochmals an den Lüfter bzw. Widerstand ran muss.
Wenn ich die Klammern nicht auftreibe, wird es wohl auf Kleben / Schrauben hinauslaufen.

LG

newt3
Inventar
Beiträge: 3438
Registriert: 02.08.2006, 22:30
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: bus
Leistung: 70
Motorkennbuchstabe: VW

Re: Schmorbrand im Sicherungskasten

Beitrag von newt3 » 12.05.2019, 19:28

geh zum vw händler und bestell 321819059
das ist die teilenummer und der aktuelle preis pro stück dürfte bei ca 1,43€ incl merkelsteuer liegen (preisquelle https://www.nininet.de/preise/index.php )

du kannst die dinger auch bei ebay kaufen - sind dort aber unnötig teuer.

was den widerstand angeht:
sollte der mal irgendwann aussteigen kannst du den internen einfach umgehen (kabel für stufe 3 umgeht ja den widerstand) und dir ausserhalb vom heizungskasten einen neuen widerstand hinpflanzen. (natürlich kannst dir auch die mühe machen das jetzt schon zu tun indem du den vorhandenen nach aussen legst aber ich seh wenig grund für das vorsorglich zu machen)

JubiJoker
Mit-Leser
Beiträge: 15
Registriert: 11.02.2017, 10:49
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Jubiläums-Joker
Leistung: 90 PS
Motorkennbuchstabe: GW
Anzahl der Busse: 2

Re: Schmorbrand im Sicherungskasten

Beitrag von JubiJoker » 13.05.2019, 07:53

Hallo newt3,
vielen Dank... Werde heute gleich mal beim örtlichen vorbeischauen... Klasse Tipp

Stimmt eig.... Hätte ich so auch noch nicht auf dem Schirm.
Werd ihn so wie du sagst jetzt mal noch drin lassen, aber wenn er zum Austausch kommt sicherlich eine gute Option.
LG

Antworten

Zurück zu „T3-Aktuell (BJ 1979 - 1992)“