Und wieder ein treuer Kamerad im Nirvana ...

OT für alle Foren von T1-T6

Moderatoren: gvz, jany, tce, Staff

Antworten
Benutzeravatar
Sir Kiebitz
Mit-Leser
Beiträge: 21
Registriert: 27.01.2020, 13:17
Modell: T4
Aufbauart/Ausstattung: 7DB
Leistung: 102
Motorkennbuchstabe: ACV
Anzahl der Busse: 2

Und wieder ein treuer Kamerad im Nirvana ...

Beitrag von Sir Kiebitz » 03.02.2020, 19:48

Ich bin in Trauer.

https://m.mainpost.de/regional/hassberg ... 3,10399242

Man kann heutzutage nichtmal mit 100 auf der rechten Spur vor sich hindömmeln, ohne dass sie einem bei freier Bahn das Tier unter dem Arsch wegschießen. Gott sei Dank niemandem was Schlimmes passiert.

Gut hat er es gemacht. Hinten links fies angeschossen, 180° und mit dem Bobbes in die Planken. 70 m rutschen und er hauchte sein Leben aus. Blieb bis zum bitteren ende aufrecht und hat auf mich aufgepasst, bis zum Tod auf dem Schlachtfeld Autobahn ...

Fast zwanzig Jahre an meiner Seite, jede Schweißnaht, jede Roststelle kenne ich. So viel habe ich lernen dürfen, mich zutrauen gelernt. Und dann sowas. Nur weil einer nicht auf die Bahn guckt.

Farewell Kamerad. Mehr als nur ein Auto. Ich salutiere.

Ich wünsche Euch immer gute Fahrt, liebe Freunde. Mögen die Deppen sich von euch fernhalten.

Es grüßt traurig

Der Kiebitz :-(

Benutzeravatar
*Wolfgang*
Inventar
Beiträge: 3693
Registriert: 07.10.2007, 22:19
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: California
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Karlstadt

Re: Und wieder ein treuer Kamerad im Nirvana ...

Beitrag von *Wolfgang* » 03.02.2020, 20:34

Oja, das ist mehr als nur ärgerlich, vor allem wenn feststeht, daß es nicht hätte sein müssen! Unachtsamkeit ist ja ein dehnbarer Begriff.

Ich freue mich aber dennoch für Dich, daß zumindest Dir und den aneren Unfallbeteiligten nichts (bzw. nicht viel) passiert ist. Auch das ist nicht selbstverständlich.
Viele Grüße

Wolfgang

T3 - der fahrbare Wohncontainer...

Benutzeravatar
*Christian*
Stammposter
Beiträge: 648
Registriert: 01.07.2012, 12:18
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Clubjoker
Leistung: 57PS
Motorkennbuchstabe: KY
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: 97424

Re: Und wieder ein treuer Kamerad im Nirvana ...

Beitrag von *Christian* » 03.02.2020, 21:15

Oh Mann, wir fühlen mit dir. Gott sei Dank blieb es bei Blechschaden.

Leztes Jahr hat uns auch einer abgeschossen - der Bus war erst frisch hergerichtet, lackiert, mit "H" usw.... :kotz So geht das Hobby den Bach runter

Laß dich bei der Abwicklung nicht über den Tisch ziehen und nimm unbedingt einen Anwalt!

Grüßle Christian :cafe

Max Power
Harter Kern
Beiträge: 1574
Registriert: 31.01.2013, 12:46
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan JX/Doka 1Y
Leistung: 70/64
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Oberlausitz

Re: Und wieder ein treuer Kamerad im Nirvana ...

Beitrag von Max Power » 04.02.2020, 07:20

Warnblinker an, wenn nachts auf freier Strecke einer von hinten angeblasen kommt.

Benutzeravatar
solosyncro
Poster
Beiträge: 189
Registriert: 23.10.2014, 11:18
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Vollausstattung
Leistung: 110 PS
Motorkennbuchstabe: avg
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Alicante

Re: Und wieder ein treuer Kamerad im Nirvana ...

Beitrag von solosyncro » 04.02.2020, 09:53

Hast grosses Glück gehabt dass nicht der nächste frontal auf der 2ten Spur in dich reingekracht ist....
Saludos,
Christian

It´s the open road, men!

Fränkie
Harter Kern
Beiträge: 1813
Registriert: 24.06.2013, 07:16
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Joker
Leistung: 75+?
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Bei Dresden

Re: Und wieder ein treuer Kamerad im Nirvana ...

Beitrag von Fränkie » 04.02.2020, 12:20

Das ist beschissen. Aber Blech ist verschmerzbar, gut dass dir nix passiert ist.

Benutzeravatar
VW220
Poster
Beiträge: 199
Registriert: 03.07.2019, 18:50
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 2xWesti
Leistung: 70&78
Motorkennbuchstabe: DG
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Wiesbaden

Re: Und wieder ein treuer Kamerad im Nirvana ...

Beitrag von VW220 » 05.02.2020, 21:20

Ich habe meinen in 2019 komplett restaurierten T3 letztes Jahr im November auch in die Berme fahren dürfen weil ein LKW meinte er müsse mich vom überholen abhalten. 10cm weiter und ein Baum hätte die A-Säule fahrerseitig in Scheibenhöhe gestreichelt.
Ich habe ihn wieder repariert aber seit dem irgendwie keine Lust mehr, keine Energie mehr die Restpunkte auch noch zu erledigen.
Warum so viel Energie (1500h) und unsummen von Kohle (20000) reinstecken wenn es in Sekunden nur noch Schrott ist. Warum ?

Ja mein Körper ist heil geblieben :bet aber meine Seele hat gelitten.

Ich kann deine Trauer nur zu gut nachempfinden !!

Benutzeravatar
BUSbahnhof
Inventar
Beiträge: 2850
Registriert: 20.06.2016, 19:28
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Reimo Camper/Bw Doka
Leistung: 75
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Südlich von Berlin

Re: Und wieder ein treuer Kamerad im Nirvana ...

Beitrag von BUSbahnhof » 06.02.2020, 16:55

Tut mir leid zu lesen! Sehr schade um deinen Wagen.
Ein Glück ist dir nichts passiert.

Möge er in Frieden Ruhen.
Bullige Grüße vom Micky
Lieber Rost statt Plastik!
Bild Bild

Benutzeravatar
Sir Kiebitz
Mit-Leser
Beiträge: 21
Registriert: 27.01.2020, 13:17
Modell: T4
Aufbauart/Ausstattung: 7DB
Leistung: 102
Motorkennbuchstabe: ACV
Anzahl der Busse: 2

Re: Und wieder ein treuer Kamerad im Nirvana ...

Beitrag von Sir Kiebitz » 11.03.2020, 08:26

Hallo Gemeinde,

vielen Dank für Eure Anteilnahme.

@Christian

Mit H-Kennzeichen? Shit! Das ist umso schmerzlicher. Jetzt war mein T4 "nur" ein altes Arbeitsfahrzeug. Hätte er mir eines meiner "Laien-Restaurationsobjekte" mit seiner Blödheid weggeschossen .. dann wäre es wohl eskaliert.

Deinen Rat einen Anwalt zu nehmen, den habe ich beherzigt. War ein guter Tip, danke Dir.
Viele Grüße


@Max Power

Die Zeit war nicht mehr. Es war ne langgezogene Rechtskurve. Mit der Zwischenwand und Flügeltüren war der Rückspiegel stets nutzlos. Daher immer Seitenspiegel. Es waren noch ca. 30 m Abstand, als ich sein linkes Vorderlicht im Spiegel gesehen habe. 60 km/h Unterschied, da geht das dann SEHR schnell. Da sollte man dann nicht noch durchs Lenkrad zum Warnblinkschalter fummeln oder hektisch auf den Seitenstreifen wuchteln.

Grade bleiben. Aufrecht bleiben. Energie loswerden. Mehr war nicht.


@solosyncro

Correctamente! Nachdem ich nach ca. 60 m rückwärts an der Leitplanke schrammen zum Stehen kam, war das genau mein Gedanke. Unverletzt? Check! Linke Spur? RAUS HIER!

Die nachfolgenden hatten auf Grund, dass sie sich auf den Warnblinker auf dem Standstreifen konzentrierten, immer noch viel zu schnell waren (vom Gas gehen ist nicht Bremsen, das Pedal streicheln auch nicht!) echte Schwierigkeiten am Bus vorbeizukommen.

Hatte beim nach vorne Laufen Winken und Wedeln hinter der Leitplanke auch echt schon mit nem Einschlag hinten gerechnet.


@ Fränkie
Your word in Gottes Gehörgang! Echt wahr.


@VW220
Es ist die Dummheit, Großkotzigkeit, Selbstüberschätzung und Planlosigkeit der Verursacher, die ein solches Ereignis so sinnlos und schmerzlich machen.
Vor allem, wenn man wirklich gut restaurierte Exemplare hatte, die dadurch zerstört wurden. Gut, dass auch Du unverletzt geblieben bist.
Ich proste Dir in traurigen Gedanken brüderlich zu. :suff


@BUSbahnhof
Danke. Ja, er kann jetzt in Frieden ruhen.

Mit 27 Jahren, 400'000 km, einer defekten Zylinderkopfdichtung, Rostschäden ohne Ende, kaputten Stoßdämpfern, müden Traggelenken ... hat er noch als alter Krieger im Kampf sterben dürfen! Er hat sein Letztes für mich gegeben und auf mich aufgepasst, ist nicht umgekippt und hat sich für mich geopfert.

Vielleicht hat er mir die stets gewissenhaften Ölwechsel, die vielen Stunden Bleche einsetzen, das Konservieren von Unterboden und Hohlraum, das Entrosten, das schonende Fahren, das langsame Schalten, einfach die ganze Liebe die mir möglich war .. all das TLC (Tender, Love and Care) .. vielleicht hat er mir das am Ende irgendwo gedankt ..

Und er wurde jetzt als schneeweißer, 2003er ACV in traumhaftem Zustand wiedergeboren! Aus Gandalf dem Grauen wurde nach dem Kampf mit dem Balrog nun Gandalf der Weiße! :mrgreen:

Danke Euch allen für Eure aufmunternden Worte. Tat gut.

Weiter geht's nun. Euch allen stets gute und sichere Fahrt!

Antworten

Zurück zu „Plauderecke“