WoMo mit H Versichern wo wie?

Hier gehts um das leidige Thema
STEUER

Moderatoren: tce, Staff

Antworten
meingelberbulli
Stammposter
Beiträge: 554
Registriert: 22.02.2012, 18:28
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Kasten WoMo Ausbau
Leistung: 57 PS
Motorkennbuchstabe: KY
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Rednitzhembach
Kontaktdaten:

WoMo mit H Versichern wo wie?

Beitrag von meingelberbulli »

Da alle Beiträge zu diesem Thema relativ alt frage ich hier nochmal.
Mein ex Postbus BJ 89 KY seit Jahren als SO.KFZ.WOMO eingetragen bekommt morgen nach Generalrestaurierung sein H Kennzeichen, TÜV Gutachten liegt vor. Ok Steuer ist damit klar. Nur wie versichern, aktuell ist er bei der HUK24 als WoMo normal Versichert.
Habe etwas nach Oldttimer Versicherungen gegoogelt und auch manche angefragt. Die HUK24 gibt keine Oldtimer Policen aus. Die andern haben teilweise massive Einschränkungen bezüglich der Nutzung, vor allem kein Urlaub. Fahrzeug steht auf abgeschlossenem Grundstück unter Carport, Zweitwagen für Alltag vorhanden. Aber natürlich nimmt man den Bulli auch mal für Alltagsfahrten, großer Einkauf, wenn Partner woanders hinmuss als man selbst etc. Und natürllch für den Urlaub. Komme trotzdem aber nicht über 5 tkm.
Andererseits scheinen die Oldtimerpolicen keine Schadenfreiheitsrabatt zu kennen. Was machen weitersuchen, gibt es Empfehlungen oder normal weiter versichern, mit dem Schadenfreiheitsrabatt kommt man auch auch in die Größenordnung der nicht ganz so günstigen Oldtimerversicherungen und die Steuer ist ja auch günstiger geworden.
Wer hat Erfahrung, was macht ihr so?
Danke für Antworten
Gruß
Rainer
Benutzeravatar
Atlantik90
Antik-Inventar
Beiträge: 22776
Registriert: 05.10.2004, 23:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 2WD Atlantic; 4WD MV
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: BA

Re: WoMo mit H Versichern wo wie?

Beitrag von Atlantik90 »

Versichere ihn normal. Du kommst im Schadensfall nur schnell in Probleme mit dem Kleingedruckten. Zusätzlich können dann wegen falscher Angaben auch mal schnell 1000,--€ an die Versicherung fällig werden.
Ich wünsche allen unfall- und störungsfreie Fahrt mit dem VW-Bus
Joachim
Von mir ev. gesetzte Lieferanten-links sind keine Empfehlung sondern Beispiel für die Verfügbarkeit von Teilen.
Irren ist menschlich; ich antworte nicht mehr auf PN, fragt im Forum
newt3
Inventar
Beiträge: 4258
Registriert: 02.08.2006, 22:30
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: bus
Leistung: 70
Motorkennbuchstabe: VW

Re: WoMo mit H Versichern wo wie?

Beitrag von newt3 »

wobei die Rückstufung im Womo Tarif im Schadenfall auch sehr böse ist:
https://www.huk24.de/content/dam/huk24/ ... k6412p.pdf (tabellen ganz hinten im dokument)
wenn ich es richtig sehe kannst du dort mit dem womo maximal eine SF20 (beitrag 25%) erlangen und springst bei der Huk24 nach einem Schaden direkt in die 3, selbst wenn du vorher satte 35 Jahre schadfrei hattest.
Bei einer PKW Versicherung hättest du in diesem Fall eine SF35 und würdest nach einem Schaden in der SF18 landen.
Wenn du immer ein Womo versichert hast ist das ggf egal, dann rutschst halt in die 3 die beim Womo auch nicht superteuer ist.

Bei der Huk (ohne 24) ist die Tabelle nochmal anders. Da gibt es beim Womo ebenfalls 20 SF Abstufungen (beitrag 25%) aber bei einem Schaden landest du - das ist noch härter - bei einer SF1 .

Blöd wirds wenn anschließend das Womo weggibst und nur noch einen PKW zuläßt - dann ist die SF3 oder SF1 richtig bitter auch weil es ja sehr sehr viele Jahre dauert da wieder rauszukommen. Typischer Fall dafür: mit dem den eigenem Womo Bus irgendwo einen Haftpflicht Schaden erzeugt, eigener Bus aber dabei auch so kaputt das man ihn abgibt und sich dann entweder einen PKW gönnt oder einen Bus mit PKW zulassung (so nach dem motto pennen kann ich im t6 multivan auch...)

Die Frage die sich also ergibt: Ginge auch einer PKW Zulassung (vermutlich mit pkw umschreibung verbunden)?Haftpflicht Tyklasse 13 wäre das dann vermutlich. Wie teuer das wird hängt an den Schadfreien Jahren. Wieviel billiger ist die Womo Versicherung gegenüber PKW, was kostet das umschreiben?

Interessent der Unterschied zwischen Huk und Huk24 bei der Rückstufung und dass die Huk hier noch härter ist beim Womo, obwohl die Huk24 ja ein paar euro günstiger ist.

Solange nichts passiert ist das eine Zahlenspielerei vor der man auch einfach die Augen verschließen kann. Schläft sich besser.

----------------------------
Willst du auch eine Kasko? Wäre spannend ob das diwe Huk24 oder Huk bei einem solch altem Fahrzeug macht?
Benutzeravatar
bernd68
Harter Kern
Beiträge: 2426
Registriert: 27.01.2014, 19:14
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 92 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 5

Re: WoMo mit H Versichern wo wie?

Beitrag von bernd68 »

Moin,

hast Du die OCC schon angefragt?

Ich bin dort seit ganz vielen Jahren und bisher bin ich sehr zufrieden. Ich hab ein Sammlungsversicherung.
In Urlaub darf ich fahren und zum Supermarkt fahr ich auch damit - manchmal. Wenn Du das nicht jeden Tag machst bzw. eine Alternative hast (Zweitwagen, Monatsticket OVP) dann ist das auch keine Alltagsnutzung.
Es gibt bei den Versicherungen allerdings Unterschiede. Ich hab bei der OCC eine "alten Vertrag" und darf ganz viel und muss ganz wenig; das ist bei neueren Verträgen wohl teilweise anders.....Sagen andere .....

Frag konkret für Deinen Fall an.

Gruß Bernd
Benutzeravatar
macone
Stammposter
Beiträge: 559
Registriert: 28.02.2015, 20:47
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Weinsberg
Anzahl der Busse: 0
Wohnort: Paderborn

Re: WoMo mit H Versichern wo wie?

Beitrag von macone »

Die OCC habe ich immer als sehr transparent empfunden. Vor dem 07er Kennzeichen hatte ich das Wohnmobil bei der TS Oldie versichert, damit war ich ebenfalls sehr zufrieden.

Wenn mich nicht alles täuscht, forderten aber beide eine abgeschlossene Garage. Ob ein Carport reicht, weiß ich nicht.
Benutzeravatar
bernd68
Harter Kern
Beiträge: 2426
Registriert: 27.01.2014, 19:14
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 92 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 5

Re: WoMo mit H Versichern wo wie?

Beitrag von bernd68 »

macone hat geschrieben: 08.02.2022, 08:15 Ob ein Carport reicht, weiß ich nicht.
Bei mir reicht Carport (OCC)

Gruß
meingelberbulli
Stammposter
Beiträge: 554
Registriert: 22.02.2012, 18:28
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Kasten WoMo Ausbau
Leistung: 57 PS
Motorkennbuchstabe: KY
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Rednitzhembach
Kontaktdaten:

Re: WoMo mit H Versichern wo wie?

Beitrag von meingelberbulli »

Ja das mit der Rückstufung bei der HUK24 hab ich nach einem Schaden bitter gespürt. Dumme Sache an der ich im Prinzip nicht Schuld war und zu teuer zum Selber zahlen. Genaues führt hier zu weit.
Werde erst mal normal weiter versichert bleiben. Versicherungsjahr läuft von 1.9. bis 31.8. d.h. wechseln kann ich eh wohl erst dann, somit hab ich noch etwas Zeit.
Danke erst mal für Euere Beiträge.

Gruß

Rainer
Antworten

Zurück zu „Steuern“