VW T3 WBX DH Motor klackert klopft klappert, wenn warm im Standgas

aktueller Austausch vor dem Posten ruhig mal die SUCHE benutzen!

Moderatoren: jany, tce, gvz, Staff

Antworten
John Smith
Mit-Leser
Beiträge: 9
Registriert: 14.11.2018, 12:35
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Vanagon Westfalia
Leistung: 83PS
Motorkennbuchstabe: DH
Anzahl der Busse: 1

VW T3 WBX DH Motor klackert klopft klappert, wenn warm im Standgas

Beitrag von John Smith »

Hallo in die Runde,

ich bin langsam mit meinem Latein am Ende :-)

Ich fahre einen 85er Vanagon mit 1,9er WBX DH Motor mit AMC Zylinderköpfen. Seit dem ersten Tag (2019) mach der Motor ein klopfendes klackerndes Geräusch wenn er warm ist und auch nur im Standgas. Dieses verschwindet bei einer Drehzahl von ca. 1400 U/min... ob es aufhört oder nur in der Geräuschkulisse untergeht ist leider nicht auszumachen, aber beim abtouren hört man eindeutig den Beginn des klopfen bei ca. 1200-1400 U/min

Dafür hab ich mal ein Video gemacht.

https://www.youtube.com/watch?v=hEDH_95hbLc

Gefahren bin ich derweil ca. 20.000km also schließe ich gravierende Schäden an Kurbelwellen- Pleullager aus... Lasttest wurde durchgeführt..(niedrige Drehzahl hohe Last --> kein Klackern Klopfen.

Gemacht wurde bisher folgendes:

- Ölwechsel auf 20W50 und 10W60
- verschiedene Öladditive wurden probiert
- Hydrostößel wurden kontrolliert (auf Kipphebel in Richtung Stößelstange gedrückt.... --> alle Hydros hart
- Hydrostößel/Ventil Grundeinstellung wurde vorgenommen... einmal kalt einmal warm
- Verbindungsrohr zwischen Krümmer und Kat wurde erneuert
- Lambda-Sonde wurde erneuert
- Kat wurde gegen einen anderen getauscht.
- Zündung eingestellt
- Kerzen getauscht

Gestern bin ich mal mit dem Stethoskop bei laufend Motor (Bulli auf Hebebühne Motor warm) verschiedene Punkte am Motor abgegangen.

- Ölpumpe leise
- Motormittelinie leise
- Stößelschutzrohre leise
- Rest auch eher unauffällig

Zu hören war das Geräusch am lautesten an:

- Y-Verbinder/Rohr Beide Krümmer zu Verbindungsrohr
- Wasserrohr vor Motor.. Pumpe zu Zylinder 1/2
- Schutzbleche der Stößelschutzrohre beide Seiten
- etwas leiser an der rechten Ventildeckel

Also alles im allem auch nicht direkt lokalisierbar....

Leistung hat der Motor satt für seine 1.9 Liter und läuft ansonsten auch sehr ruhig, startet immer direkt und hat auch sonst keine wahrnehmbaren Schwierigkeiten oder Beeinträchtigungen. Spritverbrauch liegt bei 10L auf er Autobahn und 14L bei reinem Stadtverkehr

Vielleicht ist hier ja jemand im Forum der dieses ominöse Geräusch auch schon mal hatte.
Könnten Risse in Krümmern solche Geräusche verursachen oder liegt es vielleicht doch an was anderem?
Es ist eigentlich zu Schade den Motor nur auf "Verdacht" zu regenerieren.

Vielleicht spricht ja jemand Motorlatein und kann mir weiter helfen.

Vielen Dank und Gruß

John ;-)
Benutzeravatar
BennoR
Inventar
Beiträge: 2731
Registriert: 16.11.2011, 21:26
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: California US
Leistung: 83 PS
Motorkennbuchstabe: DH
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: "WS"

Re: VW T3 WBX DH Motor klackert klopft klappert, wenn warm im Standgas

Beitrag von BennoR »

Hallo John

Zuerst fällt das Pfeifen surren auf. Keilriemen viel zu stramm??
Was das Nageln angeht dachte ich zuerst dein Motordeckel
Liegt irgendwo lose. Das hoert sich extrem hölzern an.
Ansonsten fällt bei dem Nageln auf, dass es beim Abtouren erscheint, aber nicht seine Tonhöhe sondern nur die Häufigkeit ändert also langsamer wird.
Das heisst das Geräusch kommt nicht aus einer Drehbewegung sondern sondern Translation also einem losen Teil das vom Motor zb angeschubst wird. Ev ist der Sammler oder anderes nicht fest, oder etwas schlägt gegen ihn, soviel Teile hat der DH ja nicht. Ich kann dem Video nach nur sagen das ist ein hartes schweres Teil, Schrankbrett.
Am Motor bzw in Motor ist es nicht.

Habe samals tagelang ähnlich gesucht und dann die abgerissene Auspuffstrebe gefunden, hoffe du hast alle verbaut,,,

Locker bleiben, irgendwann ist das Teil noch lockerrt dann findest du es
Ps 10l mit DH? Habe ich im West bei 80kmh geschafft 😥
John Smith
Mit-Leser
Beiträge: 9
Registriert: 14.11.2018, 12:35
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Vanagon Westfalia
Leistung: 83PS
Motorkennbuchstabe: DH
Anzahl der Busse: 1

Re: VW T3 WBX DH Motor klackert klopft klappert, wenn warm im Standgas

Beitrag von John Smith »

Danke BennoR

also Motordeckel ist es nicht, der lag hinter mir an der Werkbank angelehnt,
Riemen sind auf 90° Verdrehung eingestellt.

Das Geräusch kommt auf jeden Fall aus Motorrichtung und nicht von dem Schrank daneben.
Die Idee bzw. die Erkenntnis mit der Translatorischen Bewegung und dem Pitch des Geräusches ist super. Ich werde mal alle Peripherien untersuchen und nach ziehen.

Was hältst du von der Vermutung mit Riss im Krümmer.... Man kann einen heißen Krümmer so schlecht mit LeckageSpray einsprühen.
Benutzeravatar
BennoR
Inventar
Beiträge: 2731
Registriert: 16.11.2011, 21:26
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: California US
Leistung: 83 PS
Motorkennbuchstabe: DH
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: "WS"

Re: VW T3 WBX DH Motor klackert klopft klappert, wenn warm im Standgas

Beitrag von BennoR »

Hallo John

Krümmer in dem Sinn hat der Dh ja nicht und die Schubabschaltung macht bis 1200 zu.., denke ich nicht
Wenn es das Nageln ist das man hoert, das ist die ganze Zeit da, nur leiser. Ich bleibe beim losen Teil, aus meiner Glaskugel,

Ps die Riemen pfeifen wirklich übel, neu drauf und lockerer denke ich, der DH hat da nicht wirklich last drauf

Mehr kann man aus der Ferne leider nicht sagen, falls
Ich überhaupt das Richtige meine
John Smith
Mit-Leser
Beiträge: 9
Registriert: 14.11.2018, 12:35
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Vanagon Westfalia
Leistung: 83PS
Motorkennbuchstabe: DH
Anzahl der Busse: 1

Re: VW T3 WBX DH Motor klackert klopft klappert, wenn warm im Standgas

Beitrag von John Smith »

Hallo BennoR

ich werde mich mal morgen auf die Suche begeben und melde mich dann nochmal...

Aber schon mal ein dickes Dankeschön
Benutzeravatar
Alexander
Inventar
Beiträge: 3577
Registriert: 09.02.2016, 21:10
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Multivan/Kombis/Doka
Anzahl der Busse: 4
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: VW T3 WBX DH Motor klackert klopft klappert, wenn warm im Standgas

Beitrag von Alexander »

Man kann so einen Motor auch mal eine halbe Minute ohne Riemen laufen lassen, wenn der nicht gerade kurz vor kochen ist.
Ändert sich das Geräusch wenn du die Kupplung trittst?
Viele Grüße,
Alexander
Benutzeravatar
14Feuerwehr245
Harter Kern
Beiträge: 2134
Registriert: 28.01.2015, 20:17
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Pritsche
Leistung: 95 PS
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 0

Re: VW T3 WBX DH Motor klackert klopft klappert, wenn warm im Standgas

Beitrag von 14Feuerwehr245 »

Hallo John,

an meiner Ex Automatik Minna hatte ich ein ähnliches Geräusch.
Hier waren es die Gummimetall Motorlager, also das hintere Abgasrohr hat am Motorträger angeklopft.

Und gerade neulich nach den Osterferien zwei abgerissene Stehbolzen am Halter der Lima.
Das war auch Drehzahlabhängig.
Guten Wirkungsgrad bei der Fehlersuche :sun

Schöne Grüße von der Leine
Viktor Wiesel(flink) inc.
VW T3 MV 2,1l Feuerwehr Syncro Pritschenwagen, Hochdach-Halbkastenwagen ( im Aufbau) Bj. '87 '89
VW T3 DG 1,9l Caravelle ( mit H ) & Pritschenwagen Bj. ''87 '90
John Smith
Mit-Leser
Beiträge: 9
Registriert: 14.11.2018, 12:35
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Vanagon Westfalia
Leistung: 83PS
Motorkennbuchstabe: DH
Anzahl der Busse: 1

Re: VW T3 WBX DH Motor klackert klopft klappert, wenn warm im Standgas

Beitrag von John Smith »

Guten Morgen zusammen,

gestern hab ich mich mal auf die erste Runde der Suche gemacht.

hab alles angehebelt/abgeklopft was irgendwie möglich war... leider keine Veränderung.
Nochmal abgehört...immer noch schwierig zu Orten ... kurz ohne Riemen laufen lassen... keine Veränderung. Kupplung treten bringt auch keine Veränderung.

Aufgefallen ist mir heute morgen aber folgendes. Beim starten, in der ersten Sekunde bist Öldruck aufgebaut ist macht er kurz das selbe Geräusch (vermutlich selbe), verschwindet augenblicklich wieder bis es dann nach ca. 3-5 min Fahrt doch wieder auftaucht...Es ist kein typisches Hydroklappern, das hört sich anders an.

Hat es vielleicht doch was mit dem Öldruck zu tun bzw. nem schlechten Hdydro?
Werde doch mal Öldruck messen. Hat wer hier dafür Soll-Werte für Leerlauf? Ich hab bisher nur 2bar bei 2000U/min gefunden.

Ich bin aber eigentlich immer noch bei @BennoR dass da irgendwas anschlägt... Ich bin weiter auf der Suche 8-)
John Smith
Mit-Leser
Beiträge: 9
Registriert: 14.11.2018, 12:35
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Vanagon Westfalia
Leistung: 83PS
Motorkennbuchstabe: DH
Anzahl der Busse: 1

Re: VW T3 WBX DH Motor klackert klopft klappert, wenn warm im Standgas

Beitrag von John Smith »

Guten Abend zusammen...

So Runde zwei leider auch negativ ausgefallen....
Erneut versucht lose Teile zu finden... Nix
Sogar auf dem Motor Rum gesprungen... Im wahrsten Sinne des Wortes. Leichte Undichtigkeit an der Kurbelgehäuseentlüftung (Turm) gefunden...

Nur mal so nebenbei gefragt... Wenn man bei laufenden Motor (Standgas) den Öleinfülldeckel öffnet... Was ist zu erwarten?... Hier Motor läuft deutlich unrund und schüttelt sich . Klackern wird noch lauter und klingt noch ungesunder.... Am Öleinfüllöffnung mal Hand vorgehalten.... Deutlicher Unterdruck zu spüren.. Hand wird angesaugt.... Ist das Normal so? Ist in dem Turm eine Art Rückschlagventil/Membran?

Als nächstes wird Öldruck gemessen... Hat da jemand Soll Werte? Kalt warm?


Wenn Öldruck mies ausfallen sollte... Ölpumpe wechseln?

Danke jetzt schon mal Leute für eure Geduld mit mir....meine ist langsam am Ende 😅
Benutzeravatar
BennoR
Inventar
Beiträge: 2731
Registriert: 16.11.2011, 21:26
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: California US
Leistung: 83 PS
Motorkennbuchstabe: DH
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: "WS"

Re: VW T3 WBX DH Motor klackert klopft klappert, wenn warm im Standgas

Beitrag von BennoR »

Hallo John! Die Sache mit dem Öldeckel und Unterdruck ist normal beim DH. Nimm doch mal den Ventildeckel ab bei laufendem Motor und schau dort hinein die Öl- Sauerei ist nur Mittel Bei Standgas. Dann würde ich die Kipphebel- Wellen demontieren und die Stangen einmal alle herausziehen und ansehen vielleicht bist du dann schon schlauer.
Luchs
Mit-Leser
Beiträge: 32
Registriert: 20.10.2021, 07:48
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Hochdach
Leistung: 112 PS
Motorkennbuchstabe: WBX
Anzahl der Busse: 1

Re: VW T3 WBX DH Motor klackert klopft klappert, wenn warm im Standgas

Beitrag von Luchs »

Könnten schon die Pleuellager sein! Wieviel km Laufleistung? Hat er mal zu wenig Öl gehabt?

Hatte ich nämlich auch mal bei meinem T4 bei 70000 km und neu gekauft. Der Meister guckte sich den Motor an und meinte, das ist bei einem Diesel völlig normal. Leider hatte er übersehen, dass da 4 Zündkabel am Motor waren. Ein anderer VW Meister meinte, es seien die Hydrostößel. In einer freien Werkstatt die viele VW und Motorreparaturen machen, habe ich dann die Hydrostößel erneuern lassen und bei der Gelegenheit, weil der 2. Gang nicht mehr rein ging, auch gleich das Getriebe überholen lassen. Die Bremsen wollte er auch gleich mitmachen. Bei der Abholung dann gleich in bar (3200,- €) kassiert und gesagt, dass im Motor noch ein zusätzliches Einlauföl sei, dass man nach 500 km nochmals erneuern sollte.

Beim Wegfahren von Hof stellt ich nun fest, dass der 1. Gang nicht rein ging bzw. erst wenn man im Stand vom 2. in den 1 fuhr. Der Motor machte auch irgendwie das gleiche Geräusch wie vorher. Bin dann noch 500 km gefahren und den Wagen dann an einen Händler verkauft. Der neue Käufer rief mich an, ob das mit den 70000 km stimmen würde. Ich sagte ja. Er kaufte den Wagen und stellt fest, dass an dem Wagen überhaupt nichts repariert wurde. Es waren nur die Pleuellager zu erneuern, an die er von unten herankam. Die Schaltung wäre lediglich korrekt einzustellen gewesen. Öl war immer noch das alte drin.

Fazit: Glaube nichts was Dir ein Meister in einer Werkstatt erzählen will und zahle erst nach Probefahrt entweder allein oder zusammen.

Joachim
Benutzeravatar
burger
Inventar
Beiträge: 3121
Registriert: 06.10.2014, 09:12
Modell: keinen
Aufbauart/Ausstattung: -
Leistung: 70-112
Motorkennbuchstabe: XYZ
Anzahl der Busse: 0

Re: VW T3 WBX DH Motor klackert klopft klappert, wenn warm im Standgas

Beitrag von burger »

Ja als ich den Titel gesehen habe habe ich auch als erstes an Pleuellager gedacht. Das sind recht kurze aber harte Schläge und zwar einmal pro Takt (es wird nur eines sein). Aber dass man da von unten rankommt stimmt nicht dafür muss der Motor raus.
Gruß aus OWL,
Markus
Benutzeravatar
14Feuerwehr245
Harter Kern
Beiträge: 2134
Registriert: 28.01.2015, 20:17
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Pritsche
Leistung: 95 PS
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 0

Re: VW T3 WBX DH Motor klackert klopft klappert, wenn warm im Standgas

Beitrag von 14Feuerwehr245 »

Moin John,

an einen Pleuellagerschaden möchte ich nicht glauben damit fährst Du keine 20tkm.
An meiner Ex Polizei Minna hatte ich einen der sich langsam einstellte, die Geräusche wurden mit der Zeit lauter und nach einem Ölwechsel kam der Öldrucksummer.
Als es mir zu laut wurde habe ich ihn abschleppen lassen.

Den Summer hast Du am alten Gehäuse mit Bundlagern nicht, bei Dir leuchtet die Öllampe dann dauerhaft.
Für die Öldruckmessung gibt es nur die von Dir genannten Werte 80 Grad, 2bar bei 2000U/min.

Bei einem weiteren Schaden nach Instandsetzung zeigt sich dieses Bild.
Die Geräuschkulisse war ähnlich wie bei einem Pleullagerschaden.
viewtopic.php?p=851063&hilit=F%C3%BCnfz ... nd#p851063
Guten Wirkungsgrad bei der Fehlersuche :sun

Schöne Grüße von der Oker
Viktor Wiesel(flink) inc.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
VW T3 MV 2,1l Feuerwehr Syncro Pritschenwagen, Hochdach-Halbkastenwagen ( im Aufbau) Bj. '87 '89
VW T3 DG 1,9l Caravelle ( mit H ) & Pritschenwagen Bj. ''87 '90
Luchs
Mit-Leser
Beiträge: 32
Registriert: 20.10.2021, 07:48
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Hochdach
Leistung: 112 PS
Motorkennbuchstabe: WBX
Anzahl der Busse: 1

Re: VW T3 WBX DH Motor klackert klopft klappert, wenn warm im Standgas

Beitrag von Luchs »

Es war bei meinem T4 von unten ! Viel Stadtverkehr, viel Ölverbrauch, zu spät kontrolliert.

Man könnte den Zustand der Pleuellager evtl. im eingebauten Zustand prüfen. Dickeres Öl einfüllen und starten. Das Hochdrehen bringt nichts. Dann müsste das Klackern in der 1. Minute wesentlich leiser sein. Nach kurzer Zeit wird das Öl dann aber dünner und der Effekt ist vorbei. Im Winter wäre das morgens besser zu prüfen gewesen.

Oder: Wenn Du dich mit der Zündungseinstellung bei laufendem Motor auskennst. Zündlichtpistole auf Zündzeitpunktmarkierung im Leerlauf halten. Vorher noch besser weißen Punkt drauf. Dann durch Verdrehen des Zündverteilers (glaube im Uhrzeigersinn) mit kleinem Hämmerchen auf die Unterdruckdose klopfen ( vorher Zündverteiler mit Schraube 10-er leicht lösen) und den Zündzeitpunkt in Richtung spät NACH OT verstellen. Wenn der Zündfunke erst 10- 20 Grad nach OT zu spät kommt und der Kolben sich schon ein ganzes Stück wieder nach unten (in Richtung Kurbelwelle beim Boxer) bewegt hat, ist der Druckaufbau im Zylinder auch nicht so hoch. Folge: Der Druck auf die Pleuellager wird geringer, das Klappern müsste weg sein.

Man hört es auch beim Gaswegnehmen im Video. Das plötzliche Abtouren führt dazu, dass es noch mehr klappert bzw. besser hörbar wird. Das Hochdrehen übertönt nur alles. Wenn man es jetzt gleich macht sind die Kurbelwellenzapfen noch in Ordnung und nur die Pleuellager eingelaufen. Die haben noch Notlaufeigenschaften bevor alles riefig wird und die Kurbelwellenzapfen auch. Dann muß die Kurbelwelle nachgeschliffen werden oder neu und noch Pleuellagerschalen im 1. Übermaß gekauft werden. Das wird teuer. Von unten geht es beim T 3 natürlich nicht, aber der Motor geht leichter raus.

Joachim
Benutzeravatar
burger
Inventar
Beiträge: 3121
Registriert: 06.10.2014, 09:12
Modell: keinen
Aufbauart/Ausstattung: -
Leistung: 70-112
Motorkennbuchstabe: XYZ
Anzahl der Busse: 0

Re: VW T3 WBX DH Motor klackert klopft klappert, wenn warm im Standgas

Beitrag von burger »

Ja Kolbenklappern kann natürlich auch sein, ich höre ehrlich gesagt in dem Video nichts, vielleicht hab ich was an den Ohren. Hast du mal Kompression gemessen?
Gruß aus OWL,
Markus
Cremefresh
Stammposter
Beiträge: 450
Registriert: 12.04.2020, 22:52
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Postbus
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: CS
Anzahl der Busse: 1

Re: VW T3 WBX DH Motor klackert klopft klappert, wenn warm im Standgas

Beitrag von Cremefresh »

Nein Kolbenkipper kann nicht sein, das hörst du eher wenn er kalt ist und nicht warm und dann ist das auch metallischer

EDIT: Und das sich was an der Kipphebelwelle gelöst hat oder ein Ventilspiel nicht mehr stimmt ist keine Option...? Ich weiß, ist auch eher etwas was man im kalten Zustand hört...
Benutzeravatar
burger
Inventar
Beiträge: 3121
Registriert: 06.10.2014, 09:12
Modell: keinen
Aufbauart/Ausstattung: -
Leistung: 70-112
Motorkennbuchstabe: XYZ
Anzahl der Busse: 0

Re: VW T3 WBX DH Motor klackert klopft klappert, wenn warm im Standgas

Beitrag von burger »

Stimmt auch wieder, Kolbenklappern hast du meist eher im kalten Zustand. Ich würde trotzdem mal Kompression messen und mal nacheinander ein Zündkabel abziehen, so dass er abwechselnd auf einem Zylinder nicht läuft. Obwohl Victor Recht hat dass man mit einem Pleuelschaden keine 3 Jahre unterwegs ist würde ich es trotzdem mal checken. Aus aktuellem Anlass: So sehen die Pleuellager aus von einem Motor den ich gerade auf der Werkbank habe.
Bild
Ach und ich würde mir mal das Zündkerzenbild von allen vier Kerzen prüfen um zu schauen, wie es um das Gemisch steht.
Gruß aus OWL,
Markus
Luchs
Mit-Leser
Beiträge: 32
Registriert: 20.10.2021, 07:48
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Hochdach
Leistung: 112 PS
Motorkennbuchstabe: WBX
Anzahl der Busse: 1

Re: VW T3 WBX DH Motor klackert klopft klappert, wenn warm im Standgas

Beitrag von Luchs »

Zitat: ´´aufgefallen ist mir heute morgen aber folgendes. Beim Starten, in der ersten Sekunde bis Öldruck aufgebaut ist macht er kurz das selbe Geräusch (vermutlich selbe), verschwindet augenblicklich wieder bis es dann nach ca. 3-5 min Fahrt doch wieder auftaucht...Es ist kein typisches Hydroklappern, das hört sich anders an.´´

D.H. ohne Öldruck in der 1. Sekunde nageln/klappern. Dann mit noch zähem Öl augenblicklich kein Nageln, nach 3-4 Minuten wenn Öl warm und dünner, dann wieder nageln. Damit dürfte doch wohl alles klar sein! Wieviel km hat der Motor ??? Hat er mal zu wenig Öl drin gehabt oder verbraucht er viel und deshalb mal mit zuwenig Öl unter min gefahren?

Joachim
John Smith
Mit-Leser
Beiträge: 9
Registriert: 14.11.2018, 12:35
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Vanagon Westfalia
Leistung: 83PS
Motorkennbuchstabe: DH
Anzahl der Busse: 1

Re: VW T3 WBX DH Motor klackert klopft klappert, wenn warm im Standgas

Beitrag von John Smith »

Hallo Leute...

Ich hab vorm Wochenende nochmal ein bisschen was ausprobiert.

Ventilspiel/Hydros überprüft (Drucktest) ... alle Hydros hart
bei laufendem Motor Einspritzventile nacheinander abgezogen (einzeln) Geräusch bleibt.
bei niedriger Drehzahl und hoher Last gefahren ... keine Veränderung im Geräusch im Standgas... ic

Bin am Wochenende noch mal ein paar Kilometer gefahren ... Geräusch nur im Leerlauf wahrnehmbar, Leistung und Zuverlässigkeit nach wie vor vorhanden.

Ende der Woche messe ich mal den Öldruck und werde danach entscheiden, was noch folgen soll.

Ich halte euch auf dem laufenden.
Antworten

Zurück zu „T3-Aktuell (BJ 1979 - 1992)“