Empfehlungen hinsichtlich eines Kaufs

aktueller Austausch, T5 bezogen

Moderatoren: tce, gvz, Staff

Antworten
ShabiChic
Mit-Leser
Beiträge: 2
Registriert: 31.01.2022, 22:49
Modell: keinen
Aufbauart/Ausstattung: Van
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0

Empfehlungen hinsichtlich eines Kaufs

Beitrag von ShabiChic »

Hallo liebe Bullifreunde,

wir eine kleine vierköpfige Familie sind aktuell intensiv am Suchen nach einem T5 Bulli, den wir schon als umgebauten Van oder eben noch roh anschaffen möchten.
Dabei bin ich bei uns am Hausbau zwar fleißig dabei und dran, am Auto aber eher ein Frischling.

Bei den ganzen Motoren, 1,9er bis 2,5 und den entsprechenden PS bin ich so gar nicht kundig, welcher passend ist.
Geplant sind Reisen nach Portugal aber auch bis Griechenland etc. - auch im Alltag wird er als Zweitwagen im Einsatz sein, da wir aus finanziellen Gründen unseren derzeitigen Wagen dann nicht mehr leisten möchten.

Ein Freund, der da sehr informiert ist, aber eben auch selbst ein Schrauber und Bastler, empfiehlt mir aufgrund des ganzen Elektro Schnickschnacks und wohl auch dem Turbolader bei bestimmten Modellen gar nicht erst einen T5 anzusehen. Er fährt eine umgebauten T3 Pritsche und sagt manche Bulli Werkstätten würden T5er erst gar nicht annehmen wollen. Das schreckt natürlich ab.

Auch bzgl der KM Zahlen bin ich unsicher. Da sind T5er mit knapp 200.000 KM und werden noch für 12000 EUR angeboten.
In der Region bewegen sich auch unsere finanziellen Möglichkeiten.

Kurzum, wärt ihr so lieb mir einen kurzen Abriss zu geben, worauf ich besonders bei einer Besichtigung achten sollte und wieso?
Und welche Daten und in welcher Höhe wären legitim und in Ordnung?

Schließlich sind die Preise doch derzeit eher aufgrund der gefühlt hohen Nachfrage eher hoch.

Herzlichen Dank schon mal,
Shabi

PS.: Ich war mir nicht ganz sicher, in welchem Forum oder Thread ich mit derartiger Angelegenheit richtig bin. Seht es mir also im Zweifel nach.
osteopath
Mit-Leser
Beiträge: 46
Registriert: 05.12.2021, 15:35
Modell: T4
Aufbauart/Ausstattung: 9-sitzer
Leistung: 102 ps
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1

Re: Empfehlungen hinsichtlich eines Kaufs

Beitrag von osteopath »

Warum nicht einen der letzten T4er? Sind zuverlässig und meist preiswerter.
Früher nach T1 und mehreren T2 und T3 nun einen silbernen 2003er T4 102 PS Bulli mit 8-9 Sitzen 2WD mit Schlechtwegefahrwerk
Turbofeind
Stammposter
Beiträge: 613
Registriert: 21.07.2016, 16:48
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Doka
Leistung: 45kw
Motorkennbuchstabe: 1x
Anzahl der Busse: 1

Re: Empfehlungen hinsichtlich eines Kaufs

Beitrag von Turbofeind »

Mahlzeit

Wenn T5 dann 2.0 mit 140 PS. Sind einfach am unproblematischen bei den T5

Gruss Christian
Hannelore98761
Mit-Leser
Beiträge: 5
Registriert: 09.03.2022, 10:41
Modell: keinen
Aufbauart/Ausstattung: T3
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1

Re: Empfehlungen hinsichtlich eines Kaufs

Beitrag von Hannelore98761 »

osteopath hat geschrieben: 02.02.2022, 20:10 Warum nicht einen der letzten T4er? Sind zuverlässig und meist preiswerter.
Stimmt , defintiv sind zuverlässiger und preiswerter. etc. Habe ich auch gute Erfahrungen.
Benutzeravatar
Railslide
Harter Kern
Beiträge: 1003
Registriert: 09.02.2017, 06:44
Modell: keinen
Aufbauart/Ausstattung: xxx
Anzahl der Busse: 0

Re: Empfehlungen hinsichtlich eines Kaufs

Beitrag von Railslide »

Keinen T4. Die sind meist runtergeritten und viel zu teuer.
Die Sache mit preiswert und zuverlässig stimmt so nicht.
osteopath
Mit-Leser
Beiträge: 46
Registriert: 05.12.2021, 15:35
Modell: T4
Aufbauart/Ausstattung: 9-sitzer
Leistung: 102 ps
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1

Re: Empfehlungen hinsichtlich eines Kaufs

Beitrag von osteopath »

Railslide hat geschrieben: 15.04.2022, 09:49 Keinen T4. Die sind meist runtergeritten und viel zu teuer.
Die Sache mit preiswert und zuverlässig stimmt so nicht.
Und die T5 sind nicht Rumgeritten und teuer? :gr
aus diesem Grund schrieb ich einen der letzten. Den kann man noch aus erster oder zweiter Hand bekommen.
Früher nach T1 und mehreren T2 und T3 nun einen silbernen 2003er T4 102 PS Bulli mit 8-9 Sitzen 2WD mit Schlechtwegefahrwerk
Benutzeravatar
Railslide
Harter Kern
Beiträge: 1003
Registriert: 09.02.2017, 06:44
Modell: keinen
Aufbauart/Ausstattung: xxx
Anzahl der Busse: 0

Re: Empfehlungen hinsichtlich eines Kaufs

Beitrag von Railslide »

Gute T4 sind selten und deshalb viel zu teuer. Ein nur teurer t4 ist aber schon wieder rostmurks.
und der T5 ist einfach die bessre Konstruktion. Hab an genug kisten geschraubt, t4 will ich nicht mehr sehen.
Busfahrer19
Poster
Beiträge: 136
Registriert: 02.04.2022, 17:31
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Britisch
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: CS
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Sprockhövel

Re: Empfehlungen hinsichtlich eines Kaufs

Beitrag von Busfahrer19 »

ShabiChic hat geschrieben: 01.02.2022, 11:05 Hallo liebe Bullifreunde,

wir eine kleine vierköpfige Familie sind aktuell intensiv am Suchen nach einem T5 Bulli, den wir schon als umgebauten Van oder eben noch roh anschaffen möchten.
Dabei bin ich bei uns am Hausbau zwar fleißig dabei und dran, am Auto aber eher ein Frischling.

Bei den ganzen Motoren, 1,9er bis 2,5 und den entsprechenden PS bin ich so gar nicht kundig, welcher passend ist.
Geplant sind Reisen nach Portugal aber auch bis Griechenland etc. - auch im Alltag wird er als Zweitwagen im Einsatz sein, da wir aus finanziellen Gründen unseren derzeitigen Wagen dann nicht mehr leisten möchten.

Ein Freund, der da sehr informiert ist, aber eben auch selbst ein Schrauber und Bastler, empfiehlt mir aufgrund des ganzen Elektro Schnickschnacks und wohl auch dem Turbolader bei bestimmten Modellen gar nicht erst einen T5 anzusehen. Er fährt eine umgebauten T3 Pritsche und sagt manche Bulli Werkstätten würden T5er erst gar nicht annehmen wollen. Das schreckt natürlich ab.

Auch bzgl der KM Zahlen bin ich unsicher. Da sind T5er mit knapp 200.000 KM und werden noch für 12000 EUR angeboten.
In der Region bewegen sich auch unsere finanziellen Möglichkeiten.

Kurzum, wärt ihr so lieb mir einen kurzen Abriss zu geben, worauf ich besonders bei einer Besichtigung achten sollte und wieso?
Und welche Daten und in welcher Höhe wären legitim und in Ordnung?

Schließlich sind die Preise doch derzeit eher aufgrund der gefühlt hohen Nachfrage eher hoch.

Herzlichen Dank schon mal,
Shabi

PS.: Ich war mir nicht ganz sicher, in welchem Forum oder Thread ich mit derartiger Angelegenheit richtig bin. Seht es mir also im Zweifel nach.
Grundsätzlich ist der Gebrauchtwagenmarkt um einiges in die Höhe gegangen.

Naja je neuer desto mehr Elektronik usw. Wir haben einen VW T5 1.9tdi quasi gegen einen VW T3 1,6d getauscht.
Ich kann nur von mir und meinen Erfahrungen sprechen. Ein T4 würde ich mir nicht kaufen. Der 1.9tdi ist mit einer der besten Motoren die VW gebaut hat. Der 2,5Tdi in T5 hab ich nur schlechtes gehört und auf kein Fall ein DSG Getriebe. Die Erfahrungen basieren aus einem guten Freundeskreis die mit 20jahren Gebrauchtwagenverkauf Tag für Tag damit zu tun haben.
Gruß Patrick
heinz1950
Poster
Beiträge: 102
Registriert: 04.09.2016, 17:11
Modell: T5 4Motion
Aufbauart/Ausstattung: CS Komet
Leistung: 131 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1

Re: Empfehlungen hinsichtlich eines Kaufs

Beitrag von heinz1950 »

Vor 16 Jahren habe ich mich für den T5 4motion mit der 5-Zylinder 131 PS - Maschine entschieden, obwohl er damals in den einschlägigen Foren ziemlich verrissen wurde. Seitdem bin ich 303.000km gefahren und kann nichts Schlechtes berichten. Das Auto wird als Reisemobil ( Ausbau CS-Reisemobile ) auf Langstrecken aber auch im normalen Alltag genutzt.

Es gab ein Rostproblem am Griff der Schiebetüre, das VW anstandslos auf Gewährleistung behoben hat.

Bei 238.000km gab es ein Problem mit einem Hebel am Getriebe. Die oberen Gänge ließen sich nicht einlegen oder sprangen raus. Darüber habe ich hier schon an anderer Stelle berichtet. Die Reparatur hat runde 260 € gekostet.


Bei km 274.000 wurden beide Achslenker erneuert, Kosten 454 Euro
Bei km 297.000 wurden beide Stoßdämpfer hinten erneuert, Kosten 257 Euro

Darüber hinaus sind eigentlich nur die üblichen Wartungsarbeiten und Verschleißteile ( z.B. Bremsen ) und ein paar Kleinigkeiten einschl. Marderverbiss angefallen.

Ich bin mit dem Auto sehr zufrieden und fahre es immer noch gerne. Die aktuellen Preise für einen neuen oder jungen gebrauchten ( z.B. Cali ) halten mich aber davon ab, einen Nachfolger zu kaufen ;-)
Schraubenfreak
Gesperrter Benutzer (Verbannt)
Beiträge: 13
Registriert: 29.05.2022, 23:46
Modell: T5
Aufbauart/Ausstattung: kasten
Leistung: 130
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0

Re: Empfehlungen hinsichtlich eines Kaufs

Beitrag von Schraubenfreak »

Was soll denn mit dem 1,5l Diesel sein, im T5? Der fährt prima. und sparsam noch dazu. bin gerade 1000km mit 80 Litern gefahren.
Diese Motorempfehlungen jann man getrost vergessen. Das ist ganz viel Hörensagen und Stille Post. Unsinn eben.
Benutzeravatar
Q-Master
Inventar
Beiträge: 4295
Registriert: 02.06.2007, 22:27
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Caravelle + Kasten
Leistung: 92 PS
Motorkennbuchstabe: SS
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: 31028 Gronau (Leine)

Re: Empfehlungen hinsichtlich eines Kaufs

Beitrag von Q-Master »

Schraubenfreak hat geschrieben: 06.06.2022, 09:26 Was soll denn mit dem 1,5l Diesel sein, im T5? Der fährt prima. und sparsam noch dazu. bin gerade 1000km mit 80 Litern gefahren.
Diese Motorempfehlungen jann man getrost vergessen. Das ist ganz viel Hörensagen und Stille Post. Unsinn eben.
Wer hat dich denn heute morgen geärgert? :gr

Du meinst bestimmt den 1.9er Diesel?
Gruß Stephan,

****
"Some cause happiness wherever they go; others whenever they go."
(Oscar Wilde; 1854-1900; Irisch poet, playwright, novelist, and critic)
Schraubenfreak
Gesperrter Benutzer (Verbannt)
Beiträge: 13
Registriert: 29.05.2022, 23:46
Modell: T5
Aufbauart/Ausstattung: kasten
Leistung: 130
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0

Re: Empfehlungen hinsichtlich eines Kaufs

Beitrag von Schraubenfreak »

Ne, den 2,5.
.
Und wieso geärgert? Kapier ich nicht.
Benutzeravatar
Q-Master
Inventar
Beiträge: 4295
Registriert: 02.06.2007, 22:27
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Caravelle + Kasten
Leistung: 92 PS
Motorkennbuchstabe: SS
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: 31028 Gronau (Leine)

Re: Empfehlungen hinsichtlich eines Kaufs

Beitrag von Q-Master »

Schraubenfreak hat geschrieben: 07.06.2022, 12:51 Ne, den 2,5.
.
Und wieso geärgert? Kapier ich nicht.
Deine Aussage: „Hörensagen,…Alles Unsinn“ war sehr pauschal, obwohl @heinz1950 von seinem eigenen Fahrzeug sehr detailliert berichtet hat.
Aber lassen wir das.

Den Threadstarter wird es vermutlich nicht mehr interessieren, der war nicht mehr aktiv seit schreiben des ersten Beitrags, aber vielleicht hilft es jemandem anderen.

Ich bin bei dir, das der 2.5l Fünfzylinder ein schöner Motor ist.
Man muss nur darauf achten, welcher Motor das genau ist.
Die erste Generation benötigte ein spezielles Öl (Aschegehalt), sonst läuft die Nockenwelle ein. Auch gab es Probleme mit in den Kopf eingearbeiteten Einspritzdüsen (Injektoren).
Ich hab die genauen Daten nicht zur Hand, meine aber ab 2006 ist die neue Version des 5 Zylinder eingebaut.
Die sind bei guter Wartung dann auch sehr haltbar und sparsam.

Auch die 2.0l Vierzylinder mit 84 bis 140PS sind gute Motoren, haltbar und sparsam.
Den 2.0l mit 102PS im T5.2 hab ich selber gefahren bis Ende letzen Jahres.
Vom BiTurbo [178 bis 204PS) sollte man bei allen Motoren die Finger lassen (dokumentierte Motorschäden und hoher Ölverbrauch).
Und auch von jeglichen Automatikgetrieben, egal ob Wandler oder DSG, wurde ich die Finger lassen (Haltbarkeit, Ersatzgetriebe schlecht verfügbar, Wartungsaufwand DSG).

Und auch bei mir ist das natürlich alles etwas „Hörensagen“, denn auch ich hab nicht jede Generation mit jedem Motor längere Zeit gefahren.
Ich hab aber im Bekanntenkreis sehr viele Personen mit den unterschiedlichsten Bussen und Jemanden der bis vor kurzem eine eigene Werkstatt hatte mit vielen Bussen in der Wartung und Reparatur.

Wer mehr über T5 / T6 Motoren wissen will, sollte sich mal im TX-Board umsehen.
Gruß Stephan,

****
"Some cause happiness wherever they go; others whenever they go."
(Oscar Wilde; 1854-1900; Irisch poet, playwright, novelist, and critic)
Antworten

Zurück zu „T5-Aktuell (BJ ab 2003)“