Schaltung geht schwergängig

aktueller Austausch vor dem Posten ruhig mal die SUCHE benutzen!

Moderatoren: tce, gvz, jany, Staff

Antworten
mnzmrk12
Poster
Beiträge: 104
Registriert: 01.11.2020, 15:41
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Reimo Hochdach
Leistung: 69 PS
Anzahl der Busse: 1

Schaltung geht schwergängig

Beitrag von mnzmrk12 »

Servus allerseits,
wir haben in unserem T3 eine 4 Gang Kulisse und ein 5 Gang Getriebe verbaut. Ich habe das Schaltgestänge gewartet (also gesäubert und die Kunststoffbuchsen am Schaltknüppel, in der Mitte und hinten am Getriebe) ersetzt. Auf einmal liess sich das Getriebe schalten wie nix. Vorher war der Kraftaufwand enorm, bis dahin, dass eine Mitfahrerin fand, sie muss zweihändig schalten :lol:
Also wieder auseinandergenommen, nochmal gründlich gereinigt (weil ich dachte, ich hätte gepfuscht), wieder gefettet und zusammengesetzt. Siehe da, alles wieder weich wie Butter. Das wurde innerhalb zwei Monaten wieder schlimmer, also wieder gegoogelt und herausgefunden, dass der Teil des Gestänges am Getriebe mit Hochtemperaturfett geschmiert gehört. Fett bestellt, alles auseinandergenommen, gesäubert und mit dem Spezialzeug eingefettet. Das war im Juli. nach 1500 km geht das Gestänge wieder so schwer. Ich kann am Getriebe die Gänge von Hand einlegen, das geht total leicht.
Der Schalthebel lässt sich von Rechts nach links immer ganz gut bewegen, aber vor und zurück wird innerhalb von zwei-drei Monaten wieder total schwergängig.
Hat noch einer einen Tip, woran es liegen kann, dass das immer wieder so schnell schlechter wird? Ich weiß nicht mehr, wo ich die Fehlersuche ansetzen soll.

Beste Grüße
Markus
Habt Geduld mit mir, ich bin neu hier. Merci!
Max Power
Harter Kern
Beiträge: 2091
Registriert: 31.01.2013, 12:46
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan JX/Doka 1Y
Leistung: 70/64
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Oberlausitz

Re: Schaltung geht schwergängig

Beitrag von Max Power »

Das wird an einer oder beiden Buchsen in denen das Gestänge läuft liegen. Am Tank oder am Getriebe.
War auch im Forum schon mal Thema, die Buchsen quetschen das Gestänge.
Benutzeravatar
CBSnake
Inventar
Beiträge: 4123
Registriert: 21.07.2015, 21:06
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Bus
Leistung: 110 PS
Motorkennbuchstabe: MJ
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Schaltung geht schwergängig

Beitrag von CBSnake »

Hi
Welches Fett hast du genau genommen?

Viele Grüße
Achim
Bild mit Autogas
puckel0114
Antik-Inventar
Beiträge: 7251
Registriert: 14.12.2008, 12:06
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 110 PS
Motorkennbuchstabe: AFN
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Re: Schaltung geht schwergängig

Beitrag von puckel0114 »

Das sind die Buchsen. Die ein bisschen aufreiben dann geht das.
Gruß aus Bielefeld
Volkmar
Benutzeravatar
JX_JOSCHI
Inventar
Beiträge: 3768
Registriert: 01.10.2012, 10:22
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camper
Leistung: 90?
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Bayrisch-Schwaben und Oberschwaben

Re: Schaltung geht schwergängig

Beitrag von JX_JOSCHI »

Servus,

wenn die Buchsen zu wenig Spiel haben -> siehe puckel0114.
Fett: VW nimmt original ein polyharnstoff fett. Da dies damals nicht verfügbar war habe ich das Produkt "peerless llg" genommen, ebenfalls perfekt für hohe Temperaturen. Da muss ich nun nach 7 Jahren (= 70tkm) zum ersten Mal nachfetten, also alles prima.

Grüße, joschi
the worst day on the track is better than the best day at the office

Bild
T3 Klappdachcamper 2WD: fährt und macht Spaß(KLICK)
T3 Hochdachsyncro 4WD: wird irgendwann mal fertig gebaut
HJL
Poster
Beiträge: 59
Registriert: 07.02.2013, 19:50
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan

Re: Schaltung geht schwergängig

Beitrag von HJL »

Hallo,

hatte das selbe Problem. Die neuen Buchsen sind weicher als die originalen und wenn das Fett von den Buchsen weggewischt wurde kleben die neuen an der Schaltstange. Habe deshalb hinter dem Tank wieder eine neuwertige originale Buchse eingebaut und seit einem Jahr ist nun Ruhe. Vorher ließ sich der Schalthebel nach zwei bis drei Wochen immer wieder nur noch sehr schwer vor- und zurückbewegen.

Hatte zuerst auch Polyharnstofffett verwendet, aber noch bei den neuen Buchsen auf Gelenkwellenfett umgestellt, das hat etwas Besserung gebracht.

Es gibt auch einen Nachtrag im Rep-Leitfaden, seit 02.86 soll Molyschmierfett verwendet werden.

Grüße
mnzmrk12
Poster
Beiträge: 104
Registriert: 01.11.2020, 15:41
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Reimo Hochdach
Leistung: 69 PS
Anzahl der Busse: 1

Re: Schaltung geht schwergängig

Beitrag von mnzmrk12 »

Danke für die Antworten. Ich hatte erst molyschmierfett, dann das peerless IIg.
Dann. Reibebuch die Buchsen etwas auf Idee vetalle originale (wenn ich die finde) und nehme dann wieder molybdänschlagmichtotschmiere.
Und dann schauen wir wieder in zwei Monaten :lol:
Habt Geduld mit mir, ich bin neu hier. Merci!
Benutzeravatar
stunt
Harter Kern
Beiträge: 1424
Registriert: 12.04.2012, 10:42
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Type253 Krankenwagen
Leistung: 51 kW
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Dortmund

Re: Schaltung geht schwergängig

Beitrag von stunt »

Ja, kann mich den ganzen schreibern anschließen.
Die Buchsen sind es.

Es war bei mir exakt wie bei dir.
Links rechts am Hebel ging leicht, vor / zurück schwer.

Teilweise ging es kalt normal. Beim fahren, je wärmer es wurde, ging es schlechter.

Abhilfe für ein paar Monate war Öl unter den Faltenbalg hinten am Getriebe an die Kugel sprühen. Alles Vollpumpen.

Lange Abhilfe hat dann nur der Wechsel der Kugel gebracht.

Die alte war auch merklich enger als die neue.
Ist wohl aufgequollen.
mnzmrk12
Poster
Beiträge: 104
Registriert: 01.11.2020, 15:41
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Reimo Hochdach
Leistung: 69 PS
Anzahl der Busse: 1

Re: Schaltung geht schwergängig

Beitrag von mnzmrk12 »

Habt ihr eine Bezugsquelle für mich?
Habt Geduld mit mir, ich bin neu hier. Merci!
Benutzeravatar
Alexander
Inventar
Beiträge: 4927
Registriert: 09.02.2016, 21:10
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Multivan/Kombis/Doka
Anzahl der Busse: 4
Wohnort: Wuppertal

Re: Schaltung geht schwergängig

Beitrag von Alexander »

Moin,
manchmal liegt es hinten nicht an der Kugel sondern an den Faltenbälgen.
Da hatte ich auch schon mal welche die einfach zu groß (geworden) waren.
Abhilfe schafft es auch, wenn man zwischen die beiden Metallhalbschalen eine U-Scheibe als Abstandshalter legt.
Viele Grüße,
Alexander
mnzmrk12
Poster
Beiträge: 104
Registriert: 01.11.2020, 15:41
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Reimo Hochdach
Leistung: 69 PS
Anzahl der Busse: 1

Re: Schaltung geht schwergängig

Beitrag von mnzmrk12 »

Auch ein guter Tip - den Versuche ich als erstes, weil am wenigsten Arbeit :sun
Habt Geduld mit mir, ich bin neu hier. Merci!
2cv-hotrod
Mit-Leser
Beiträge: 13
Registriert: 18.11.2014, 12:36
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: Westi
Leistung: 50 PS
Anzahl der Busse: 2

Re: Schaltung geht schwergängig

Beitrag von 2cv-hotrod »

Hallo,
ich hab auch ständig Trauer gehabt mit den blöden Schaltstangenlagern. Nach und nach immer schwergängiger, zum Schluss wusste ich nicht mehr ob der Gang drin war oder nicht, putzen und schmieren hat nur kurzzeitig geholfen.
Dann hab ich den ganzen VW Mist unterm Tank sowie am Getriebe raus geschmissen und Industrielager verbaut, hab ich auch schon in Landmaschinen gesehen.
Einfach rein, offen, keine Schmierung die den Dreck sammelt, keine Manschetten die reißen.
Die Dinger sind von IGUS, heissen EFOM-20 und passen mit ein wenig feilen in den Langlöchern ganz prima.
Seither nie wieder ärger, schon 2 Jahre drin, und die Kiste wird leiser, weil nicht ständig das Gestänge geklemmt ist und sich die Schwingungen auf die Hütte übertragen.

Grüße und entspanntes schalten,

Markus
Cremefresh
Stammposter
Beiträge: 535
Registriert: 12.04.2020, 22:52
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Postbus
Leistung: 115
Motorkennbuchstabe: AGG
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: 64546

Re: Schaltung geht schwergängig

Beitrag von Cremefresh »

Super gute Idee, über Gleitlager hatte ich auch schon mal drüber nachgedacht, dass es das als fertiges Flanschlager-Konzept bereits gibt war mir noch nicht bewusst :-)
dereinederimmerlacht
Mit-Leser
Beiträge: 18
Registriert: 13.05.2021, 10:46
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Hochdach
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 2

Re: Schaltung geht schwergängig

Beitrag von dereinederimmerlacht »

Hast du die Gleitsteine auch erneuert?? Ist auch eine erhebliche Fehlerquelle.....
2cv-hotrod
Mit-Leser
Beiträge: 13
Registriert: 18.11.2014, 12:36
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: Westi
Leistung: 50 PS
Anzahl der Busse: 2

Re: Schaltung geht schwergängig

Beitrag von 2cv-hotrod »

Ja, das ganze Klimbamborium um den Schalthebel hab ich auch renoviert. Das bringt viel an Präzision, keine Frage!
Aber erst nach dem Tausch der seltsamen Kugeln gegen die Industrielager ist wirklich Ruhe.
Alles andere, schmieren, putzen, Beilagscheiben etc. war für die Katz, hat alles keine zwei Wochen gehalten...
T3braunbaer
Mit-Leser
Beiträge: 16
Registriert: 01.05.2018, 20:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Wohnmobil
Leistung: 110 PS
Motorkennbuchstabe: AFN
Anzahl der Busse: 1

Re: Schaltung geht schwergängig

Beitrag von T3braunbaer »

2cv-hotrod hat geschrieben: 07.11.2022, 15:01 Hallo,
ich hab auch ständig Trauer gehabt mit den blöden Schaltstangenlagern. Nach und nach immer schwergängiger, zum Schluss wusste ich nicht mehr ob der Gang drin war oder nicht, putzen und schmieren hat nur kurzzeitig geholfen.
Dann hab ich den ganzen VW Mist unterm Tank sowie am Getriebe raus geschmissen und Industrielager verbaut, hab ich auch schon in Landmaschinen gesehen.
Einfach rein, offen, keine Schmierung die den Dreck sammelt, keine Manschetten die reißen.
Die Dinger sind von IGUS, heissen EFOM-20 und passen mit ein wenig feilen in den Langlöchern ganz prima.
Seither nie wieder ärger, schon 2 Jahre drin, und die Kiste wird leiser, weil nicht ständig das Gestänge geklemmt ist und sich die Schwingungen auf die Hütte übertragen.

Grüße und entspanntes schalten,

Markus
Hallo,

ich habe den Tipp von Markus dankend aufgegriffen und heute auch die Industrielager eingebaut. Erstens ist das ganze kostengünstiger und darüber hinaus auch einfacher zu montieren als die Lösung mit den Blechen, den entsprechenden Führungen und Faltenbälgen.
Anbei mal zwei Fotos mit entsprechenden Kommentaren zur Montage.
EFOM-20 am Getriebe.png
EFOM-20 am Querträger am Tank.png
Viele Grüße
Bernd
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
stunt
Harter Kern
Beiträge: 1424
Registriert: 12.04.2012, 10:42
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Type253 Krankenwagen
Leistung: 51 kW
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Dortmund

Re: Schaltung geht schwergängig

Beitrag von stunt »

Sehr schön gemacht und dokumentiert.

Dann bin ich mal auf Langzeiterfahrungen gespannt.


Meine Erfahrungen auf der Arbeit mit Igus Lagern:
Ersatz für die Lagerung drehender 40mm Wellen, vorher Kugellager, jetzt Gleitlager.
Nicht schnell drehend, 50 bis 100U/min.
Einsatzbereich eher dreckig. Nassgeschmierte Transportbänder mit Plattenketten.
Bekommt nach relativ kurzer Zeit merkliches Spiel. So im Bereich 0,2 bis 0,3mm.
Dann bleibt es aber dabei.
Spiel wird nicht größer.
Test läuft nun seit ca. 2 Jahren.
Wellen laufen Werktags 16h pro Tag. Das ganze Jahr.
Wellen laufen auch nicht ein an der Auflagefläche.

Also sollte das am Bulli schon sehr lange halten.
T3BUS90
Poster
Beiträge: 159
Registriert: 22.05.2020, 15:37
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camper
Leistung: 90 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1

Re: Schaltung geht schwergängig

Beitrag von T3BUS90 »

Kann mich den Vorrednern anschließen. Letztes Jahr dann mal alle Lager gewechselt, mit dem Ergebnis, dass nach ca 2 Wochen die beschriebene Problematik auftritt. Jetzt im Urlaub musste dann mal Olivenöl herhalten, um die Schaltbarkeit wieder herzustellen...naja

Würde dann zu Hause auch mal die Lösung von Markus ausprobieren. Würde mir die Lager gleich mal bestellen wollen.

Welche Größe habt ihr dafür verwendet?

Gruß Guido
T3braunbaer
Mit-Leser
Beiträge: 16
Registriert: 01.05.2018, 20:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Wohnmobil
Leistung: 110 PS
Motorkennbuchstabe: AFN
Anzahl der Busse: 1

Re: Schaltung geht schwergängig

Beitrag von T3braunbaer »

EFOM-20 bedeutet Flanschlager für Wellen mit 20mm Durchmesser. :-)
Such einfach auf der Seite von igus danach und nimm die einfachste Variante.

Gruß Bernd
Benutzeravatar
stunt
Harter Kern
Beiträge: 1424
Registriert: 12.04.2012, 10:42
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Type253 Krankenwagen
Leistung: 51 kW
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Dortmund

Re: Schaltung geht schwergängig

Beitrag von stunt »

Wenn ihr ein paar Wochen wartet, kann ich mal auf der Arbeit nach Preisen für die Lager fragen.

Vielleicht bekommen ich da ein guten Preis.
T3BUS90
Poster
Beiträge: 159
Registriert: 22.05.2020, 15:37
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camper
Leistung: 90 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1

Re: Schaltung geht schwergängig

Beitrag von T3BUS90 »

Warten wollte ich jetzt nicht mehr. Werde mich mal bei igus umsehen. Danke!
CWR-16
Stammposter
Beiträge: 220
Registriert: 06.05.2017, 22:52
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: SyCaravGL+Mü-Alkoven
Leistung: 112PS
Motorkennbuchstabe: DJ
Anzahl der Busse: 2

Re: Schaltung geht schwergängig

Beitrag von CWR-16 »

hallole

schmieren mit normalem Fett oder Molykote u.s.w hat oft die Folge daß die neue Kugel aufquillt und im Wählhebel dann schwergängig ist , oder blockiert

.. so geschehen an einem Bus wo mein Mitarbeiter an seinem eigenen HBGus was besser machen wolte + mir nicht glauben wollte .


Zu dem Polyharnstoff-Fett habe ich noch keine brauchbare Alternative gefunden !

Gruss Claus
Benutzeravatar
Neuling86
Harter Kern
Beiträge: 1311
Registriert: 08.02.2012, 20:09
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Doka
Leistung: 116PS
Motorkennbuchstabe: AGG
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Ingelheim bei Mainz

Re: Schaltung geht schwergängig

Beitrag von Neuling86 »

stunt hat geschrieben: 02.06.2023, 12:27 Wenn ihr ein paar Wochen wartet, kann ich mal auf der Arbeit nach Preisen für die Lager fragen.

Vielleicht bekommen ich da ein guten Preis.
Ich habe kein Interesse mehr habe mittlerweile selbst bestellt 😉
Zuletzt geändert von Neuling86 am 10.06.2024, 21:06, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß Lukas
asterix
Mit-Leser
Beiträge: 40
Registriert: 03.10.2019, 07:45
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Whitestar
Leistung: 116
Motorkennbuchstabe: ABK
Anzahl der Busse: 1

Re: Schaltung geht schwergängig

Beitrag von asterix »

Hallo,

hätte auch Interesse.
Bzw. Sind das die richtigen Lager:

https://www.igus.de/product?artNr=EFOM-20

Nur mal so auf die Schnelle bei Tante Google gefunden...

Danke und viele Grüße
Jürgen
2cv-hotrod
Mit-Leser
Beiträge: 13
Registriert: 18.11.2014, 12:36
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: Westi
Leistung: 50 PS
Anzahl der Busse: 2

Re: Schaltung geht schwergängig

Beitrag von 2cv-hotrod »

Ja, genau die. Laufen bei mir immer noch prima, mit praktisch null Wartung, aber dafür Winterbetrieb.
Benutzeravatar
stunt
Harter Kern
Beiträge: 1424
Registriert: 12.04.2012, 10:42
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Type253 Krankenwagen
Leistung: 51 kW
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Dortmund

Re: Schaltung geht schwergängig

Beitrag von stunt »

Neuling86 hat geschrieben: 03.06.2023, 10:37
stunt hat geschrieben: 02.06.2023, 12:27 Wenn ihr ein paar Wochen wartet, kann ich mal auf der Arbeit nach Preisen für die Lager fragen.

Vielleicht bekommen ich da ein guten Preis.
Ich habe kein Interesse mehr habe mittlerweile selbst bestellt 😉
Oh, ein Jahr in Vergessenheit geraten.
9,70 habe ich damals pro Stück bezahlt.
Mehr ist seitdem aber auch nicht passiert :kp
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
bullitd
Mit-Leser
Beiträge: 4
Registriert: 17.02.2015, 21:24
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Doka
Leistung: 75 PS
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 2

Re: Schaltung geht schwergängig

Beitrag von bullitd »

Hallo Stunt,

ich würde dir gerne zwei Lager abkaufen. Ist das ok?.

Grüße
Peter
Benutzeravatar
solosyncro
Stammposter
Beiträge: 450
Registriert: 23.10.2014, 11:18
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Vollausstattung
Leistung: 110 PS
Motorkennbuchstabe: avg
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Alicante

Re: Schaltung geht schwergängig

Beitrag von solosyncro »

Bin ein paar Monate mit diesen Lagern gefahren. Sehr leichtgängige Schaltung, aber durch die fehlende Dämpfung werden die Vibrationen des Getriebes auf die Schaltung bis zum Schalthebel übertragen. Auch nicht ideal mMn.

Grüsse,
Saludos,
Christian

It´s the open road, men!
bullitd
Mit-Leser
Beiträge: 4
Registriert: 17.02.2015, 21:24
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Doka
Leistung: 75 PS
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 2

Re: Schaltung geht schwergängig

Beitrag von bullitd »

Hallo Christian,

danke für deine Meinung.
Was hast du denn dann gegen die Schwergängigkeit der Schaltstange getan?
Ich habe alles erneuert und das vorgeschriebene Polyharnstoff-Fett verwendet.
Trotzdem lässt sich die Stange nicht wirklich leichtgängig verschieben.
Mir ging es teilweise wie den anderen, dass ich unterwegs im Urlaub immer wieder die Führungen mit WD-40 geflutet habe.
Meine Frau kann ich schon gar nicht mehr fahren lassen, da der Begriff "Kraftfahrer" hier wortwörtlich gilt.

Grüße

Peter
Benutzeravatar
Neuling86
Harter Kern
Beiträge: 1311
Registriert: 08.02.2012, 20:09
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Doka
Leistung: 116PS
Motorkennbuchstabe: AGG
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Ingelheim bei Mainz

Re: Schaltung geht schwergängig

Beitrag von Neuling86 »

Ist bei mir auch. Ich vermute das die Nachfertigungen mit anderen Polymermischungen oder leicht unterschiedlichen abmessungen hergestellt werden
Gruß Lukas
Benutzeravatar
Alexander
Inventar
Beiträge: 4927
Registriert: 09.02.2016, 21:10
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Multivan/Kombis/Doka
Anzahl der Busse: 4
Wohnort: Wuppertal

Re: Schaltung geht schwergängig

Beitrag von Alexander »

Ein mm Luft zwischen Stange und Lager ist überhaupt kein Problem.
Null Luft und ggf. klemmen ist ein Problem.
Beim Lager am Tank kann man mit U-Scheiben zwischen den beiden Blechen die Vorspannung etwas raus nehmen.
Nur wenn es leichtgängig flutscht, flutscht die Schaltung.
Viele Grüße,
Alexander
Antworten

Zurück zu „T3-Aktuell (BJ 1979 - 1992)“