Faltdach im T3

aktueller Austausch vor dem Posten ruhig mal die SUCHE benutzen!

Moderatoren: gvz, jany, tce, Staff

Benutzeravatar
*Wolfgang*
Inventar
Beiträge: 3699
Registriert: 07.10.2007, 22:19
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: California
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Karlstadt

Faltdach im T3

Beitrag von *Wolfgang* » 11.02.2009, 20:27

Hallo allerseits,

habe schon mal die SuFu bemüht, habe aber nicht unbedingt das gefunden was mich interessiert, daher mal dieser Fred:

Folgendes: hat wer schon mal das Faltdach des Twingo in den T3 eingebaut? Ich meine jetzt also nicht den Einbau in den Gfk-Aufbau des Campers, sondern in ein "ganz normales" Dach eines Busses. Was gibts zu beachten und was sagt der TÜV dazu? Handwerklich bekomme ich das hin, da habe ich keinen Zweifel. Ich frage deshalb, weil der Verschrotter meines Vertrauens z.Zt. einen Twingo mit nem erstklassigen Faltdach stehn hat, ich habe zwar im Moment kein konkretes Projekt geplant, aber wenn sich schon mal die Gelegenheit ergibt und der Preis passt, dann kann man sich so ein Ding zur Seite stellen denke ich.

Freu mich über Eure Antworten (bitte keine Verweise auf andere Dächer, ich will nix elektrisches, ausserdem steht hier eh bloß der Twingo rum)
Viele Grüße

Wolfgang

T3 - der fahrbare Wohncontainer...

Benutzeravatar
frepoe
Stammposter
Beiträge: 529
Registriert: 24.05.2007, 09:07
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camper
Leistung: 57 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Wuppertal

Beitrag von frepoe » 11.02.2009, 20:55

Also ich habe das schon gesehen und ich bin mir ziemlich sicher sogar hier im Forum, ist allerdings schon eine Weile her.

Das einfachste ist denke ich das du den TÜVer deines vertrauens fragst was der dazu sagt.

Und das Dach dann entsprechend der Vorgaben einbaust.

Ich werde aber auch mal ein wenig hier rum stöbern vielleicht finde ich die Bilder wieder und vielleicht meldet sich ja auch noch diejenige Person die das schon eingebaut hat!

Lieben Gruß aus Wuppertal!


Finde ich ne echt coole Idee mit dem Faltdach!

Viel Erfolg und wenn ich was finde meld ich mich

http://www.bulliforum.com/viewtopic.php ... o+faltdach
Bild
Bus: Ex Bundeswehr Transporter - KY - Bj. 1990 - Selbstausbau zum Womo - 280tkm - Verbrauch 7,5l/100km

Benutzeravatar
Boxer-Tom
Oberpfälzer
Beiträge: 3983
Registriert: 03.03.2006, 20:33
Modell: keinen
Aufbauart/Ausstattung: keine
Wohnort: Kreis HF
Kontaktdaten:

Beitrag von Boxer-Tom » 11.02.2009, 22:42

Hi Wolfgang,

der dokaseppl hier aus dem Forum hats in seiner Doka verbaut. Der hatte mal nen Link in seiner Signatur, wo der Einbau mit Bildern dokumentiert war. Kannst ihn ja mal anschreiben.

Gruß Tom :sun
www.bullistammtisch-regensburg.de




Unterstützung des Forums - Amazon-Link hier übers Forum benutzen oder auch Paypal-Spende

Benutzeravatar
Papajupe
Antik-Inventar
Beiträge: 6162
Registriert: 22.08.2007, 20:49
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 95 ps
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Beitrag von Papajupe » 11.02.2009, 23:07

Solange keine Querstrebe durchtrennt wird im Bullydach, kannste fast alles Einbaun.
Bild

Verzichte auf Fremdspaß und du hast mehr vom T3.
Immota fides nec aspera terrent =In unerschütterlicher Treue. Sie Fürchten sich vor nichts.

Benutzeravatar
Harm-of-darkness
Stammposter
Beiträge: 649
Registriert: 05.05.2008, 21:44
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Trappo
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Papenburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Harm-of-darkness » 12.02.2009, 09:05

Moin,

das ist auch interessant, o auch ein Twingofaltdach verbaut wurde ;)

http://www.forumvwbus.de/read.php?1,710429

Gruß

Harm
MfG aus Burlage

Harm

Winter Doka
Bild

rafael
Mit-Leser
Beiträge: 34
Registriert: 26.04.2008, 22:18
Modell: keinen
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0
Wohnort: im Haus

Beitrag von rafael » 12.02.2009, 11:38

Das mit dem Twingo-Faltdach interessiert mich brennend.
Wie aufwändig gestaltet sich der Umbau?
Ist es mit Loch schneiden und reinschrauben getan, oder muss da etwas geschweisst werden?

Benutzeravatar
Domi
Inventar
Beiträge: 3975
Registriert: 11.10.2007, 21:45
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Bus
Leistung: 50
Motorkennbuchstabe: CS
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Kuchen

Beitrag von Domi » 12.02.2009, 11:49

waaahhh hört auf solche bilder zu posten.... ich komm sonst wiedre auf die idee dass ich sowas auch brauch.... :box
___________________________________________
Grüße: Domi
85er Ex BW, CS, 3H, Bleischwerer Camping "light" 😂 Ausbau.
Das gute am 5 Gang... Du kannst 4x runterschalten :muaha

Benutzeravatar
*Wolfgang*
Inventar
Beiträge: 3699
Registriert: 07.10.2007, 22:19
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: California
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Karlstadt

Beitrag von *Wolfgang* » 12.02.2009, 17:42

So, heut war ich bei meinem Lieblingsschrotti: mein Sohnemann fährt morgen hin und baut das Dach samt Zubehör aus, sogar im Preis hab ich noch nen Nachlass bekommen (Stammkundenrabatt ?!?). Dann stell ich mir das Ding erstmal hin, mir schwirren da so Pläne im Kopf rum wo ich das Dingens mal verwenden könnte... :et

Schweißen muß man da evtl. was, der T3 hat da solche Verstärkungsicken im Dach, wenn man eine vernünftige Auflagefläche haben will (und nicht unbedingt 10 Kartuschen Silikon verbraten will), dann wird man da was machen müssen. Hab aber jetze schon soviel Schweißarbeiten an meinem T3 durchgeführt dass ich glaube, die höheren Weihen für andere Aufgaben bereits empfangen zu haben... :fly
Viele Grüße

Wolfgang

T3 - der fahrbare Wohncontainer...

Tomy
Poster
Beiträge: 122
Registriert: 21.01.2009, 14:59
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Posti
Leistung: 57
Motorkennbuchstabe: KY
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Loxstedt

Beitrag von Tomy » 13.02.2009, 20:31

Hier für alle Schneidewütigen :fly

....keine Werbung..../Renault-twingo-Faltd ... 240%3A1318

Ich finde es ne Spitzenidee. Nur leider habe ich erstmal genug andere Dinge an meinem Gefährt zu reparieren :gr

Benutzeravatar
*Wolfgang*
Inventar
Beiträge: 3699
Registriert: 07.10.2007, 22:19
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: California
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Karlstadt

Beitrag von *Wolfgang* » 13.02.2009, 20:53

Genau so ein Dach ist das, steht jetzt erstmal bei mir in der Halle... :sun
Viele Grüße

Wolfgang

T3 - der fahrbare Wohncontainer...

rafael
Mit-Leser
Beiträge: 34
Registriert: 26.04.2008, 22:18
Modell: keinen
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0
Wohnort: im Haus

Beitrag von rafael » 13.02.2009, 21:09

Kannst du mir mal die Grösse des offenen Bereiches des Faltdaches nennen?

Benutzeravatar
Domi
Inventar
Beiträge: 3975
Registriert: 11.10.2007, 21:45
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Bus
Leistung: 50
Motorkennbuchstabe: CS
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Kuchen

Beitrag von Domi » 13.02.2009, 21:25

*Wolfgang* hat geschrieben:Genau so ein Dach ist das, steht jetzt erstmal bei mir in der Halle... :sun
bei dem in der bucht, fehlt da noch ein rahmen oder ist das so wie es ist komplett?
___________________________________________
Grüße: Domi
85er Ex BW, CS, 3H, Bleischwerer Camping "light" 😂 Ausbau.
Das gute am 5 Gang... Du kannst 4x runterschalten :muaha

Benutzeravatar
*Wolfgang*
Inventar
Beiträge: 3699
Registriert: 07.10.2007, 22:19
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: California
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Karlstadt

Beitrag von *Wolfgang* » 13.02.2009, 21:41

@Domi: meins sieht genauso aus, ringsum sind da solche Bolzen am Rahmen des Faltdachs und da werden die silbenen Innenleisten mit Muttern drangeschraubt (die Leisten sitzen dann im eingebauten Zustand unter der Blech-Dachhaut). Da gehören dann noch solche pappeartigen Dachverkleidungen dazu, die bringen aber nur im Twingo was weil sie auf dessen Dach abgestimmt sind. Ich schau mir das aber nochmal genau an und schreib das hier, wird aber wahrscheinlich erst am Montag passieren.

@rafael: Die Größe gebe ich noch an, muß das erstmal genau nachmessen.
Viele Grüße

Wolfgang

T3 - der fahrbare Wohncontainer...

rafael
Mit-Leser
Beiträge: 34
Registriert: 26.04.2008, 22:18
Modell: keinen
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0
Wohnort: im Haus

Beitrag von rafael » 16.02.2009, 10:22

*Wolfgang* hat geschrieben:@rafael: Die Größe gebe ich noch an, muß das erstmal genau nachmessen.
Wenn du grad am Messen bist, würde mich auch die Abmessungen des nötigen Dachausschnittes interessieren.

Benutzeravatar
*Wolfgang*
Inventar
Beiträge: 3699
Registriert: 07.10.2007, 22:19
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: California
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Karlstadt

Beitrag von *Wolfgang* » 16.02.2009, 21:14

Hab mal gemssen: also, die kpl. lichte Öffnung des Daches ist 1,18m lang und 0,71m breit. Wobei zu berücksichtigen ist, dass das komplett nach hinten aufgeschobene Dach einen bestimmten Raum benötigt, d.h. die 1,18m stehen nicht kpl. zur Verfügung.

Den benötigten Ausschnitt in der Dachhaut muß ich erst noch ermitteln, ich denke ich messe das am Spenderfahrzeug nochmal nach.
Viele Grüße

Wolfgang

T3 - der fahrbare Wohncontainer...

Benutzeravatar
79ermustang
Poster
Beiträge: 87
Registriert: 14.04.2008, 09:14
Modell: keinen
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0
Wohnort: Lünen

Beitrag von 79ermustang » 19.03.2009, 08:27

Hallo!

So da das mit dem finanzamt geklärt ist wird die Doka nun aufgebaut !
Wollte auch so ein Twingo Dach verbauen hab aber eine Querstrebe drinn !
kann mann die ohne sorgen rausnehmen denn der rahmen des faltdache versteift das Dach ja auch?

bye

und Danke schonmal!

Benutzeravatar
*Wolfgang*
Inventar
Beiträge: 3699
Registriert: 07.10.2007, 22:19
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: California
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Karlstadt

Beitrag von *Wolfgang* » 19.03.2009, 20:30

In einem anderen Forum hab ich von jemanden gehört der die Strebe rausgenommen hat um das Dach zu installieren. War angeblich kein Problem und die Stabilität sei trotzdem gegeben. Sind aber keine persönliche Erfahrungen von mir.
Viele Grüße

Wolfgang

T3 - der fahrbare Wohncontainer...

Benutzeravatar
Boxer-Tom
Oberpfälzer
Beiträge: 3983
Registriert: 03.03.2006, 20:33
Modell: keinen
Aufbauart/Ausstattung: keine
Wohnort: Kreis HF
Kontaktdaten:

Beitrag von Boxer-Tom » 19.03.2009, 21:57

79ermustang hat geschrieben:Hallo!

So da das mit dem finanzamt geklärt ist wird die Doka nun aufgebaut !
Wollte auch so ein Twingo Dach verbauen hab aber eine Querstrebe drinn !
kann mann die ohne sorgen rausnehmen denn der rahmen des faltdache versteift das Dach ja auch?

bye

und Danke schonmal!
Hi,

wie ich oben schon erwähnt hab: dokaseppl aus dem Forum hier hat das Dach in seiner Doka eingebaut. Ich schreib ihn mal an und schick ihm den Link zu dem Beitrag hier. Vielleicht kann er Dir ein paar Tips dazu geben.

Gruß Tom :bier
www.bullistammtisch-regensburg.de




Unterstützung des Forums - Amazon-Link hier übers Forum benutzen oder auch Paypal-Spende

Benutzeravatar
bretti
Stammposter
Beiträge: 235
Registriert: 07.09.2007, 00:16
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Kombi
Leistung: 115 PS
Motorkennbuchstabe: 2e
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Mering

Beitrag von bretti » 19.03.2009, 22:00

Ruft mal nach Luxbus!

Benutzeravatar
Boxer-Tom
Oberpfälzer
Beiträge: 3983
Registriert: 03.03.2006, 20:33
Modell: keinen
Aufbauart/Ausstattung: keine
Wohnort: Kreis HF
Kontaktdaten:

Beitrag von Boxer-Tom » 19.03.2009, 22:04

bretti hat geschrieben:Ruft mal nach Luxbus!
Genau, der hats aber nicht in der Doka, sondern im Transporter! :-bla
www.bullistammtisch-regensburg.de




Unterstützung des Forums - Amazon-Link hier übers Forum benutzen oder auch Paypal-Spende

Benutzeravatar
aerobat
Stammposter
Beiträge: 991
Registriert: 17.01.2008, 17:12
Modell: keinen
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0
Wohnort: München

Beitrag von aerobat » 20.03.2009, 08:51

Servus!

Hast Du von dem Twingo eventuel noch den Seiten-Airbag im Fahrersitz übrig.
Ich bräuchte für ne gute Bekannte von mir nämlich einen.

Gruß,
aerobat
Bundes-Bulli in Flecktarn - 1,7l Diesel-Stinker (KY) - Ez.11/2007 (Bjhr.1989) - Umbau zum Westfalia WoMo mit Klapp/Aufstelldach

alienKiter
Stammposter
Beiträge: 614
Registriert: 09.12.2008, 17:35
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Doka, mit klappbank
Leistung: 75 PS
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Lauterbach
Kontaktdaten:

Beitrag von alienKiter » 20.03.2009, 13:57

ich hab mir auch schon überlegt meine Dachluke gegen ein faltdach zu tauschen...

evtl. bekomm ich ende des Jahres vom bekannten das dach aus seinem Twingo.

LG
Feel the Differenz - T3
Bj 87 1.9 TD Doka

Bild

ViSiT:
http://www.ltf-service.de" onclick="window.open(this.href);return false;
Limitierte 2016 Bulli Kalender

Aussergewöhnliche Leute, brauchen Aussergewöhnliche Wagen.

Partybus-Siegburg
Stammposter
Beiträge: 597
Registriert: 15.04.2007, 00:22
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan (ex-Trapo)
Leistung: 115 PS
Motorkennbuchstabe: 2E
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Siegburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Partybus-Siegburg » 20.03.2009, 15:43

faltdach steht auch schon seit längerem auf meiner liste, hab mir das ausm VW Polo/Lupo ausgeguckt, elektrisch natürlich...
LuxBus hat sowas drin, hat aber soweit ich weiß als gelernter karosseriemensch den querträger versetzen müssen, rausnehmen was laut tüv mein ich nich drin...
Bild

Benutzeravatar
*Wolfgang*
Inventar
Beiträge: 3699
Registriert: 07.10.2007, 22:19
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: California
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Karlstadt

Beitrag von *Wolfgang* » 20.03.2009, 21:15

@Partybus-Siegburg: Nachdem was ich schon so gelesen hab sollen die Twingo-Dächer am wenigsten Ärger machen, ausserdem sind sie momentan günstig aufm Schrott zu finden (der Abwrackprämie sei Dank)

@aerobat: gebrauchte Airbags wirst Du kaum bekommen. Der Schrotti darf sie nicht verkaufen und ansonsten könnte es auch ein Problem sein die zu verschicken, wenn das was passiert ist wohl massiv Achterbahn. Wenn Du also nicht gerade jemanden findest der sein Auto eh wracken will, dann bleibt wohl nur der Gang zum freundlichen. Ich selbst habe aber keinen Renauot-Airbag, ich hatte nur das Dach aus dem Twingo ausgebaut.
Viele Grüße

Wolfgang

T3 - der fahrbare Wohncontainer...

Benutzeravatar
Bullstar
Moderator
Beiträge: 673
Registriert: 13.12.2007, 21:25
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivelle
Leistung: 174PS
Motorkennbuchstabe: AAA
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Wetzlar
Kontaktdaten:

Beitrag von Bullstar » 20.03.2009, 21:42

Der Dennis hat doch auch eins drinne, das war glaube ausm Polo oder so, frag ihn mal---

gruß Björn
Bild

Turbo comes soon 174 vermehren sich auf 250 Pferde

Stempel durch.... Anzeige hier.... und dann: DAAAA!

Benutzeravatar
79ermustang
Poster
Beiträge: 87
Registriert: 14.04.2008, 09:14
Modell: keinen
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0
Wohnort: Lünen

Beitrag von 79ermustang » 14.04.2009, 18:57

So hab es nun gewagt !

Hab jetzt auch ein Twingodach drin etwa 7 stunden arbeit und ob es dicht ist wird sich zeigen!Es war nicht sehr leicht aber auch nicht sehr schwer alsi irgendwo in der mitte!Das schlimmste sind die Löcher denn die passen nie 100%und Die sicke in der mitte mußte ich auch umschweißen!

bye

[/img]

rafael
Mit-Leser
Beiträge: 34
Registriert: 26.04.2008, 22:18
Modell: keinen
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0
Wohnort: im Haus

Beitrag von rafael » 14.04.2009, 19:19

Hast du noch ein paar Bilder vom Einbau?

Mich reizt ein solcher Umbau auch schon länger. Mich würden ein Bild von Oben und ein Bild von Innen und evt noch ein Bild vom rohen Dachausschnitt interessieren.

Benutzeravatar
79ermustang
Poster
Beiträge: 87
Registriert: 14.04.2008, 09:14
Modell: keinen
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0
Wohnort: Lünen

Beitrag von 79ermustang » 14.04.2009, 20:03

weiß net wie das geht aber kann welche per mail schicken !

der innenhimmel muß aber noch gemacht werden da ich das Dach nochmal ausbauen muß wergen der lackierung und ich denke mal das ich auch das dach noch von innen verstärken werden da es etwas bei der fahrt vibriert hat!

bye

einzi
Poster
Beiträge: 130
Registriert: 16.12.2008, 20:30
Modell: T3 Syncro
Leistung: 136ps
Motorkennbuchstabe: ej
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: krombach
Kontaktdaten:

Beitrag von einzi » 14.04.2009, 22:24

Hallo 79ermustang. Musstest du den mittleren Spriegel versetzen? Weil ich Habe das mal gemessen und bei mir fehlten ein paar Zentimeter zwischen den Spriegel währe cool wenn das doch passt. Dann kommts noch vorm Lackieren rein.
Freundliche Grüsse aus dem Siegerland.

Benutzeravatar
79ermustang
Poster
Beiträge: 87
Registriert: 14.04.2008, 09:14
Modell: keinen
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0
Wohnort: Lünen

Beitrag von 79ermustang » 14.04.2009, 23:18

Habe Den spriegel bzw Quertraverse oder querträger einfach rausgetrennt!
Muß dazu sagen das ich eine Doka fahre!

desweiteren werde ich wohl einen rahmen schweißen aus 4 kantrohr und ihn mit dem dach verbinden da mir es nicht so ganz stabiel vorkommt zumindest wackelte das Dach bei der fahrt einwenig!

Die große falz Ich nenne sie sicke habe ich aufgetrennt und begradigt damit ich eine gerade fläche für´s dach habe!

bye

rafael
Mit-Leser
Beiträge: 34
Registriert: 26.04.2008, 22:18
Modell: keinen
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0
Wohnort: im Haus

Beitrag von rafael » 14.04.2009, 23:40

Hier noch die Fotos von 79ermustangs Einbau:
Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild

Benutzeravatar
79ermustang
Poster
Beiträge: 87
Registriert: 14.04.2008, 09:14
Modell: keinen
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0
Wohnort: Lünen

Beitrag von 79ermustang » 15.04.2009, 09:19

Hallo1

Danke für die Bilder!

So wegen die vielen fragen der Ausschnitt ist etwa 1,30mx0,77m


bye

Benutzeravatar
Lux-Bus
Stammposter
Beiträge: 509
Registriert: 31.03.2008, 18:52
Modell: keinen
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0
Wohnort: Bornheim

Beitrag von Lux-Bus » 18.04.2009, 18:39

Wer ruft?
Ich hab mein Dach weiter hinten über der Liegefläche haben wollen.
Das bedeutet das ein Dachspriegel zu versetzen war.
Nach Absprache mit dem TÜV ( was soll ich tun, was soll ich beachten...)
hab ich es auch eingetragen bekommen.

Bild (alt+p)

Dieses Bilder einfügen... :box
Ich möchte sterben wie mein Großvater,
schlafend,
nicht schreiend wie sein Beifahrer

Benutzeravatar
Lux-Bus
Stammposter
Beiträge: 509
Registriert: 31.03.2008, 18:52
Modell: keinen
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0
Wohnort: Bornheim

Beitrag von Lux-Bus » 18.04.2009, 18:50

Zweiter Versuch
Bild
Die Sache mit den Verstärkungen also den Kanten die das Dach hat
ging nur mit schneiden und schweißen.
anders gibts keine gerade Auflage.
Bei Fragen....ich nehm noch Aufträge an ;-)
Grüße
Lux-Bus
Ich möchte sterben wie mein Großvater,
schlafend,
nicht schreiend wie sein Beifahrer

rafael
Mit-Leser
Beiträge: 34
Registriert: 26.04.2008, 22:18
Modell: keinen
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0
Wohnort: im Haus

Beitrag von rafael » 19.04.2009, 11:00

@Lux-Bus
Hätte das Faltdach weiter vorne Platz, ohne dass Dachspriegel versetzt werden müssen?

Benutzeravatar
tomse01
Stammposter
Beiträge: 719
Registriert: 30.10.2006, 21:17
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: hatta!
Leistung: 150 PS
Motorkennbuchstabe: ABF
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: kleines Kaff bei Wolfsburg

Beitrag von tomse01 » 19.04.2009, 12:38

@rafael: jupp passt!

ich hab bei mir ein BMW Faltdach in eine Doka gebaut. War sehr Aufwendig, da man einen Rahmen bauen musst. Dafür ist das Dach fast komplett versenkt und passt super zur Dachform. Weiterer Nachteil: relativ kleine Öffnung.

gruß
tomse
Gruß tomse


89er TriStar, 2.0L 16V ABF, Tischer Absetzkabine mit Eigenausbau.
85er Syncrokasten, 1.9L TDI AFN mit einer Sperre zu wenig

Eigentlich wollte ich heute die Welt retten... aber es regnet...

Partybus-Siegburg
Stammposter
Beiträge: 597
Registriert: 15.04.2007, 00:22
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan (ex-Trapo)
Leistung: 115 PS
Motorkennbuchstabe: 2E
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Siegburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Partybus-Siegburg » 19.04.2009, 14:21

tomse01 hat geschrieben:@rafael: jupp passt!
ne, ich mein nich ... der ausschnitt bei nem twingo dach sind 130x77cm
und von spriegel bis spriegel sinds maximal 120cm...

zwischen den kanten im dach sinds nur 110cm, d.h. NUR ausschneiden und dach rein is leider nich ... ist auch mein nächstes projekt...
Bild

Benutzeravatar
tomse01
Stammposter
Beiträge: 719
Registriert: 30.10.2006, 21:17
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: hatta!
Leistung: 150 PS
Motorkennbuchstabe: ABF
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: kleines Kaff bei Wolfsburg

Beitrag von tomse01 » 19.04.2009, 20:47

kommt darauf an welche dächer du verwendest.
die vom Polo passen, das von BMW auch, ebenso das von Nissan Micra. Zum Twingo kann ichs jetzt nicht genau sagen
Gruß tomse


89er TriStar, 2.0L 16V ABF, Tischer Absetzkabine mit Eigenausbau.
85er Syncrokasten, 1.9L TDI AFN mit einer Sperre zu wenig

Eigentlich wollte ich heute die Welt retten... aber es regnet...

Benutzeravatar
Lux-Bus
Stammposter
Beiträge: 509
Registriert: 31.03.2008, 18:52
Modell: keinen
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0
Wohnort: Bornheim

Beitrag von Lux-Bus » 20.04.2009, 08:31

Man könnte einen Spriegel event. re u. li einschneiden,
etwas wegklappen, Dach einbauen und wieder zurückbiegen....
oder so. Den Spriegel versetzen wird schwierig.
Man bekommt ihn eigentlich nicht raus ohnr von außen das
Dach zu öffnen.
Der Trend ginge also klar zum Spender-Spriegel.
Zur Wahl des Daches: Twingo ist flach, gut verbaubar,
solide vom Material, und wichtig, ohne Elektrik was gleichzeitig heißt das keine Züge drinn sind.
Ich bin zufrieden mit der Entscheidung.

Grüße
Lux-Bus
Ich möchte sterben wie mein Großvater,
schlafend,
nicht schreiend wie sein Beifahrer

Partybus-Siegburg
Stammposter
Beiträge: 597
Registriert: 15.04.2007, 00:22
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan (ex-Trapo)
Leistung: 115 PS
Motorkennbuchstabe: 2E
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Siegburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Partybus-Siegburg » 20.04.2009, 13:41

hab jezz mal bei VW angefragt ob es für das raustrennen von der mittleren querstrebe, also bei der c-säule so ne art unbedenklichkeitsbescheinigung wie fürs raustrennen von der trennwand gibt ... ich halts zwar für unrealistisch, aber mal sehn ...
Bild

Benutzeravatar
Lux-Bus
Stammposter
Beiträge: 509
Registriert: 31.03.2008, 18:52
Modell: keinen
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0
Wohnort: Bornheim

Beitrag von Lux-Bus » 20.04.2009, 14:53

@Party-Bus
Wat willst du von VW?
Ne Unbedenklichkeitsbescheinigung
um tragende Karosserieteile zu versetzen ? ? ?

:tl :tl :tl

Dann lass dir auch gleich was für deine
Zusatzbeleutung und deine Reifen schicken.
Oder ne Bescheinigung
das der Auspuff nur ein Bißchen dicht sein muss...
Kurz zum merken:
Es wird nur das bestätigt,
was original das Werk verlassen hat
und was bestellbar war.

HI HI das war echt witzig

Ich bau dir gerne eins ein
Beim Preis werden wir und schon einig ;-)

Bis später
Lux-Bus
Ich möchte sterben wie mein Großvater,
schlafend,
nicht schreiend wie sein Beifahrer

Partybus-Siegburg
Stammposter
Beiträge: 597
Registriert: 15.04.2007, 00:22
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan (ex-Trapo)
Leistung: 115 PS
Motorkennbuchstabe: 2E
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Siegburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Partybus-Siegburg » 20.04.2009, 15:31

wie gesagt, halte ich es für unrealistisch, aber hat nicht z.b. der bus mit dem stahlschiebedach auch andere querträger ?
in dem ex-grenzschutz bus von nem kumpel is das drin und der hat meine ich auch andere querträger als meiner...

...naja ...man wird ja nochmal fragen dürfen :hehe
Bild

Benutzeravatar
Lux-Bus
Stammposter
Beiträge: 509
Registriert: 31.03.2008, 18:52
Modell: keinen
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0
Wohnort: Bornheim

Beitrag von Lux-Bus » 20.04.2009, 17:51

Gehen wir davon aus, das währe so.
Dann tauschen wir die Spriegel einfach aus
und setzen den "dünneren" an die gleiche Stelle?
Wer stiftet den aus seinem Schiebedachbus mal einen zum testen?
Mach`s dir doch nicht so kompliziert Mann.
Selbst ohne Spriegelversatz muß das Ding zum Tüv.
Warum? Weil Twingo,-Polo- usw. Dächer keine ABE haben
und eine Einzelabnahme brauchen
Ich möchte sterben wie mein Großvater,
schlafend,
nicht schreiend wie sein Beifahrer

Partybus-Siegburg
Stammposter
Beiträge: 597
Registriert: 15.04.2007, 00:22
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan (ex-Trapo)
Leistung: 115 PS
Motorkennbuchstabe: 2E
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Siegburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Partybus-Siegburg » 12.06.2009, 01:46

so, hab das jetzt mal angepackt ... faltdach aus nem fiat cinquecento.
das dach ist von webasto, elektrisch und passt super in den T3.
es passt wunderbar zwischen die querträger, lediglich die erhöhung am tach muss "plattgemacht" werden, mit eine grade auflagefläche entsteht ! bilder folgen ...
Bild

Partybus-Siegburg
Stammposter
Beiträge: 597
Registriert: 15.04.2007, 00:22
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan (ex-Trapo)
Leistung: 115 PS
Motorkennbuchstabe: 2E
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Siegburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Partybus-Siegburg » 12.06.2009, 01:51

der rest der platt gemacht werden muss :
Bild
schnitt etwas breiter machen, weil die "seitenteile" ja "runtergeklappt" werden:
Bild
platt =) :
Bild
so siehts dann aus =) (noch 2 schwarze streifen an jeder seite)
Bild
Bild

Benutzeravatar
*Wolfgang*
Inventar
Beiträge: 3699
Registriert: 07.10.2007, 22:19
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: California
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Karlstadt

Beitrag von *Wolfgang* » 12.06.2009, 08:21

Lux-Bus hat geschrieben:Gehen wir davon aus, das währe so.
Dann tauschen wir die Spriegel einfach aus
und setzen den "dünneren" an die gleiche Stelle?
Wer stiftet den aus seinem Schiebedachbus mal einen zum testen?
Mach`s dir doch nicht so kompliziert Mann.
Selbst ohne Spriegelversatz muß das Ding zum Tüv.
Warum? Weil Twingo,-Polo- usw. Dächer keine ABE haben
und eine Einzelabnahme brauchen
Mit ABE sind nur diesjenigen Dächer ausgestattet, die von vornherein auf den Nachrüstmarkt zielen. Zudem: was stellt es für ein Problem dar mit dem eingebauten Dach zum TÜV zu fahren? Einen kompetenten Prüfer vorausgesetzt wird er das Dach auch eintragen.
Viele Grüße

Wolfgang

T3 - der fahrbare Wohncontainer...

Benutzeravatar
Lux-Bus
Stammposter
Beiträge: 509
Registriert: 31.03.2008, 18:52
Modell: keinen
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0
Wohnort: Bornheim

Beitrag von Lux-Bus » 12.06.2009, 23:37

@Wolfgang
???
...und wo war jetzt mein Fehler?
Ich möchte sterben wie mein Großvater,
schlafend,
nicht schreiend wie sein Beifahrer

rafael
Mit-Leser
Beiträge: 34
Registriert: 26.04.2008, 22:18
Modell: keinen
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0
Wohnort: im Haus

Beitrag von rafael » 12.06.2009, 23:58

@Partybus-Siegburg
Sieht vielversprechend aus. Welchen Jahrgang hatte der Spender?
Hast du auch Fotos vom Fahrzeuginnern?

DietersT3
Mit-Leser
Beiträge: 18
Registriert: 19.04.2009, 12:04
Modell: keinen
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0
Wohnort: 77756 Hausach

Webasto Faltdach im Doka

Beitrag von DietersT3 » 13.06.2009, 11:11

Habe mir letzten Samstag ein gebrauchtes elektrischer Faltdach von Webasto eingebaut. Für 50 Euro vom Schrotti. Dort lagen auch noch 4-5 Twingos rum. Habe mich aber für das Webasto entschieden, weil elektrisch und mit stabilerem Rahmen und Innenrahmen. Querstrebe habe ich entfernt und das Blech ca 8cm eingeschnitten, flachgelegt und verschweißt. Dauert, ist aber eigentlich kein Problem. Kabel durch die A-Säule über den Lichtschalter gelegt und: absolut geil offen zu fahren. Dach ist stabil, Eintragung ist sicher kein Problen, erst muß aber noch einiges eingebaut werden, die Webasto Standheizung zum Beispiel :-)
Grüßle Dieter

Benutzeravatar
*Wolfgang*
Inventar
Beiträge: 3699
Registriert: 07.10.2007, 22:19
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: California
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Karlstadt

Beitrag von *Wolfgang* » 13.06.2009, 12:50

@Lux: habs vielleicht in bisschen blöd ausgedrückt, wollte bloß damit sagen dass eben nur Nachrüstdächer eine ABE haben, im Prinzip eine Bestätigung dessen was Du schon geschrieben hast.
Viele Grüße

Wolfgang

T3 - der fahrbare Wohncontainer...

Zingaro
Poster
Beiträge: 123
Registriert: 23.08.2009, 20:34
Modell: keinen
Wohnort: Darmstadt

Beitrag von Zingaro » 02.09.2009, 08:38

Hat schonmal jemand probiert, ein Faltdach ins Westfalia Klappdach einzusetzen?

Oder wird das dann zu schwer zum klappen?

Benutzeravatar
Papajupe
Antik-Inventar
Beiträge: 6162
Registriert: 22.08.2007, 20:49
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 95 ps
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Beitrag von Papajupe » 02.09.2009, 10:35

Zingaro hat geschrieben:Hat schonmal jemand probiert, ein Faltdach ins Westfalia Klappdach einzusetzen?

Oder wird das dann zu schwer zum klappen?
Die Stabilität nimmt ab und ob du damit TÜV bekommst wage ich zu bezweifeln. Denn das orginal Gutachten erlischt damit.
Bild

Verzichte auf Fremdspaß und du hast mehr vom T3.
Immota fides nec aspera terrent =In unerschütterlicher Treue. Sie Fürchten sich vor nichts.

Benutzeravatar
der dennis
Harter Kern
Beiträge: 1900
Registriert: 06.05.2007, 14:02
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Bus/Tristar
Leistung: 174/90
Motorkennbuchstabe: AAA
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Bersenbrück

Beitrag von der dennis » 02.09.2009, 12:53

Zingaro hat geschrieben:Hat schonmal jemand probiert, ein Faltdach ins Westfalia Klappdach einzusetzen?

Oder wird das dann zu schwer zum klappen?
nich probiert, gemacht.
Geht einwandfrei.
Bild

Benutzeravatar
RBS
Poster
Beiträge: 152
Registriert: 25.04.2010, 14:43
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Trapo/Joker
Leistung: KY/CU
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Köln

Re: Faltdach im T3

Beitrag von RBS » 25.04.2010, 14:58

Ich muss das hier nochmal aufgreifen, hab grad auch in Faltdach hier liegen, das ich einbauen will.

Wie habt ihr das mit der ''Entwässerung'' gelöst? Also den entwässerungsrohren? Habt ihr die durch den ganzen Bus gelegt oder einfach verschlossen?
Keep Schraubing!

Partybus-Siegburg
Stammposter
Beiträge: 597
Registriert: 15.04.2007, 00:22
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan (ex-Trapo)
Leistung: 115 PS
Motorkennbuchstabe: 2E
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Siegburg
Kontaktdaten:

Re: Faltdach im T3

Beitrag von Partybus-Siegburg » 26.04.2010, 12:17

sowas hat mein faltdach garnicht...
Bild

Benutzeravatar
RBS
Poster
Beiträge: 152
Registriert: 25.04.2010, 14:43
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Trapo/Joker
Leistung: KY/CU
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Köln

Re: Faltdach im T3

Beitrag von RBS » 27.04.2010, 18:11

Hmm, echt nich? Mist.. Hab eins vom Micra K10 hier liegen, un da sind diese Wasserablauf Dinger dran, falls wasser ins geöffnete Dach läuft.. hmm, werd ich wohl was basteln müssen..

Wer hat den nochn Dach vom Micra drin und kann mir seine Lösung verraten?
Keep Schraubing!

Benutzeravatar
Q-Master
Inventar
Beiträge: 4209
Registriert: 02.06.2007, 22:27
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Caravelle + Kasten
Leistung: 92 PS
Motorkennbuchstabe: SS
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: 31028 Gronau (Leine)

Re: Faltdach im T3

Beitrag von Q-Master » 27.04.2010, 18:20

Passenden Schlauch besorgen (Aquarienhandel) und dann durch eine der Säulen nach unten ziehen und unten wieder raus aus dem Bus.
C Säule dürfte passen.
Gruß Stephan,
der jetzt auch als "Rückwärtsfahrer" unterwegs ist (T5GP)

****
"Some cause happiness wherever they go; others whenever they go."
(Oscar Wilde; 1854-1900; Irisch poet, playwright, novelist, and critic)

sven_liebehentze
Mit-Leser
Beiträge: 30
Registriert: 31.01.2009, 09:48
Modell: keinen
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0
Wohnort: Giessen

Re: Faltdach im T3

Beitrag von sven_liebehentze » 28.04.2010, 20:28

@ der dennis:

Was hat der TÜV zum Faltdach im Klappdach gesagt? Wie hast du das sonst so gelöst? Wird mich echt brennend interessieren, da ich mit dem Gedanken gerade liebäugele :sun . Wie hast du den Rahmen ohne Schweißen befestigt?

Benutzeravatar
der dennis
Harter Kern
Beiträge: 1900
Registriert: 06.05.2007, 14:02
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Bus/Tristar
Leistung: 174/90
Motorkennbuchstabe: AAA
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Bersenbrück

Re: Faltdach im T3

Beitrag von der dennis » 29.04.2010, 08:46

was soll der TüV schon sagen in einem Plaste-Faltdach?
Zitat Anfang: "Oh, das ja mal nicht schlecht, da kann man sich im Bett die Sterne ansehen" Zitat Ende.

und schweissen braucht man doch garnicht?

Wenn Du so ein Twingo-Dach vor Dir liegen siehst hat der Rahmen aussen Anschraubpunkte umlaufend...
also Loch schneiden und reinschrauben. Ganz einfach.

Ich hab das in ein Carthago-Zwitterdach und in ein Westfalia-Aufstelldach eingebaut, beim Carthago muss man sich nur überlegen
wie man die Materialstärke des Daches überwindet... ich hab Hülsenmuttern verwendet...
Bild

Benutzeravatar
goerdy
Harter Kern
Beiträge: 1470
Registriert: 15.04.2008, 20:39
Modell: keinen
Aufbauart/Ausstattung: ---
Anzahl der Busse: 0

Re: Faltdach im T3

Beitrag von goerdy » 29.04.2010, 08:57

Hey,

die Freundin hätte gerne ein Faltdach oben im Hochdach zum Sterne kucken....
bei mir is aber leider ein Dachträger für die Surfbretter und bald ne Solarzelle drauf, also wird das nix.

naja irgendwann giebts nen Samba mit Faltdach!!!!!

lg

goerdy

Benutzeravatar
Bullenbulli
Stammposter
Beiträge: 411
Registriert: 01.02.2006, 20:50
Modell: T3
Leistung: 95 PS
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Faltdach im T3

Beitrag von Bullenbulli » 29.04.2010, 09:02

Hi Dennis,

wie "leidet" denn die Stabilität des Westfalia Daches?
Im Urlaub hat man da ja auch mal gerne ne Dachbox und ein Kajak auf dem Dach...
Und mit der Beladung stelle ich das Dach auch zum pennen auf.
Das wird dann nen Klappmann machen an der neuen "Sollbruchstelle" oder?

Gruß

Christoph
Ständig im Umbau...
86'er MV der Bereitschaftspolizei.

sven_liebehentze
Mit-Leser
Beiträge: 30
Registriert: 31.01.2009, 09:48
Modell: keinen
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0
Wohnort: Giessen

Re: Faltdach im T3

Beitrag von sven_liebehentze » 29.04.2010, 09:58

Super, vielen Dank für die Antwort, jetzt habe ich ein neues Projekt :-)

Benutzeravatar
der dennis
Harter Kern
Beiträge: 1900
Registriert: 06.05.2007, 14:02
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Bus/Tristar
Leistung: 174/90
Motorkennbuchstabe: AAA
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Bersenbrück

Re: Faltdach im T3

Beitrag von der dennis » 29.04.2010, 15:48

man kann ja, wenn man besonders vorsichtig und/oder ein bisschen besorgt ist, noch zusätzliche Versteifungen einsetzen... oder Längsträger. oder Querträger. Oder beides. Oder man lässt es einfach ganz sein. :gr
Bild

sven_liebehentze
Mit-Leser
Beiträge: 30
Registriert: 31.01.2009, 09:48
Modell: keinen
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0
Wohnort: Giessen

Re: Faltdach im T3

Beitrag von sven_liebehentze » 12.05.2010, 16:17

Sodelä,

das Dach liegt jetzt hier und ist bereit zum Einbau. Nur bin ich mir nicht sicher, ob ICH schon bereit dafür bin :mrgreen:
Ich wollte morgen damit anfangen und mein Reimoaufstelldach aufsägen... :muaha ...hört sich schon schrecklich an.
Ich bin ein wenig besorgt, das ganze auch wirklich hundertzentig dicht zu bekommen, vor allem an den Seiten, da man beim Twingodach im ausgebauten Zustand einfach mit der Hand von außen nach innen fassen kann und dort keine Wasserablaufkanäle sind. Außerdem frage ich mich, da mein Klappdach recht eben ist und das Faltdach mit Rahmen ja schon gewölbt ist, ob sich das Faltdach inkl. Rahmen meinem Klappdach anpasst oder eher umgekehrt?

Bin dankbar für Tipps , Mut machen, gut zu reden und sonstige Kommentare :roll:

Benutzeravatar
der dennis
Harter Kern
Beiträge: 1900
Registriert: 06.05.2007, 14:02
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Bus/Tristar
Leistung: 174/90
Motorkennbuchstabe: AAA
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Bersenbrück

Re: Faltdach im T3

Beitrag von der dennis » 12.05.2010, 16:34

messen.
anzeichnen.
nochmal messen.
abkleben entlang der schnittkante.
nochmal messen.
Bier trinken, eine rauchen.
nochmal messen.

schneiden.
einbauen.
abdichten.
freuen.
noch´n Bier trinken.

Bild

Bild

Bild

Bild
Bild

sven_liebehentze
Mit-Leser
Beiträge: 30
Registriert: 31.01.2009, 09:48
Modell: keinen
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0
Wohnort: Giessen

Re: Faltdach im T3

Beitrag von sven_liebehentze » 12.05.2010, 16:58

erst einbauen, dann abdichten?

Wie das?

Ich wollte Dekalin überall dahin schmieren, wo die alte Dichtung war und dann einbauen... :shock:

Ich kauf mir gleich besser nen Kasten :mrgreen:

sven_liebehentze
Mit-Leser
Beiträge: 30
Registriert: 31.01.2009, 09:48
Modell: keinen
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0
Wohnort: Giessen

Re: Faltdach im T3

Beitrag von sven_liebehentze » 12.05.2010, 16:59

...Bier 8-)

Benutzeravatar
der dennis
Harter Kern
Beiträge: 1900
Registriert: 06.05.2007, 14:02
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Bus/Tristar
Leistung: 174/90
Motorkennbuchstabe: AAA
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Bersenbrück

Re: Faltdach im T3

Beitrag von der dennis » 12.05.2010, 17:27

war ja auch nur die schnellversion zur Motivation ;-)

wo die alte Dichtung WAR?

Das Twingodach hat eine umlaufende Lippendichtung die bei korrekter Montage des Faltdaches auf dem Blech aufliegt.
zwischen Blech und Lippendichtung gehört sika...

also ungefähr:
Auschnitt anzeichen und komplett montagefertig anfertigen
Faltdach auflegen und mit einem Bleistift oder so die Aussenkante der aufliegenden Dichtung anzeichnen.
Zwischen Ausschnitt und Bleifstiftstrich eine Raupe Sika legen (nicht zuviel!!)
Faltdach einbauen. :sun
Bild

sven_liebehentze
Mit-Leser
Beiträge: 30
Registriert: 31.01.2009, 09:48
Modell: keinen
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0
Wohnort: Giessen

Re: Faltdach im T3

Beitrag von sven_liebehentze » 12.05.2010, 18:37

also ich hab die Lippendichtung entfernt und wollte die durch Dekalin ersetzen. Mit Sika kriegst du das Ding ja nie mehr ab... wenn es z.B. aus irgendwelchen Gründen doch undicht wird oder ein Irrer das Dach aufschneidet... :shock:

Benutzeravatar
der dennis
Harter Kern
Beiträge: 1900
Registriert: 06.05.2007, 14:02
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Bus/Tristar
Leistung: 174/90
Motorkennbuchstabe: AAA
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Bersenbrück

Re: Faltdach im T3

Beitrag von der dennis » 12.05.2010, 19:26

na dann viel erfolg... :shock:

mit dekalin ANSTATT Dichtung hab ich noch nicht gearbeitet, kann da also nix zu beisteuern :kp
Bild

sven_liebehentze
Mit-Leser
Beiträge: 30
Registriert: 31.01.2009, 09:48
Modell: keinen
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0
Wohnort: Giessen

Re: Faltdach im T3

Beitrag von sven_liebehentze » 12.05.2010, 20:00

Danke :-?

Wenns nicht dicht wird, kleb ich die Lippendichtung halt wieder rein und mach doch Sika drunter 8-)

@ Rest mit Faltdach irgendwo am Bus

Wie habt ihr abgedichtet?

Benutzeravatar
ArCane
Harter Kern
Beiträge: 2175
Registriert: 01.09.2009, 23:26
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: ~130PS
Motorkennbuchstabe: AHU
Anzahl der Busse: 1

Re: Faltdach im T3

Beitrag von ArCane » 12.05.2010, 22:56

Hat jemand von euch Fotos von den STellen im T3 Dach, bei denen diese Streben sitzen, die
da angeblich stören?

Ich hab die Dachkonstruktion noch nie von innen gesehen.
Dazu muss auch sicher der komplette Himmel ab oder?
Sicher ne scheiß Arbeit.
Bild

Benutzeravatar
Domi
Inventar
Beiträge: 3975
Registriert: 11.10.2007, 21:45
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Bus
Leistung: 50
Motorkennbuchstabe: CS
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Kuchen

Re: Faltdach im T3

Beitrag von Domi » 12.05.2010, 23:31

Die Spriegel siehste auch von außen^^
___________________________________________
Grüße: Domi
85er Ex BW, CS, 3H, Bleischwerer Camping "light" 😂 Ausbau.
Das gute am 5 Gang... Du kannst 4x runterschalten :muaha

Benutzeravatar
ArCane
Harter Kern
Beiträge: 2175
Registriert: 01.09.2009, 23:26
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: ~130PS
Motorkennbuchstabe: AHU
Anzahl der Busse: 1

Re: Faltdach im T3

Beitrag von ArCane » 12.05.2010, 23:57

Spriegel sagt mir jetzt schon als Wort nichts. Sind das diese "Erhebungen" im Dach oder was?
Bild

Benutzeravatar
Papajupe
Antik-Inventar
Beiträge: 6162
Registriert: 22.08.2007, 20:49
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 95 ps
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Faltdach im T3

Beitrag von Papajupe » 13.05.2010, 00:08

Rrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrichtig
Bild

Verzichte auf Fremdspaß und du hast mehr vom T3.
Immota fides nec aspera terrent =In unerschütterlicher Treue. Sie Fürchten sich vor nichts.

Benutzeravatar
ArCane
Harter Kern
Beiträge: 2175
Registriert: 01.09.2009, 23:26
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: ~130PS
Motorkennbuchstabe: AHU
Anzahl der Busse: 1

Re: Faltdach im T3

Beitrag von ArCane » 13.05.2010, 00:22

Da sind ja unzählig viele drin. Wie soll ich denn da bitte drum rumkommen ein Faltdach einzubauen ohne diese zu entfernen?

Irgendwie dachte ich hier aus dem Thema rausgelesen zu haben, dass der Abstand von einem zum anderen irgendwas mit 1,20 m sei. Und das Twingo Faltdach zumindest nicht ganz dazwischen passt. Aber so manch anderes schon.
Bild

peterwagen
Mit-Leser
Beiträge: 22
Registriert: 22.04.2011, 08:23
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Posthochdach
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1

Re: Faltdach im T3

Beitrag von peterwagen » 22.04.2011, 11:07

Hallo!
Hat jemand von euch ein T3 mit Posthochdach mit eingebauten (Twingo oder andere) Faltschiebedach.
Mich würde eigentlich das Twingo Faltdach interessieren. Es ist aber leider ein Stück zu lang um zwischen die Spriegel zu passen.
Nun meine Frage bzw. Idee:
Das Posthochdach ist ja aus gfk und nicht mit den Spriegeln direkt verbunden. Und das Faltdach kann ja durch die Falten eh nicht ganz geöffnet werden. Meine Idee war nun das Stück gfk über dem Spriegel zu entfernen und falls es Stellen gibt wo die Aluminiumleiste nicht unten gegengeschraubt werden kann ( wegen dem Spriegel) das Dach in dem Bereich auf das gfk zu kleben. So wie ich das bisher auf den Bildern gesehen habe dürfte dann der Spriegel hinten nicht im Wege sein (Falten sind oben , Griff zum öffnen geht eh nich bis nach hinten.)
Grüße aus Berlin
Klaus

subaru t3
Mit-Leser
Beiträge: 4
Registriert: 17.01.2009, 15:38
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Bluestar
Leistung: 200 +
Motorkennbuchstabe: EJ2
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Freiburg

Re: Faltdach im T3

Beitrag von subaru t3 » 22.04.2011, 23:45

Hat jemand ein Bild vom einbau in ein Westfaliaklappdach da ich meine Dachluke schon einige
male Repariert habe wäre das eine Überlegung wert so ein Faltdach einzubauen und wenn ich es offen lasse und in die Garage fahre passiert nix ,Meine Dachlucke ist dann immer zu ohne Elektric
:lol

ChristianNM
Stammposter
Beiträge: 278
Registriert: 16.12.2009, 09:14
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Ex-Bundeswehr
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: CS
Anzahl der Busse: 1

Re: Faltdach im T3

Beitrag von ChristianNM » 24.04.2011, 10:53

Hallo Leute,
ich habe mir auch schon ein Faltdach aus einem Twingo ausgebaut und das Teil soll in den nächsten Wochen auch in den Bus. Ich wollte die Querstrebe zw. B-Säulen mit zwei 4-Kantrohren zw. dem oberen Scheibenrahmen und der nächsten Querstrebe hinten abfangen. Ich denke mal auf diese Art sollte es keine Probleme mit der Festigkeit geben (wobei ich beim Bus eh wenig Bedenken habe), oder gibt es da bessere/einfachere Lösungen?

Mit dem TÜV werde ich das im laufe der nächsten Woche mal besprechen, da ich noch mit einem anderen Auto dort hin muss.

Viele Grüße Christian

Benutzeravatar
betzie
Mit-Leser
Beiträge: 43
Registriert: 09.11.2010, 11:40
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: camper
Leistung: 51 KW
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: 90461 Nürnberg

Re: Faltdach im T3

Beitrag von betzie » 17.08.2011, 15:23

Moin also hab jetzt wie so viele hier nen Twingo dach rumliegen was als einstigsluke für nen Portables Hochdach dienen soll.... Wollte das faltdach quer zwischen die beiden ersten Dachspiegel setzen da da ja die 1,20 voll ausreichen. Nun meine Frage: die breite wäre dann ja 1,30 vom faltdach welches ins dach passen muss. laut meiner messung passt das auch so ganz rein müsste nur die sicken des daches etwas plätten damit das dach komplett aufliegt.
Bekomm kch also das dach da rein oder stört von innen der Schiebetür Rhamen????

Würde ja selber nachmessen kann aber grad nicht da mein Bus grad nicht vor ort ist.

Zweites Problem: mein TÜVer meinte ganz entsetzt sowas trägt er nicht ein das ja lebensgefährlich.....naja eben nicht der kompetenteste....

Habt ihr das ohne Probleme und Hilfsrahemen eingetragen bekommen ???
Erst war es einer nun schon zwei,
...man braucht ja immer mal wieder ein ersatzteil....oder auch mal ein paar mehr Teile....aber eigentlich ist der auch schon wieder zu schade zum schlachten....Teufelskreis

Benutzeravatar
Robisun
Poster
Beiträge: 181
Registriert: 02.12.2011, 08:10
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Baustelle
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1

Re: Faltdach im T3

Beitrag von Robisun » 21.02.2012, 21:45

sooo jetz ist es bei mir dran. Das Twingo-Dach kommt bei mir an die Stelle, wo sonst der Camping-Ausschnitt sitzt, so hab ich für später immer noch die Chance, ein abnehmbares Hochdach dranzuhäkeln, und falls ich das nicht mach, hab ich halt ein kleines Cabrio ;)

Morgen werd ich den neuen Spriegel einschweißen, den ich von nem Forumskollegen bekommen hab, weil das Dach ja nicht so einfach dazwischen passt.

Jetzt die Bilder von heute:

Bild
By robisun at 2012-02-21

Bild
By robisun at 2012-02-21

Bild
By robisun at 2012-02-21

Bild
By robisun at 2012-02-21

Benutzeravatar
Robisun
Poster
Beiträge: 181
Registriert: 02.12.2011, 08:10
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Baustelle
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1

Re: Faltdach im T3

Beitrag von Robisun » 23.02.2012, 08:16

Spriegel is drin, ich werd den nur noch mit dreieckigen Blechen mit dem alten verbinden, um nen Kraftfluss zwischen C Säule und meiner "neuen" C Säule zu haben. Hab ihn komplett mit SIKA verklebt und an den Seiten verschweißt.

Bild
By robisun at 2012-02-22

Bild
By robisun at 2012-02-22

Benutzeravatar
Philippe
Poster
Beiträge: 125
Registriert: 24.03.2008, 15:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Lkw als Womo
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: CT
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Ahlen

Re: Faltdach im T3

Beitrag von Philippe » 24.02.2012, 12:09

Nach Jahrelangen lesen meld ich mich auch mal. Erstmal Respekt an alle die ein Twingo Faltdach verbauen.

Habs anders gelöst, da ich keinen in der nähe habe der vernünftig schweißt...

Ich hatte vor 2 Jahren ein Faltdach aus einem Lupo ausgebaut, hatte ich auf meinem Stamm-Schrottplatz entdeckt. Habe es ausgemessen und es passt ohne den Spriegel zu versetzen. Als ich es dann im Bulli hatte habe ich dann mal nach dem Hersteller gesucht.... :gr
und schau an- der Hersteller war Ford! :dance Denke es kam ürsprünglich aus einem Fiesta.Vielleicht als Tip für die Leute die sich nicht an den Spriegel wagen.

Gruß
Philippe

Benutzeravatar
Robisun
Poster
Beiträge: 181
Registriert: 02.12.2011, 08:10
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Baustelle
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1

Re: Faltdach im T3

Beitrag von Robisun » 03.03.2012, 20:15

Weiter gehts... dauert doch länger als ich dachte...

Bild
By robisun at 2012-03-03

Bild
By robisun at 2012-03-03

Die Sicken im Dach hab ich ausgeschnitten, dann das ausgeschnittene Blechteil geglättet, gekürzt und wieder eingeschweißt. Ging super, muss bloß noch verschlossen werden. Danach kommt noch etwas Feinspachtel und dann geht das Dach rein.

Benutzeravatar
Robisun
Poster
Beiträge: 181
Registriert: 02.12.2011, 08:10
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Baustelle
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1

Re: Faltdach im T3

Beitrag von Robisun » 08.03.2012, 08:18

Und weiter gehts... gestern Nachmitztag schönstes Wetter und heute Regen + Kalt - ergo: heute Baustopp ;)
Auf dem letzten Bild auch nochmal schön das Knotenblech zu sehen, davon hab ich noch 6 Stück, falls Bedarf bei dem Einen oder Anderen besteht :)

Bild
Bild
Bild
Bild

Benutzeravatar
tschill
Poster
Beiträge: 145
Registriert: 22.10.2008, 19:57
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 92'er Multivan
Leistung: 125 PS
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Niederkassel

Re: Faltdach im T3

Beitrag von tschill » 08.03.2012, 15:45

Hab mir grad die Bilder durchgesehen, schöne Arbeit.
Nur dran denken:
Stichsäge? => Danach pinibelst saugen.
Die Späne fliegen überall hin und gammeln wie die Pest.

Gruß

Torsten
"Der Motor gehört nach hinten..." (Ferdinand Porsche)

Bild
'92er orlyblauer LLE als Sommerbus
zwischen Köln und Bonn unterwegs

Benutzeravatar
Robisun
Poster
Beiträge: 181
Registriert: 02.12.2011, 08:10
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Baustelle
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1

Re: Faltdach im T3

Beitrag von Robisun » 08.03.2012, 17:35

Danke für den Hinweis, sowas dachte ich mir auch schon und hab Vorsorglich den ganzen Boden und zu den Ritzen der Bodenplatte hin mit Folie und Klebeband abgedichtet. Leider ist beim Schweißen genau diese Folie in Brand geraten ;) Nunja also hab ich gestern, wie du schon sagstest, saugen dürfen. Hat etwa ne halbe Stunde gedauert, dafür sieht man jetzt endlich wieder, dass es ein Bus wird und kein Mülltransporter. Das war dermaßen dreckig vom Sägen und Flexen... naja. Ich halt euch auf dem Laufenden. Nächster Schritt sieht vor: Etwas spachteln und dann die Lackierung des Daches. Dann kann das Dach rein.

Benutzeravatar
Robisun
Poster
Beiträge: 181
Registriert: 02.12.2011, 08:10
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Baustelle
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1

Re: Faltdach im T3

Beitrag von Robisun » 20.03.2012, 19:56

Und "schon" ist es drin...

Bild

Uploaded with ImageShack.us

Bild
By robisun at 2012-03-20

Bild
By robisun at 2012-03-20

Hab noch Butylband rings um die schon ziemlich harte Originaldichtung geklebt, welches auch an allen Seiten ein wenig rausquetschte also sollte es wohl hoffentlich auch dicht sein ;)

Benutzeravatar
Robisun
Poster
Beiträge: 181
Registriert: 02.12.2011, 08:10
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Baustelle
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1

Re: Faltdach im T3

Beitrag von Robisun » 14.06.2012, 11:11

Update: Das Dach ist dicht. Ich bin durch nen Platzregen gefahren und hab den Bus seitdem draußen stehen - kein Tropfen drin. Also nachmachen ;)

AdmiralB
Mit-Leser
Beiträge: 23
Registriert: 11.09.2012, 18:04
Modell: T4
Aufbauart/Ausstattung: Trapo
Leistung: 55 KW
Motorkennbuchstabe: AAB
Anzahl der Busse: 1

Re: Faltdach im T3

Beitrag von AdmiralB » 09.01.2013, 10:12

Ich bin bei gebrauchten Dächern etwas skeptisch ob sie dicht sind... und eine professionelle Überholun geht ja auch ins Geld. Bei Webasto hab ich ein Universal-Faltdach gefunden, von den Maßen müsste es passen (Hollandia 400). In der Bucht unter 370214383519. Ist auf den ersten Blick nicht billig, aber wenn es wirklich ohne Spriegelbearbeitung passt und wirklich dicht (weil neu) ist, wäre es vielleicht eine Alternative. :-)

matzepk
Poster
Beiträge: 148
Registriert: 08.06.2011, 17:31
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Womo
Leistung: 70PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Aachen

Re: Faltdach im T3

Beitrag von matzepk » 10.01.2013, 09:03

Hallo zusammen,
ich würde mir gerne auch ein Twingo Faltdach in den Bus einbauen. Ich habe eine mit festen Hochdach. Das ist das gleiche Dach wie dieses.
http://campervan-photos.com.s3.amazonaws.com/476.jpg" onclick="window.open(this.href);return false;
Hat das schon einer mal in das Dach eingebaut? Ich bin mir ein wenig umsicher ob es geht da das Dach relativ starke rundung hat. Was meint ihr dazu?
Meine zweite Frage ist, weiß einer von euch wo die Spriegel Sitzen? Und wie Viele so ein Dach hat?


Viele Grüße
Matze

Benutzeravatar
jany
Administrator
Beiträge: 6221
Registriert: 07.10.2004, 22:21
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: ex-Bluestar
Leistung: 204 PS
Motorkennbuchstabe: AUE
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Faltdach im T3

Beitrag von jany » 10.01.2013, 09:24

AdmiralB hat geschrieben:Ich bin bei gebrauchten Dächern etwas skeptisch ob sie dicht sind... und eine professionelle Überholun geht ja auch ins Geld. Bei Webasto hab ich ein Universal-Faltdach gefunden, von den Maßen müsste es passen (Hollandia 400). In der Bucht unter 370214383519. Ist auf den ersten Blick nicht billig, aber wenn es wirklich ohne Spriegelbearbeitung passt und wirklich dicht (weil neu) ist, wäre es vielleicht eine Alternative. :-)
das sieht mir aber strak gekrümmt aus... ich hätte da so meine bedenken.

übrigens, meine Lösung zum thema:
http://www.bulliforum.com/viewtopic.php?f=110&t=42230" onclick="window.open(this.href);return false;
grüße jany ;-)

---------------------------------
Youtube Bulliforum

Bild

Benutzeravatar
Neuling86
Stammposter
Beiträge: 770
Registriert: 08.02.2012, 20:09
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Doka
Leistung: 0PS
Motorkennbuchstabe: Kei
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Ingelheim bei Mainz

Re: Faltdach im T3

Beitrag von Neuling86 » 10.01.2013, 10:10

Habe ein komplettes und neuwertiges Dach vom twingo für unter 3Stellig angeboten bekommen und überlege dies nun zu holen...
Hat jemand Erfahrung im Reimo Aeroline Hochdach zufällig ?
Gruß Lukas

Benutzeravatar
Robisun
Poster
Beiträge: 181
Registriert: 02.12.2011, 08:10
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Baustelle
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1

Re: Faltdach im T3

Beitrag von Robisun » 10.01.2013, 12:33

Der Preis ist normal. Die werden zwischen 30€ und 100€ gehandelt, je nach Schrotti oder Schlachter. Hab schon von einem gelesen, der zwei fürn Fuffi bekommen hat. Je nach Hochdachtyp isses da noch wesentlich einfacher einzubauen, irgendwo gabs doch mal Bilder davon?

Achja.... hier:

http://www.busfreunde.de/read.php?1,542394

P.S. Das Twingo-Dach liegt völlig plan auf der normalen Busdachhaut auf.

AdmiralB
Mit-Leser
Beiträge: 23
Registriert: 11.09.2012, 18:04
Modell: T4
Aufbauart/Ausstattung: Trapo
Leistung: 55 KW
Motorkennbuchstabe: AAB
Anzahl der Busse: 1

Re: Faltdach im T3

Beitrag von AdmiralB » 10.01.2013, 13:08

jany hat geschrieben: übrigens, meine Lösung zum thema:
http://www.bulliforum.com/viewtopic.php?f=110&t=42230" onclick="window.open(this.href);return false;
Das vom Micra passt zwischen die Spriegel? Der Rahmen ist eine nette anregung, behalt ich mal im Hinterkopf. :)

Edit: Wegen der Krümmung: http://webastoshowroom.com/23Nissan_Fro ... 04_400.htm" onclick="window.open(this.href);return false; Der sieht ziemlich gerade aus. Ich kann mir vorstellen, dass es ganz gerade ist und der Einbauer es zurechtbiegt.

Benutzeravatar
Peete
Stammposter
Beiträge: 232
Registriert: 09.11.2013, 16:35
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Caravelle
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1

Re: Faltdach im T3

Beitrag von Peete » 25.01.2014, 00:43

Cooler Umbau mit dem Twingo Dach!;)
http://www.road-terrain.de" onclick="window.open(this.href);return false;

Benutzeravatar
nstoss
Poster
Beiträge: 108
Registriert: 21.09.2012, 09:01
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Hochdach T3
Leistung: 57 PS
Motorkennbuchstabe: KY
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Waal

Re: Faltdach im T3

Beitrag von nstoss » 25.01.2014, 08:35

Ich hab hier noch so nen Schlachter stehn mit Faltdach... Ich glaub das werd ich jetzt mal in meine Schüssel reinmachen. Das ist noch in nem brauchbaren zustand...
Bild

Benutzeravatar
nstoss
Poster
Beiträge: 108
Registriert: 21.09.2012, 09:01
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Hochdach T3
Leistung: 57 PS
Motorkennbuchstabe: KY
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Waal

Re: Faltdach im T3

Beitrag von nstoss » 25.01.2014, 08:38

Das müsste ja sogar H fähig sein... Und ist Vw...

Benutzeravatar
*Wolfgang*
Inventar
Beiträge: 3699
Registriert: 07.10.2007, 22:19
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: California
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Karlstadt

Re: Faltdach im T3

Beitrag von *Wolfgang* » 25.01.2014, 09:41

nstoss hat geschrieben:Ich hab hier noch so nen Schlachter stehn mit Faltdach... Ich glaub das werd ich jetzt mal in meine Schüssel reinmachen. Das ist noch in nem brauchbaren zustand...
Bild

Ich erlös Dich von dem Schlachter - kriegst mein Twingo-Dach dafür! Wär doch ein Vorschlag, oder? was willste mit dem alten Gelumpe...? :mrgreen:
Viele Grüße

Wolfgang

T3 - der fahrbare Wohncontainer...

Benutzeravatar
Typ14-Marc
Stammposter
Beiträge: 631
Registriert: 03.07.2008, 09:52
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 112 PS
Motorkennbuchstabe: DJ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Dortmund

Re: Faltdach im T3

Beitrag von Typ14-Marc » 25.01.2014, 10:32

Also ich hoffe, das ist jetzt ein Scherz mit dem "Schlachter" !!!! :box
Sorry, aber es gibt wirklich immer noch Leute, die sowas verschrotten und nicht wissen,
dass so´n Ding in dem Zustand locker 15.000 bis 20.000 wert ist.

Antworten

Zurück zu „T3-Aktuell (BJ 1979 - 1992)“