schweißen ohne Gas ? taugt das was ?

OT für alle Foren von T1-T6

Moderatoren: gvz, jany, tce, Staff

Antworten
Benutzeravatar
campman
Poster
Beiträge: 160
Registriert: 21.08.2010, 17:06
Modell: T3 Syncro
Leistung: 70PS
Motorkennbuchstabe: jx
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: im Osten

schweißen ohne Gas ? taugt das was ?

Beitrag von campman » 26.09.2010, 17:52

Hallöchen

da an meinem Bulli einige Löcher klaffen möcht ich mir nun eine Schweißgerät zulegen.

Nun lese ich immer wieder was von Fülldraht schweißen ohne Gasflasche klingt sehr praktisch aber geht das auch vernünftig ?

ich kenn nur die sauteuren Dinger von der Arbeit ,Lorch usw welche ich mir privat kaum leisten kann. Ausleihen ist auch schlecht da die Dinger riesig und elend schwer sind. :cry:

Das anpreisen des eigenen Schweißgerätes wird hier auch gern gesehen :bet

Dr.Eta
Gesperrter Benutzer (Verbannt)
Beiträge: 414
Registriert: 15.02.2009, 10:35
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: hanover edition
Leistung: 98
Motorkennbuchstabe: SS
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Aschendorf

Re: schweißen ohne Gas ? taugt das was ?

Beitrag von Dr.Eta » 26.09.2010, 18:05

kannst auch fülldraht mit schutzgas schweißen das kann jeder trottel is wie tee kochen
...es lebe der heckmotor...



T3 White Star Bj.91 2,1Wbx 92Ps mbk:SS

reichlich verfeinert den bernard

Benutzeravatar
Mr.J
Harter Kern
Beiträge: 1789
Registriert: 08.10.2004, 15:04
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Doppelkastenkabine
Leistung: 115 PS
Motorkennbuchstabe: AGG
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Erbstetten
Kontaktdaten:

Re: schweißen ohne Gas ? taugt das was ?

Beitrag von Mr.J » 26.09.2010, 19:24

Dr.Eta hat geschrieben:kannst auch fülldraht mit schutzgas schweißen das kann jeder trottel is wie tee kochen
ähem, ich verstehe das nicht ganz; Du kannst also mit jedem Schutzgasgerät Fülldraht schweissen, oder mit jedem Fülldrahtgerät auch Schutzgas ? Und jeder, der Tee kochen kann, kann schweißen ? Das ist mal ne gewagte Theorie :mrgreen: Nicht sehr hilfreich...

egal, ich habe ein Güde Schutzgasschweißgerät, mit dem man sowohl Schutzgas schweissen kann, als auch mit speziellem Fülldraht. Dazu muß man aber das Schweißgerät umrüsten; das muß nämlich umgepolt werden. Ist aber nicht schwer. Grundsätzlich kann man mit Fülldraht ganz ordentlich schweissen, ein Nachteil ist halt,das der Schutzschirm, den das Gas normalerweise bildet, mit einer speziellen Legierung des Fülldrahtes erzeugt wird. Die Schweißnaht ist nicht so sauber, wie eine Schutzgasnaht, du hast doch gewisse Schmauchspuren, die man nachher beseitigen muß. Fülldraht ist auch teuerer als normaler Draht, das wiegt sich aber meistens durch das ersparte Gas aus. Grundsätzlich gilt: wenn du viel Schweißen mußt, ist es mit Gas billiger, wenn du nur sporadisch was machen willst, kommst du mit Fülldraht gut zurecht. Ich persönlich habe mir das Gerät gekauft, weil ich keine Gasflasche kaufen wollte, keine Miete zahlen wollte für ne Leihflasche und weil ich grundsätzlich kein Freund von Gasflaschen bin . Selbst wenn das Schutzgas (Argon, Corgon etc. ) nicht brennt, ich hab mal gesehen, was passiert, wenn eine Gasbuddel durch zwei Wände den Postboten erschlägt . Qualitativ ist das Güdegerät für den Hobbyschrauber ok, man muß natürlich Abstriche machen gegenüber einem Profigerät. Bei meinem Gerät ist das Schlauchpaket relativ kurz, viel ärgerlicher ist das kurze Massekabel . Aber man kann damit arbeiten.


Allerdings sollte man, wenn man mit dem Fülldrahtgerät arbeiten will, schonmal geschweißt haben. Tee kochen als Qualifikation reicht da nicht unbedingt aus ....
Alles, was nichts mit Elefanten zu tun hat, ist irrelefant....

Dr.Eta
Gesperrter Benutzer (Verbannt)
Beiträge: 414
Registriert: 15.02.2009, 10:35
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: hanover edition
Leistung: 98
Motorkennbuchstabe: SS
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Aschendorf

Re: schweißen ohne Gas ? taugt das was ?

Beitrag von Dr.Eta » 26.09.2010, 20:17

kann das nicht so gut rüberbringen meine tel. gibs per pn und dann erklär ich das bis ich das alles aufgeschrieben habe is mitternacht,man kann nicht mit jeden gerät fülldraht schweißen nur mit welchen die du umstellenkannst von massivedraht auf fülldraht und normalerweise schweisst man fülldraht in der industrie auch mit gas wegen der besseren güte usw und es ist kinderleicht fülldraht zu scheißen steigenähte gehen um einiges sauberer und leichter und viel viel schneller

aber fülldraht stinkt
und quallt ungemein
und es ist nur schlacke

ich hasse fülldraht


mehr darüber und genauer dann am tel
...es lebe der heckmotor...



T3 White Star Bj.91 2,1Wbx 92Ps mbk:SS

reichlich verfeinert den bernard

t3freundeffm
Harter Kern
Beiträge: 1166
Registriert: 25.06.2006, 14:09
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: WoMo
Leistung: 90
Motorkennbuchstabe: 1Z
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: 60439 Frankfurt Main
Kontaktdaten:

Re: schweißen ohne Gas ? taugt das was ?

Beitrag von t3freundeffm » 26.09.2010, 21:14

Fülldraht ...Gott gebe das es klebe :gr

Du wirsd entäucht sein,lass es.
Gruß
Michael/Bembler/Nugges

Benutzeravatar
Mr.J
Harter Kern
Beiträge: 1789
Registriert: 08.10.2004, 15:04
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Doppelkastenkabine
Leistung: 115 PS
Motorkennbuchstabe: AGG
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Erbstetten
Kontaktdaten:

Re: schweißen ohne Gas ? taugt das was ?

Beitrag von Mr.J » 26.09.2010, 21:41

t3freundeffm hat geschrieben:Fülldraht ...Gott gebe das es klebe :gr

Du wirsd entäucht sein,lass es.
hey, ich hab neulich einen Poloauspuff geschweißt (sowas mache ich normal nicht, aber das war wieder mal ein Sparbrötchen :roll: ), da habe ich an einer total unmöglichen Stelle ein kleines Blech draufgebraten, das war die Schweißnaht meines Lebens. Das geht normal gar nicht, auf so ner löchrigen Basis was draufzuschweißen, ohne das es durchbrennt oder gar dicht wird. Keine Ahnung, was ich gemacht habe, aber das sah aus wie eine normale Schweißnaht auf blankem Metall :shock: Was allerdings ganz wichtig ist, ist der Draht; das ganz billige Ebay-Zeuchs taugt nix, das hab ich einmal gehabt, das geht gar nicht. Ich kaufe den Fülldraht sonst immer im Toom, und seither geht das wieder 1a . Es ist Übungssache, wenn man noch nie geschweißt hat, dann kanns ne Weile dauern, bis man das Gerät versteht ....
Alles, was nichts mit Elefanten zu tun hat, ist irrelefant....

mdonau
Stammposter
Beiträge: 411
Registriert: 18.01.2010, 20:46
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: diverse
Leistung: ??
Motorkennbuchstabe: ???
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: flensburch

Re: schweißen ohne Gas ? taugt das was ?

Beitrag von mdonau » 26.09.2010, 22:01

MAG und zwar ein ordentliches, zur not halt mit CO2 vom getränkemarkt, besser mit teurem Corgon.

alles andere ist für die tonne oder noch teuerer ;)

anstatt fülldraht kannste gleich mit inverter und elektroden arbeiten, damit kann man zumindest geile spezialelektroden nutzen :D
98er Passat Variant 3B AFN Syncro, 04er e46 330d Touring, Seat ibiza 6l ASZ
T3, '85 5-Sitzer PKW, exBW-Funk, 1,7TDI, 312mm ATE, 205/65R16C auf Vito Stahlfelgen[/url]
Bild VCDS KKL+CAN

Benutzeravatar
campman
Poster
Beiträge: 160
Registriert: 21.08.2010, 17:06
Modell: T3 Syncro
Leistung: 70PS
Motorkennbuchstabe: jx
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: im Osten

Re: schweißen ohne Gas ? taugt das was ?

Beitrag von campman » 27.09.2010, 17:37

mdonau hat geschrieben:MAG und zwar ein ordentliches, zur not halt mit CO2 vom getränkemarkt, besser mit teurem Corgon.

alles andere ist für die tonne oder noch teuerer ;)

anstatt fülldraht kannste gleich mit inverter und elektroden arbeiten, damit kann man zumindest geile spezialelektroden nutzen :D
:-) elektroden und karosserieblech, dann noch zwangslage, damit werd ich nicht glücklich glaub ich :lol:

Antworten

Zurück zu „Plauderecke“