Bi-LED Scheinwerfer montiert / es ward Licht

aktueller Austausch vor dem Posten ruhig mal die SUCHE benutzen!

Moderatoren: gvz, jany, tce, Staff

Antworten
Benutzeravatar
HHStephan
Poster
Beiträge: 117
Registriert: 26.11.2013, 22:55
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Bus
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1

Bi-LED Scheinwerfer montiert / es ward Licht

Beitrag von HHStephan » 13.04.2014, 13:16

Moin,

heute eingebaut...

Bild

Bild

Bild

Stephan

Benutzeravatar
fukin-baum
Harter Kern
Beiträge: 1600
Registriert: 15.12.2012, 19:28
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 70KW
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Kurpfalz

Re: Bi-LED Scheinwerfer montiert / es ward Licht

Beitrag von fukin-baum » 13.04.2014, 13:18

Schön!
Woher?
Costa?
TÜV?
Plug&play?

Benutzeravatar
HHStephan
Poster
Beiträge: 117
Registriert: 26.11.2013, 22:55
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Bus
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1

Re: Bi-LED Scheinwerfer montiert / es ward Licht

Beitrag von HHStephan » 13.04.2014, 13:33

Moin,

kommen von Nakatanenga, kosten inzwischen knapp unter 500€, es wird ein zusätzlicher Haltering benötigt ( den es aber wohl direkt von VW gibt um US Sealed Beam Scheinwerfer einzubauen, bei mir hat ihn der Dreher gemacht) sind ansonsten Plug and Play.
Durch die E- Kennzeichnung frei einzubauen.

Und sie sind hell, selbst Tagsüber sieht man das schon deutlich.

Ich bin mal auf heute Abend gespannt...

Stephan

Benutzeravatar
yamsun
Inventar
Beiträge: 3352
Registriert: 04.06.2011, 12:37
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: WoMo
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: 88271

Re: Bi-LED Scheinwerfer montiert / es ward Licht

Beitrag von yamsun » 13.04.2014, 20:02

Endlich hats einer getan! :g5

Bin gespannt auf deinen Erfahrungsbericht!
Aber: wenn ich bedenke, wie viele DSW hier geklaut werden, würde ich dir wärmstens empfehlen, einen ausgeklügelten Diebstahlschutz zu verbauen.

Grüße!
Bild

Benutzeravatar
HHStephan
Poster
Beiträge: 117
Registriert: 26.11.2013, 22:55
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Bus
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1

Re: Bi-LED Scheinwerfer montiert / es ward Licht

Beitrag von HHStephan » 13.04.2014, 20:21

An den Wagen kommt, wenn er abgestellt ist, keiner ran.

Steht kammeraüberwacht auf einem abgeschlossen Gelände.

Stephan

Benutzeravatar
Der_Ben
Mit-Leser
Beiträge: 44
Registriert: 19.07.2013, 18:53
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia Camping
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Dortmund

Re: Bi-LED Scheinwerfer montiert / es ward Licht

Beitrag von Der_Ben » 13.04.2014, 20:34

Sieht geil aus. Kriegt man damit wohl auch H Kennzeichen?

Gesendet von meinem FP1 mit Tapatalk

Benutzeravatar
HHStephan
Poster
Beiträge: 117
Registriert: 26.11.2013, 22:55
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Bus
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1

Re: Bi-LED Scheinwerfer montiert / es ward Licht

Beitrag von HHStephan » 13.04.2014, 20:49

Kann ich mir nicht vorstellen.

Das ist ja nun so Zeitgenössisch wie ne Kuh Klavierspielen kann...

Aber mir war mehr Licht wichtiger.

Ich fahre um aus Deutschland rauszukommen bevorzugt Nachts, speziell wenns in Richtung Süden geht.

Mit dem Originallicht bin ich mit 20 beim Bund noch klargekommen, aber mit 45 sieht das schon anders aus.

Und wenn ich mal eins unserer Firmenautos mit Bi- Xenon gefahren habe und danach in den Bus gestiegen bin war's echt düster, ich fühlte mich nicht sicher da ich fast nichts gesehen habe.

Nun ist's gut, und die klassische Optik bleibt erhalten.

Stephan

Benutzeravatar
stunt
Harter Kern
Beiträge: 1031
Registriert: 12.04.2012, 10:42
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Type253 Krankenwagen
Leistung: 51 kW
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Dortmund

Re: Bi-LED Scheinwerfer montiert / es ward Licht

Beitrag von stunt » 13.04.2014, 21:51

Und ich glaube die Diebstahlproblematik ist (noch) nicht da.
Rechteckscheinwerfer werden ja geklaut, weil teuer.

Aber keiner würde Rundscheinwerfer klauen.
Auch diese ganzen "klarglas" runden Dinger sind ja nciht viel Wert.

Weiss ja keienr das das LEDs sind.
Daher denke ich kann man da ganz entspannt sein :D

Hannes
Harter Kern
Beiträge: 1543
Registriert: 28.03.2010, 17:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Bundesheer-Hochdach
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1

Re: Bi-LED Scheinwerfer montiert / es ward Licht

Beitrag von Hannes » 13.04.2014, 22:11

Man braucht da ja keine Lampen mehr wechseln - also statt SChrauben Nieten oder Inbus-Schrauben und dann den Sechskant ausbohren.

Benutzeravatar
HHStephan
Poster
Beiträge: 117
Registriert: 26.11.2013, 22:55
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Bus
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1

Re: Bi-LED Scheinwerfer montiert / es ward Licht

Beitrag von HHStephan » 13.04.2014, 22:23

So,

kleine Probefahrt gemacht.

Vorher an einer Hauswand die Scheinwerfer grob eingestellt.

Deutlich heller, Ausleuchtung sowohl nach vorne als auch die Streuung in die Breite sind sehr angenehm und erfüllen meine Erwartungen.
Allerdings ist es die ersten ca. 4 Meter direkt vor dem Bus dunkel, dort kommt kein Licht hin.

Stört mich beim fahren nicht, sollte man aber wissen bevor man sich die Teile kauft.

Das sehr weiße Licht ist angenehm zu fahren und läßt die Lampen wahrscheinlich heller wirken als sie es gemessen sind...

Stephan

pampi

Re: Bi-LED Scheinwerfer montiert / es ward Licht

Beitrag von pampi » 13.04.2014, 22:30

Wo haste die gekauft?

Benutzeravatar
krokobil
Stammposter
Beiträge: 647
Registriert: 19.08.2007, 20:57
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: BGS
Leistung: 95 PS
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Rosenheim u. Innsbruck

Re: Bi-LED Scheinwerfer montiert / es ward Licht

Beitrag von krokobil » 13.04.2014, 23:49

Freu mich auch, dass es endlich mal wer durchgezogen hat.

Danke für den Erfahrungsbericht.

Grüße,

Christian.

Benutzeravatar
ArCane
Harter Kern
Beiträge: 2175
Registriert: 01.09.2009, 23:26
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: ~130PS
Motorkennbuchstabe: AHU
Anzahl der Busse: 1

Re: Bi-LED Scheinwerfer montiert / es ward Licht

Beitrag von ArCane » 14.04.2014, 00:06

Gib mal dein Feedback durch, wenn du bei Regen fährst. Ich vermute mal, dass die Leistung der Scheinwerfer da eher schlechter sein wird aufgrund der hellen Lichtfarbe.
Bild

Benutzeravatar
Vinreeb
Inventar
Beiträge: 3005
Registriert: 26.05.2009, 21:39
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: BW-Gammelmultivan
Leistung: 115
Motorkennbuchstabe: AGG
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Erlangen

Re: Bi-LED Scheinwerfer montiert / es ward Licht

Beitrag von Vinreeb » 14.04.2014, 00:08

Sehr cool!
Finde die JW-Speaker in schwarz zwar noch toller... aber die kosten halt fast das doppelte
Panzertape ist "Die Macht" ... es hat eine helle und eine dunkle Seite und es hält das Universum zusammen

Benutzeravatar
deltaprofi fix
Inventar
Beiträge: 4586
Registriert: 14.11.2010, 09:27
Aufbauart/Ausstattung: ja auch
Leistung: viel
Motorkennbuchstabe: A-Z
Anzahl der Busse: 10
Wohnort: tief im Westen, Schwalmtal, fast NL
Kontaktdaten:

Re: Bi-LED Scheinwerfer montiert / es ward Licht

Beitrag von deltaprofi fix » 14.04.2014, 08:07

pampi hat geschrieben:Wo haste die gekauft?
Steht doch oben !!!
Für das Können gibt es nur einen Beweis. Das TUN. Zitat von Marie von Ebner-Eschenbach

Bild

http://www.derlandmesserbus.de/" onclick="window.open(this.href);return false;

Benutzeravatar
Stoltrom
Stammposter
Beiträge: 453
Registriert: 22.12.2011, 12:01
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Armeebus!
Leistung: 60 PS
Motorkennbuchstabe: DF
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Winterthur, Schweiz

Re: Bi-LED Scheinwerfer montiert / es ward Licht

Beitrag von Stoltrom » 14.04.2014, 08:31

Cool!
schön hat sich mal einer getraut die zu installieren!
Sind doch die vom Hersteller "Nolden" oder?
Danke für die Bilder und den kurzen Bericht :g5
Bild

Benutzeravatar
Vinreeb
Inventar
Beiträge: 3005
Registriert: 26.05.2009, 21:39
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: BW-Gammelmultivan
Leistung: 115
Motorkennbuchstabe: AGG
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Erlangen

Re: Bi-LED Scheinwerfer montiert / es ward Licht

Beitrag von Vinreeb » 14.04.2014, 09:07

Nein, Trucklite und Nolden sind 2 paar Schuhe... JW-Speaker ein drittes.

Trucklite sind die günstigsten, JW-Speaker und Nolden liegen im Bereich 1000€ das Pärchen.
Panzertape ist "Die Macht" ... es hat eine helle und eine dunkle Seite und es hält das Universum zusammen

Benutzeravatar
HHStephan
Poster
Beiträge: 117
Registriert: 26.11.2013, 22:55
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Bus
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1

Re: Bi-LED Scheinwerfer montiert / es ward Licht

Beitrag von HHStephan » 14.04.2014, 10:03

Moin,

ja, von den " modernen" LED Lampen mit E- Zulassung sind die TruckLite die günstigsten.

Es gibt noch die Sirius, aber die fallen Lichttechnisch doch recht weit ab.

Wenn ich den Unterschied zwischen vorher/ nachher vergleiche dann war der Preis für mich angemessen.
Bei 1000€ mache ich nicht mehr mit, zumal die J.W. Speaker die Gesamtoptik meiner Meinung nach kaputtmachen.

Wäre halt mal interessant zu sehen wie alle Modelle im direkten Vergleich sind, und dazu gehört auch das sie alle die gleiche Einbauhöhe haben.

Wird aber wohl nichts werden, im Moment bin ich ( noch) alleine auf weiter Flur.

Oben drauf kommen ja noch LED Fernscheinwerfer von Vision X, und die Teile werden bei einer Monagehöhe von guten 220cm auch recht heftig...

Ich hab nun auch schon zu hören gekriegt das wäre ja alles so teuer, und man braucht das nicht...

Ich hab vor inzwischen gut 15 Jahren Nachts, kurz hinter Turin einen Keiler auf der Autobahn " erlegt".
Der Wagen war ein fast neuer Renault Espace V6

Tempo war etwas unter 130.

Der Keiler ist mit seinem Schädel bis fast in den Beifahrerfussraum durchgeschlagen.

Der Wagen war ein Totalschaden.

Seither mag ich Licht, und zwar viel Licht.

Wenn man nur im hellen rumschaukelt braucht man so etwas nicht, in der Stadt ebenso.
Da wo ich fahre gibt es Nachts dunkel, und zwar viel.

Für mich sind die Lampen wichtiger als Alufelgen, oder ein schöner Gepäckträger.

Wie es im Dunkeln bei Regen aussieht werde ich berichten...

Stephan

pampi

Re: Bi-LED Scheinwerfer montiert / es ward Licht

Beitrag von pampi » 14.04.2014, 13:18

Ich habe mir die Seite angeguckt,die sehen schon schön aus und die Lichtausbeute ist bestimmt 10mal besser als die originalen funzeln.OK bei dem preis könnte man streiten,aber nicht ich,ich Funde den preis angemessen,immerhin geht um die Sicherheit,und die ist mir das Geld wert,ich hänge an meinen leben

Benutzeravatar
HHStephan
Poster
Beiträge: 117
Registriert: 26.11.2013, 22:55
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Bus
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1

Re: Bi-LED Scheinwerfer montiert / es ward Licht

Beitrag von HHStephan » 14.04.2014, 13:41

Was mir übrigens gestern Abend schon so aufgefallen ist: die hell/ dunkel Grenze ist ganz anders als bei einem normalen Scheinwerfer, wesentlich härter.

Da wo es hell ist ist es richtig hell, da wo nicht ist's dunkel.

Es gibt fast kein Streulicht...

Und trotz des helleren Lichtes hat nicht einer der mir entgegen kam aufgeblendet.

Ich hab die Scheinwerfer ja nach Gefühl an einer Wand eingestellt, so ganz sauber ist das mit Sicherheit noch nicht.

Stephan

Benutzeravatar
Bündner
Harter Kern
Beiträge: 2254
Registriert: 30.03.2008, 11:55
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Caravelle GL / DoKa
Leistung: 87 PS
Motorkennbuchstabe: SR
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Mastrils / GR (Schweiz)

Re: Bi-LED Scheinwerfer montiert / es ward Licht

Beitrag von Bündner » 14.04.2014, 18:29

Hallo ,

Ich bin echt gespannt wie sich die Scheinwerfer im Regen machen , auch finde ich schön , dass die klassische Optik erhalten bleibt .

Das wären auch die Scheinwerfer die ich gerne drin hätte , für Korsika wären die perfekt .

Gruss Mirco
--------------------------------------------
Sei umweltbewusst - Fahre (VW) Bus
--------------------------------------------

http://www.b" onclick="window.open(this.href);return false;ündner-unterwegs.ch -> Meine kleine Homepage

Benutzeravatar
Stone
Moderator
Beiträge: 984
Registriert: 11.10.2009, 22:28
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: von allem was
Leistung: bissl
Motorkennbuchstabe: KY
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Pilsting

Re: Bi-LED Scheinwerfer montiert / es ward Licht

Beitrag von Stone » 14.04.2014, 19:41

Könntest du auch mal Fotos bei Nacht machen? Wäre echt interessant :bier
Leiterfolie defekt? Nachricht mit Fehlerbeschreibung und/oder Foto an mich!
Grün: KY, ex-Bundeswehr Bus, Multivan/Caravelle
Blau: DG->GW, ex-THW 4WD Doka, Caratsitze
Schieferblau: JX, Halbkasten, Camper
und diverse alte Schweden...

Benutzeravatar
HHStephan
Poster
Beiträge: 117
Registriert: 26.11.2013, 22:55
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Bus
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1

Re: Bi-LED Scheinwerfer montiert / es ward Licht

Beitrag von HHStephan » 14.04.2014, 21:26

Ich mache auf jeden Fall Beamshots.

Aber im Moment ist's so kalt das ich mich nicht mit nem Stativ neben das Auto stellen mag...

Denke aber innerhalb der nächsten zwei Wochen.

Ich muss ja auch irgendwo hinfahren wo es a. nicht ganz so viel Streulicht gibt und b. es ein gutes Stück geradeaus geht...

Kommt aber :pic

Stephan

Hannes
Harter Kern
Beiträge: 1543
Registriert: 28.03.2010, 17:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Bundesheer-Hochdach
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1

Re: Bi-LED Scheinwerfer montiert / es ward Licht

Beitrag von Hannes » 14.04.2014, 22:12

Wie groß ist der Ra (Farbwiedergabe)-WErt?
Ist auch bei Scheinwerfern ein wichtiger Punkt.

Benutzeravatar
HHStephan
Poster
Beiträge: 117
Registriert: 26.11.2013, 22:55
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Bus
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1

Re: Bi-LED Scheinwerfer montiert / es ward Licht

Beitrag von HHStephan » 14.04.2014, 23:00

???

Meinst Du die Farbtemperatur?

Die liegt bei 5500 K.

Bei dem anderen Wert weiß ich nicht was Du meinst...

Stephan

Hannes
Harter Kern
Beiträge: 1543
Registriert: 28.03.2010, 17:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Bundesheer-Hochdach
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1

Re: Bi-LED Scheinwerfer montiert / es ward Licht

Beitrag von Hannes » 14.04.2014, 23:10

Der Ra ist der Farbwiedergabeindex, geht bis 100 und sagt aus, wie gut die Farben wiedergegeben werden (Natriumdampflampen haben einen sehr schlechten Farbwiedergabeindex, wie du sicher schon bei derartiger STraßenbeleuchtung gemerkt hast).

https://de.wikipedia.org/wiki/Farbwiedergabeindex

Bei LED für die Raumbeleuchtung sieht man einen Ra = 80 als Mindestwert an um ein farbgetreues Licht zu haben.

Wenn er schlecht ist, fehlen dir beim Scheinwerfer auch Farben bzw. werden diese schlechter wiedergegeben, dann siehst derartige Gegenstände schlechter bzw., später. Mein Cousin hat eine Reisschüssel mit LED-Hauptscheinwerfer (scheinen so ziemlich die ersten zu sein, Auto ca. 5 Jahre alt), er ist damit nicht sehr glücklich und beschreibt das Licht als "flau", er meint, da ist zwar viel Licht, aber er seht nicht mehr als mit normalen Halogen oder sogar noch schlechter.

Benutzeravatar
HHStephan
Poster
Beiträge: 117
Registriert: 26.11.2013, 22:55
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Bus
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1

Re: Bi-LED Scheinwerfer montiert / es ward Licht

Beitrag von HHStephan » 14.04.2014, 23:40

Ich hab gerade mal gesucht, aber keine Angaben gefunden.

Ich kenne das aber auch von LED Taschenlampen, damit kann man zb. kein Blut auf dem Boden sehen...

Werde ich mal drauf achten.

Stephan

Hannes
Harter Kern
Beiträge: 1543
Registriert: 28.03.2010, 17:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Bundesheer-Hochdach
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1

Re: Bi-LED Scheinwerfer montiert / es ward Licht

Beitrag von Hannes » 15.04.2014, 10:48

HHStephan hat geschrieben: Ich kenne das aber auch von LED Taschenlampen, damit kann man zb. kein Blut auf dem Boden sehen...
DAs ist ja nur, weil du keine gelbe Brille auf hast :)

ergster
Inventar
Beiträge: 2616
Registriert: 14.04.2009, 12:22
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: DOKA
Leistung: Hatta
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Ecke Dortmund

Re: Bi-LED Scheinwerfer montiert / es ward Licht

Beitrag von ergster » 15.04.2014, 11:17

Mich würde auch mal Interessieren, wie sich die Dinger mit dem alter Verhalten.

Wenn du die Möglichkeit hast, miss mal reproduzierbar die Lichtstärke und wiederhol die Messung nach 1 Jahr zB.

Ich habe schon viele LEDn gehabt, die in wenigen Jahren über 50% der ursprünglichen Helligkeit verloren haben. Wenn die nach 3 - 4 Jahren auch nicht mehr Heller sind als ne H4, ist auch nix gewonnen.

Immerhin gibts für den Preis ca. 250 neue gute H4 Lampen.
Wer V sagt . . .
Muss auch W sagen

Grüße
ergster

Benutzeravatar
HHStephan
Poster
Beiträge: 117
Registriert: 26.11.2013, 22:55
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Bus
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1

Re: Bi-LED Scheinwerfer montiert / es ward Licht

Beitrag von HHStephan » 15.04.2014, 22:04

Laut TL nach 20.000 Betriebsstunden noch 90% der Anfangshelligkeit...

Bei hochwertigen LED Lampen hast Du diesen Efekt fast gar nicht.

Ich habe zwei SureFire und drei Fenix, da gibt es auch nach Jahren keinen merklichen
Abfall in der Leistung.
Ich weiß aber auch das die lustigen Lampen vom Discounter relativ schnell an Leistung verlieren.

Stephan

Benutzeravatar
HHStephan
Poster
Beiträge: 117
Registriert: 26.11.2013, 22:55
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Bus
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1

Re: Bi-LED Scheinwerfer montiert / es ward Licht

Beitrag von HHStephan » 15.04.2014, 22:15

Vorhin nach der Schrauberei noch mal drei schnelle Fotos gemacht.

Keine richtigen Beamshots, die Autos stehen hinten tiefer als vorne, es war nicht wirklich dunkel und die Wagen stehen auch nicht richtig Paralel ...

Bild 1 ist der Atlantic von meinem Kumpel, Multivan Grill mit normalen H4

Bild 2 ist meiner, Bi-LED

( beides Abblendlicht)

Und Bild 3 sind beide von vorne.

Bild

Bild


Bild

Stephan

Benutzeravatar
neujoker
Antik-Inventar
Beiträge: 20002
Registriert: 05.10.2004, 23:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 2WD Atlantic; 4WD MV
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: BA

Re: Bi-LED Scheinwerfer montiert / es ward Licht

Beitrag von neujoker » 15.04.2014, 22:27

Stelle mal dein LED-Licht am Messgerät ein und mach dann Bilder. Die Ausleuchtung so ist ja im Nahbereich katastrophal.
Ich wünsche allen unfall- und störungsfreie Fahrt mit dem VW-Bus
Joachim
Von mir ev. gesetzte Lieferanten-links sind keine Empfehlung sondern Beispiel für die Verfügbarkeit von Teilen.
Irren ist menschlich; ich antworte nicht mehr auf PN, fragt im Forum

Benutzeravatar
HHStephan
Poster
Beiträge: 117
Registriert: 26.11.2013, 22:55
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Bus
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1

Re: Bi-LED Scheinwerfer montiert / es ward Licht

Beitrag von HHStephan » 15.04.2014, 22:45

Joachim,

die beiden Wagen stehen hinten etwa 10 cm tiefer, weil im Ölabscheider.

Ich hatte nach 10 Tunden rumgefrickel keinen Nerv noch irgendwo hinzufahren wo es dunkel und eben ist, ich keinen störe wenn ich auf der Strasse rumlungere und es weit genug geradeaus geht.

Sollte, wie geschrieben nur einen kleinen Eindruck vermitteln ;-)

Stephan

Benutzeravatar
ArCane
Harter Kern
Beiträge: 2175
Registriert: 01.09.2009, 23:26
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: ~130PS
Motorkennbuchstabe: AHU
Anzahl der Busse: 1

Re: Bi-LED Scheinwerfer montiert / es ward Licht

Beitrag von ArCane » 15.04.2014, 23:00

Ja sehr interessant die Fotos. Aber wäre wirklich cool wenn du solche nochmal machen kannst, wenn dein Licht eingestellt ist. Denn da ist echt was nicht in Ordnung bei der Ausleuchtung.
Gruß Patrick

Gesendet von meinem GT-I9300 mit Tapatalk
Bild

Hannes
Harter Kern
Beiträge: 1543
Registriert: 28.03.2010, 17:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Bundesheer-Hochdach
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1

Re: Bi-LED Scheinwerfer montiert / es ward Licht

Beitrag von Hannes » 16.04.2014, 15:30

Wenn man links auf das Wohnmobil schaut, dann sind seine entweder zu hoch eingestellt oder der Bus steht schief nach oben. Allerdings kommt mir der Dunkelbereich schon groß vor (auch bei verstelltem Abblender. Müsste man schlimmstenfalls mit Nebelscheinwerfer aufhellen (die bei uns in .at ganztägig erlaubt sind).

Interessant ist noch: Wie ist die Wiedergabe des Gelb des Kleinwagens vorne?

Bus-Froind
Harter Kern
Beiträge: 1907
Registriert: 12.02.2013, 09:37
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 95 PS
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Wolfsburg

Re: Bi-LED Scheinwerfer montiert / es ward Licht

Beitrag von Bus-Froind » 16.04.2014, 16:15

Hat er doch geschrieben, schlechter Standplatz... Und dass es mit richtigen Bildern etwas dauern könnte.
Fragt sich, wie lange noch...;-) Scherz, ich bin nur neugierig und will in naher Zukunft nichts in der Richtung erwerben.

Schöne Grüße
Burkhard

Benutzeravatar
HHStephan
Poster
Beiträge: 117
Registriert: 26.11.2013, 22:55
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Bus
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1

Re: Bi-LED Scheinwerfer montiert / es ward Licht

Beitrag von HHStephan » 16.04.2014, 22:10

Moin,

wenn alles klappt werde ich mir morgen Abend ein stilles Plätzchen suchen und dort mal die Kamera aufs Stativ packen.

Dann gibts auch Fotos vom Fernlicht, das kam bislang ein wenig kurz...

Stephan

Benutzeravatar
HHStephan
Poster
Beiträge: 117
Registriert: 26.11.2013, 22:55
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Bus
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1

Re: Bi-LED Scheinwerfer montiert / es ward Licht

Beitrag von HHStephan » 20.04.2014, 15:52

Gestern Abend,

Scheinwerfer sind eingestellt, Kamera auf meinem Reisestativ ( 115cm Höhe) auf manueller Einstellung.

Bild

Fernlicht, mit von rechts einziehender Qualmwolke vom eigenen Osterfeuer:

Bild

Stephan

Benutzeravatar
neujoker
Antik-Inventar
Beiträge: 20002
Registriert: 05.10.2004, 23:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 2WD Atlantic; 4WD MV
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: BA

Re: Bi-LED Scheinwerfer montiert / es ward Licht

Beitrag von neujoker » 20.04.2014, 16:04

Danke für diese Aufnahmen. Zumindest für mich kommen solche Scheinwerfer am T3 wegen der schlechten Nahausleuchtung bei Fahrlicht nicht in Frage. Die Ausleuchtung des Nahbereiches ist ja mit Fernlicht besser. Bei einer tieferen Montage wie an üblichen PKW oder auf der Höhe von LKW-Stoßfängern wird die Nahausleuchtung vermutlich deutlich besser.
Ich wünsche allen unfall- und störungsfreie Fahrt mit dem VW-Bus
Joachim
Von mir ev. gesetzte Lieferanten-links sind keine Empfehlung sondern Beispiel für die Verfügbarkeit von Teilen.
Irren ist menschlich; ich antworte nicht mehr auf PN, fragt im Forum

Benutzeravatar
HHStephan
Poster
Beiträge: 117
Registriert: 26.11.2013, 22:55
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Bus
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1

Re: Bi-LED Scheinwerfer montiert / es ward Licht

Beitrag von HHStephan » 20.04.2014, 16:11

Hallo Joachim,

beim fahren auf der Straße stört es ( mich) überhaupt nicht, allerdings kann man in dieser Konstelation so nur mit Fernlicht im Gelände fahren.

Da aber ja noch Nebler rankommen sehe ich das (für mich) als unproblematisch an.

Was mich draußen überrascht hat war das Fernlicht, das ist wesentlich heller als erwartet und auf kurze Distanz ( Garagenwand) hatte ich eher mit mäßig mehr Licht gerechnet...

Es kommen ja noch die Pencilbeams oben aufs Dach, da muss ich mit dem JX langsam aufpassen das es nicht rückwärts schiebt :mrgreen:

Stephan

Benutzeravatar
Onkel Bob
Stammposter
Beiträge: 629
Registriert: 20.08.2007, 17:35
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: unbekannt
Leistung: genug?
Motorkennbuchstabe: 0-0
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Herten
Kontaktdaten:

Re: Bi-LED Scheinwerfer montiert / es ward Licht

Beitrag von Onkel Bob » 20.04.2014, 19:08

Nabend,

ich bastle auch gerade an LED Beleuchtung rum, allerdings im Karmann.....

Bild

Die Hella Led leuchten die Nahbereich auch besser aus, werde mal versuchen
den Brenner auf ein Stativ zu stellen und auf Bus Scheinwerferhöhe einzustellen
und ein Vergleichsbild zu machen.

Grüße,
Stephan
Familie ist neben der Religion die einzige gesellschaftlich sanktionierte Form von Wahnsinn
http://www.gelberbus.de

Hannes
Harter Kern
Beiträge: 1543
Registriert: 28.03.2010, 17:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Bundesheer-Hochdach
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1

Re: Bi-LED Scheinwerfer montiert / es ward Licht

Beitrag von Hannes » 20.04.2014, 20:55

HHStephan hat geschrieben:Hallo Joachim,

beim fahren auf der Straße stört es ( mich) überhaupt nicht, allerdings kann man in dieser Konstelation so nur mit Fernlicht im Gelände fahren.

Da aber ja noch Nebler rankommen sehe ich das (für mich) als unproblematisch an.
Darf man in Deutschland jederzeit mit NEbellichtern fahren? In Österreich ist es erlaubt.

So wie es auf den Bildern aussieht, wäre das Fernlicht tiefer gestellt ein gutes ABblendlicht.

Benutzeravatar
HHStephan
Poster
Beiträge: 117
Registriert: 26.11.2013, 22:55
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Bus
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1

Re: Bi-LED Scheinwerfer montiert / es ward Licht

Beitrag von HHStephan » 21.04.2014, 17:13

Moin,

nein, in Deutschland sind die Nebler nur bei " erheblicher Sichtbehinderung" erlaubt.

Und soweit runterdrehen das die FL als AL herhalten geht a. nicht und ist b. für mich auch keine Option, letztlich stört das Schwarze Loch aber nicht wirklich.
Wenn man fährt sind die Augen relativ weit vor dem Auto und nicht direkt davor.

Wenn man ganz normal hinter dem Steuer sitzt dann nimmt man diesen Bereich beim fahren kaum wahr.
Zumindest mir geht das so...

Für diejenigen die in den Mammutpark kommen, Ihr könnt gerne vorbeikommen und selber schauen.

Stephan

Hannes
Harter Kern
Beiträge: 1543
Registriert: 28.03.2010, 17:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Bundesheer-Hochdach
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1

Re: Bi-LED Scheinwerfer montiert / es ward Licht

Beitrag von Hannes » 21.04.2014, 19:28

HHStephan hat geschrieben:Moin,Und soweit runterdrehen das die FL als AL herhalten geht a. nicht und ist b. für mich auch keine Option,
und war c. nicht ernst gemeint.

MIr ist die waagrechte ABgrenzung des Fernlichtes nach oben aufgefallen, gefällt mir an sich recht gut, weil nach oben Licht eh nur vergeudet wird.

Benutzeravatar
Stoltrom
Stammposter
Beiträge: 453
Registriert: 22.12.2011, 12:01
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Armeebus!
Leistung: 60 PS
Motorkennbuchstabe: DF
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Winterthur, Schweiz

Re: Bi-LED Scheinwerfer montiert / es ward Licht

Beitrag von Stoltrom » 15.02.2015, 15:50

Hat eigentlich schonmal jedmand versucht solche Dinger einzubauen?

ebay: 331467242330
http://www.amazon.de/LXR7-SW5-Scheinwer ... rds=h4+led" onclick="window.open(this.href);return false;


Einfach bei bekannten online shops (ebay, amazon, etc.) nach "H4 LED" suchen.
Sind quasi H4 Birnen die mit LEDs bestückt sind und einfach so getauscht werden können.

Gibt es in diversen Ausführungen und Arten, das oben sind nur mal 2 Beispiele.

Mal davon abgesehen, dass ich mir nicht ganz sicher bin wie legal sowas ist: Kann/könnte das was taugen?
Bild

Bus-Froind
Harter Kern
Beiträge: 1907
Registriert: 12.02.2013, 09:37
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 95 PS
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Wolfsburg

Re: Bi-LED Scheinwerfer montiert / es ward Licht

Beitrag von Bus-Froind » 15.02.2015, 16:03

Wenn es so einfach wäre, gäbe es das bereits in legal.
Es mag evtl. heller erscheinen, ob die Lichtverteilung des Reflektors damit etwas taugt, wage ich zu bezweifeln.
Meiner Meinung nach Kategorie bling-bling ohne Nutzwert. Aber du könntest das mal testen...;-)

Gruß
Burkhard

Nachtrag: Den Amazon-Rezensionen zufolge scheint es abgesehen von der Gesetzeslage nicht soo schlecht zu sein.

luckypunk
Inventar
Beiträge: 3516
Registriert: 24.01.2010, 20:57
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Womo
Leistung: 115 PS
Motorkennbuchstabe: 2E
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Erlangen

Re: Bi-LED Scheinwerfer montiert / es ward Licht

Beitrag von luckypunk » 15.02.2015, 16:32

Ich finde ja die Ausleuchtung nicht schlecht, ist auch bestimmt schön hell, aber was mich stört das es da nur dieses hellweisse/bläuliche Licht gibt. Das macht, wie schon erwähnt wurde, harte Schatten und die Streuung fehlt, es ist wirklich so das man zwar im ausgeleuchteten Bereich toll sieht, der Rest wird dann tiefschwarz.
Die Pro/Cons heben sich zu einem gewissen Teil dann damit wieder auf.

Ich kenn das auch beim Radfahren: im stockdunklen Wald seh ich mit meiner hellweissen LED-Leuchte zB Bodenunebenheiten als schwarze Fläche, man kann nicht unterscheiden ob das jetzt nur Schatten ist oder ein richtiges Loch. Mit meiner Standart-Dynamoleuchte seh ich zwar nicht so weit, dafür aber im ausgeleuchteten Bereich mehr.

Das andere Extrem sind diese Gelben Leuchten die man lange Zeit noch in Italien und France hatte, die machen zwar ne schöne diffuse Ausleuchtung, sind aber in Punkto Farbtreue und Helligkeit an sich ne Katastrophe, ich kam damit nicht zurecht.

Schade das es da keine Alternative gibt, also einfach warmweiss oder irgendwas dazwischen.
2E Luftansaug im rechten Ohr http://www.bulliforum.com/viewtopic.php?f=75&t=81806

"Mir kommt kein Auto ins Haus in dem man nicht Kacken, Schlafen, Kochen und mit soviel Gepäck reisen kann!"


Benutzeravatar
Papajupe
Antik-Inventar
Beiträge: 6162
Registriert: 22.08.2007, 20:49
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 95 ps
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Bi-LED Scheinwerfer montiert / es ward Licht

Beitrag von Papajupe » 16.02.2015, 02:59

Mmmmmmh komisch:
Ich hab nur mal alles Überprüft was mit der Stromversorgung zu tun hat, auch mal die 28j ollen H4 getauscht und es ward Heller..........hat mich nur 20eu Gekostet.

Bild

Bild

So schlecht kann etwas Wartung wohl nicht sein oder?
Kam mir fast vor wie BMW Xenon Licht...........nur Einfacher.

gruss Stefan
Bild

Verzichte auf Fremdspaß und du hast mehr vom T3.
Immota fides nec aspera terrent =In unerschütterlicher Treue. Sie Fürchten sich vor nichts.

Benutzeravatar
HHStephan
Poster
Beiträge: 117
Registriert: 26.11.2013, 22:55
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Bus
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1

Re: Bi-LED Scheinwerfer montiert / es ward Licht

Beitrag von HHStephan » 16.02.2015, 13:03

Moin,

für die welche es interessiert:

TruckLite hat sich mit Rigid Industries zusammengetan, das wird einige spannende neue Produkte ( auch mit E-Kennung) geben.

Und der 7" Rund- sowie der 5x7 Square Scheinwerfer erfahren in Kürze die erste Überarbeitung.

Zu den Nachrüst "H4" LED Einsätzen: diese sind illegal, und zwar ohne Ausnahme.
Bei Projektorscheinwerfern habe ich, völlig losgelöst von der Rechtslage, bei einigen Fahrzeugen erstaunliche Ergebnisse gesehen.
Bei normalen Reflektormodellen hingegen lauter Dinge die ich nicht haben möchte.
Streulicht in alle Richtungen, keine erhöhte Ausleuchtung am rechten Rand und eine recht interessante Regenbogenoptik der Lichtfarbe im Fahrzeugvorfeld...

Das Maß der Dinge bei Ablendlicht dürften im Moment die neuen J.W. Speaker, dort gibt es auch keine inhomogenen Felder in der Ausleuchtung direkt vor dem Fahrzeug.
Bezugsquelle hierfür wäre die Firma Nakatanenga.
Ansprechpartner für Lichtfragen: Jan Liska

Gruß
Stephan

Benutzeravatar
Schnibble
Stammposter
Beiträge: 262
Registriert: 16.06.2014, 21:12
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: 22
Leistung: 90 PS
Motorkennbuchstabe: CJ
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Luxemburg

Re: Bi-LED Scheinwerfer montiert / es ward Licht

Beitrag von Schnibble » 16.02.2015, 16:01

Papajupe hat geschrieben:Mmmmmmh komisch:
Ich hab nur mal alles Überprüft was mit der Stromversorgung zu tun hat, auch mal die 28j ollen H4 getauscht und es ward Heller..........hat mich nur 20eu Gekostet.
kann ich nur bestätigen.....
Ich habe im T2b bei der Restauration den ganzen Kabelsalat komplett erneuert + etwas grösser dimensioniert (inkl. Relaisschaltung) ---- obwohl meine H4-Einsätze "billige" Repros sind, erstaunlich war der Lichtzuwachs gegenüber den alten Originalen scheinwerfern am alten Kabelsalat. (ich fahr mit dem T2 seltenst im Dunkeln - nicht zu vergleichen mit xenon, aber immerhin um welten besser als Bilux 8-) )

Bi-LED Scheinwerfer finde ich pers. sehr interessant - vor allem da sogar legal :mrgreen: -- Preislich angemessen.
Aber was macht man bei eckigen Scheinwerfern?
Wie wär's denn mit den universal Xenon: http://www.myhellalights.com/index.php/ ... -bi-xenon/
Die Optik leidet etwas (siehe beispielbild) -vielleicht eine Acrylglasplatte in Form des Serienscheinwerfers als Rahmen?

Interessant finde ich vor allem: Bi-Xenon
warum: bei Fernlicht hat man zusätzlich noch den gelben Lichtanteil von den Fernstrahlern

....und wer jetzt an die H4-HID-umrüstdinger denkt --> das taugt nicht wirklich. das geld kann man sich sparen.....
ich trau solch billigem China-elektrikmüll nicht über den weg.....irgendwann brennt noch die Bude damit ab.
T2b -22 ('78)
T3 -Syncro-Doka ('91)
412 - 46 ('73)

Benutzeravatar
TottiP
Harte Nuss
Beiträge: 10712
Registriert: 11.09.2008, 20:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Totti Spezial
Leistung: genug
Motorkennbuchstabe: ???
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Landkreis PAF
Kontaktdaten:

Re: Bi-LED Scheinwerfer montiert / es ward Licht

Beitrag von TottiP » 16.02.2015, 16:13

Die aus dem Link fahr ich fast täglich an unsere Prototypen. Die sind toll, solang sie sauber sind. Aber wehe, sie beschlagen nur leicht...! Dann ist H4 die Erleuchtung dagegen
Gruß, Totti
Tell me and I forget. Teach me and I remember. Involve me and I learn

http://www.bulli-totti.de Bild

Ich reagiere auf PN´s nur noch wenn eine Rufnummer angegeben wird!
:g5

Bus-Froind
Harter Kern
Beiträge: 1907
Registriert: 12.02.2013, 09:37
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 95 PS
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Wolfsburg

Re: Bi-LED Scheinwerfer montiert / es ward Licht

Beitrag von Bus-Froind » 16.02.2015, 16:20

Bi-Xenon hat keinen Gelbanteil im Fernlicht, es gibt nur einen Brenner, vor dem eine Blende Abblend-o. Fernlicht regelt.
Bi ist an der Stelle irreführend, das wären ja zwei. Einfaches Xenon hat noch die Glühlampe für FL.
Nachrüstung ist in D aufwendig, weil bei Xenon MEINES Wissen immer die automatische LWR und eine "Streuscheibenreinigungsanlage" vorgeschrieben ist.
Bei den LED-SW ist das nicht notwendig und deshalb werden die auch zunehmend attraktiver.

Ich fahre mit Relaisumbau und Osram Nightbreaker ganz gut durch die Nacht. Aber viel hilft viel... :lol:

rooster
Poster
Beiträge: 174
Registriert: 19.09.2010, 16:09
Modell: T3
Leistung: 57 PS
Motorkennbuchstabe: ky
Anzahl der Busse: 1

Re: Bi-LED Scheinwerfer montiert / es ward Licht

Beitrag von rooster » 16.02.2015, 17:56

Ich finde das einfach nur irre. Wir sehen also nicht mehr richtig, also rüsten wir auf. Theoretisch blenden wir ja auch keinen mit den Scheißdingern. Aber schon eine kleine Kuppe, ja auch so ein 30er-Zonen Verlangsamungshäufchen reicht, dass der Gegenverkehr dann in ein schwarzes Loch fährt. Ich hätte letztens fast eine Verkehrsinsel mitgenommen. Da waren Gott sei Dank keine Leute drauf.
Und steht mal mit einem Kleinwagen hinter so einem LED Rücklicht eines SUVs, wenn der Pfosten an der Ampel die ganze Zeit auf die Bremse tritt.
Das ist alles eine von der Industrie gesteuerte Verarsche. Das ist nicht mehr Sicherheit. Vielleicht erkaufe ich mir ja mit den 500 Ocken auch so eine Art Ablassbrief, damit ich den Gegenverkehr blenden kann.
Verbieten sollte man den Dreck.
Ich stehe mit meiner Meinung übrigens nicht allein. Viele Bekannte von mir klagen auch über diese Beleuchtungen.
Kommt mir jetzt nicht damit, die Blender seien nicht richtig eingestellt. Dafür sind es einfach zu viele, insbesondere ganz neue Autos.
Ganz schlimm sind übrigens mittlerweile auch Fahrräder mit LED Lichtern. Die sind wirklich oft falsch eingestellt, weil sie einfach nur an den Lenker geklemmt werden.
Der Totti machts richtig. Kontakte sauber und neue Birnen, evtl Relaisschaltung und neuen Reflektor.

Bus-Froind
Harter Kern
Beiträge: 1907
Registriert: 12.02.2013, 09:37
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 95 PS
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Wolfsburg

Re: Bi-LED Scheinwerfer montiert / es ward Licht

Beitrag von Bus-Froind » 16.02.2015, 18:26

Das die modernen Scheinwerfersysteme blenden, liegt weniger an der Einstellung als an der schmutzigen Streuscheibe, die ja gar nicht streuen soll.
Da sind viele Nutzer zu ungeschickt, die SWR zu betätigen.
Eine alte Fahrschulregel besagt, man solle den Blick auf den rechten Fahrbahnrand richten, da macht leider das Auge nicht mit und blickt lieber ins Helle.

Gute Fahrt
Burkhard

rooster
Poster
Beiträge: 174
Registriert: 19.09.2010, 16:09
Modell: T3
Leistung: 57 PS
Motorkennbuchstabe: ky
Anzahl der Busse: 1

Re: Bi-LED Scheinwerfer montiert / es ward Licht

Beitrag von rooster » 16.02.2015, 18:37

Ich schau ja schon nach rechts, aber da ist es auch ziemlich zappenduster. Und wenn mir so einer auf einer geraden Landstraße entgegenkommt: Soll ich dann stehen bleiben oder 100 m nach rechts schauen in der Hoffnung, dass auf meiner Straßenseite (als Mopedfahrer z.B.) kein Hindernis liegt.

Benutzeravatar
Stone
Moderator
Beiträge: 984
Registriert: 11.10.2009, 22:28
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: von allem was
Leistung: bissl
Motorkennbuchstabe: KY
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Pilsting

Re: Bi-LED Scheinwerfer montiert / es ward Licht

Beitrag von Stone » 16.02.2015, 20:40

rooster hat geschrieben:Und steht mal mit einem Kleinwagen hinter so einem LED Rücklicht eines SUVs, wenn der Pfosten an der Ampel die ganze Zeit auf die Bremse tritt.
Vllt. hat der "Pfosten" auch ein Automatikfahrzeug und MUSS auf der Bremse stehen? :roll:
Leiterfolie defekt? Nachricht mit Fehlerbeschreibung und/oder Foto an mich!
Grün: KY, ex-Bundeswehr Bus, Multivan/Caravelle
Blau: DG->GW, ex-THW 4WD Doka, Caratsitze
Schieferblau: JX, Halbkasten, Camper
und diverse alte Schweden...

Bus-Froind
Harter Kern
Beiträge: 1907
Registriert: 12.02.2013, 09:37
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 95 PS
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Wolfsburg

Re: Bi-LED Scheinwerfer montiert / es ward Licht

Beitrag von Bus-Froind » 16.02.2015, 21:39

rooster hat geschrieben:Ich schau ja schon nach rechts, aber da ist es auch ziemlich zappenduster. Und wenn mir so einer auf einer geraden Landstraße entgegenkommt: Soll ich dann stehen bleiben oder 100 m nach rechts schauen in der Hoffnung, dass auf meiner Straßenseite (als Mopedfahrer z.B.) kein Hindernis liegt.
Jetzt bist du an dem Punkt, an dem du deine Beleuchtungsanlage pimpen solltest. Dann kannst du auch ein wenig erkennen.

rooster
Poster
Beiträge: 174
Registriert: 19.09.2010, 16:09
Modell: T3
Leistung: 57 PS
Motorkennbuchstabe: ky
Anzahl der Busse: 1

Re: Bi-LED Scheinwerfer montiert / es ward Licht

Beitrag von rooster » 16.02.2015, 23:16

Das kann doch nicht wahr sein. Meinem Steilheckpolo soll ich so zwei Laserpointer verpassen, damit ich den Rest der Welt dann auch blende?
Im Militärischen nennt man dies Aufrüsten.
Und der Automatikpfosten hat auch eine Handbremse.

Benutzeravatar
Stone
Moderator
Beiträge: 984
Registriert: 11.10.2009, 22:28
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: von allem was
Leistung: bissl
Motorkennbuchstabe: KY
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Pilsting

Re: Bi-LED Scheinwerfer montiert / es ward Licht

Beitrag von Stone » 16.02.2015, 23:49

rooster hat geschrieben:Und der Automatikpfosten hat auch eine Handbremse.
Viele der Fahrzeuge die du ansprichst ("SUVs") oder allgemein Automatikfahrzeuge der mittleren bis hohen Preisklasse haben mittlerweile elektromechanische Feststellbremsen, die teilweise nur aktiviert werden können wenn der Motor aus ist (und nein, damit ist nicht die Start-Stop-Automatik gemeint) oder nicht für Dauerbetrieb (Dauerbetrieb hier im Sinne von Betätigung alle paar Minuten) an Ampeln ausgelegt sind. Bei aktuellen Automatik BMW leuchten die Bremsleuchten z.B. auch wenn die Auto-Hold Funktion in Kraft ist, die das Auto im Stand ohne Betätigung des Bremspedales mit Hilfe der normalen Bremsanlage festhält. Also bitte einmal über den Tellerrand hinausblicken bevor du andere Leute beschimpfst weil sie ihr Fahrzeug korrekt bedienen, teilweise geht es einfach nicht anders.

Dass die LED Leuchten blenden streite ich dabei gar nicht ab, mich stören aber die LED Blinker in der Nacht deutlich mehr. ;-)

edit: Tippfehler.
Leiterfolie defekt? Nachricht mit Fehlerbeschreibung und/oder Foto an mich!
Grün: KY, ex-Bundeswehr Bus, Multivan/Caravelle
Blau: DG->GW, ex-THW 4WD Doka, Caratsitze
Schieferblau: JX, Halbkasten, Camper
und diverse alte Schweden...

Bus-Froind
Harter Kern
Beiträge: 1907
Registriert: 12.02.2013, 09:37
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 95 PS
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Wolfsburg

Re: Bi-LED Scheinwerfer montiert / es ward Licht

Beitrag von Bus-Froind » 17.02.2015, 07:07

rooster hat geschrieben:Das kann doch nicht wahr sein. Meinem Steilheckpolo soll ich so zwei Laserpointer verpassen, damit ich den Rest der Welt dann auch blende?
Im Militärischen nennt man dies Aufrüsten.
Und der Automatikpfosten hat auch eine Handbremse.
Steilheckpolo geht schonmal gar nicht in dem Zusammenhang, da sitzt du ja quasi unterhalb der Bremsleuchten. :-)
Und von Laserpointer war nicht die Rede, es geht um homogene Ausleuchtung der Fahrbahn und weitreichendes Abblendlicht.
Ich hatte mal Gelegenheit, ein Auto mit "maskiertem Dauerfernlicht" zu fahren. Das funktioniert tadellos ohne Blendung und man hat immer alles ausgeleuchtet.
Mich nerven z.B. die Leute, die mit ihrer Leuchtweitenregulierung nicht umgehen können, zwei Kisten Bier im Kofferraum und drei Kumpel auf der Rückbank und die H4-Lampen blenden auch.
Beste Lösung: Nur bei Tage fahren. :bier

Benutzeravatar
milch
Stammposter
Beiträge: 321
Registriert: 23.08.2011, 10:13
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 85 PS
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Dresden

Re: Bi-LED Scheinwerfer montiert / es ward Licht

Beitrag von milch » 17.02.2015, 07:32

Da blendet die :sun

:hehe
BildBild :suff

Bus-Froind
Harter Kern
Beiträge: 1907
Registriert: 12.02.2013, 09:37
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 95 PS
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Wolfsburg

Re: Bi-LED Scheinwerfer montiert / es ward Licht

Beitrag von Bus-Froind » 17.02.2015, 07:42

Natürlich nur mit 8-) 8-) 8-)
Hatte ich vergessen zu erwähnen... Kann es sein, dass wir abschweifen?!? :-bla

Benutzeravatar
Vinreeb
Inventar
Beiträge: 3005
Registriert: 26.05.2009, 21:39
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: BW-Gammelmultivan
Leistung: 115
Motorkennbuchstabe: AGG
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Erlangen

Re: Bi-LED Scheinwerfer montiert / es ward Licht

Beitrag von Vinreeb » 17.02.2015, 09:07

Aufrüsten ist das Stichwort.
Als damals die ersten H4-Scheinwerfer auf die Strasse kam gab es die selbe Diskussion wie heute mit den Xenon oder LED Scheinwerfern.
Heute wird ganz sicher keiner mehr auf die Idee kommen das 35W bilux oder dergleichen ein ausreichendes fahrlicht darstellt.

Auch ich könnte mich über Leute Aufregen welche ihr Licht falsch einstellen und über Fahrzeuge bei denen die LWR schlicht und einfach defekt ist.
Dennoch haben diese stärkeren Lichter in meinen Augen ihre Daseinsberechtigung, wenn du mal ein solches Fahrzeug gefahren bist weißt du auch warum.

Was ich bemängele ist, das die Scheinwerfer Prinzipbedingt an SUV zu hoch montiert werden und dann "zu weit leuchten". Ein Scheinwerfer sollte in keinem Fall an einem Fahrzeug höher positioniert sein als an einem anderen Fahrzeug der Aussenspiegel.
Moderne Kisten gehen der Problematik mit abblendenen Spiegeln aus dem weg... Haben wir halt nicht.

Im Grunde kann man sagen das wir Altautofahrer den Preis für unser nicht mehr ganz zeitgemäßes Fahrzeug bezahlen.
Abmildern lässt sich das schon mal deutlich, wenn man in eine alte Kare moderne Beleuchtung nachrüstet, plötzlich wird man auch ein bischen mehr auf der Linken Spur respektiert...
Panzertape ist "Die Macht" ... es hat eine helle und eine dunkle Seite und es hält das Universum zusammen

Bus-Froind
Harter Kern
Beiträge: 1907
Registriert: 12.02.2013, 09:37
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 95 PS
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Wolfsburg

Re: Bi-LED Scheinwerfer montiert / es ward Licht

Beitrag von Bus-Froind » 17.02.2015, 09:30

Vinreeb hat geschrieben: Was ich bemängele ist, das die Scheinwerfer Prinzipbedingt an SUV zu hoch montiert werden und dann "zu weit leuchten". Ein Scheinwerfer sollte in keinem Fall an einem Fahrzeug höher positioniert sein als an einem anderen Fahrzeug der Aussenspiegel.
Sagt der T3-Fahrer ;-), der dem Vordermann das Handschuhfach ausleuchten KÖNNTE...

Benutzeravatar
Stoltrom
Stammposter
Beiträge: 453
Registriert: 22.12.2011, 12:01
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Armeebus!
Leistung: 60 PS
Motorkennbuchstabe: DF
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Winterthur, Schweiz

Re: Bi-LED Scheinwerfer montiert / es ward Licht

Beitrag von Stoltrom » 17.02.2015, 09:33

Vinreeb hat geschrieben:...
Abmildern lässt sich das schon mal deutlich, wenn man in eine alte Kare moderne Beleuchtung nachrüstet, plötzlich wird man auch ein bischen mehr auf der Linken Spur respektiert...
Die Frage, die sich mir dabei stellt ist: Wie am sinnvollsten?

Einfach altes System auf fordermann bringen?
Umrüsten auf LED Scheinwerfer?
Einfach Zusatzscheinwerfer (ev. dann auch LED?) auf die Stossstange klatschen?
Beides?

Dann ist noch die Frage WELCHE LED Scheinwerfer die richtigen wären?

Die von Nolden?
http://www.noldengmbh.de/docs/Produktin ... 30814x.pdf" onclick="window.open(this.href);return false;

Die J.W.Speaker 8700 Evolution II?
http://nakatanenga-tours.de/shop/articl ... EVO2-CH%26" onclick="window.open(this.href);return false;

Oder gibts mittlerweile schon bessere/neuere/hellere?
Bild

Benutzeravatar
Vinreeb
Inventar
Beiträge: 3005
Registriert: 26.05.2009, 21:39
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: BW-Gammelmultivan
Leistung: 115
Motorkennbuchstabe: AGG
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Erlangen

Re: Bi-LED Scheinwerfer montiert / es ward Licht

Beitrag von Vinreeb » 17.02.2015, 09:45

Die JW-Speaker sehen halt Porno aus... der Preis ist aber auch stolz und ehe ich 750€ verklatsche möchte ich die Dinger mal in Aktion sehen.

Die Elektrik auf Vordermann zu bringen kann bei unseren Scheinwerfern nie schaden, das würde ich auch für die LED-Scheinwerfer machen, zumindest die alten JW-Speaker sollen Probleme mit Unterspannung gehabt haben, die neuen sind da angeblich toleranter.

Was bei mir definitiv auf der Agenda steht ist eine deutliche Aufrüstung der Massepunkte hinter der ZE, eigentlich ein Wahnsinn was da an Strom über zwei kleine Blechtreibschrauben geht...
Dann noch eigene Massepunkte für die Scheinwerfer und dazu Relaisschaltung, dann sollten die 14V auch vorne ankommen.
Panzertape ist "Die Macht" ... es hat eine helle und eine dunkle Seite und es hält das Universum zusammen

Benutzeravatar
Stoltrom
Stammposter
Beiträge: 453
Registriert: 22.12.2011, 12:01
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Armeebus!
Leistung: 60 PS
Motorkennbuchstabe: DF
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Winterthur, Schweiz

Re: Bi-LED Scheinwerfer montiert / es ward Licht

Beitrag von Stoltrom » 17.02.2015, 09:50

Also die Nolden scheinen aber mehr Lumen zu produzieren, klar, wie gut das eigentliche Lichtbild dann ist weiss man ja nicht.

Das "porno" aussehen ist zwar toll, aber wenn ich schon Aufrüste, dann möchte ich auch die beste Lichttechnische Option auswählen.
Ein Vergleichstest mit all den Scheinwerfern wär mal toll....
Bild

Benutzeravatar
Vinreeb
Inventar
Beiträge: 3005
Registriert: 26.05.2009, 21:39
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: BW-Gammelmultivan
Leistung: 115
Motorkennbuchstabe: AGG
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Erlangen

Re: Bi-LED Scheinwerfer montiert / es ward Licht

Beitrag von Vinreeb » 17.02.2015, 09:53

Sind halt nochmal 400€ extra... ich denke da kann man den kleinen Bonus vernachlässigen.

Aber wie immer: ich will mir die Dinger erst mal ansehen und mir ein "Bild" davon machen
Panzertape ist "Die Macht" ... es hat eine helle und eine dunkle Seite und es hält das Universum zusammen

Benutzeravatar
HHStephan
Poster
Beiträge: 117
Registriert: 26.11.2013, 22:55
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Bus
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1

Re: Bi-LED Scheinwerfer montiert / es ward Licht

Beitrag von HHStephan » 17.02.2015, 11:54

Für alle die vergleichen wollen ist die Abenteuer Allrad in Bad Kissingen der beste Anlaufpunkt.

Dort sind alle Scheinwerfer die hier besprochen wurden ( also TruckLite, Nolden und J.W. Speaker) an Fahrzeugen montiert zu sehen.

Einen Händler bei dem man sich alle drei ( im Moment auch noch im Dunkeln) anschauen kann habe ich ja bereits genant...

Stephan

Edit: einen neuen Mitspieler habe ich vergessen.
Vision X hat ebenfalls einen 7" Rundscheinwerfer rausgebracht, von dem habe ich aber bislang nur Videos gesehen, von daher kann ich keine Aussage über die Ausleuchtung machen...

Antworten

Zurück zu „T3-Aktuell (BJ 1979 - 1992)“