Aufbaubericht Blue Star 1989

aktueller Austausch vor dem Posten ruhig mal die SUCHE benutzen!

Moderatoren: gvz, jany, tce, Staff

Benutzeravatar
Papajupe
Antik-Inventar
Beiträge: 6162
Registriert: 22.08.2007, 20:49
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 95 ps
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Aufbaubericht Blue Star 1989

Beitrag von Papajupe » 05.07.2013, 22:08

Sodele endlich hab ich mir nen 89er Blue Star an Land gezogen und weis noch nicht was ich mit meinen weissen Multivan mache.

Themaindex:

Frage zu Einspritzdüse Gelb

1.Endspitze ersetzten Teil 1

2.Endspitze ersetzen links, X-Blech Teil 2

3.Front, Heckblech und Endspitze ersetzen rechts

4.Schweller links Aussen

5.Innenbeleuchtung

6.Anschlag/Rastpunkt für die Rücksitzbank vom Blue Star

7.Sitze vorne

8.WBX MV Kabelbaum-Motor

9.Tank und Kabelbaum Teil 2, Hauptstrang

10.Kabelbaum Teil 3

11.Motorraum entrosten

12.Halter vom Luftfiltergehäuse/Luftmengenmesser hergestellt, Montage.

13.Wasserkreislauf Ringleitung

14.Neuer Tank

15.Neuer Tank die Montage

16.Motor und Getriebe, Kupplungszentrierung mal anders

17.Fuge, Altmaterial entfernen

18.Fuge, Teil2, Lackieren und Versiegeln

19.Frontscheibenrahmen Schweissen Teil1

20.Frontscheibenrahmen Schweissen Teil2

21.Frontscheibenrahmen Schweissen Teil3

22.Frontscheibenrahmen Schweissen Teil4, Verzinnt rechts

23.Frontscheibenrahmen Schweissen Teil5, links A-Säule, Grundieren vom ganzen Rahmen

24.Lackieren oberes Frontblech mit Airbrushpistole

Verzinnen vom Heckblech ist im Kapitel Nr.24 beschrieben.

25.Lackieren vom Heckblech, Kupplungsleitung Stahl gebogen

26.Front Klarlack

27.Heckblech Klarlack und die Verlegung vom Kupplungsrohr

28.Teil1,Lackiervorbereitung, Beschreibung in Textform

29.Teil2,Lackiervorbereitung, Beschreibung in Textform von Toms Hütte
Danke für die Beschreibung, Toms Hütte, denn davon Lebt das Forum.

30.Windschutzscheibe drin und Kleinkram, AHK,

31.Montage orginal elektrische Fensterheber Teil1

32.Info Austausch wegen AHK und GFK Stossfänger hinten, fünf Antworten, Lesenswert.

33.A-Brett montiert

34.Kühlung Vorlaufrohr unbedingt auf den Index achten wg. 2WD und Syncro, orginal Bauteil in Kunststoff.

35.Schaltgestänge Teil1

36.Servoschlauch vorne, Schaltbox und Kupplungsrohr vorne

37.Motorraumdichtung zum weissen Deckel hin.

38.Motormontage WBX MV Teil1 Vorbereitung

39.Motormontage WBX MV Teil2 Vorbereitung

40.Motormontage WBX MV Teil3 Vorbereitung, Motorträger

41.Motormontage WBX MV Teil3 Vorbereitung, Motorlager Gummi

42.Kühler-Alulochfrass

Motor und Getriebe ist drin seit dem 25.10.2013......aber es kommt immer alles anders als man Denkt.

42.Fensterheber Teil2

43.Servopumpe Einbau WBX

44.Halterung vom Servobehälter

45.Aktivkohlefilter im WBX MV 2,1L, Nachrüstung, Kühler, Auspuff.


46.Schaltgestänge Teil2

47.Teppich vorne

48.Fehlerliste der Elektrik vorm ersten Anlasser drehen

Die Abholung in Bayern, Regensburg vom Franz.

Bild

Und jetzt Bestandsaufnahme:

Heckklappe ist so nicht mehr zu Gebrauchen:

Bild

Bild

Bild

Endspitzen sind wohl beide Fällig.

Bild

Bild

Bild

Frontblech und Prallelement geht eigentlich.

Bild

Bild

Schwelleraussenblech ist Fällig.

Bild

Da lasse ich mal Überraschen ;-) :mrgreen: hab ja meine gewisse Erfahrung mit der Ecke.

Bild

Bild

Und heute noch schnell die kaputte Windschutzscheibe raus.

Bild

Bild

Bild

........und bisher nichts Schlimmes gefunden.

Und auch etwas Rostig.

Bild

Einstiege........... das Übliche.

Bild

Bild

Bild

Bild

Sehr gut ;-) :mrgreen:

Bild

Radlauf Innen.

Bild

Bild

Beifahrertür aussen:

Bild

Bild

Der Blue Star wird mit einen WBX und Fünfganggetriebe versehen und daher kommt auch ein neuer Tank rein................das war es erstmal.
Zuletzt geändert von Papajupe am 25.01.2014, 04:42, insgesamt 54-mal geändert.
Bild

Verzichte auf Fremdspaß und du hast mehr vom T3.
Immota fides nec aspera terrent =In unerschütterlicher Treue. Sie Fürchten sich vor nichts.

Benutzeravatar
Papajupe
Antik-Inventar
Beiträge: 6162
Registriert: 22.08.2007, 20:49
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 95 ps
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Aufbaubericht Blue Star 1989

Beitrag von Papajupe » 06.07.2013, 21:08

So Heute war ein anderer Blue Star Besitzer bei der Halle..........hab mal nach den DJ Motor geschaut, weil der wie ein Sacknüsse lief.........Luftmengenmesser hat ein wech.

Gleich mal ein paar Ideen abgeholt:

Die Türverkleidung hat was.

Bild

Die 7 x 15" könnten es werden, da auf lange Sicht die Bremse geändert werden soll.

Bild

Die gibt es mit ABE und Traglastgutachten.

Bild

Und diese Tachoeinheit hab ich schon Liegen aber ohne Digi-Uhr und Servolenkrad ist eh Vorhanden.

Bild
Bild

Verzichte auf Fremdspaß und du hast mehr vom T3.
Immota fides nec aspera terrent =In unerschütterlicher Treue. Sie Fürchten sich vor nichts.

Benutzeravatar
EmVau
Stammposter
Beiträge: 852
Registriert: 20.09.2011, 00:55
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan Bluestar HE
Leistung: 68/92
Motorkennbuchstabe: SS
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Soest

Re: Aufbaubericht Blue Star 1989

Beitrag von EmVau » 06.07.2013, 23:13

Die Felgen kenn ich nur als Ronal R42 in 17" ET 25 für den T3 inkl ABE. Schreibfehler oder tatsächlich 15 Zöller?
Gruß Michael


Bild

Benutzeravatar
Papajupe
Antik-Inventar
Beiträge: 6162
Registriert: 22.08.2007, 20:49
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 95 ps
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Aufbaubericht Blue Star 1989

Beitrag von Papajupe » 07.07.2013, 02:05

Muss ich mich nochmal Schlau machen............kann auch 17" gewesen sein.......Verhört.........höhö der Besitzer ist von Fach.
Bild

Verzichte auf Fremdspaß und du hast mehr vom T3.
Immota fides nec aspera terrent =In unerschütterlicher Treue. Sie Fürchten sich vor nichts.

Benutzeravatar
Papajupe
Antik-Inventar
Beiträge: 6162
Registriert: 22.08.2007, 20:49
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 95 ps
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Aufbaubericht Blue Star 1989

Beitrag von Papajupe » 08.07.2013, 23:41

Heute die Endspitzen hinten L+R und die neue Frontscheibendichtung abgeholt und ein paar Puzzleteile aus meinen Lager geholt die noch von meinen ersten Blue Star über sind. Das komplette Reimo superflache Faltdach ist eh noch in der Halle gewesen.

Bild
Bild

Verzichte auf Fremdspaß und du hast mehr vom T3.
Immota fides nec aspera terrent =In unerschütterlicher Treue. Sie Fürchten sich vor nichts.

MTI
Stammposter
Beiträge: 585
Registriert: 02.12.2010, 13:17
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Kasten/Fensterbus
Leistung: 37/61
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Northeim
Kontaktdaten:

Re: Aufbaubericht Blue Star 1989

Beitrag von MTI » 09.07.2013, 16:40

Schön das ein quasi schon geschlachteter vor der Presse bewahrt wurde ;)

Bin gespannt was draus wird!

Benutzeravatar
Papajupe
Antik-Inventar
Beiträge: 6162
Registriert: 22.08.2007, 20:49
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 95 ps
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Aufbaubericht Blue Star 1989

Beitrag von Papajupe » 09.07.2013, 19:09

Also die Karosse ist wirklich in eine vernüftige Basis und Bilder von Heute.

Endspitze links ist Entfernt.

Bild

Das war vorher schon Bekannt.

Bild

Bild

Bild

Auf den ersten Blick sieht das Heckblech recht gut aus, aber wenn ich mir die Radkästen von Innen betrachte, bin ich mir da nicht so Sicher ob da noch ein paar Löcher auftauchen...................Morgen weis ich mehr.

Bild

Blech rechts ist auch Raus und das war gut so.

Bild

Bild

Bild

Bild

Und das Seitenblech ist Entrostet.

Bild

gruss Stefan
Bild

Verzichte auf Fremdspaß und du hast mehr vom T3.
Immota fides nec aspera terrent =In unerschütterlicher Treue. Sie Fürchten sich vor nichts.

Bulli Anfänger Flo
Poster
Beiträge: 91
Registriert: 15.10.2011, 12:26
Modell: keinen
Aufbauart/Ausstattung: keine
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0

Re: Aufbaubericht Blue Star 1989

Beitrag von Bulli Anfänger Flo » 09.07.2013, 20:33

m es mal zu richten :-)

es sind Ronal R42 in 7x17 mit 225/45/17 :-)

Benutzeravatar
Papajupe
Antik-Inventar
Beiträge: 6162
Registriert: 22.08.2007, 20:49
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 95 ps
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Aufbaubericht Blue Star 1989

Beitrag von Papajupe » 09.07.2013, 20:45

Bulli Anfänger Flo hat geschrieben:m es mal zu richten :-)

es sind Ronal R42 in 7x17 mit 225/45/17 :-)
Danke ;-)
Bild

Verzichte auf Fremdspaß und du hast mehr vom T3.
Immota fides nec aspera terrent =In unerschütterlicher Treue. Sie Fürchten sich vor nichts.

Paul S.
Harter Kern
Beiträge: 1396
Registriert: 15.01.2013, 09:10
Aufbauart/Ausstattung: T3

Re: Aufbaubericht Blue Star 1989

Beitrag von Paul S. » 10.07.2013, 13:18

Ist das der angeschlachtete, von hier, ausm Forum?

Ist deine Caravelle schon so weit gediehen, daß sich was wie Langeweile breit macht? :mrgreen:
Du scheinst ja schon zur Tat zu schreiten...

Aber paßt schon: Bullis kann man nie genug haben!
Die Apokalypsen der Vergangenheit:
70er: Es droht eine neue Eiszeit - sagen die Wissenschaftler
80er: Waldsterben - in 20 Jahren sind die Mittelgebirge unbewaldet - sagen die Wissenschaftler
90er: Das Ozonloch

Benutzeravatar
Papajupe
Antik-Inventar
Beiträge: 6162
Registriert: 22.08.2007, 20:49
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 95 ps
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Aufbaubericht Blue Star 1989

Beitrag von Papajupe » 10.07.2013, 15:15

Jepp das ist der Blue Star aus dem südlichen Königsstaat und mein weisser Multivan hat bald als Winterauto ausgedient, der wird gegen ein anderes Winterauto getauscht...............vllt. geht die Caravelle im Herbst zum Lackierer............das sind die groben Planungen.

gruss Stefan
Bild

Verzichte auf Fremdspaß und du hast mehr vom T3.
Immota fides nec aspera terrent =In unerschütterlicher Treue. Sie Fürchten sich vor nichts.

Benutzeravatar
Papajupe
Antik-Inventar
Beiträge: 6162
Registriert: 22.08.2007, 20:49
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 95 ps
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Aufbaubericht Blue Star 1989

Beitrag von Papajupe » 11.07.2013, 23:15

Gestern war Blue Star Puzzle Pause.........aaaaaaaaber heute ging es weiter.

Heckblech hinten Rechts keine Durchrostung.

Bild

Auf der Gegenseite ist Schweissen nötig.

Bild

Da muss etwas Rost wech.

Bild

.....etwas weniger........

Bild

......das was ich Eingekreist hab mit weissen Edding muss wech.........

Bild

Pappschablone für das Bodenblech.

Bild

Anzeichnen auf 0,8er Blech.

Bild

Ausschneiden mit Winkelschleifer.

Bild

Erstes Anpassen.

Bild

Bild

Spritzwand vom U-Schutz befreit.

Bild

Einschweißblech vorlackiert mit Schweißprimer.

Bild

Alles Eingeschweißt und mit Schweißprimer versehen.

Bild

Bild

Bild

Bild

Noch Fragen? Wird gerne Beantwortet.

gruss Stefan
Bild

Verzichte auf Fremdspaß und du hast mehr vom T3.
Immota fides nec aspera terrent =In unerschütterlicher Treue. Sie Fürchten sich vor nichts.

Benutzeravatar
xfranzx
Harter Kern
Beiträge: 1544
Registriert: 21.07.2012, 00:03
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan Whitestar
Leistung: 110 PS
Motorkennbuchstabe: AFN
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Frauenau od. Regensburg
Kontaktdaten:

Re: Aufbaubericht Blue Star 1989

Beitrag von xfranzx » 11.07.2013, 23:54

Respekt :) so schnell wird meim edlen Spender-Bus wieder neues Leben eingehaucht ;)

Gruß
90er T3 Whitestar, Standheizung, 2. Batterie, Drehsitz uvm.
110PS TDI AFN, Getriebe UN1 - ersetzt durch Audi A4 Getriebe, 180° gedreht, T4 GLG Getriebeseitig
-------
92er Syncro - EX-JX-Öst.Bundespost-Werkshochdach-Funkmesswagen --> Jetzt mit ADY

Benutzeravatar
Papajupe
Antik-Inventar
Beiträge: 6162
Registriert: 22.08.2007, 20:49
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 95 ps
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Aufbaubericht Blue Star 1989

Beitrag von Papajupe » 12.07.2013, 00:08

Ist doch nur Blech und lässt sich recht Einfach ersetzen ;-) ach ja das gesammte Heckblech ist auch Entrostet..........gibt davon aber kein Foto.............wars mir nicht Wert.............da muss aber schonmal jemand dran gewesen sein...........haufenweise Beulen. Gut die sieht man aber nicht mehr wenn der GFK-Stoßfänger dran ist..........hö hö GFK kann keine Stösse auffangen da es Zerbröselt.
Bild

Verzichte auf Fremdspaß und du hast mehr vom T3.
Immota fides nec aspera terrent =In unerschütterlicher Treue. Sie Fürchten sich vor nichts.

Benutzeravatar
Papajupe
Antik-Inventar
Beiträge: 6162
Registriert: 22.08.2007, 20:49
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 95 ps
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Aufbaubericht Blue Star 1989

Beitrag von Papajupe » 17.07.2013, 21:32

So ich hab mir was für die Front einfallen lassen und erstmal mit Wachsmalern getestet.

Bild

Anstatt von Blue Star wird dort Papa Jupe stehn ;-)

Bild

Psychobilly kommt auf die Heckklappe und die Buchstabenkombination kommt auf die Türen.

Bild

WBX Wasserrohre sind jetzt auch Vorhanden.

Bild

Jetzt geht es mit den Blech weiter:

Bild

Bild

Auf der rechten Seite tauchte doch ein Loch auf.

Bild

Aber das sollte kein Problem sein.

Bild

Bild

Bild

Weiter mit dem Heckblech links:

Bild

Einpunkten und Verschleifen:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Und zum Schluß Verzinnen:

Bild

Bild

Von Innen:

Bild

Schweller links aufgemacht:

Bild

Bild

Morgen gehts weiter ;-) :mrgreen:
Bild

Verzichte auf Fremdspaß und du hast mehr vom T3.
Immota fides nec aspera terrent =In unerschütterlicher Treue. Sie Fürchten sich vor nichts.

Benutzeravatar
t3virus
Stammposter
Beiträge: 413
Registriert: 27.05.2012, 12:09
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan Bluestar
Leistung: 90 PS
Motorkennbuchstabe: 1Z
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Raum Diepholz

Re: Aufbaubericht Blue Star 1989

Beitrag von t3virus » 17.07.2013, 23:28

Ach ja, der Schweller links, das übliche Problem...

Genauso sah's bei mir auch aus ...... und ist jetzt hübsch. ;)

Das wird schon!

Benutzeravatar
Papajupe
Antik-Inventar
Beiträge: 6162
Registriert: 22.08.2007, 20:49
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 95 ps
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Aufbaubericht Blue Star 1989

Beitrag von Papajupe » 17.07.2013, 23:46

Aber was ich da an Dreck raus geholt hab...........Steine........Sand........halber Sandstein............der Bus muss ein halbes Wasserschwein gewesen sein.
Bild

Verzichte auf Fremdspaß und du hast mehr vom T3.
Immota fides nec aspera terrent =In unerschütterlicher Treue. Sie Fürchten sich vor nichts.

Benutzeravatar
Papajupe
Antik-Inventar
Beiträge: 6162
Registriert: 22.08.2007, 20:49
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 95 ps
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Aufbaubericht Blue Star 1989

Beitrag von Papajupe » 19.07.2013, 00:20

Heute gings weiter..............puuuuuh wie Braun meine Nase wurde.................vom Staub, gut das ich ne Dauertriefnase hab ;-)

Bild

Das muss Raus ohne wenn und aber:

Bild

Da ist der Ersatz:

Bild

Viel Dreck im Schweller:

Bild

Neues Aussenschwellerblech in der Entstehung..............auch das Blech ist in seiner Entstehung völlig Platt bis es seinen Platz am Bulli findet ;-)

Bild

In der Umforumg wie es sein soll.................Blech kann sehr Geduldig sein, wenn man es Versteht ;-)

Bild

Auf ca.90°............

Bild

............Anpassen............

Bild

............etwas Nacharbeit von Nöten.............

Bild

............Blech Lochen............

Bild

...........eine andere Aussendüse von Nöten..............

Bild


................sonst Klappt das nicht mit den Scheißpunkten............vom Freiraum her..............

Bild

.............Perfekt...............

Bild

............Schaut gut aus, aber noch viel Arbeit.................

Bild

................der Schweißpunkt muss wieder Geöffnet werden da das Blech nicht Anliegt................

Bild

Bild

Ja ja wenn es gut werden soll ist es keine Frage der Dauer, sondern der Langsamkeit und man weis was man da macht ;-)

gruss Stefan
Bild

Verzichte auf Fremdspaß und du hast mehr vom T3.
Immota fides nec aspera terrent =In unerschütterlicher Treue. Sie Fürchten sich vor nichts.

Benutzeravatar
Papajupe
Antik-Inventar
Beiträge: 6162
Registriert: 22.08.2007, 20:49
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 95 ps
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Aufbaubericht Blue Star 1989

Beitrag von Papajupe » 19.07.2013, 21:22

Heute nicht all zu viel gemacht............auf der linken Seite innen die Halteprofile für die Verkleidung vernietet. Quertraverse für den Tisch eingenietet und das Gestell für den Tisch mit zwei M8 Schrauben angeheftet. Die unteren Winkel fehlen noch.......k.a. ob ich die noch habe.

Diverse Leuchten verbaut......... Innen wie Aussen.

Bild

Bild

Bild

Bild

Mal Schauen womit ich die nexten Tage weiter mache..............es scheint sich wieder ne Planänderung anzudeuten.........ein Motorschaden vom Schrauberkollegen.

gruss Stefan
Bild

Verzichte auf Fremdspaß und du hast mehr vom T3.
Immota fides nec aspera terrent =In unerschütterlicher Treue. Sie Fürchten sich vor nichts.

Benutzeravatar
**Maitre**
Stammposter
Beiträge: 411
Registriert: 01.01.2012, 10:39
Modell: keinen
Aufbauart/Ausstattung: -
Wohnort: Kohlenpott

Re: Aufbaubericht Blue Star 1989

Beitrag von **Maitre** » 19.07.2013, 21:25

Respekt Stefan! ...Du das wird schon!!!

Benutzeravatar
Papajupe
Antik-Inventar
Beiträge: 6162
Registriert: 22.08.2007, 20:49
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 95 ps
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Aufbaubericht Blue Star 1989

Beitrag von Papajupe » 19.07.2013, 21:40

Hab ja den Vorteil das ich es nicht zum ersten Mal mache und den überwiegenen Teil noch von meinen Schrott Blue Star habe...........selbst die Halter für den hinteren Stoßfänger bzw. dessen seitlichen Halter............in fast Neuzustand. Was aber Fehlt sind sämtliche Sicherheitsgurte.
Bild

Verzichte auf Fremdspaß und du hast mehr vom T3.
Immota fides nec aspera terrent =In unerschütterlicher Treue. Sie Fürchten sich vor nichts.

Benutzeravatar
**Maitre**
Stammposter
Beiträge: 411
Registriert: 01.01.2012, 10:39
Modell: keinen
Aufbauart/Ausstattung: -
Wohnort: Kohlenpott

Re: Aufbaubericht Blue Star 1989

Beitrag von **Maitre** » 19.07.2013, 21:48

...nimm den Respekt an! Ich könnte das nicht, weder handwerklich, räumlich noch logistisch... toller Aufbaubericht! :bier

Benutzeravatar
Papajupe
Antik-Inventar
Beiträge: 6162
Registriert: 22.08.2007, 20:49
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 95 ps
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Aufbaubericht Blue Star 1989

Beitrag von Papajupe » 19.07.2013, 22:14

Meine T3 Klatsche ist genetisch Veranlagt...........und wurde durch mein Vater verursacht...........1974 kam der erste T2 in die Familie und da war ich gerade Eingeschult worden..............und der erste T3 ca.85 bei meinen Eltern...............und 1988 mein erster T3 Bj 1983 mit nen DG WBX und 2001 dann meine Caravelle GL...............voll die T3 Klatsche wie Du siehst.
Bild

Verzichte auf Fremdspaß und du hast mehr vom T3.
Immota fides nec aspera terrent =In unerschütterlicher Treue. Sie Fürchten sich vor nichts.

Benutzeravatar
Papajupe
Antik-Inventar
Beiträge: 6162
Registriert: 22.08.2007, 20:49
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 95 ps
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Aufbaubericht Blue Star 1989

Beitrag von Papajupe » 20.07.2013, 21:16

So die Anschläge/Rastpunkt für die Rücksitzbank sind auch Verschweißt.

Bild

Die Halter hab ich auch Wiedergefunden.

Bild

Da soll Geschweißt werden.

Bild

Bild

Immer schön ne Schweißdecke auf die Rückenlehne tun.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Vorne wird sich auch bald was tun.

Bild

Die Seitenverkleidungen kommen auch bald rein.
Bild

Verzichte auf Fremdspaß und du hast mehr vom T3.
Immota fides nec aspera terrent =In unerschütterlicher Treue. Sie Fürchten sich vor nichts.

Benutzeravatar
**Maitre**
Stammposter
Beiträge: 411
Registriert: 01.01.2012, 10:39
Modell: keinen
Aufbauart/Ausstattung: -
Wohnort: Kohlenpott

Re: Aufbaubericht Blue Star 1989

Beitrag von **Maitre** » 20.07.2013, 23:01

...da haste aber echt noch dolle Arbeit vor Dir! :suff ...drück Dir weiter die Daumen!

Benutzeravatar
Papajupe
Antik-Inventar
Beiträge: 6162
Registriert: 22.08.2007, 20:49
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 95 ps
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Aufbaubericht Blue Star 1989

Beitrag von Papajupe » 21.07.2013, 00:29

Das wird schon ;-) und es soll erstmal ein MV Motor rein...............nur welches Getriebe? AAP oder AGT.........nur Frage ich mich ob ein 95ps MV mit dem AAP Getriebe klar kommt..............nicht das der 5.Gang zu Lang übersetzt ist :gr
Bild

Verzichte auf Fremdspaß und du hast mehr vom T3.
Immota fides nec aspera terrent =In unerschütterlicher Treue. Sie Fürchten sich vor nichts.

Benutzeravatar
Papajupe
Antik-Inventar
Beiträge: 6162
Registriert: 22.08.2007, 20:49
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 95 ps
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Aufbaubericht Blue Star 1989

Beitrag von Papajupe » 21.07.2013, 23:29

Heute kamen nur die vorderen Sitze rein..................war zu Warm ;-) :mrgreen:

Bild

Bild

Und ein paar weitere Teile zusammen Gesucht............es war zu Warm inner Halle, es war Sonntag und da wird max. ne Stunde was gemacht.
Bild

Verzichte auf Fremdspaß und du hast mehr vom T3.
Immota fides nec aspera terrent =In unerschütterlicher Treue. Sie Fürchten sich vor nichts.

Benutzeravatar
Papajupe
Antik-Inventar
Beiträge: 6162
Registriert: 22.08.2007, 20:49
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 95 ps
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Aufbaubericht Blue Star 1989

Beitrag von Papajupe » 22.07.2013, 21:12

So Heute mal den WBX MV Kabelbaum sortiert und Angefangen den Motorraum aufzuräumen, selbst der Kabelbaum für die Rückleuchten musste Weichen..............und nu Fotos.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

So eng wird es im Verteilerkasten zugehn.

Bild

Bild

Motorraum etwas Aufgeräumt.

Bild

Der wird so nicht mehr Eingebaut.........nehme ein anderen..........ohne Pfusch.

Bild

gruss Stefan
Bild

Verzichte auf Fremdspaß und du hast mehr vom T3.
Immota fides nec aspera terrent =In unerschütterlicher Treue. Sie Fürchten sich vor nichts.

Benutzeravatar
Papajupe
Antik-Inventar
Beiträge: 6162
Registriert: 22.08.2007, 20:49
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 95 ps
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Aufbaubericht Blue Star 1989

Beitrag von Papajupe » 23.07.2013, 22:18

Heute hat sich wieder was getan. Der Tank ist raus und der Hydraulikwagenheber hat dafür Ausgereicht.

Bild

Bild

Der kommt nicht wieder rein..............zu Bröselig ringsum.

Kabelbaum raus.

Bild

Der andere Kabelbaum ist in diesen Bereich anders..............ein Kabel weniger.........von daher muss ein Kabel neu Verlegt werden. Der WBX Kabelbaum stammt wohl aus einen Multivan der auf Tranporterbasis entstanden ist, wie mein Weisser. Denn Blue Stars wurden auf Caravellebasis gebaut.

Bild

Bild

Das Rot/Weisse Kabel hat der WBX-Kabelbaum nicht.

Bild

Das ist der Grund warum ich mir wegen Verkabelung kein Kopf mache, denn sich nur auf das H.R.Etzold zu Verlassen reicht nicht.
Bild
gruss Stefan
Bild

Verzichte auf Fremdspaß und du hast mehr vom T3.
Immota fides nec aspera terrent =In unerschütterlicher Treue. Sie Fürchten sich vor nichts.

Benutzeravatar
Papajupe
Antik-Inventar
Beiträge: 6162
Registriert: 22.08.2007, 20:49
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 95 ps
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Aufbaubericht Blue Star 1989

Beitrag von Papajupe » 24.07.2013, 22:28

Heute hat sich wieder was getan.

WBX Kabelbaum liegt drin.

Bild

Vorne auch alles Geklärt.

Bild

Keine Sorge der Rost verschwindet noch, im Batteriekasten und hinten im Motorraum.

Bild

Im Batteriefach muss erst alles Befestigt werden damit das Haupt Plus am Unterboden verlegt werden kann.

Bild

Das soll morgen alles Eingebaut werden.

Bild

Bild

Verteilerkasten ist auch drin.

Bild

Ach ja die Dieselwasserrohre sind Draussen und wie ich das mit der Heizung löse weis ich noch nicht so genau..........gibt da Unterschiede zum WBX...............gruss Stefan
Bild

Verzichte auf Fremdspaß und du hast mehr vom T3.
Immota fides nec aspera terrent =In unerschütterlicher Treue. Sie Fürchten sich vor nichts.

Benutzeravatar
Papajupe
Antik-Inventar
Beiträge: 6162
Registriert: 22.08.2007, 20:49
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 95 ps
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Aufbaubericht Blue Star 1989

Beitrag von Papajupe » 24.07.2013, 23:44

Ach kleiner Nachtrag zur Batterie:

Die hat null Spannung............die ist nur ein Platzhalter.............ein Dummy, denn es geht darum (Pluskabel), um die Hauptleitung nach hinten zu Verlegen zu können und Befestigen. Die Batterie sollte durch Tiefentladung und chemische zersetzung Tod sein............letzte Ladung locker 3 Jahre her.
Bild

Verzichte auf Fremdspaß und du hast mehr vom T3.
Immota fides nec aspera terrent =In unerschütterlicher Treue. Sie Fürchten sich vor nichts.

Benutzeravatar
Camper 82
Poster
Beiträge: 185
Registriert: 26.02.2013, 17:29
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camper 82 Westfalia
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: CS
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Raum Erfurt

Re: Aufbaubericht Blue Star 1989

Beitrag von Camper 82 » 25.07.2013, 07:09

Wenn man sieht was sich innerhalb 20 Tage alles getan hat am Bus :bier
Wahnsinn wie das vorwärts geht...
Grüße
Hobbys: T3 Westfalia / Simson Awo 425 / MZ Rt 125/3 / KR50 / Mz Baghira 660

Benutzeravatar
Papajupe
Antik-Inventar
Beiträge: 6162
Registriert: 22.08.2007, 20:49
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 95 ps
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Aufbaubericht Blue Star 1989

Beitrag von Papajupe » 25.07.2013, 11:59

Noch hab ich Frei.............ab nexte Woche wieder Schichtarbeit ;-) .........also muss vorher das gröbste Erledigt sein.
Bild

Verzichte auf Fremdspaß und du hast mehr vom T3.
Immota fides nec aspera terrent =In unerschütterlicher Treue. Sie Fürchten sich vor nichts.

Benutzeravatar
Toms Hütte
Stammposter
Beiträge: 919
Registriert: 28.10.2009, 18:45
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Womo
Leistung: 115 PS
Motorkennbuchstabe: AGG
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Alsdorf

Re: Aufbaubericht Blue Star 1989

Beitrag von Toms Hütte » 25.07.2013, 23:02

Papajupe hat geschrieben:Noch hab ich Frei.............ab nexte Woche wieder Schichtarbeit ;-) .........also muss vorher das gröbste Erledigt sein.
Stefan, das könnte aber knapp werden...

Aber schön, dass der Bluestar bei Dir eine "zweite Chance" und eine gute Heimat bekommt.

weiter machen :bumsfreunde

Tom
Ich fahre schon immer mit dem Bus... aber nach 450.000 km im 1982 er T3 mit CS und dann JX mit 3H jetzt mit AGG

Benutzeravatar
Papajupe
Antik-Inventar
Beiträge: 6162
Registriert: 22.08.2007, 20:49
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 95 ps
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Aufbaubericht Blue Star 1989

Beitrag von Papajupe » 25.07.2013, 23:54

So Heute hab ich Angefangen den Motorraum für den MV etwas Aufzuhübschen.............Getrieberaum kommt Später..........wohl im Winter...........na ja soll ein Bully werden für die Schnee und Frost freie Zeit. Meine Caravelle hat Pause da das Geld für die Lackierung fehlt..........gehe da keine Kompromisse ein...........also ab in meine Doppelgarage in die Warteschleife............wie der 89er Corrado G60.

So und nu Bilder.

Alles Entrosten in der Reihenfolge:
Winkelschleifer: Fächerscheibe
Winkelschleifer: Negerkeks
B&D Powerfeile: 120er Band
Bohrmaschine: Topfbürste mit Schleifmittel was kein Lack abträgt, aber den Rost fast Porentief entfernt, fast wie Polieren..........mir Fällt gerade der Artikelname nicht ein.


Bild

Schweißprimer drauf.

Bild

Farbe drauf.........ach ja vorm Schweißprimer alles mit 240er Naßschliff versehen damit Schweißprimer, Farbe und Klarlack einen gleitenen Übergang haben................ganz grob Erklärt................wollte jetzt kein Lackierlehrgang daraus machen.

Bild

Andere Seite war etwas mehr Arbeit von Nöten.

Bild

Olles Batteriefach raus.............braucht der echte Bullifahrer eh nicht...........nur WBX ist Orginal ;-)

Bild

Bild

Dann wieder wech mit dem Rost...........wie oben Beschrieben.

Bild

Bild

Bild

Ups doch ein Loch? Die Belüftung wird nicht Gebraucht.

Bild

Und Wech ;-) wie von Wunderhand :mrgreen:

Bild

Nach dem Schweissen und Verschleifen den Scheißprimer druff..............Schleifen 240er u.s.w..........

Bild

Das wird ein scheenes neues Zuhause fürn MV.

Bild

Bis denn dann..............
Bild

Verzichte auf Fremdspaß und du hast mehr vom T3.
Immota fides nec aspera terrent =In unerschütterlicher Treue. Sie Fürchten sich vor nichts.

Benutzeravatar
Papajupe
Antik-Inventar
Beiträge: 6162
Registriert: 22.08.2007, 20:49
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 95 ps
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Aufbaubericht Blue Star 1989

Beitrag von Papajupe » 07.08.2013, 21:59

Der Wbx-Gaszug ist eingebaut und das alte Rohr von der Kupplung ist raus.

Bild

Bild

Bild

Langsam wirds Voll.

Bild

Bild

Ringleitung ist drin.

Bild

Im Motorraum muss noch ein wenig Entrostet werden und von daher den Kabelbaum nur Fixiert.

gruss Stefan
Bild

Verzichte auf Fremdspaß und du hast mehr vom T3.
Immota fides nec aspera terrent =In unerschütterlicher Treue. Sie Fürchten sich vor nichts.

Benutzeravatar
Papajupe
Antik-Inventar
Beiträge: 6162
Registriert: 22.08.2007, 20:49
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 95 ps
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Aufbaubericht Blue Star 1989

Beitrag von Papajupe » 08.08.2013, 21:47

So Heute wurde der Halter vom Luftfiltergehäuse/Luftmengenmesser Hergestellt und Montiert mit Schrauben M6.

Erste Anprobe und passt.

Bild

Bild

Mit 2 O-Ringen pro Zapfen sollte es perfekt Passen und nichts Wackeln.

Bild

Angezeichnet und Gebohrt.

Bild

Etwas Farbe drauf...........hier beim Trocknen.

Bild

Bild

Bild

Bild

Sieht doch Schick aus ;-) :mrgreen: den oberen Klemmhalter hatte ich noch.

Bild

Bild

Anprobe und passt..............eine zusätzliche Schraube kommt noch ins Halteblech.

Bild

Die Bohrungen für die beiden Zapfen hab ich mit einen Stufenbohrer gemacht, der für Blecharbeiten unerlässig ist. Schraubenbohrung mit der Lochzange/Schweisspunkte im Halteblech.

gruss Stefan
Bild

Verzichte auf Fremdspaß und du hast mehr vom T3.
Immota fides nec aspera terrent =In unerschütterlicher Treue. Sie Fürchten sich vor nichts.

Benutzeravatar
Papajupe
Antik-Inventar
Beiträge: 6162
Registriert: 22.08.2007, 20:49
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 95 ps
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Aufbaubericht Blue Star 1989

Beitrag von Papajupe » 09.08.2013, 23:02

Heute ging es mit dem Wasserkreislauf weiter.

Wasserverteiler rein und Anschlüsse an der Ringleitung bzw. neue Schläuche verbaut.

Bild

Bild


Bild

Bild

Bild

Ob ich die Diesel Servoanschlüsse Verwenden kann wage ich zu Bezweifeln.

Bild

Bild

gruss Stefan
Bild

Verzichte auf Fremdspaß und du hast mehr vom T3.
Immota fides nec aspera terrent =In unerschütterlicher Treue. Sie Fürchten sich vor nichts.

Benutzeravatar
Papajupe
Antik-Inventar
Beiträge: 6162
Registriert: 22.08.2007, 20:49
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 95 ps
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Aufbaubericht Blue Star 1989

Beitrag von Papajupe » 10.08.2013, 00:49

Ach ja und wieder Teile bestellt ;-) :mrgreen: die noch Fehlen.
Bild

Verzichte auf Fremdspaß und du hast mehr vom T3.
Immota fides nec aspera terrent =In unerschütterlicher Treue. Sie Fürchten sich vor nichts.

Manni
Stammposter
Beiträge: 570
Registriert: 10.11.2007, 01:40
Modell: keinen
Aufbauart/Ausstattung: CC
Leistung: 58 PS
Anzahl der Busse: 0
Wohnort: BaWü

Re: Aufbaubericht Blue Star 1989

Beitrag von Manni » 10.08.2013, 08:47

Mann, du bist ja ein Riesen-Genie :dance

Könntest dir ein zweites Standbein Nebenberuflich zulegen - so als mobiler Allround-Meister... :sun
Freundliche Grüße
Martin

Benutzeravatar
Papajupe
Antik-Inventar
Beiträge: 6162
Registriert: 22.08.2007, 20:49
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 95 ps
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Aufbaubericht Blue Star 1989

Beitrag von Papajupe » 10.08.2013, 13:25

Würde ich nicht genug Geld damit Verdienen. Meine Arbeit bei VW Ermögtlich das erst, das ich sone Projekte starten kann ;-) :mrgreen: ist ja nicht ganz Billig das Hobby :sun :sun :sun ..........Kleinigkeiten mache ich schon für Bekannte............siehe Bemo und Scheibenrahmen.........wir Schieben uns eh ein paar Teile hin und her und andere Kleinigkeiten, was man mit Geld eh nicht Beziffern kann, aber Trotzdem von Wert sind.
Bild

Verzichte auf Fremdspaß und du hast mehr vom T3.
Immota fides nec aspera terrent =In unerschütterlicher Treue. Sie Fürchten sich vor nichts.

Benutzeravatar
Papajupe
Antik-Inventar
Beiträge: 6162
Registriert: 22.08.2007, 20:49
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 95 ps
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Aufbaubericht Blue Star 1989

Beitrag von Papajupe » 10.08.2013, 19:37

Soooooooooooooooo Wasserrohre sind drin und der Schlauch zwischen Rohr und Verteiler ist Bestellt.

Bild

Ein Schlauch für die Heizung vorne muss Verlängert werden und der andere Heizungsschlauch sitzt schon am Verteiler.

Bild

So Termostatgehäuse mal proversorisch Montiert und das seitliche Rohr um auf die richtige Länge zu kommen für den Heizungsschlauch.

Bild

gruss Stefan
Zuletzt geändert von Papajupe am 17.08.2013, 01:03, insgesamt 1-mal geändert.
Bild

Verzichte auf Fremdspaß und du hast mehr vom T3.
Immota fides nec aspera terrent =In unerschütterlicher Treue. Sie Fürchten sich vor nichts.

Benutzeravatar
Papajupe
Antik-Inventar
Beiträge: 6162
Registriert: 22.08.2007, 20:49
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 95 ps
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Aufbaubericht Blue Star 1989

Beitrag von Papajupe » 13.08.2013, 14:59

Es kann weiter gehn..........................
Bild
Bild

Verzichte auf Fremdspaß und du hast mehr vom T3.
Immota fides nec aspera terrent =In unerschütterlicher Treue. Sie Fürchten sich vor nichts.

Benutzeravatar
Papajupe
Antik-Inventar
Beiträge: 6162
Registriert: 22.08.2007, 20:49
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 95 ps
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Aufbaubericht Blue Star 1989

Beitrag von Papajupe » 14.08.2013, 20:42

Sodele Versiegelt........aber noch nicht ganz Fertig.

Bild

Bild

Bild

Da Fehlt noch ein wenig was von der zweiten Schicht.

Bild

Im Motorraum hat sich auch was getan.

Bild
Bild

Verzichte auf Fremdspaß und du hast mehr vom T3.
Immota fides nec aspera terrent =In unerschütterlicher Treue. Sie Fürchten sich vor nichts.

Benutzeravatar
Papajupe
Antik-Inventar
Beiträge: 6162
Registriert: 22.08.2007, 20:49
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 95 ps
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Aufbaubericht Blue Star 1989

Beitrag von Papajupe » 15.08.2013, 20:10

Morgen wird Eingebaut.

Bild
Bild

Verzichte auf Fremdspaß und du hast mehr vom T3.
Immota fides nec aspera terrent =In unerschütterlicher Treue. Sie Fürchten sich vor nichts.

Benutzeravatar
Papajupe
Antik-Inventar
Beiträge: 6162
Registriert: 22.08.2007, 20:49
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 95 ps
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Aufbaubericht Blue Star 1989

Beitrag von Papajupe » 17.08.2013, 01:33

So der Tank ist drin...................aaaaaaaaaber wenn das Kupplungsrohr montiert werden soll muss der wieder Raus..............so kann der mir jetzt nicht im Wege rum liegen ;-) :mrgreen: und so konnte ich jetzt auch Sehn wo das Hauptstromkabel verlegt werden kann bzw. wurde. Sprich man muss auch Einbauproben machen.................und ehrlich, diese doppelten Arbeiten sind Nötig, wenn alles Passen soll.

Gleich am Anfang hatte ich beim Einbau vom Tank ein Denkfehler drin. Nicht erst hinten zu den Spannbändern einfädeln, sondern vorne zum Querträger hin, damit man an den Muttern vom Querlenker vorbei kommt.........hat mich gut 90min Zeit gekostet..........aber egal daraus Lernt man ;-) :mrgreen:


So und nun Bilder:

Als erstes Leitungen sortiert.

Bild

Bild

Die Haltebänder etwas Gesäubert.

Bild

Tank auf ne Decke gelegt und unter den Bus gezogen.

Bild

Und nun zum angesprochenen Denkfehler............so geht das nicht.

Bild

Geht so nicht.

Bild

So ich Hoffe das man den Grund gut sieht, warum es so nicht Geht................Schraubenkopf.

Bild

Bild

Also zuerst vorne beim Querträger einfädeln und dann isser Drin.

Bild

Bild

Benzinpumpe montiert, Benzinfilter kommt noch neu und ein paar Kabelstrapsen verteilt.

Bild

Bullipuzzel nexter Part ;-) :mrgreen: ;-) :mrgreen: und mal Schauen was noch Fehlt von der Auspuffanlage............ein Querrohr, Endrohr, div. Montagematerial und evtl. Schalldämper kommt Neu.

Bild

Es gibt noch genug zu Tun........... hö hö ........... lassen wir es Liegen............also wer Denkt: Schnell Dieselzeugs raus und Ratz-Fatz Wbx-Krams rein.................und bei mir gehts schon recht Fix...................gruss Stefan
Bild

Verzichte auf Fremdspaß und du hast mehr vom T3.
Immota fides nec aspera terrent =In unerschütterlicher Treue. Sie Fürchten sich vor nichts.

Bus-Froind
Harter Kern
Beiträge: 1862
Registriert: 12.02.2013, 09:37
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 95 PS
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Wolfsburg

Re: Aufbaubericht Blue Star 1989

Beitrag von Bus-Froind » 17.08.2013, 11:19

Echt schöne Doku!
Hast du den Tank gestrahlt oder chem. entlackt oder per CSD & Flex?!?

Und was hast du dann drauf gestrichen? Brantho?

Danke und Gruß
Burkhard, Stück-für-Stück-Restaurator...

Benutzeravatar
Papajupe
Antik-Inventar
Beiträge: 6162
Registriert: 22.08.2007, 20:49
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 95 ps
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Aufbaubericht Blue Star 1989

Beitrag von Papajupe » 17.08.2013, 13:51

Der Tank ist fast Neu und Lack war schon drauf und Versiegelt isser mit "1 KG Carlofon Plastkitt Karosseriedichtmasse pinselbar".

gruss Stefan
Bild

Verzichte auf Fremdspaß und du hast mehr vom T3.
Immota fides nec aspera terrent =In unerschütterlicher Treue. Sie Fürchten sich vor nichts.

Benutzeravatar
Dr.Blech
Stammposter
Beiträge: 502
Registriert: 16.12.2008, 12:59
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Ex BW Funker
Leistung: 57 PS
Motorkennbuchstabe: ky
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Rochlitz

Re: Aufbaubericht Blue Star 1989

Beitrag von Dr.Blech » 17.08.2013, 14:05

Krass, dass Du neben dem ganzen Fotografieren auch noch zum schrauben kommst. :bet
Schwung, Dein starker Partner beim Bulli fahren

Benutzeravatar
Papajupe
Antik-Inventar
Beiträge: 6162
Registriert: 22.08.2007, 20:49
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 95 ps
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Aufbaubericht Blue Star 1989

Beitrag von Papajupe » 17.08.2013, 14:22

Das mit der Fotodoku ist schon ins Blut übergegangen ;-) :mrgreen: und hat den Vorteil das ich mein eigenes Nachschlagewerk erschaffe, das online Steht............immer Verfügbar.
Bild

Verzichte auf Fremdspaß und du hast mehr vom T3.
Immota fides nec aspera terrent =In unerschütterlicher Treue. Sie Fürchten sich vor nichts.

Benutzeravatar
**Maitre**
Stammposter
Beiträge: 411
Registriert: 01.01.2012, 10:39
Modell: keinen
Aufbauart/Ausstattung: -
Wohnort: Kohlenpott

Re: Aufbaubericht Blue Star 1989

Beitrag von **Maitre** » 17.08.2013, 16:05

..find ich auch super interessant! Ich fotografiere auch immer alles was ich so an meinen Autos mache :g5

Benutzeravatar
Dr.Blech
Stammposter
Beiträge: 502
Registriert: 16.12.2008, 12:59
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Ex BW Funker
Leistung: 57 PS
Motorkennbuchstabe: ky
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Rochlitz

Re: Aufbaubericht Blue Star 1989

Beitrag von Dr.Blech » 17.08.2013, 20:40

Bei mir ist es leider genau umgekehrt. Ich bin am Start eines Projekts immer total fotomotivert. Beim basteln aber bin ich immer so in der Materie vertieft, dass ich mein Knipsvorhaben vergesse bzw. als unnötig ansehe. Hinterher ärgere ich mich. Hmm, schöner Mist. :roll:
Grüße, Simon :-)
Schwung, Dein starker Partner beim Bulli fahren

Benutzeravatar
Papajupe
Antik-Inventar
Beiträge: 6162
Registriert: 22.08.2007, 20:49
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 95 ps
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Aufbaubericht Blue Star 1989

Beitrag von Papajupe » 17.08.2013, 21:18

Und es gibt wieder was zu Guggen.................was machen wenn beide Kupplungsdorne nicht in der Halle sind? Selfmade ;-) :mrgreen:
Die Welle geht saugend in das Nadellager und Gewebeband für den Bereich wo die Kupplung verzahnt ist.............genug Geschrieben........Bilder.

Bild

Bild

Bild

Drehmoment für die sechs Schrauben ist jeweils 20Nm.

Bild

Vereint.

Bild

Bild

gruss Stefan
Bild

Verzichte auf Fremdspaß und du hast mehr vom T3.
Immota fides nec aspera terrent =In unerschütterlicher Treue. Sie Fürchten sich vor nichts.

Benutzeravatar
Papajupe
Antik-Inventar
Beiträge: 6162
Registriert: 22.08.2007, 20:49
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 95 ps
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Aufbaubericht Blue Star 1989

Beitrag von Papajupe » 19.08.2013, 20:13

Sodele da ich erst nexten Monat wieder Teile bestellen kann, geht es mit der Karosse weiter.................gibt auch da noch bischen was zu Tun.

Bei den Endblechen wieder das Alphaflex 400 verwendet und eine 20ml Spritze.

Bild

Bild

Die alten Fugen werden Freigeräumt.............mmmmmmhhhhhh sieht man jetzt nicht so gut auf den Fotos..........liegt wohl an der Blue Star Farbe.

Bild

Bild

Und damit wird später Konserviert und deshalb sind die Innenverkleidungen noch nicht Montiert.

Bild

Bild

Gruss Stefan
Bild

Verzichte auf Fremdspaß und du hast mehr vom T3.
Immota fides nec aspera terrent =In unerschütterlicher Treue. Sie Fürchten sich vor nichts.

Benutzeravatar
Papajupe
Antik-Inventar
Beiträge: 6162
Registriert: 22.08.2007, 20:49
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 95 ps
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Aufbaubericht Blue Star 1989

Beitrag von Papajupe » 20.08.2013, 19:04

Mmmmmmhhh heute heraus gefunden das ich ein verkehrtes Vorlaufrohr verbaut hab.................wahrscheinlich WBX DG altes Kühlsystem.............na Super.........dann eben Neu 251 121 397 M
Bild

Verzichte auf Fremdspaß und du hast mehr vom T3.
Immota fides nec aspera terrent =In unerschütterlicher Treue. Sie Fürchten sich vor nichts.

Benutzeravatar
Papajupe
Antik-Inventar
Beiträge: 6162
Registriert: 22.08.2007, 20:49
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 95 ps
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Aufbaubericht Blue Star 1989

Beitrag von Papajupe » 21.08.2013, 20:42

So Heute wurde Grundiert mit 2K Primer, den man noch mit Akrylverdünner Verdünnen muss.

Bild

Bild

Da wird erst Geschweißt wenn der Bus durch den Tüv ist. Ist eh die Beplankung drüber.

Bild

gruss Stefan
Bild

Verzichte auf Fremdspaß und du hast mehr vom T3.
Immota fides nec aspera terrent =In unerschütterlicher Treue. Sie Fürchten sich vor nichts.

Benutzeravatar
Papajupe
Antik-Inventar
Beiträge: 6162
Registriert: 22.08.2007, 20:49
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 95 ps
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Aufbaubericht Blue Star 1989

Beitrag von Papajupe » 22.08.2013, 20:23

So jetzt mal bessere Fotos von den Frei gelegten Fugen.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Fast kein Rost vorhanden, nur im Bereich von den Radkästen ist was zu Finden.
Bild

Verzichte auf Fremdspaß und du hast mehr vom T3.
Immota fides nec aspera terrent =In unerschütterlicher Treue. Sie Fürchten sich vor nichts.

Benutzeravatar
Jenssss
Moderator
Beiträge: 302
Registriert: 23.06.2013, 21:11
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Kombi
Leistung: 90 PS
Motorkennbuchstabe: 1Z
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Tarp und bei Kiel
Kontaktdaten:

Re: Aufbaubericht Blue Star 1989

Beitrag von Jenssss » 23.08.2013, 23:34

wie hast du die fugen so sauberr freigelegt? kann man das zeug da drin einfach rauszupfen/rauspulen? das wäre ebenfalls mein nächster schritt... und dann alles schön konservieren :)
Bild¯\_(ツ)_/¯

Benutzeravatar
Papajupe
Antik-Inventar
Beiträge: 6162
Registriert: 22.08.2007, 20:49
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 95 ps
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Aufbaubericht Blue Star 1989

Beitrag von Papajupe » 24.08.2013, 02:12

Du nimmst ein normales Cuttermesser mit Abbrechklingen und los gehts und wenn du Pech hast inklusive Abrutschen in benachbarten Lack.

Und es gibt wieder Fotos ;-) :mrgreen: Heute gings weiter mit Fuge lackieren und Verfugen.

Lackiert wurde mit ner billigen alten Airbrushpistole die es nicht Überlebt hat :mrgreen: :mrgreen:

Bild

Schön sauber Abkleben mit einfachen Kreppband:

Bild

Und vorher immer schön die Tageszeitung sammeln.............die ist noch von 2011.

Bild

Der Airbrushkompressor liefert 17L/min Luft.

Bild

Und wie man sieht gibt es kaum Sprühnebel........gut das ist eine Abstimmung zwischen Farbmenge pro Sekunde an der Pistole, Tropfgeschwindigkeit der Grundierung sprich 7ml Arcylverdünner auf 5ml Grundierung und den Luftdruck von 3Bar..............ist ein Erfahrungswert.

Bild

Am Heckblech wo es schon Verzinnt ist auch Grundierung aufgetragen.

Bild

Papier entfernt.

Bild

Bild

Sieht gut aus würde ich mal Behaupten.

Bild

Wie wird Verfugt? AlphaFlex 400 kommt in eine 20ml Spritze von der Firma Braun und ab geht die Post.

Bild

Es kommt eine 1mm Wurst raus und genau die richtige Menge.

Bild

Feddich.

Bild

Und Fragt ruhig weiter ;-) :mrgreen: :sun

gruss Stefan
Bild

Verzichte auf Fremdspaß und du hast mehr vom T3.
Immota fides nec aspera terrent =In unerschütterlicher Treue. Sie Fürchten sich vor nichts.

Benutzeravatar
Papajupe
Antik-Inventar
Beiträge: 6162
Registriert: 22.08.2007, 20:49
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 95 ps
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Aufbaubericht Blue Star 1989

Beitrag von Papajupe » 31.08.2013, 23:03

So es ging den Rost am Scheibenrahmen an den Kragen. Innenteil vom Rahmen muss auch Neu.

Bild

Bild

Bild

Das Aussenblech konnte ich nicht Verwenden.

Bild

Mein Brennerhalter.

Bild

Innenblech ist drin.

Bild

Bild

Bild

Vom Aussenrahmen musste mehr Blech weg als erst Gedacht................ergo neues Blech anfertigen.

Bild

Bild


Gleich gehts weiter..............
Bild

Verzichte auf Fremdspaß und du hast mehr vom T3.
Immota fides nec aspera terrent =In unerschütterlicher Treue. Sie Fürchten sich vor nichts.

Benutzeravatar
Papajupe
Antik-Inventar
Beiträge: 6162
Registriert: 22.08.2007, 20:49
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 95 ps
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Aufbaubericht Blue Star 1989

Beitrag von Papajupe » 31.08.2013, 23:23

Stabschleifer braucht man auch ;-) :mrgreen:

Bild

Formkontrolle mit einer Pappschablone.

Bild

Bild

Das neue Blech war vorher ein flaches stück Blech.

Bild

Bild

Alles Verschliffen am Innenblech.

Bild

Einschweißbereich vorbereitet.

Bild

Blech angemalt wo noch was geändert werden muss.

Bild

Blech geschlitzt.

Bild

Etwas Gebogen, denn das ist Wichtig für das spätere Hartlöten.

Bild

Eingepunktet

Bild

Wird wie orginal Neu

Bild

..................sollte passen

Bild

Bild

Bild


.............weiter gehts die Tage
Bild

Verzichte auf Fremdspaß und du hast mehr vom T3.
Immota fides nec aspera terrent =In unerschütterlicher Treue. Sie Fürchten sich vor nichts.

Benutzeravatar
t3virus
Stammposter
Beiträge: 413
Registriert: 27.05.2012, 12:09
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan Bluestar
Leistung: 90 PS
Motorkennbuchstabe: 1Z
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Raum Diepholz

Re: Aufbaubericht Blue Star 1989

Beitrag von t3virus » 01.09.2013, 21:39

Schick schick...
Genau die Stelle hab ich im Winter auch noch vor mir, da werd ich dann auf deine 'Anleitung' zurückgreifen...
Schon irre, wieviel Blechschnipselei man an so einer kleinen Ecke hat, ne?
Man kann ja auch für 50€ so ein Reparaturblech für den unteren Scheibenrahmen kaufen, aber ich glaub ich bastel das auch selbst.

Also, immer schön weitermachen!

Benutzeravatar
Papajupe
Antik-Inventar
Beiträge: 6162
Registriert: 22.08.2007, 20:49
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 95 ps
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Aufbaubericht Blue Star 1989

Beitrag von Papajupe » 01.09.2013, 22:44

Das Einschweißblech hab ich noch nie Verwendet und kenne auch nicht deren Qualität in sachen Passgenauigkeit..............weil von ein paar Nachfertigungen war ich echt Enttäuscht. Von daher Fertige ich selber die Bleche, die es nicht Orginal von VW gibt, bzw. CPC Wolfsburg.

Wobei es Bleche von CPC gibt die einfach zu Teuer sind, da man max. 1/3 vom Blechformteil braucht.........zb. B-Säule Aussenblech unten. Da Fertige ich dann auch Selber was an..............siehe auch mein Caravelle GL Aufbaubericht.

Heute ging es mit der rechten Seite vom Scheibenrahmen weiter und hab es anders gemacht als auf der rechten Seite.

Kurze Übersicht vom Rost:

Bild

Da hab ich schon den Aussensteg entfernt.

Bild

Rost wech.

Bild

Bild

Innen und Aussensteg entsorgt ;-) :mrgreen:

Bild

Und dann der Neuaufbau.

Bild

Bild

Da sind Blechabstandhalter mit drin ;-) die das Blech (Steg) in die richtige Biegung bringt.

Bild

Und in Gross.

Bild

Eingeschweißt und Hartgelötet.

Bild

Bild

Und Nachgearbeitet.

Bild

gruss Stefan
Bild

Verzichte auf Fremdspaß und du hast mehr vom T3.
Immota fides nec aspera terrent =In unerschütterlicher Treue. Sie Fürchten sich vor nichts.

Benutzeravatar
Papajupe
Antik-Inventar
Beiträge: 6162
Registriert: 22.08.2007, 20:49
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 95 ps
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Aufbaubericht Blue Star 1989

Beitrag von Papajupe » 03.09.2013, 16:35

Alles Verzinnt :mrgreen:

Bild

Bild
Bild

Verzichte auf Fremdspaß und du hast mehr vom T3.
Immota fides nec aspera terrent =In unerschütterlicher Treue. Sie Fürchten sich vor nichts.

Benutzeravatar
Papajupe
Antik-Inventar
Beiträge: 6162
Registriert: 22.08.2007, 20:49
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 95 ps
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Aufbaubericht Blue Star 1989

Beitrag von Papajupe » 07.09.2013, 00:49

Sodele mal ein wenig die letzten Tage etwas Gas gegeben.................für links ein Blech Angefertigt.

Bild

Bild

Bild

Bild

Sah schon ganz gut aus.

Bild

Blech Angepasst.

Bild

Bild

Das musste Raus..............Riß im Übergang zum Steg...........nicht Schweißbar.

Bild

Bild

Blech einschweißen war kein Spaziergang............hätte lieber ein orginal Blech eingesetzt.............gibt es aber nicht.

Bild

Nach dem Schweißen wieder Hartlöten, Abrichten, Verzinnen und ein Hauch von Feinspachtel.

Bild

Blue Star Folie entfernt mit einen Klingenschaber und Kleber mit Spritus entsorgt.

Bild

Bild

Mmmmh gibt es runde Rostlöcher?

Bild

Heute erst Entdeckt...........ach gäbe es noch orginale A-Säulen...............

Damit kam die Grundierung auf das Blech.

Bild

Bild

Mmmmhhhhh sieht doch ganz Nett aus.

Bild

Schriftzug ganz Wech...............und darunter Sprühdosenlack...............hoffentlich erwartet mich keine Überraschung.

Bild

Grundierung...............hab nen 3L Pott stehn..............

Bild

Bild


Zum Metallik hatte ich keine Lust mehr.................war genug Blechkram seit Mittwoch bis Freitach.
Bild

Verzichte auf Fremdspaß und du hast mehr vom T3.
Immota fides nec aspera terrent =In unerschütterlicher Treue. Sie Fürchten sich vor nichts.

Benutzeravatar
simmidriver
Poster
Beiträge: 134
Registriert: 29.07.2011, 23:26
Modell: keinen
Aufbauart/Ausstattung: Coach
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Berlin Mahlsdorf

Re: Aufbaubericht Blue Star 1989

Beitrag von simmidriver » 07.09.2013, 12:31

http://www.typ-17.de/product_info.php/i ... links.html

Steht zumindest da, dass es ein orginal Ersatzteil sein soll. Hab es noch für 180,- kaufen können.

Benutzeravatar
Papajupe
Antik-Inventar
Beiträge: 6162
Registriert: 22.08.2007, 20:49
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 95 ps
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Aufbaubericht Blue Star 1989

Beitrag von Papajupe » 07.09.2013, 12:54

Zu Spät ;-)
Bild

Verzichte auf Fremdspaß und du hast mehr vom T3.
Immota fides nec aspera terrent =In unerschütterlicher Treue. Sie Fürchten sich vor nichts.

Paul S.
Harter Kern
Beiträge: 1396
Registriert: 15.01.2013, 09:10
Aufbauart/Ausstattung: T3

Re: Aufbaubericht Blue Star 1989

Beitrag von Paul S. » 17.09.2013, 13:22

Seit 10 Tagen geht hier nix mehr vorwärts :gr ...da drängen sich die wüstesten Vermutungen auf:
1. Bist du faul geworden?
2. Projektabbruch?
3. Echte Sonne (sprich: Urlaub) statt Schweißstrahlen?
:mrgreen:
Die Apokalypsen der Vergangenheit:
70er: Es droht eine neue Eiszeit - sagen die Wissenschaftler
80er: Waldsterben - in 20 Jahren sind die Mittelgebirge unbewaldet - sagen die Wissenschaftler
90er: Das Ozonloch

Benutzeravatar
Papajupe
Antik-Inventar
Beiträge: 6162
Registriert: 22.08.2007, 20:49
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 95 ps
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Aufbaubericht Blue Star 1989

Beitrag von Papajupe » 17.09.2013, 19:02

Heute Abend kommen Fotos und Bericht ;-) :mrgreen:
Bild

Verzichte auf Fremdspaß und du hast mehr vom T3.
Immota fides nec aspera terrent =In unerschütterlicher Treue. Sie Fürchten sich vor nichts.

Benutzeravatar
Papajupe
Antik-Inventar
Beiträge: 6162
Registriert: 22.08.2007, 20:49
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 95 ps
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Aufbaubericht Blue Star 1989

Beitrag von Papajupe » 17.09.2013, 21:03

Ich war die Tage mit Lackiervorbereitungen beschäftigt.

Bild

Bild

Bild

Bild

Mein Papierhalter.

Bild

Abkleben.

Bild

Meine Pistole hat sehr wenig Sprühnebel.

Bild

Von daher ist nicht allzuviel Abzukleben.

Bild

War Durchgescliffen.................Nachgrundieren.

Bild

Verfugen.

Bild

In der Lackierpause mal was anderes................

Bild

Erster Lack...............

Bild

Bild

Wieder was anderes in der Lackierpause...............ab zum Verzinnen am Heckblech.

Bild

Bild

Etwas Rostschutz drauf..........Sicher ist Sicher................

Bild


Zweiter Lackauftrag nach Nachschleifen vom Blau met. LD5T

Bild

Hoffentlich bleibt das so Schick nach dem Klarlack.


kleiner Messersatz.........

Bild

gruss Stefan
Bild

Verzichte auf Fremdspaß und du hast mehr vom T3.
Immota fides nec aspera terrent =In unerschütterlicher Treue. Sie Fürchten sich vor nichts.

Benutzeravatar
ArCane
Harter Kern
Beiträge: 2175
Registriert: 01.09.2009, 23:26
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: ~130PS
Motorkennbuchstabe: AHU
Anzahl der Busse: 1

Re: Aufbaubericht Blue Star 1989

Beitrag von ArCane » 17.09.2013, 22:31

Hast du am Kupplungszylinder am Getriebe eine starre Leitung verbaut?
Ich gehe ja mal davon aus dir sind die Eigenbewegungen vom gummigelagertem Antriebsstrang bewusst?
Gerade bei Lastwechseln oder Motor AN/AUS. Nicht das dir da die Leitung reißt. Irgendein flexibles Stück sollte da schon sein.
Wie hast du es gemacht?
Bild

Benutzeravatar
Papajupe
Antik-Inventar
Beiträge: 6162
Registriert: 22.08.2007, 20:49
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 95 ps
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Aufbaubericht Blue Star 1989

Beitrag von Papajupe » 17.09.2013, 23:22

Den Stahlflexschlauch sieht man nur nicht uffm Foto ;-) .......... mein Kumpel betreibt den Online Shop Aulich 24 und von ihm hab ich das Teil :mrgreen: und andere benötigte Teile................. so ist das halt.

gruss Stefan
Bild

Verzichte auf Fremdspaß und du hast mehr vom T3.
Immota fides nec aspera terrent =In unerschütterlicher Treue. Sie Fürchten sich vor nichts.

Benutzeravatar
Papajupe
Antik-Inventar
Beiträge: 6162
Registriert: 22.08.2007, 20:49
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 95 ps
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Aufbaubericht Blue Star 1989

Beitrag von Papajupe » 18.09.2013, 21:51

Weiter ging es mit viiiiiiiieeeeeeel Handarbeit und das macht eine Lackierung so Teuer wenn man es Bezahlen muss.

Bild

Naßschliff von Hand mit 400er Körnung ohne Schleifpad........gibt ja keine Fläche, nur Radien.

Bild

Bild

Bild

Erst nach dem vierten Schleifdurchgang war ich mit dem Ergebnis einverstanden.

In der Zwischenzeit...........Grundierung musste Trocken................mal kurz das Kupplungsrohr gebogen und die Rohrenden mit Tesa-Krepp verschlossen, soll ja kein Dreck rein kommen.

Bild

Bild

Bild

Kurzer Zwischenschliff............

Bild

Und ja dann konnte der Mat-Lack drauf...............

Bild

Bild
Bild

Verzichte auf Fremdspaß und du hast mehr vom T3.
Immota fides nec aspera terrent =In unerschütterlicher Treue. Sie Fürchten sich vor nichts.

Benutzeravatar
Papajupe
Antik-Inventar
Beiträge: 6162
Registriert: 22.08.2007, 20:49
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 95 ps
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Aufbaubericht Blue Star 1989

Beitrag von Papajupe » 18.09.2013, 22:23

Und dann gings weiter mit der Front und Klarlack.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Und ja in der Mitte fehlt der Klarlack, denn da kommt noch ein Airbrush. Freitag kommt die Windschutzscheibe rein.......Grünkeil............und die Klarlackübergänge werden im nachhinein Poliert..........erst 600er, 800er, 1000er und Schleifmittel Pastös..............Erkläre ich genauer wenn es so weit ist.

gruss Stefan
Bild

Verzichte auf Fremdspaß und du hast mehr vom T3.
Immota fides nec aspera terrent =In unerschütterlicher Treue. Sie Fürchten sich vor nichts.

Paul S.
Harter Kern
Beiträge: 1396
Registriert: 15.01.2013, 09:10
Aufbauart/Ausstattung: T3

Re: Aufbaubericht Blue Star 1989

Beitrag von Paul S. » 19.09.2013, 19:35

Schau dich schon mal nach nem dritten Bus um - der hält dich nicht mehr lange in der Werkstatt, bei dem Tempo was du vorlegst! :mrgreen:
Die Apokalypsen der Vergangenheit:
70er: Es droht eine neue Eiszeit - sagen die Wissenschaftler
80er: Waldsterben - in 20 Jahren sind die Mittelgebirge unbewaldet - sagen die Wissenschaftler
90er: Das Ozonloch

Benutzeravatar
Hoppel
Stammposter
Beiträge: 463
Registriert: 21.09.2009, 11:37
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: WoMo-Transporter
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: CU
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Braunschweig

Re: Aufbaubericht Blue Star 1989

Beitrag von Hoppel » 19.09.2013, 19:47

Er hat doch schon drei :hehe
Bild

Benutzeravatar
Papajupe
Antik-Inventar
Beiträge: 6162
Registriert: 22.08.2007, 20:49
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 95 ps
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Aufbaubericht Blue Star 1989

Beitrag von Papajupe » 19.09.2013, 20:26

ArCane hat geschrieben:Hast du am Kupplungszylinder am Getriebe eine starre Leitung verbaut?
Ich gehe ja mal davon aus dir sind die Eigenbewegungen vom gummigelagertem Antriebsstrang bewusst?
Gerade bei Lastwechseln oder Motor AN/AUS. Nicht das dir da die Leitung reißt. Irgendein flexibles Stück sollte da schon sein.
Wie hast du es gemacht?

Bild

Alles Klar?
Bild

Verzichte auf Fremdspaß und du hast mehr vom T3.
Immota fides nec aspera terrent =In unerschütterlicher Treue. Sie Fürchten sich vor nichts.

Benutzeravatar
Papajupe
Antik-Inventar
Beiträge: 6162
Registriert: 22.08.2007, 20:49
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 95 ps
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Aufbaubericht Blue Star 1989

Beitrag von Papajupe » 19.09.2013, 20:34

Geht weiter mit dem Bericht. Heckblech ist erledigt...........Klarlach (k) :mrgreen: :mrgreen: drauf und gut ist..............aber nicht ohne Schnüffelmaske.

Bild

Schick

Bild

Bild

Bild

Dann die Kupplungsleitung verlegt.............ging besser als Gedacht.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Ja und dann noch die gammeligen Servorohre raus.............davon gibt es keine Fotos........erst wieder wenn die Servoschläuche verlegt werden.

gruss Stefan

p.s.: Bin ich Bullibekloppt? Gibt es ein Krankheitsbild dafür? :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Zuletzt geändert von Papajupe am 19.09.2013, 20:39, insgesamt 1-mal geändert.
Bild

Verzichte auf Fremdspaß und du hast mehr vom T3.
Immota fides nec aspera terrent =In unerschütterlicher Treue. Sie Fürchten sich vor nichts.

Benutzeravatar
wiezen
Harter Kern
Beiträge: 1176
Registriert: 13.04.2007, 11:38
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: UnfallMulti / LLE
Leistung: 64/115
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: 53359

Re: Aufbaubericht Blue Star 1989

Beitrag von wiezen » 19.09.2013, 20:38

Erst mal wiedermal ein schöner Bericht! Du arbeitest schneller als mancher die Arbeit hier im Beitrag verfolgen vermag. (in dem Fall ich) :g5

Kannst du einmal kurz deinen Lackaufbau am Heck erläutern. Evt mal kurz die Schritte 1-X . Ich steh mit dem Lackaufbau irgendwie aufm Kriegsfuß. :gr


Gruß

Martin
Gruß

Martin

Its better to burn out than it is to rust

Benutzeravatar
wiezen
Harter Kern
Beiträge: 1176
Registriert: 13.04.2007, 11:38
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: UnfallMulti / LLE
Leistung: 64/115
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: 53359

Re: Aufbaubericht Blue Star 1989

Beitrag von wiezen » 19.09.2013, 20:40

wiezen hat geschrieben:p.s.: Bin ich Bullibekloppt? Gibt es ein Krankheitsbild dafür? :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Bullimi
Gruß

Martin

Its better to burn out than it is to rust

Benutzeravatar
Papajupe
Antik-Inventar
Beiträge: 6162
Registriert: 22.08.2007, 20:49
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 95 ps
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Aufbaubericht Blue Star 1989

Beitrag von Papajupe » 19.09.2013, 21:02

wiezen hat geschrieben:Erst mal wiedermal ein schöner Bericht! Du arbeitest schneller als mancher die Arbeit hier im Beitrag verfolgen vermag. (in dem Fall ich) :g5

Kannst du einmal kurz deinen Lackaufbau am Heck erläutern. Evt mal kurz die Schritte 1-X . Ich steh mit dem Lackaufbau irgendwie aufm Kriegsfuß. :gr


Gruß

Martin
Entrosten ggf. Schweißen, alle Stellen vorm Lackieren verzinnen, Säure gut entfernen denn diese kann Orangenhaut erzeugen beim Lacken.

Zinn mit 80er Schmirgelleinen abziehen, Rostschutzfarbe drauf.......könnte evtl. wieder Blech blank sein. Alles mit 400er Naßschleifen von Hand............brauchte 3-4 Durchgänge bis ich alles Erwischt hatte........hat gut 1,5h gedauert...........durchgeschliffener Lack auf den Rundungen ggf. Nachgrundieren...........dann den Metalliclack sprühen mit der Pistole............dann Klarlack.

Staubeinschlüsse im Klarlack sind mir erstmal egal, besonders am Heckblech.

gruss Stefan............und keine Fettfinger haben.
Bild

Verzichte auf Fremdspaß und du hast mehr vom T3.
Immota fides nec aspera terrent =In unerschütterlicher Treue. Sie Fürchten sich vor nichts.

Benutzeravatar
Jenssss
Moderator
Beiträge: 302
Registriert: 23.06.2013, 21:11
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Kombi
Leistung: 90 PS
Motorkennbuchstabe: 1Z
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Tarp und bei Kiel
Kontaktdaten:

Re: Aufbaubericht Blue Star 1989

Beitrag von Jenssss » 19.09.2013, 21:44

Ich lese ja immernoch begeistert mit :)

Aaaaaber ich glaub ich sehe ein recht rostigen Unterboden... Du fummelst ja schon Leitungen wieder hinein. Willst du dort nicht was gegen den Rost tun? :gr
Bild¯\_(ツ)_/¯

Benutzeravatar
Papajupe
Antik-Inventar
Beiträge: 6162
Registriert: 22.08.2007, 20:49
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 95 ps
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Aufbaubericht Blue Star 1989

Beitrag von Papajupe » 19.09.2013, 21:51

Ist erstmal nicht Relevant. Mache alle wichtigen Dinge für Tüv und Wbx Eintragung.................Unterboden allgemein kommt Später, denn dafür will ich auf eine Hebebühne.
Bild

Verzichte auf Fremdspaß und du hast mehr vom T3.
Immota fides nec aspera terrent =In unerschütterlicher Treue. Sie Fürchten sich vor nichts.

Benutzeravatar
Toms Hütte
Stammposter
Beiträge: 919
Registriert: 28.10.2009, 18:45
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Womo
Leistung: 115 PS
Motorkennbuchstabe: AGG
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Alsdorf

Re: Aufbaubericht Blue Star 1989

Beitrag von Toms Hütte » 19.09.2013, 22:13

Ich bin zwar kein Lackierer, aber meinen Bus lackiere ich auch selber und ich habe in den letzten Jahren ein paar Sachen gelernt. Deshalb hier ein paar Tipps nach meinen Erfahrungen:

Nach dem Rostschutz etc und Nassschliff unbedingt die ganze zu lackierend Fläche grundieren. Nur ein einfarbiger Untergrund ergibt ein gleichmässiges Lackbild. Spätestens in der Sonne sieht man sonst Farbunterschiede. Auch die graue Grundierung auf dem blauen Lack sieht man. Bei "durchscheinenden Farben" also blau, rot, gelb usw. erkennt man sogar, ob die Grundierung überall die gleiche Farbe hat, sonst gibt es Unterschiede (klein aber unnötig)
Grundierung anschliessend nochmals nass glatt schleifen (nicht durchschleifen)und gut trocknen.
Basislack (bei Metallic) ohne Härter auftragen!
Klarlack direkt im Anschluss mit Härter auftragen, damit sich dieser mit dem Basislack verbindet. Späteres auftragen sorgt für Klarlackablösungen
Farbe und Klarlack in maximal 2 -3 Gängen auftragen. idealerweise arbeitet man mit 30% Überdeckung wodurch jede Stelle 3 Schichten erhält. Die dritte Schicht ist die, die die glatte Oberfläche und den Glanz erzeugt.

Bei Metallicbasislacken (besonders bei silber) zum Schluss mit größerem Abstand (30-50cm) einnebeln, das verhindert Wolkenbildung. Aber nicht beim Klarlack, das würde eine rauhe und matte Oberfläche verursachen.

Generell immer wieder mit Silikonentferner reinigen.

Alles andere ist nur Übung.

Ansonsten weitermachen :sun

Gruß

Tom
Ich fahre schon immer mit dem Bus... aber nach 450.000 km im 1982 er T3 mit CS und dann JX mit 3H jetzt mit AGG

Paul S.
Harter Kern
Beiträge: 1396
Registriert: 15.01.2013, 09:10
Aufbauart/Ausstattung: T3

Re: Aufbaubericht Blue Star 1989

Beitrag von Paul S. » 20.09.2013, 07:21

Hoppel hat geschrieben:Er hat doch schon drei :hehe
Verdammt, stimmt...den weißen Multivan hab ich unterschlagen...aber der gehört ja auch noch gemacht - nur darf der dann halt net wech! :-bla
Die Apokalypsen der Vergangenheit:
70er: Es droht eine neue Eiszeit - sagen die Wissenschaftler
80er: Waldsterben - in 20 Jahren sind die Mittelgebirge unbewaldet - sagen die Wissenschaftler
90er: Das Ozonloch

Benutzeravatar
Papajupe
Antik-Inventar
Beiträge: 6162
Registriert: 22.08.2007, 20:49
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 95 ps
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Aufbaubericht Blue Star 1989

Beitrag von Papajupe » 20.09.2013, 21:17

So Servorohre sind ganz raus........aber mit was anderen weiter gemacht. Hamsterhaken ist dran und die E-Dose sitzt etwas zu Hoch für die GFK-Stoßstange.

Bild

Mittlerweile weis ich das die Gummis anders herum ran kommen.............wurden eh noch nicht Angebaut.

Bild

Die Grünkeil ist auch drin und der Rahmen-Stegfalz wurde mit Fluid Film eingesprüht.

Bild

Mal alles zusammen Gebaut, denn ich brauche etwas Platz im Innenraum um das A-Brett Einzubauen.

Bild

Vieles liegt im Multivan Fahrgastraum.

Genau damit geht es weiter.

Bild

Bild

Fensterheber Einbauen u.s.w......................
Bild

Verzichte auf Fremdspaß und du hast mehr vom T3.
Immota fides nec aspera terrent =In unerschütterlicher Treue. Sie Fürchten sich vor nichts.

Benutzeravatar
T3ler
Stammposter
Beiträge: 888
Registriert: 01.04.2012, 11:39
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan Magnum
Leistung: Subaru
Motorkennbuchstabe: EJ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Raum Stuttgart

Re: Aufbaubericht Blue Star 1989

Beitrag von T3ler » 21.09.2013, 19:51

Nochmal zum Kupplungszylinder..

Wie hast du das den gebastelt? Sieht ganz interessant aus.

Gruß Freddy

Benutzeravatar
Papajupe
Antik-Inventar
Beiträge: 6162
Registriert: 22.08.2007, 20:49
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 95 ps
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Aufbaubericht Blue Star 1989

Beitrag von Papajupe » 21.09.2013, 21:44

T3ler hat geschrieben:Nochmal zum Kupplungszylinder..

Wie hast du das den gebastelt? Sieht ganz interessant aus.

Gruß Freddy
Das mit dem Rohr und Flexschlauch Kupplungsnehmerzylinder kannste so Kaufen.

Heute nur Elektrik gemacht......... E-Fensterheber links und rechts rein.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Scheibenwischermontage.

Bild

Bild

Und A-Brett rein.

Bild

Bild

Morgen noch Kleinkram machen.........nexte Woche läuft nicht viel.

gruss Stefan
Bild

Verzichte auf Fremdspaß und du hast mehr vom T3.
Immota fides nec aspera terrent =In unerschütterlicher Treue. Sie Fürchten sich vor nichts.

Benutzeravatar
krokobil
Stammposter
Beiträge: 647
Registriert: 19.08.2007, 20:57
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: BGS
Leistung: 95 PS
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Rosenheim u. Innsbruck

Re: Aufbaubericht Blue Star 1989

Beitrag von krokobil » 21.09.2013, 23:59

Bin mir nicht ganz sicher, aber dass die Anhängersteckdose hinten von der Höhe nicht passt, könnte daran liegen, dass bei der AHK die speziellen Erhöhungen für GFK-Stoßstangen fehlen. Zumindest hat das meine AHK bei meinem blauen Bus.

Grüße,

Christian.

Benutzeravatar
Papajupe
Antik-Inventar
Beiträge: 6162
Registriert: 22.08.2007, 20:49
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 95 ps
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Aufbaubericht Blue Star 1989

Beitrag von Papajupe » 22.09.2013, 00:12

krokobil hat geschrieben:Bin mir nicht ganz sicher, aber dass die Anhängersteckdose hinten von der Höhe nicht passt, könnte daran liegen, dass bei der AHK die speziellen Erhöhungen für GFK-Stoßstangen fehlen. Zumindest hat das meine AHK bei meinem blauen Bus.

Grüße,

Christian.
Da werde ich noch in den dazu passenden RLF rein Schauen, denn die hintere GFK hat die Ausschnitte dafür. Die Montage für hinten ist noch nicht ganz Klar.

gruss Stefan
Bild

Verzichte auf Fremdspaß und du hast mehr vom T3.
Immota fides nec aspera terrent =In unerschütterlicher Treue. Sie Fürchten sich vor nichts.

Benutzeravatar
Papajupe
Antik-Inventar
Beiträge: 6162
Registriert: 22.08.2007, 20:49
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 95 ps
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Aufbaubericht Blue Star 1989

Beitrag von Papajupe » 22.09.2013, 00:49

Der RLF hat aber nichts parat im zusammenhang mit der Anhängekupplung................aber auf der Bildtafel 63-105 die Winkel 11 und 14 hab ich nicht...............könnte es daran Liegen?

Bild
Bild

Verzichte auf Fremdspaß und du hast mehr vom T3.
Immota fides nec aspera terrent =In unerschütterlicher Treue. Sie Fürchten sich vor nichts.

Benutzeravatar
t3virus
Stammposter
Beiträge: 413
Registriert: 27.05.2012, 12:09
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan Bluestar
Leistung: 90 PS
Motorkennbuchstabe: 1Z
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Raum Diepholz

Re: Aufbaubericht Blue Star 1989

Beitrag von t3virus » 22.09.2013, 07:55

Hi

Also bei meinem Bluestar ist die Dose viel weiter in der Mitte und so tief, dass die Stossstange darüber verläuft. Die Stossstange hat nur einen Halbkreis für den Haken ausgeschnitten, für die Dose nichts. Ansonsten habe ich dieselbe AHK wie du.
Ich habe diese Winkel auch nicht.

Ich dachte eigentlich immer, dass meine AHK evtl. nicht für Busse mit GfK-Stossstangen ist, aber wenn da noch so Winkel reingehören...
Meine ist nur links und rechts befestigt...

Benutzeravatar
Papajupe
Antik-Inventar
Beiträge: 6162
Registriert: 22.08.2007, 20:49
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 95 ps
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Aufbaubericht Blue Star 1989

Beitrag von Papajupe » 22.09.2013, 11:44

Ich werde mir das bei Michael oder Florian anschaun wie das Montiert ist............ansonsten wird die Dose versetzt.

Diesen Link hab ich in der SuFu gefunden und Erklärt wohl alles:

Westfalia automotive T3 Anhängerkupplung für Carat
Bild

Verzichte auf Fremdspaß und du hast mehr vom T3.
Immota fides nec aspera terrent =In unerschütterlicher Treue. Sie Fürchten sich vor nichts.

Benutzeravatar
Papajupe
Antik-Inventar
Beiträge: 6162
Registriert: 22.08.2007, 20:49
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 95 ps
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Aufbaubericht Blue Star 1989

Beitrag von Papajupe » 22.09.2013, 22:05

So Stand der Dinge, denn nexte Woche wird nicht viel Passieren ausser Teile bestellen bzw. besorgen.

Bild

Bild

Bild

gruss Stefan
Bild

Verzichte auf Fremdspaß und du hast mehr vom T3.
Immota fides nec aspera terrent =In unerschütterlicher Treue. Sie Fürchten sich vor nichts.

Benutzeravatar
Papajupe
Antik-Inventar
Beiträge: 6162
Registriert: 22.08.2007, 20:49
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 95 ps
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Aufbaubericht Blue Star 1989

Beitrag von Papajupe » 22.09.2013, 23:09

Diese Teile muss ich noch irgendwie Besorgen oder Bestellen:

Clipse 8stk für die Gummilappen GFK-Stoßstange hinten 161 807 806
2 Stk. Schalter Fensterheber 321 959 855 D
Rohr Vorlauf 251 121 397 M
A-Brettlampe 171 947 311
Na mal Schauen was noch dazu kommt.
Bild

Verzichte auf Fremdspaß und du hast mehr vom T3.
Immota fides nec aspera terrent =In unerschütterlicher Treue. Sie Fürchten sich vor nichts.

Benutzeravatar
Papajupe
Antik-Inventar
Beiträge: 6162
Registriert: 22.08.2007, 20:49
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 95 ps
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Aufbaubericht Blue Star 1989

Beitrag von Papajupe » 30.09.2013, 23:52

Sodele heute den Schweller links geschweißt und Morgen gehts weiter..............aber gibt keine Bilder.........ihr kennt ja meine Vorgehensweise.

Das Bestellte ist noch immer nicht da bzw. lfm. Schlauch für die Heizungsschläuche.
Bild

Verzichte auf Fremdspaß und du hast mehr vom T3.
Immota fides nec aspera terrent =In unerschütterlicher Treue. Sie Fürchten sich vor nichts.

Benutzeravatar
krokobil
Stammposter
Beiträge: 647
Registriert: 19.08.2007, 20:57
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: BGS
Leistung: 95 PS
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Rosenheim u. Innsbruck

Re: Aufbaubericht Blue Star 1989

Beitrag von krokobil » 01.10.2013, 12:49

Genau die Winkel für die AHK meinte ich. Mit denen klappts einwandfrei. Zumindest bei meinem Blauen.

Sind aber definitiv nichts besonderes und einfach nachzubauen.

Grüße,

Christian.

Benutzeravatar
Papajupe
Antik-Inventar
Beiträge: 6162
Registriert: 22.08.2007, 20:49
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 95 ps
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Aufbaubericht Blue Star 1989

Beitrag von Papajupe » 01.10.2013, 15:32

krokobil hat geschrieben:Genau die Winkel für die AHK meinte ich. Mit denen klappts einwandfrei. Zumindest bei meinem Blauen.

Sind aber definitiv nichts besonderes und einfach nachzubauen.

Grüße,

Christian.
Nachbauen werde ich wohl............hab ja Schraubstock und Bügelsäge ;-) :mrgreen:

gruss Stefan
Bild

Verzichte auf Fremdspaß und du hast mehr vom T3.
Immota fides nec aspera terrent =In unerschütterlicher Treue. Sie Fürchten sich vor nichts.

Benutzeravatar
Papajupe
Antik-Inventar
Beiträge: 6162
Registriert: 22.08.2007, 20:49
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 95 ps
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Aufbaubericht Blue Star 1989

Beitrag von Papajupe » 01.10.2013, 21:01

So Fehler bei den E-Fensterheber gefunden. Fahrerseite hat über das Kabel kein Masseanschluss.......ergo neues Massekabel ziehn und heute sind ein paar Teile eingetrudelt u.a. neue Schalter für E-Fenster, Kühlungsrohr Vorlauf zum Kühler hin und die Heizungschläuche...............mal Schauen was alles zum We hin passiert...........Freitag in Frühschicht und Sonntag zur Nachtschicht.............nix mit verlängerten We.
Bild

Verzichte auf Fremdspaß und du hast mehr vom T3.
Immota fides nec aspera terrent =In unerschütterlicher Treue. Sie Fürchten sich vor nichts.

Benutzeravatar
Papajupe
Antik-Inventar
Beiträge: 6162
Registriert: 22.08.2007, 20:49
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 95 ps
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Aufbaubericht Blue Star 1989

Beitrag von Papajupe » 03.10.2013, 01:26

Dieses Bauteil war der Grund warum es nicht wirklich weiter ging. Das gebrauchte Vorlaufrohr stammte leider von einen Wbx-Syncro............tja man sollte vor dem Besorgen von Teilen auch auf den Index achten. L steht für Syncro und M für 2WD. Jetzt bin ich hinterher Schlauer und hat mich viel Zeit gekostet.............nun ja wat solls, ist halt Passiert.

Syncrorohr:

Bild

2WD Rohr und ist gut 200mm länger.

Bild

Den Schlauch erneuert für den Rücklauf von der Heizung.

Bild

Vorlaufrohr verbaut:

Bild

Heizungvorlauf angeschlossen:

Bild

Hintergrund ist das der Zusatzwärmetauscher vom Diesel nicht mehr Gebraucht wird. Das Gebläse wird als Frischluftgebläse im Sommer verwendet und bekommt ein neuen Einbauort............wo weis ich noch nicht.

Ohne RLF geht es nicht...............man kann sich nicht alles Merken.

Bild

Am Unterboden ein paar Strapsen verteilt ;-) :mrgreen: und man nennt sie Kabelstrapsen.

Für Morgen sind wieder ein paar Einbauten geplant........Servoleitung, Schaltgestänge, Kühler und evtl. AKF und andere Kleinigkeiten.

gruss Stefan
Bild

Verzichte auf Fremdspaß und du hast mehr vom T3.
Immota fides nec aspera terrent =In unerschütterlicher Treue. Sie Fürchten sich vor nichts.

Antworten

Zurück zu „T3-Aktuell (BJ 1979 - 1992)“