Zylinderkopf-Nachbauten

aktueller Austausch T 2 bezogen
(T2a/T2 08/1967-07/1972)
(T2b 08/1972-08/1979)

Moderatoren: gvz, tce, Staff

Antworten
frankensteins-freund
Mit-Leser
Beiträge: 10
Registriert: 03.01.2019, 18:35
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: Kombi/ Mitteldurchg.
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: AS
Anzahl der Busse: 1

Zylinderkopf-Nachbauten

Beitrag von frankensteins-freund » 01.02.2020, 16:43

Hallo,

Ich bin gerade an der Komplettrevision eines Typ1 1600 Doppelkanal Motors (Kennbuchstaben AS)

Nun bin ich an dem lästigen Thema der Zylinderköpfe angekommen. Ich habe in meiner Werkstatt mittlerweile 12 Zylinderköpfe liegen, allerdings alle mit den bekannten Rissen zwischen den Ventilen oder auch bis zum Kerzengewinde...

Jetzt stellt sich für mich die Frage, ob ich ein Pärchen der Original VW-Zylinderköpfe Schweißen und neu aufbauen lasse oder einen Satz dieser stark umstrittenen Nachbau-Köpfe einbauen soll.
Man berichtet bei den nachbauköpfen über schlechte Luftdurchgänge, extrem viel Spiel in den Ventillaufbuchsen (Neu schon über dem VW Grenzwert) etc.

Diese Berichte die davon schreiben sind teilweise schon extrem Alt. haben die Nachbauköpfe Mittlerweile gute Qualität oder sollte ich den aufpreis für eine komplettüberholung meiner Original Köpfe als die bessere Variante annehmen?

Ich fahre den Motor Original auf 50PS ohne irgendwelche "spielereien"

Bin mal auf eure Meinungen gespannt
Gruß

Benutzeravatar
T2NJ
Stammposter
Beiträge: 862
Registriert: 11.09.2012, 22:15
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: AD
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Algermissen

Re: Zylinderkopf-Nachbauten

Beitrag von T2NJ » 01.02.2020, 22:45

Moin,
die AA Performance Köpfe sind inzwischen schon beliebt und zeigen nicht die genannten Probleme.
Manche bestellen die sich direkt in den USA: https://aapistons.com/collections/stock ... ad-35-5x32
… andere Vertrauen auf deutsche Händler: http://www.typ1motor.de/product_info.ph ... d-043.html
sowie Eckstein (hier passt aber die Beschreibung bezüglich Bohrung wohl nicht, ggf. nachfragen):
https://www.ebay.de/itm/Zylinderkopf-VW ... SwoZZZ3iAs
frankensteins-freund hat geschrieben:
01.02.2020, 16:43
Jetzt stellt sich für mich die Frage, ob ich ein Pärchen der Original VW-Zylinderköpfe Schweißen und neu aufbauen lasse...

Wenn das jemand richtig gut kann, wieso nicht. Die Entscheidung kann Dir wohl niemand abnehmen.
Ich persönlich hatte mit reparierten Köpfen nie so das Glück gehabt.
Freundliche Gruesse aus Algermissen
Norbert

frankensteins-freund
Mit-Leser
Beiträge: 10
Registriert: 03.01.2019, 18:35
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: Kombi/ Mitteldurchg.
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: AS
Anzahl der Busse: 1

Re: Zylinderkopf-Nachbauten

Beitrag von frankensteins-freund » 02.02.2020, 08:24

Hallo,

Ich hatte gestern wegen dem Thema Zylinderköpfe auch noch einen langen Abend mit recherchen. Abschließend hatte ich demnach auch den Eindruck, dass die AA im allgemeinen sehr gelobt werden.
die AA Performance Köpfe sind inzwischen schon beliebt und zeigen nicht die genannten Probleme.
... und du bestätigst diesen Eindruck nochmal.

werde die AA mal bestellen und Berichten wie sie sind...

Antworten

Zurück zu „T2-Aktuell (BJ 08/1967 - 07/1979)“