T1 - Brulli 1974 - Felge 5.5x14 -5/205

aktueller Austausch T1 bezogen

Moderatoren: tce, Staff

Antworten
Mister Bulli
Mit-Leser
Beiträge: 3
Registriert: 01.12.2013, 14:48
Modell: T1
Aufbauart/Ausstattung: Fensterbus
Anzahl der Busse: 1

T1 - Brulli 1974 - Felge 5.5x14 -5/205

Beitrag von Mister Bulli »

Hallo,

habe einen T1- Brulli von 1974, der gerade in einer nicht spezialisierten Werkstatt nach Import von BRA nach Deutschland steht.
Felgen und Reifen müssen erneuert werden. Werkstatt sagt

(1) Felge: Stahlfelge "Smoothie" 5.5x14" 5/205 mit entsprechenden
(2) neuen Weißwandreifen

werden benötigt. Die Suche gestaltet sich lieder extrem schwierig. Shop.Bugwelder hat die Felgen zwar im Online-Shop, aber haben hat er sie dann doch leider nicht.

Kann mir jemand weiterhelfen?
Gibt es vielleicht auch mögliche Alternativen bei der Felge, wie kleine Abweichungen in Größe etc. und die trotzdem verwendet werden kann?

Danke,
Dirk
Zuletzt geändert von Mister Bulli am 20.09.2022, 14:52, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Alexander
Inventar
Beiträge: 3845
Registriert: 09.02.2016, 21:10
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Multivan/Kombis/Doka
Anzahl der Busse: 4
Wohnort: Wuppertal

Re: Brulli 1974 - Felge 5.5x14 -5/205

Beitrag von Alexander »

Moin,
ist der Bus ohne Felgen nach D gekommen?
Was ist denn drauf und wo ist das Problem?
Viele Grüße,
Alexander
Benutzeravatar
Atlantik90
Antik-Inventar
Beiträge: 23392
Registriert: 05.10.2004, 23:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 2WD Atlantic; 4WD MV
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: BA

Re: Brulli 1974 - Felge 5.5x14 -5/205

Beitrag von Atlantik90 »

Und wer braucht Weißwandreifen?

Und selbst auf den frühen T2 war in Deutschlnd noch 211 601 027 F "5 JK 14".

Aber die sind gegewärtig auch nicht neu lieferbar.
Ich wünsche allen unfall- und störungsfreie Fahrt mit dem VW-Bus
Joachim
Von mir ev. gesetzte Lieferanten-links sind keine Empfehlung sondern Beispiel für die Verfügbarkeit von Teilen.
Irren ist menschlich; ich antworte nicht mehr auf PN, fragt im Forum
Benutzeravatar
tomster
Poster
Beiträge: 162
Registriert: 27.05.2016, 17:09
Modell: T1
Aufbauart/Ausstattung: Fensterbus
Leistung: 44 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Bei München

Re: Brulli 1974 - Felge 5.5x14 -5/205

Beitrag von tomster »

Wie kommt die Werkstatt auf die Angabe von 5.5x14?
Das Datenblatt vom TÜV zu Brullis sagt dazu nämlich nur "14 Zoll Stahlscheibenräder", bzw. "185R14 89K (Originalbereifung)".

Vielleicht fragst Du Mal bei Ralf's VW Teile in Türkenfeld an. Mag sein, dass der was Passendes für den T1 (oder Originale vom T2a bis '70) auf Lager hat.
Mister Bulli
Mit-Leser
Beiträge: 3
Registriert: 01.12.2013, 14:48
Modell: T1
Aufbauart/Ausstattung: Fensterbus
Anzahl der Busse: 1

Re: Brulli 1974 - Felge 5.5x14 -5/205

Beitrag von Mister Bulli »

Vielen Dank. Ich habe jetzt einem Ralf-Vw-Teile kontaktiert. Ralf scheint sehr fit zu sein.
Benutzeravatar
Alexander
Inventar
Beiträge: 3845
Registriert: 09.02.2016, 21:10
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Multivan/Kombis/Doka
Anzahl der Busse: 4
Wohnort: Wuppertal

Re: T1 - Brulli 1974 - Felge 5.5x14 -5/205

Beitrag von Alexander »

... und wir sterben doof ... :kp
Über ein bißchen mehr Infos, was denn wirklich das Problem ist und wie die Lösung ausschaut, wären schon schön.
Würde vielleicht auch anderen später mal helfen.
So ein Forum sollte doch immer ein geben und nehmen sein.
Viele Grüße,
Alexander
Benutzeravatar
samba.t1
Stammposter
Beiträge: 369
Registriert: 10.10.2013, 23:34
Modell: T1
Aufbauart/Ausstattung: Samba
Leistung: 50+ PS
Motorkennbuchstabe: ??
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Schalchen, Oberösterreich

Re: T1 - Brulli 1974 - Felge 5.5x14 -5/205

Beitrag von samba.t1 »

Hallo Dirk,

bei Serial-Kombi gibt es diese Felge, in der Originaloptik und mit Hump, also auch für Schlauchlosmontage geeignet.
Pass auf, dass du auch die richtigen Ventile dazu hast, oder eben bestellst.
Serial-Kombi ist ein sehr zuverlässiger Lieferant und Teilehändler.

Weißwand war noch nie Vorschrift. Das ist absoluter Blödsinn, wenn die Werkstatt das so verlangt.
Originale Weißwände, also aufvulkanisiert, sind sehr teuer.
Die Zubehör-Ringe werden bei der Montage zwischen Reifen und Felge eingeklemmt und halten auch nur dort. Der weiter außen liegende Teil liegt also nur am Reifen an und beginnt auf Dauer am Reifen durch dessen walken dort zu scheuern. Ich hab schon Reifen gesehen (war ein T3), die bis auf das Gewebe aufgewetzt waren, vermutlich ist der aber auch mit zu wenig Luft gefahren.
Und die Reifenmonteure haben auch keine Freude damit, weil das ganze so wabbert.
.
LG Ewald
.
Hier geht's > zum Sinn des Lebens!

"Ein Auto kann man nicht behandeln wie ein menschliches Wesen... Ein Auto braucht Liebe."
(Walter Röhrl)
Benutzeravatar
tomster
Poster
Beiträge: 162
Registriert: 27.05.2016, 17:09
Modell: T1
Aufbauart/Ausstattung: Fensterbus
Leistung: 44 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Bei München

Re: Brulli 1974 - Felge 5.5x14 -5/205

Beitrag von tomster »

Mister Bulli hat geschrieben: 20.09.2022, 14:51 Ralf scheint sehr fit zu sein.
Ja, ist er. Ohne Frage! Wenn Du Dein Eingangspost ein paar Stunden früher abgesetzt hättest, dann hätte ich ihn gleich persönlich nach den Felgen fragen können. War nämlich da gerade bei ihm ;-)

Allerdings wäre es wirklich sehr nett, wenn Du noch ein bissl mehr zum Hintergrund der Aussagen Deiner Werkstatt/dem originären Problem machen könntest. Nur dann hilft dieser Thread vielleicht auch zukünftigen Fragestellern weiter.

Das ist hier nämlich kein "Kundensupportforum", sondern ein Forum von Bulisten an Bulisten ;-)

@samba.t1
Die Felgen von SK haben allerdings auch kein/e ABE/TÜV-Gutachten. Ist zwar - je nach Penibelitätsgrad des TÜV- wohl eher wurscht, kann aber trotzdem Probleme bereiten. Mein TÜV-Prüfer hat damals wirklich genau auf die dann final montierten Felgen geschaut und nach Datumsstempeln, etc. gesucht, weil er die bei Erstvorführung montierten Brasilfelgen schlichtweg nicht akzeptieren wollte.
Zudem ich nicht sicher bin, ob es die 5.5x14 jemals auf dem T1 gegeben hat?!

Allerdings ändert das Nichts an der Tatsache, dass es wirklich seeehr schwierig ist für den T1 Felgen in Serienoptik zu finden, die sämtlichen heutigen Vorschriften (kein Tubeless mit Schlauch/ kein Tubeless ohne Hump/korrekte ET/(zumindest) ABE,etc.) einhalten.
Benutzeravatar
samba.t1
Stammposter
Beiträge: 369
Registriert: 10.10.2013, 23:34
Modell: T1
Aufbauart/Ausstattung: Samba
Leistung: 50+ PS
Motorkennbuchstabe: ??
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Schalchen, Oberösterreich

Re: Brulli 1974 - Felge 5.5x14 -5/205

Beitrag von samba.t1 »

tomster hat geschrieben: 21.09.2022, 11:54 @samba.t1
Die Felgen von SK haben allerdings auch kein/e ABE/TÜV-Gutachten. Ist zwar - je nach Penibelitätsgrad des TÜV- wohl eher wurscht, kann aber trotzdem Probleme bereiten. Mein TÜV-Prüfer hat damals wirklich genau auf die dann final montierten Felgen geschaut und nach Datumsstempeln, etc. gesucht, weil er die bei Erstvorführung montierten Brasilfelgen schlichtweg nicht akzeptieren wollte.
Zudem ich nicht sicher bin, ob es die 5.5x14 jemals auf dem T1 gegeben hat?!

Allerdings ändert das Nichts an der Tatsache, dass es wirklich seeehr schwierig ist für den T1 Felgen in Serienoptik zu finden, die sämtlichen heutigen Vorschriften (kein Tubeless mit Schlauch/ kein Tubeless ohne Hump/korrekte ET/(zumindest) ABE,etc.) einhalten.
Hallo Tom,
auf die ABE hab ich jetzt wirklich nicht geachtet, 1.) weil es wirklich wehr schwierig ist Felgen in dieser Optik UND Dimension zu bekommen, und 2.) weil es bei uns in Ö ziemlich wurscht ist, Hauptsche die Felgen sind rund, nicht beschädigt/rostig oder sonst irgendwie auffallig, und daher bin ich auch so gestrickt.
Zur Dimension: bei meinem 64er Samba sind original 5x14 drauf, mit oder ohne Hump, alternativ auch (4,5x14=Tippfehler, soll heißen: ) 4,5x15 ohne Hump.
5,5x14 waren meines Wissens auf T1 nie drauf, auch bei den T2 mit 5x205 ist mir da nichts bekannt. Für die Brullis gibt es andere Spezialisten, gell?
Übrigens ist bei den 5,5x14 die Einpresstiefe ein wenig geringer, als bei den 5ern. D.h. die Spurweite verändert sich nur geringfügig, was letztendlich wurscht sein dürfte, habs aber nicht nachgerechnet.
Zuletzt geändert von samba.t1 am 23.09.2022, 11:51, insgesamt 2-mal geändert.
.
LG Ewald
.
Hier geht's > zum Sinn des Lebens!

"Ein Auto kann man nicht behandeln wie ein menschliches Wesen... Ein Auto braucht Liebe."
(Walter Röhrl)
Benutzeravatar
Atlantik90
Antik-Inventar
Beiträge: 23392
Registriert: 05.10.2004, 23:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 2WD Atlantic; 4WD MV
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: BA

Re: T1 - Brulli 1974 - Felge 5.5x14 -5/205

Beitrag von Atlantik90 »

Wegen ABE bei Rädern muss man zusätzlich auf das Baujahr achten.
Manche Anforderung, die heute notwendig ist, gab es zu Zeiten des T1 in Deutschland noch nicht . Ein Brulli, nach 1968 kann und/oder muss also durchaus anders behandelt werden.
Für heute gelieferte, im Vergleich zu den OE-Rädern „ähnlich gebaute Nachrüsträder“, gilt UN ECE R 124. (aktueller Stand 12/2006)

Nach dem ich mich mit diesen Dingen nur hobbymäßig befasse, habe ich keinen genauen Überblick, was ab wann notwendig ist.
Ich wünsche allen unfall- und störungsfreie Fahrt mit dem VW-Bus
Joachim
Von mir ev. gesetzte Lieferanten-links sind keine Empfehlung sondern Beispiel für die Verfügbarkeit von Teilen.
Irren ist menschlich; ich antworte nicht mehr auf PN, fragt im Forum
Antworten

Zurück zu „T1-Aktuell (BJ 1950 - 1967)“