Rapsmethylester

Rund um Pflanzenöl im Tank geht es hier: Umbau, Verwertung, Rechtliches

Moderatoren: jany, Staff

Antworten
Babelfisch51
Mit-Leser
Beiträge: 18
Registriert: 20.02.2023, 21:43
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: DoKa
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1

Rapsmethylester

Beitrag von Babelfisch51 »

Moinsen, weiß jemand ob der 1,6l Saugdiesel Biodiesel verkraftet?
Benutzeravatar
Atlantik90
Antik-Inventar
Beiträge: 25273
Registriert: 05.10.2004, 23:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 2WD Atlantic; 4WD MV
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: BA

Re: Rapsmethylester

Beitrag von Atlantik90 »

Nur wenn die Einspritzpumpe entsprechend abgedichtet ist. Mit den originalen Dichtungen geht da gerne schief mit purem Biodiesel. Bei neueren Pumpen/Austauschpumpen/überholten Pumpen entsprechend den Lieferanten fragen.
Unfall- und störungsfreie Fahrt mit dem VW-Bus
wünscht Joachim
Von mir als Beispiel für Verfügbarkeit gesetzte Lieferanten-links sind keine Empfehlung.
Irren ist menschlich; keine PN, fragt im Forum
Wer die VW-Reparaturleitfäden hat, hat weniger Fragen.
Babelfisch51
Mit-Leser
Beiträge: 18
Registriert: 20.02.2023, 21:43
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: DoKa
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1

Re: Rapsmethylester

Beitrag von Babelfisch51 »

Ah, ok...vielen Dank für die Info. :g5
Benutzeravatar
Frala
Stammposter
Beiträge: 205
Registriert: 13.10.2013, 12:42
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Caravelle C
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Niedersachsen, Lüneburger Heide
Kontaktdaten:

Re: Rapsmethylester

Beitrag von Frala »

Babelfisch51 hat geschrieben: 03.03.2023, 14:27 Moinsen, weiß jemand ob der 1,6l Saugdiesel Biodiesel verkraftet?
Meine Erfahrung: Tu niemals RME in den Tank!! Nutzte es zum abbeitzen oder so... :roll:
Ich hatte in den zwei jahren mit RME-fahren mit meinem AAZ-Umbau ständig undichte Pumpe oder Rücklaufleitungen... :kotz Der Filter war oft verstopft! Einmal sogar in einem Tal ohne Handyempfang und beidseitig starke Steigungen. :evil: Ich kam da aus eigener Kraft nicht mehr hoch, musste notdürftig den Filter durchblasen, damit wenigstens genug Kraftstoff durchkam, um die nächste Tanke zu erreichen... Danach hab ich auf Pöl umgebaut und bin gut 10jahre nahezu störungsfrei gefahren.
Mich ärgern schon die 7% RME im normalen Diesel! die machen aber bis jetzt keine Probleme bei mir... :kp
Ein Leben ohne Bulli ist möglich, aber sinnlos...!
Antworten

Zurück zu „Pöler-Ecke“